Widerspruchsverfahren, Änderungsbescheid

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Nebellicht

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2013
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe während meines Widerspruchsverfahrens neue Bescheide erhalten:

1. einen Bewilligungsbescheid für die Monate, in denen ich keine Leistungen erhalten habe.
Komischerweise habe ich dadurch einen alten Ablehnungs- und einen aktuellen Bewilligungsbescheid für den selben Zeitraum, ohne das einer von beiden aufgehoben wurde.

2. einen Änderungsbescheid für die Monate, in denen mir zu wenig berechnet wurde.

Mit beiden Bescheiden bin ich aber nicht einverstanden. Wie gehe ich jetzt vor. Mein Widerspruch wurde ja noch nicht beschieden. Somit kann ich keine Klage erheben.
Muss ich gegen die neuen Bescheide erneut Widerspruch einlegen?

Danke und viele Grüße!
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.000
Bewertungen
746
1. Solange der aktuelle Widerspruch läuft, würde ich fürs Erste keine weiteren rechtlichen Schritte einleiten. Sonst ensteht noch mehr Chaos.

2. Was die neuen Bescheide angeht so wäre es nett, wenn du detailiert schilderst, womit du nicht einverstanden bist und die dazugehörigen Schreiben online stellst.
 

Nebellicht

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2013
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hi, nenn mich paranoid, aber ich würde nur ungern etwas online stellen, auch wenn ich entsprechende Stellen schwärze.

Ich werde aber etwa detaillierter berichten:

1. Mein Antrag wird abgelehnt.
2. Ich lege Widerspruch ein.
3. Mir werden vorläufig Leistungen für die Folgemonate bewilligt, nicht aber für die Monate davor.
4. Der Weiterbewilligungsantrag 2 Monate später wird zu meiner Zufriedenheit abgewickelt.
5. Da mein Widerspruch noch nicht bearbeitet wurde, reiche ich nun Untätigkeitsklage ein. (bisher nur eine Klagebestätigung des Gerichts erhalten)
6. Ich erhalte kurze Zeit später einen Bewilligungsbescheid für die ersten Monate, indenen ich noch keine Leistungen erhalten habe (siehe auch 3.).
7. Gleichzeitig erhalte ich für die Folgemonate, in denen ich vorläufige Leistungen erhalten habe (siehe 3.) Änderungsbescheide, die mir zusätzlich zum Regelbedarf nachträglich noch die KDU bewilligen.

Ich nehme jetzt an, dass die neuen Bescheide Teil des Widerspruchsverfahrens werden. Aber wie gehe ich nun konkret dagegen vor?

Mich stört an den Bescheiden, dass mir eine Darlehnsrückzahlung als Einkommen angerechnet wird, ansonsten stimme ich der Berechnung zu.

Grüße
 

Nebellicht

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2013
Beiträge
14
Bewertungen
0
Ah, das habe ich überlesen. Es steht tatsächlich drin, dass die Bescheide Teil der Widerspruchverfahrens werden. Danke.

Heißt das, ich muss einfach abwarten, bis mein Widerspruch beschieden wird?

Die Untätigkeitsklage läuft ja gerade. Soll ich nun das Gericht über die Bescheide informieren?

An wen richte ich meine Bedenken bezüglich der Richtigkeit der Bescheide?
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.000
Bewertungen
746
Heißt das, ich muss einfach abwarten, bis mein Widerspruch beschieden wird?

Richtig.

Die Untätigkeitsklage läuft ja gerade. Soll ich nun das Gericht über die Bescheide informieren?

Kannst du machen; der Vollständigkeit halber.

An wen richte ich meine Bedenken bezüglich der Richtigkeit der Bescheide?

Die Bescheide kannst du von der Ombudsstelle des JC, einem Arbeitslosenverein/initiative oder FA für Arbeits- und Sozialrecht prüfen lassen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten