Widerspruch gegen Erstattungsbescheid

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lunafe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2011
Beiträge
83
Bewertungen
3
Hallo zusammen,
ich hab da ein kleines Problem und weiß nicht wie ich den Widerspruch machen soll oder ob ich 2 brauche bzw. schreiben muss.

OK, also ich hatte vor einem Monat eine Aufforderung bekommen meine abschließende EKS (ich bekomme aufstockend ALG2 zur Selbständigkeit) abzugeben. Ich hatte zu dem Zeitpunkt 7 dicke Briefe mit einmal bekommen und ehrlich gesagt es einfach übersehen oder nicht richtig geguckt. Ich weiß auch nicht. Ich war so damit beschäftigt die restlichen Briefe zu bearbeiten. Ich komme meine Pflicht immer ordentlich nach und auch immer rechtzeitig. Hab mir noch nix zu Schulden kommen lassen. Das nervt mich jetzt selber. Ich weiß nicht wieso ich diese Aufforderung übersehen hab.

Nun habe ich am 02.03.2017 einen Bescheid erhalten. Da steht Erstattung von Leistungen bei endgültiger Festsetzung des Leistungsanspruches. Soweit so gut. Solche Briefe habe ich schon 2 mal bekommen weil ich zu viel verdient habe. Bei diesem Schreiben jetzt soll ich bis nächsten Monat mit einmal 1500 EURO zurück überweisen. Wie das gehen soll weiß ich nicht. Dazu habe ich noch ein weiteres Schreiben erhalten mit der Überschrift Endgültige Festsetzung des Anspruchs auf Leistungen zur Sicherung usw. Da steht als Begründung dass ich bis heutigen Tag der Aufforderung nicht nachgekommen bin die Unterlagen (abschließende EKS) abzugeben. Das wurde wohl nun eben einfach festgesetzt oder so.

Bei beiden Briefen steht dass ich Widerspruch machen kann gegen diese Bescheide.

Die geforderte abschließende EKS vor einem Monat habe ich jetzt noch nachträglich fertig gemacht. Meine Idee war nun einen Widerspruch zu machen indem ich einfach die Wahrheit sage dass ich es eben in der Masse an Briefen übersehen habe und die abschl. EKS direkt mitschicke.

Oder was mache ich da jetzt. Muss ich dagegen beide Briefe je einen Widerspruch machen?

Vielen Dank für Unterstützung.
Lunafe
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten