• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Widerspruch dauert ewig....ich mache Mietschulden

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hi
Ich hatte schon mal geschreiben hier ich habe nun auch den ALG II Rechner hier genutzt und komme immer wieder drauf dass mir statt den 150 Euro 475,00 zustehen.
Beantragt hatte ich im Feb. Mai bekam ich dann Bescheid. Gleich Widerspruch gemacht und jetzt dauert das ewig. Habe seit Feb nun immer nir die Halbe Miete gezahlt wie lange das wohl noch gut geht.
Also ich bin ja mal gespannt ob das in einer Klage enden muss da mir eben statt 470 kalt und 570 warm nur 290 Miete angerechnet wurden.
Wie lange dauert denn so ein Widerspruch in der Regel?

gruss sabrina
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#2
Sabrina,

mein Tipp:

www.tacheles-sozialhilfe.de

Suche einen Juristen in der Nähe und kläre mit im ab was Du für eine Einstweilige Anordnung beim Sozialgericht brauchst (Formulare/Geld...).

Die Bearbeitung eines Widerspruchs kann u.U. auch JAHRE dauern, wenn man nicht zu Gericht geht...

Dopamin
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
Das ist nicht ganz korrekt, nach 3 Monaten kann gerichtlich vorgegangen werden wenn dann noch nicht über den Widerspruch entschieden wurde


(1) 1Ist ein Antrag auf Vornahme eines Verwaltungsakts ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht beschieden worden, so ist die Klage nicht vor Ablauf von sechs Monaten seit dem Antrag auf Vornahme des Verwaltungsakts zulässig. 2Liegt ein zureichender Grund dafür vor, daß der beantragte Verwaltungsakt noch nicht erlassen ist, so setzt das Gericht das Verfahren bis zum Ablauf einer von ihm bestimmten Frist aus, die verlängert werden kann. 3Wird innerhalb dieser Frist dem Antrag stattgegeben, so ist die Hauptsache für erledigt zu erklären.
(2) Das gleiche gilt, wenn über einen Widerspruch nicht entschieden worden ist, mit der Maßgabe, daß als angemessene Frist eine solche von drei Monaten gilt. §88
http://bundesrecht.juris.de/sgg/__88.html
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
ich hatte ja auch gedacht dass da eine frist ist die man warten muss also 3 monate? nach dem widerspruch nicht ab antrag? oh man.
ich habe mal in der liste gesucht in stuttgart gibts ne beratung werde da mal infos holen denn es belastet sehr wenn man dann noch miete nicht ganz zahlen kann.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
liest Du mal was ich gepostet habe? Da steht der zuständige Paragraph
 

peppy

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Mai 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#6
ging mir auch so.
frag doch wegen dem wiederspruch mal bei der arge nach, nicht das der am ende noch "verloren" ging...kommt ab und an mal vor.
ich wünsch dir ja viel glück, möchte dir aber auch sagen wies bei mir gelaufen ist.
miete wurde abgelehnt,
habe natürlich wiederspruch eingereicht,
wurde erneut abgelehnt,
klage eingereicht,
abgelehnt,
wiederspruch eingereicht,
recht bekommen.
Hat ganze 2,5 jahre gedauert...die arge muß mir jetzt die komplette miete nachzahlen.
allerdings hab ich mitlerweile meine wohnung verloren weil ich die mietr nicht oder nur teilweise zahlen konnte.

werd aus dieser wohnung auch raus fliegen.
das urteil ist erste zwei wochen alt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten