• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Widerspruch gegen Rückzahlung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

engelchenmp

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Apr 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

ich hoffe mal, dass das hier richtig ist und mir jemand helfen kann.

Ich habe von der ARGE ein Schreiben bekommen, in dem ich dazu aufgefordert werde, Leistungen die ich letztes Jahr von Januar bis April zuviel bekommen habe zurückzuzahlen.

Zum Sachverhalt:

Habe meine Hartz IV Folgeanträge abgegeben und daraufhin eine falsche Berechnung erhalten. Meinem Freund und mir wurde teilweise zuviel Lohn angerechnet. Daraufhin habe ich die fehlenden Einkommensbescheinigungen meines Freundes eingereicht, die er selbst immer sehr spät von seiner Chefin bekommt. 3 Monate später kam eine Neubrechnung und ich bin davon ausgegangen, dass es sich damit erledigt hat.

Naja egal, hab jetzt nochmal alles geprüft und die haben sich bei ihrer Rückzahlungsaufforderung verrechnet. Außerdem habe ich in 3 Monaten 2009 zuwenig bekommen, was sie dann mit der Rückzahlung verrechnen wollen und auch da haben sie sich verrechnet.

Nun möchte ich deshalb einen Widerspruch einlegen. Reicht es folgendes zu schreiben:

"Hiermit lege ich zu Ihrem Schreiben vom ..... zur Erstattung von zu Unrecht gewährten Leistungen nach $328 SGBII Widerspruch ein.

Ich bitte Sie den Vorgang zu überprüfen, da nach meiner Prüfung, die Berechnungen so nicht stimmen.

MFG
..... "


Vielen Dank im Voraus
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Ja klar, reicht. Lege ihnen jedenfalls nicht deine Berechnungen offen - das sollen die mal schön allein machen. :biggrin:

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten