Widerspruch gegen Bewilligungsbescheid, wie lange auf Antwort warten? (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

Preckwinkel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2010
Beiträge
54
Bewertungen
0
Guten Abend in die Runde,
vor 3 1/2 Wochen habe ich einen Widerspruch gegen einen Bewilligungsbescheid, der nach der von mir angegebenen Rentenerhöhung erstellt wurde, per Einschreiben an den SB der den Fehler gemacht hat geschickt.

Vor 1 Woche habe ich das Schulbedarfspaket von 70€ beantragt und gleichzeitig an den Widerspruch erinnert, da vom Jobcenter keine Reaktion kam.

Was kann ich noch tun, damit der Widerspruch bearbeitet wird.
Untätigkeitsklage geht nach dem was ich gelesen habe erst nach 3 Monaten.

Hilft es wenn ich direkt an die Leiterin des Jobcenters schreibe?

Ich bin total sauer, es handelt sich immerhin um ca. 50€ monatlich zu unseren Ungunsten.

Wer hat eine Idee?

Preckwinkel
 

Schneefink

Elo-User*in
Mitglied seit
3 September 2012
Beiträge
37
Bewertungen
16
Hallo Preckwinkel,

die Bearbeitung von Widersprüchen dauert oft monatelang, da dürfte auch das Schreiben an die Chefin des JC nix nützen.

Mir wurde vor kurzem ein Guthaben aus der BK-Abrechnung einfach doppelt abgezogen, machte einen Verlust von 70 euro.
Mit dem Einreichen des Widerspruches ließ ich mir gleichzeitig einen kurzfristigen Termin in der Leistungsabteilung zur Klärung geben.

Der Fehler war eindeutig, die SB hats zugegeben.

Für die sofortige Korrektur des Bescheides musste ich allerdings den Widerspruch zurückziehen, weil die SB nicht in das Widerspruchsverfahren eingreifen darf.
Das hab ich mir schriftlich abzeichnen lassen, ganz wichtig.

Nach ein paar Tagen war das fehlende Geld auf dem Konto.

Vielleicht ist das auch eine Möglichkeit für dich.
Aber vergiss nicht, Dir das schriftlich geben zu lassen. Sonst ist der Widerspuch futsch.
 

im Grünen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
1.044
Bewertungen
188
Was kann ich noch tun, damit der Widerspruch bearbeitet wird.
Untätigkeitsklage geht nach dem was ich gelesen habe erst nach 3 Monaten.
Leider gar nichts.
Nach 2 1/2 Monaten noch mal erinnern, mit 2 Wochen Frist.
Nach 3 Monaten + 3 Tagen Postlaufkulanz U-Klage einreichen.

Hilft es wenn ich direkt an die Leiterin des Jobcenters schreibe?
Wohl kaum, auch sie kennt die Fristen.

Ich bin total sauer, es handelt sich immerhin um ca. 50€ monatlich zu unseren Ungunsten.
Verständlich, aber außer Aussitzen bleibt da nichts.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Du kannst auch parallel zum Widerspruch eine EA beim Sozialgericht machen, wenn Euch das Geld dringend fehlt. Dann geht das auch schneller. Widerspruch und die entsprechenden Bescheide doppelt mitnehmen. Die helfen beim SG bei der EA-Formulierung.
 
G

gast_

Gast
Für die sofortige Korrektur des Bescheides musste ich allerdings den Widerspruch zurückziehen, weil die SB nicht in das Widerspruchsverfahren eingreifen darf.
Deshalb bitte ich erst immer den SB um Überprüfung und wenn das nicht schnell passiert, reiche ich Widerspruch ein. (Darf man dann nur nicht vergessen)
 

Preckwinkel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2010
Beiträge
54
Bewertungen
0
Danke für Eure Antworten,
heute habe ich die Zusage für das Schulbedarfspaket bekommen, ich hatte im Antrag an den Widerspruch erinnert. Vielleicht wird er schon bearbeitet:biggrin:.

Jetzt werde ich wohl abwarten was passiert.
Das nächste Mal(es gibt bestimmt ein nächstes Mal:biggrin:) werde ich so vorgehen wie Schneefink und Kiwi es händeln.
Wegen 50€ einen EA zu stellen ist mir zu stressig.

Es ärgert mich einfach, wie schlammpig die SB ihre Arbeit verrichten und dafür ihr Gehalt bekommen.
Wenn ich früher in meinem Beruf so gearbeitet hätte, hätte es Tote gegeben.
Schönen Abend noch u. liebe Grüße
preckwinkel
 
Oben Unten