• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Widerspruch - wie lange warten ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

kohlhaas

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Gefällt mir
0
#1
Hallo und tach zusammen,

habe mal eine Frage :

Vor ca. sechs Wochen habe ich gegen einen Bescheid per Einschreiben Widerspruch erhoben - bisher habe ich keine Reaktion von der ARGE erhalten. Der Widerspruch hatte mit der Mietzahlung durch die ARGE zu tun. Nun konnte ich bisher (zweimal) die Miete nur teilweiseue�berweisen. Anrufen (Callcenter irgend wo in D) bei der ARGE kann man nicht - immer besetzt. Vielleicht sollte ich mal persoenlich hingehn. Nur bringt das was ? Kann man ueberhaupt zu den Sachbearbeitern, die fuer Widersprueche zustaendig sind, Kontakt herstellen ? Wie finde ich die Leute ?

danke fuer Ratschlaege im Vorraus
 
E

ExitUser

Gast
#2
Wenn du das persönlich klären möchtest dann geh einfach zu deiner SB und laß dich aufklären.
 

kohlhaas

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Gefällt mir
0
#3
Einstein sagte :
Wenn du das persönlich klären möchtest dann geh einfach zu deiner SB und laß dich aufklären.
Ja, nur weiß ich nicht wer es ist. Und die eigentliche Frage ist : Wie lange sollte man nach einem schriftlichen Widerspruch warten, bis man weiteres unternimmt ? Oder sollte ich einfach nur warten ohne Zeitbegrenzung ?
 
E

ExitUser

Gast
#4
Dann am besten ein 2. Schreiben mit Fristsetzung und auf das erste Schreiben verweisen.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#5
Oder sollte ich einfach nur warten ohne Zeitbegrenzung ?
Erstmal das machen was Einstein vorgeschlagen hat. Nach drei Monaten kann man dann eine Untätigkeitsklage einreichen.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Widerspruch- wie lange warten

Mein Widerspruch vom.... Am... habe ich ihrem Bewilligungsbescheid widersprochen. Seitdem sind.... Monate/ Wochen vergangen,ohne dass Sie in meiner Angelegenheit entschieden haben. Ich bin dringend auf eine Entscheidung angewiesen. Sollten Sie nicht innerhalb von 14 Tagen entscheiden,werde ich im Wege einer einstweiligen Anordnung nach §86b Abs.2 Satz2 Sozialgerichtsgesetz,sowie §75 VwGO meine Ansprüche durchsetzen. Das Ganze bitte per Einschreiben mit Rückantwort schicken! :idee:
 
E

ExitUser

Gast
#8
Wenn eine unabwendbare Notsituation eintritt, die Folgen für die Zukunft haben kann, dann ist auch vor Ablauf der 3- Monatsfrist eine Einstweilige Anordnung vorm zust. Sozialgericht zulässig. Wann sitzt du auf der Strasse, weil dir dein Vermieter kündigen wird?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten