Widerspruch bezüglich fehlenden Bewerbungskosten gewonnen, nach 8 Wochen immer noch kein Geldeingang. Wie lange darf JC das bearbeiten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

HilfesuchenderMensch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2018
Beiträge
135
Bewertungen
53
Hallo ihr Lieben,

wieder einmal ich :)

Mir wurden Bewerbungskosten anerkannt, das war anfang Dezember nach meinem Widerspruch. Der Widerspruchsbescheid von denen enthielt den Passus " Das Geld wird Ihnen auf Ihrem hinterlegten Konto überwiesen".
So, da ich sanktioniert bin (30%) sind fehlende 50 Euronen eine Menge. Wir haben jetzt Februar und immer wurde nichts überwiesen!!
Ich habe letzte Woche einen Brief persönlich für die Teamleitung abgegeben und dort die unnötige Zeitverzögerung angemerkt und um Überprüfung gebeten. Noch nichts passiert...
Was nun?

Wie lange hat JC Zeit eine Überweisung nach einem Widerspruchsbescheid zu tätigen? Gilt auch hier die 3-Monatsfrist?

Soll ich mich an das Kundenreaktionsmanagement wenden und mich beschweren?

Es wird seitens des JC NICHTS mehr bearbeitet!!! Rein gar nichts! Diverse Anträge werden gekonnt ignoriert!

Habt lieben Dank für Eure Antworten.

:icon_pause::icon_pause::icon_pause::icon_pause::icon_pause::bigsmile:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.134
Bewertungen
21.796
In so einem Fall (ähnliches ging mal bei meiner Tochter so, kein Geld am 1. aufm Konto ... man wollte ungeschwärzte Kontoauszüge) war
es damals hilfreich, dass wir mit einer Thermoskanne Kaffee und einem Butterbrötchen auf dem Flur vor der Geschäftsführung warteten und
signalisierten, wir gingen erst heim, wenn das zustehende Geld ausbezahlt würde.
Man wollte uns da wohl nicht - und hat ausgezahlt :devilish:

Ich weiß leider nicht, ob es Fristen in deinem Falle gibt - da es aber offensichtlich eine "Not" gibt wegen Sanktionen, würde ich der Teamleitung schon noch mal auf den Pelz rücken. Oder auch ein Stüfchen höher?
Natürlich parallel an das KRM wenden.
 

HilfesuchenderMensch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2018
Beiträge
135
Bewertungen
53
Von wan sind denn die Bewerbungskosten bzw. Der Antrag dazu? Wenn das mehr als 6 Monate her ist, kannst du noch 4 % Zinsen verlangen.
Juli 2018 habe ich den ausgefüllten Antrag abgegeben :(, sind dann 7 Monate bis heute.. wie schreibe ich das mit den 4 % Zinsen? Wo finde ich das worauf ich mich verweisen kann?
 

HilfesuchenderMensch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2018
Beiträge
135
Bewertungen
53
Wenn man sich beim KRM beschweren will, nehme ich jetzt die Adresse von Nürnberg? Ich habe gesehen, dass es ansonsten auch in Teilbezirken in Berlin auch eigene im Jobcenter sind. Sind das dann die gleichen?
 

quarant

Elo-User*in
Mitglied seit
16 April 2017
Beiträge
48
Bewertungen
15
Wenn man sich beim KRM beschweren will, nehme ich jetzt die Adresse von Nürnberg? Ich habe gesehen, dass es ansonsten auch in Teilbezirken in Berlin auch eigene im Jobcenter sind. Sind das dann die gleichen?
Ich kann dir nur meine Erfahrungen mitteilen. Wenn du dich an das KRM des jeweiligen Jobcenters wendest, geht die Sache an den Geschäftsführer des jeweiligen Jobcenters oder dem Stellvertreter. Meiner Erfahrung nach, passiert da nicht wirklich viel. An das KRM in Nürnberg hatte ich mich auch gewandt, die haben aber das das KRM in Berlin verwiesen, die hatten also keinen Bock.
Ich persönlich würde es zweigleisig machen, den Brief nach Nürnberg schicken und an das Jobcenter von Berlin, die Sache vllt. noch an die Regionaldirektion der Agentur für Arbeit, Friedrichsstr. 34, 10969 Berin schicken. An die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Beschwerdestelle SGB II - Andreas Höhne, Oranienburger Str. 106, 10969 Berlin kann man sich auch noch wenden um ein wenig Druck aufzubauen, aber die hatten mir bei meiner Beschwerde nicht weiter geholfen und sich damit heraus geredet, ich habe mich ja schon an die Regionaldirektion der Agentur für Arbeit gewandt.

Ich kenne die Fristen nicht, wie lang sich das JC Zeit nehmen darf für die Überweisung, mir wäre aber viel zu lang, so wie du hier geschrieben hast. Ich würde eine Beschwerde oder eine Aufforderung an den Geschäftsführer des JC schicken und eine 2 Wochenfrist setzen.

Auf meine Bewerbungskosten, im Dezember 2018 eingereicht hat das JC noch nicht reagiert, ist aber nicht viel, deshalb warte ich ab, wenn die 3 Monate verstrichen sind, reiche ich Untätigkeitsklage ein. :)
 

HilfesuchenderMensch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2018
Beiträge
135
Bewertungen
53
Ich würde eine Beschwerde oder eine Aufforderung an den Geschäftsführer des JC schicken und eine 2 Wochenfrist setzen.

Nachdem ich mich bei der Teamleitung höflich beschwert habe war nach 1,5 Wochen danach plötzlich das Geld auf dem Konto :cheer2: endlich...das muss ich jetzt mit all den anderen Anträgen auch machen, wenn da jetzt nichts passiert, ansonsten verfahre ich parallel dazu wie du auch schon geschrieben hattest. Erst Teamleitung mit Fristsetzung, dann GF und KRM und Senatsverwaltung.

Auf meine Bewerbungskosten, im Dezember 2018 eingereicht hat das JC noch nicht reagiert, ist aber nicht viel, deshalb warte ich ab, wenn die 3 Monate verstrichen sind, reiche ich Untätigkeitsklage ein. :)
Genau das war ja auch im Grunde meine Frage, ob es dann die hiesigen 3 Monate sind oder 6 Monate? Es heisst ja, nach Antragabgabe hat JC 6 Monate Zeit für die Bearbeitung, oder? und 3 Monate nach Widerspruch, danach dann Untätigkeitsklage.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.215
Bewertungen
9.665
Das wird nicht funktionieen, weil das ein Antrag ist. Da beträgt die Frist 6 Monate.

Es geht hier doch um eine Abhilfe im Widerspruchsverfahren. Die Behörde hat also bereits über Antrag und Widerspruch entschieden, war demnach nicht untätig. Eine Untätigkeitsklage ist daher hier vollkommen falsch. Das hier anzuwenden de nächste Rechtsmittel wäre eine isolierte Leistungsklage.
 

quarant

Elo-User*in
Mitglied seit
16 April 2017
Beiträge
48
Bewertungen
15
Nachdem ich mich bei der Teamleitung höflich beschwert habe war nach 1,5 Wochen danach plötzlich das Geld auf dem Konto :cheer2: endlich...das muss ich jetzt mit all den anderen Anträgen auch machen, wenn da jetzt nichts passiert, ansonsten verfahre ich parallel dazu wie du auch schon geschrieben hattest. Erst Teamleitung mit Fristsetzung, dann GF und KRM und Senatsverwaltung.

Deinen Post hatte ich überlesen, erst jetzt gesehen. Freut mich, das das Geld eingegangen ist.
Ich bin da immer so drauf, wenn die zickig zu mir sind, bin ich das auch. Dann müssen die halt mit genug Beschwerden und Papier zugemüllt werden.;)

Also so wie ich das jetzt verstanden habe, ist die Frist 6 Monate für eine Untätigkeitsklage, wenn sich das JC nicht rührt. Und wenn na´ch dem Widerspruchsverfahren ein Abhilfebescheid kann man eine Leistungsklage einreichen, wie ist denn da die Frist? -> § 331 Abs. 2 genannte 2 Monatsfrist?
 

Lala50739

Neu hier...
Mitglied seit
30 April 2019
Beiträge
12
Bewertungen
11
Nachdem ich mich bei der Teamleitung höflich beschwert habe war nach 1,5 Wochen danach plötzlich das Geld auf dem Konto :cheer2: endlich...das muss ich jetzt mit all den anderen Anträgen auch machen, wenn da jetzt nichts passiert, ansonsten verfahre ich parallel dazu wie du auch schon

geschrieben hattest. Erst Teamleitung mit Fristsetzung, dann GF und KRM und Senatsverwaltung.


Genau das war ja auch im Grunde meine Frage, ob es dann die hiesigen 3 Monate sind oder 6 Monate? Es heisst ja, nach Antragabgabe hat JC 6 Monate Zeit für die Bearbeitung, oder? und 3 Monate nach Widerspruch, danach dann Untätigkeitsklage.

Ich wäre da vorsichtig!
Nachher hasst dich die SB und geht genauso mit dir un. Sprich alles zu fristen einreichen, sonst versagung/ ablehnung... egal wo ermessen möglich ist, zu deinem nachteil entscheiden und so...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten