• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Widerspruch Kosten

E

ExitUser

Gast
Eine frage, angenommen ich lege gegen ein schreiben vom Jobcenter Widerspruch ein, was entstehen da für kosten?
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Eine frage, angenommen ich lege gegen ein schreiben vom Jobcenter Widerspruch ein, was entstehen da für kosten?
Wenn ich einen Widerspruch einlege:
-1 bis 2 Blatt DIN A4
-Druckertinte
-Stromkosten für Computer und Drucker
-1 Briefumschlag
-1 Briefmarke 60 Cent
Zusammengefaßt etwa 0,6003 €
(Wenn ich grad in der Stadt zu tun habe, spar ich mir die Briefmarke und werf den Umschlag in den Hausbriefkasten.

Was das bei dir kostet, weiß ich nicht. Was denn für´n Widerspruch?
 
E

ExitUser

Gast
Ok wie ist denn dann der werdegang wird das dann alles nochmal neu berechnet, angenommen der Widerspruch ist unbegründet es wurde alles richtig berechnet. muss ich dann Angst haben das kosten entstehen die mir auferlegt werden? Grüsse
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Ok wie ist denn dann der werdegang wird das dann alles nochmal neu berechnet, angenommen der Widerspruch ist unbegründet es wurde alles richtig berechnet. muss ich dann Angst haben das kosten entstehen die mir auferlegt werden? Grüsse
Angenommen, das wäre so, dann würdest du nur auf deinen Widerspruchskosten sitzen bleiben.
Wenn der Bescheid von Mitte Juli ist, dann wirds Zeit. 1 Monat ist jetzt gleich rum.
Man kann auch ganz kurz schreiben: Hiermit lege ich fristgerecht Widerspruch gegen den Bescheid vom xx ein.
Fertig.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
du machst mir angst was für Widerspruchskosten?
Bei mir wären das für den Widerspruch, den ich einlegen würde, etwa 0,6003 €. Soviel kostet mich ein Widerspruch ungefähr.
Wenn der W. abgelehnt werden würde, würde ich auf diesen Kosten sitzen bleiben.
Mit Briefmarke. Sonst eben 60 Cent weniger.
Ich hätte da keine Angst vor den Kosten.
 
E

ExitUser

Gast
Ok wenn es nur die Briefmarke ist, du schreibst du hättest keine Angst wegen den Kosten aber es können welche entstehen ja? Wenn der Widerspruch nun abgelehnt wird, dann ist es doch für das JC ein mehraufwand gewesen der bezahlt werden muß oder?
 

Cha

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
796
Bewertungen
380
Ein Widerspruch in Sozialverfahren ist kostenfrei (§ 64 SGB X).

Wenn man einen Anwalt beauftragt und verliert, muss man den allerdings selbst bezahlen.

Viele Grüße

Cha
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Ok wenn es nur die Briefmarke ist, du schreibst du hättest keine Angst wegen den Kosten aber es können welche entstehen ja? Wenn der Widerspruch nun abgelehnt wird, dann ist es doch für das JC ein mehraufwand gewesen der bezahlt werden muß oder?
Bitte was?
Du bist doch ein Sozialleistungsbezieher. Du hast doch nur das Existenzminimum. Was kannst du denn bezahlen außer den Widerspruchskosten? Nichts.
Ich kann nicht mehr.:icon_cry:
 

schu83

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
163
Bewertungen
43
Bitte was?
Du bist doch ein Sozialleistungsbezieher. Du hast doch nur das Existenzminimum. Was kannst du denn bezahlen außer den Widerspruchskosten? Nichts.
Ich kann nicht mehr.:icon_cry:
Die Frage nach den Kosten finde ich jetzt gar nicht so abwegig: wenn ich bereits in einer schwierigen Situation bin (Leistungsbezug), möchte ich natürlich nicht leichtfertig / mutwillig weitere Kosten verursachen.

Die Antwort von Cha sollte das Thema jedoch abschließend beleuchten :)
 
Oben Unten