• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Widerspruch nicht bearbeitet ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Phil Phob

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
53
Bewertungen
0
Hallo . Habt Ihr nen Tipp ? Meine Widerspruchsrallye geht weiter:

Ich hab am 12.6. Widerspruch gegen eine Zahlungsverpflichtung vom 8.6. eingelegt. Bis heute jedoch nichts gehört.
Heute kam eine Mahnung über ebendiese Summe (+ Gebühren natürlich). Aber ich habe immernoch nicht gehört wie mein Widerspruch bearbeitet ist.

Was soll ich denn da mal machen ? Widerspruch gegen die Mahnung ? Hinweisen auf den alten Widerspruch. Oh mann, ist das ein Verein.

Danke für Eure Hilfe

P
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Phil Phob schrieb:
Hallo . Habt Ihr nen Tipp ? Meine Widerspruchsrallye geht weiter:

Ich hab am 12.6. Widerspruch gegen eine Zahlungsverpflichtung vom 8.6. eingelegt. Bis heute jedoch nichts gehört.
Heute kam eine Mahnung über ebendiese Summe (+ Gebühren natürlich). Aber ich habe immernoch nicht gehört wie mein Widerspruch bearbeitet ist.

Was soll ich denn da mal machen ? Widerspruch gegen die Mahnung ? Hinweisen auf den alten Widerspruch. Oh mann, ist das ein Verein.

Danke für Eure Hilfe

P
... wenn ich es richtig sehe, dann hat ein Widerspruch keine aufschiebende Wirkung - also die evtl. Zahlungsanforderung steht ! !

Und Widersprüche können im Grunde erst nach 3 Monaten Bearbeitungszeit "gerügt" werden :kotz: :kotz:
 

Phil Phob

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
53
Bewertungen
0
Nee, das seh ich anders. Der letzte Widerspruch hat aufschiebende Wirkung gehabt.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Phil Phob schrieb:
Nee, das seh ich anders. Der letzte Widerspruch hat aufschiebende Wirkung gehabt.
..dann ist ja gut, aber dann warum dieser nicht ? ? ?
 

Phil Phob

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
53
Bewertungen
0
Ich hab auch keine Ahnung. Mir schwant nichts gutes. Vielleicht hat Sachbearbeiterin L. aus DT den Widerspruch zerrissen....
 

helmut

Neu hier...
Mitglied seit
24 Jul 2006
Beiträge
4
Bewertungen
0
Handelt es sich um einen Rückzahlungsbescheid gem. §§ 48, 50 SGB X ? Solche Bescheide haben bei Widerspruch gem. § 86 b Abs. 1 SGG aufschiebende Wirkung. Oft wissen die Mahnung schickenden Regionaldirektionen der BA nichts von den Widersprüchen. Ich würde die Regionaldirektion informieren.
 

Phil Phob

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
53
Bewertungen
0
Inzwischen bekam ich an einem Tag die Nachricht, daß es keine aufschiebende Wirkung hat ( von der Regionaldirektion) und am nächsten Tag kam die Nachricht, daß der Widerspruch eingegangen sei und es einen Aufschub gäbe (Heimat-Agentur).

Versteh einer wer will. So ein durcheinander.....
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Es ist schon richtig Rückforderungsansprüche nach §§ 45, 48, 50 SGB X unterliegen nicht der sofortigen Vollziehung gem. § 39 SGB II, wenn Widerspruch erhoben wurde.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten