widerspruch-vorsorglich-fristwahrung KDU

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ALG_II

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
42
Bewertungen
1
hallo,

ich habe gegen meinen bewilligungsbescheid vorsorglich widerspruch eingelegt.
in meinem bewilligungsbescheid werden nur heizkosten und kaltmiete
ausgewiesen, nebenkosten als solches fehlen im bescheid.
meine kdu werden auch nicht in voller höhe übernommen, weshalb ich den
widerspruch vorsorglich [FONT=&quot]mit verweis auf § 35 Abs. 1 SGB X [/FONT]gestellt habe.
um dann meinen eigentlichen widerspruch genau begründen zu können.

das ist ca. drei wochen her und habe noch nichts vom jobcenter gehört.
was muss ich jetzt machen.
wie sollte ich weiter vorgehen.

nochmal den vorsorglichen widerspruch einreich, nur dieses Mal mit Fristsetzung
zur beantwortung.
Oder sollte ich gleich einen normalen widerspruch einreichen ohne begründung.
 
M

Mamato

Gast
meine kdu werden auch nicht in voller höhe übernommen, weshalb ich den
widerspruch vorsorglich [FONT=&quot]mit verweis auf § 35 Abs. 1 SGB X [/FONT]gestellt habe.
um dann meinen eigentlichen widerspruch genau begründen zu können.

Auch wenn im Bescheid die NK fehlen, ist er vermutlich dennoch hinreichend bestimmt, aber eben fehlerhaft, weil eine Leistung nicht berücksichtigt und beziffert wurde.


das ist ca. drei wochen her und habe noch nichts vom jobcenter gehört.
was muss ich jetzt machen.
wie sollte ich weiter vorgehen.

Ein Schreiben unter Bezugnahme auf deinen "Widerspruch" vom tt-mm-jj und begründen, dass die NK nicht berücksichtig wurden und die KDU nicht in tatsächlicher Höhe bewilligt wurde.

Dann abwarten. Nach 3 Monaten könntest du dann Untätigkeitsklage einreichen, falls bis dahin keine Reaktion des JC kommt.

Oder sollte ich gleich einen normalen widerspruch einreichen ohne begründung.

Gleich begründen! Die müssen ja wissen, was du bemängelst. Sonst dauert das ja noch länger.
 

ALG_II

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
42
Bewertungen
1
meine kdu betrifft wohl niedersachsen:icon_smile:

oh, ich meine, nebenkotsen werden keine im bescheid erwähnt, es werden einfach keine berechnet.
die kaltmiete wird (zu niedrig) angegeben und aus den nebenkosten die die heizkosten enthalten
werden plötzlich nur noch heizkosten.

und das alles obwohl die nebenkostenabrechnung vorliegt.
 

Facebook

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
499
Bewertungen
7
Wenn aber die Nebenkosten in der Miete enthalten sind werden sie bezahlt weil die Miete zu entrichten ist. :icon_sad:
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
-Mal einstellen:
tatsächliche Mietkosten
Nettokaltmiete,kalte Nebenkosten,Heizkosten, Größe der Wohnung, Anzahl Mitglierder der BG

und bitte JC
dann gehen wir ans Eingemachte
 

ALG_II

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
42
Bewertungen
1
[FONT=&quot]JC ist Hannover[/FONT]
[FONT=&quot]

also ich bin eine eigene BG und wohnsituation ist eine WG, untermiete bei mutter.[/FONT]
[FONT=&quot]mutter ist auch nur mieterin der wohnung und wir beide bewohnen die wohnung.[/FONT]

[FONT=&quot]die kaltmiete beträgt 153,36-€ u. nk 59,15-€ strom kommt extra.[/FONT]
[FONT=&quot]in den nebenkosten sind kosten für heizung, abwasser, kaltwasser, versicherung
u.s.w - u.s.f. enthalten und aufgeschlüsselt zu entnehmen.[/FONT]
[FONT=&quot]die wohnung ist ca. 61m² gross[/FONT]
 

Anhänge

  • Weiterbewilligungbescheid_Seite_4.jpg
    Weiterbewilligungbescheid_Seite_4.jpg
    136 KB · Aufrufe: 113

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
-WG ist nicht so mein Ding
- Habt Ihr Bruttowarmmietvertrag ? Die Nebenkosten sind im einzelnen nicht benannt

Bitte WG-Spezis ans Werk
 

ALG_II

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
42
Bewertungen
1
sind die kosten der wohnung nicht grundsätzlich durch die anzahl der bewohner zuteilen.
ich habe die nebenkostenabrechnung vom vermieter der wohnung vorgelegt wo alle
nebenkosten der wohnung aufgefürt werden.

laut untermietvertrag steigen meine mietkosten, wenn sie mir nachgewiesen werden und
das wurden sie durch die nebekostenabrechnung.
aus der sich auch eine nachzahlung für mich ergibt.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
die kaltmiete beträgt 153,36-€ u. nk 59,15-€
-Du erhälst für Grundmiete 142,67 €
-für Heizung 62,33 €
------------------------------------------
Summe 205 €

Also Gesamtmiete ist 425,04 hälftig Mutter,hälftig Du

-Also müßtest Du 212,52 € bekommen ? es fehlen 7,52 € ?

laut untermietvertrag steigen meine mietkosten, wenn sie mir nachgewiesen werden und
das wurden sie durch die nebekostenabrechnung.
aus der sich auch eine nachzahlung für mich ergibt.
Nebenkostenjahresendabrechnung über Veränderungsmitteilung bei JC einreichen und um Regulierung bitten
 

ALG_II

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
42
Bewertungen
1
**Kikaka
Korrekt 7,52-€



**Früchtle
weil ich aus dem bewilligungsbescheid nicht ersehen kann wie sich die KDU berechnet bzw. wie das JC auf die
summen kommt und dann auch noch aus der nebenkostenabrechnung eine einzige heizkostenabrechnung macht.
deshalb habe ich doch einen vorsorglichen widerspruch eingereicht um meine widerspruchsfrist zu wahren.
im widerspruch habe ich das JC aufgefordert mir zu erklären wie sie zu
dieser KDU summe kommen.
nach § 35 Abs. 1 SGB X muss das JC ihren bescheid begründen und das verständlich, für jerdermann.
jetzt müsste das JC doch auf meinen widerspruch reagieren nur wann und was mache bis dahin.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
nach § 35 Abs. 1 SGB X muss das JC ihren bescheid begründen und das verständlich, für jerdermann.
jetzt müsste das JC doch auf meinen widerspruch reagieren nur wann und was mache bis dahin.
-Füße still halten. Das JC hat 3 Monate Zeit den Widerspruch zu bescheiden.
-Oder wenn möglich direkt zum SB und Klärung versuchen
-Die Jahresabrechnung sofort einreichen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten