Widerspruch - wie lange warten ?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kohlhaas

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Bewertungen
0
Hallo und tach zusammen,

habe mal eine Frage :

Vor ca. sechs Wochen habe ich gegen einen Bescheid per Einschreiben Widerspruch erhoben - bisher habe ich keine Reaktion von der ARGE erhalten. Der Widerspruch hatte mit der Mietzahlung durch die ARGE zu tun. Nun konnte ich bisher (zweimal) die Miete nur teilweiseue�berweisen. Anrufen (Callcenter irgend wo in D) bei der ARGE kann man nicht - immer besetzt. Vielleicht sollte ich mal persoenlich hingehn. Nur bringt das was ? Kann man ueberhaupt zu den Sachbearbeitern, die fuer Widersprueche zustaendig sind, Kontakt herstellen ? Wie finde ich die Leute ?

danke fuer Ratschlaege im Vorraus
 

kohlhaas

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Bewertungen
0
Einstein meinte:
Wenn du das persönlich klären möchtest dann geh einfach zu deiner SB und laß dich aufklären.

Ja, nur weiß ich nicht wer es ist. Und die eigentliche Frage ist : Wie lange sollte man nach einem schriftlichen Widerspruch warten, bis man weiteres unternimmt ? Oder sollte ich einfach nur warten ohne Zeitbegrenzung ?
 
E

ExitUser

Gast
Widerspruch - wie lange warten

Mein Widerspruch vom.... Am... habe ich ihrem Bewilligungsbescheid widersprochen. Seitdem sind.... Monate/ Wochen vergangen,ohne dass Sie in meiner Angelegenheit entschieden haben. Ich bin dringend auf eine Entscheidung angewiesen. Sollten Sie nicht innerhalb von 14 Tagen entscheiden,werde ich im Wege einer einstweiligen Anordnung nach §86b Abs.2 Satz2 Sozialgerichtsgesetz,sowie §75 VwGO meine Ansprüche durchsetzen. Das Ganze bitte per Einschreiben mit Rückantwort schicken! :idee:
 
E

ExitUser

Gast
Wenn eine unabwendbare Notsituation eintritt, die Folgen für die Zukunft haben kann, dann ist auch vor Ablauf der 3- Monatsfrist eine Einstweilige Anordnung vorm zust. Sozialgericht zulässig. Wann sitzt du auf der Strasse, weil dir dein Vermieter kündigen wird?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten