Widerspruch Bearbeitungszeit?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

PeppiDoCara

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 April 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo,
wie lange hat die Arge Zeit einen Widerspruch zu bearbeiten?
(habe leider verpennt eine Frist zu setzen)

Ende Juni einen Brief erhalten, dass die SB meinen Widerspruch Mitte Juni erhalten hat und dass mein Anliegen so schnell wie möglich geprüft wird, dies einige Zeit dauern kann, ich unaufgefordert weitere Nachricht erhalten werde.

Nix passiert bis jetzt.

Was kann ich jetzt tun? Frist nachträglich setzen?

Liebe Grüße
 

abakus

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mai 2009
Beiträge
51
Bewertungen
30
Arge hat 3 Monate Zeit für die Bearbeitung eines Widerspruchs. Kommt nach 3 Monaten keine Antwort, Frist nochmalige von 2 Wochen setzen. Immer noch keine Reaktion Untätigkeitsklage beim zuständigen Sozialgericht stellen.

Eine Frist nachträglich stellen geht nicht.
 

PeppiDoCara

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 April 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
Vielen Dank für die Antwort, abakus!

Ich hoffe nicht dass es bis zum Sozialgericht kommt, aber im Fall der Fälle: muss ich da vorher so einen Beratungsschein beantragen?

Gruß
 

PeppiDoCara

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 April 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
Okay, gut.

In der Fristsetzung schon erwähnen, dass es bei Nichteinhaltung eine Untätigkeitsklage geben wird? (will es mir nicht verscherzen, aber es geht um mein Geld...)

Gruß
 

abakus

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mai 2009
Beiträge
51
Bewertungen
30
Würde ich auf jeden Fall mit rein schreiben, den so ist der Verfahrensweg und den kennt die Arge auch.

Sinngemäß: Nach Ablauf der gesetzten Frist stelle ich umgehend Untätigkeitsklage beim zuständigen Sozialgericht.


Die Klage kannst du auch selber schreiben oder mit den Rechtspfleger beim Sozialgericht zusammen erstellen.
 

Ela

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 September 2005
Beiträge
555
Bewertungen
33
allerdings muss man auch gleich dazu sagen, das es dann nochmal 6 Monate zu warten gilt wenn man ne Untätigkeitsklage eingereicht hat, um dann weitere Schritte bei SG einzureichen. Mache es grad selber durch.
 
E

ExitUser

Gast
Zusatz

Nachdem die Widerspruchsfrist abgelaufen ist, kannst du noch Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X stellen. Dieser beträgt nach meiner Recherche bis zu 4 Jahre zurück ab Antragsstellung.

Auf diese weise habe ich meinen Kabelanschlussgebühr (im Mietvertrag enthalten) wieder bekommen für die letzten 4 Jahre.
 

Ela

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 September 2005
Beiträge
555
Bewertungen
33
und ich sitze auf Grund dessen immer noch in meiner alten Wohnung, weil kein Vermieter so lange wartet :-(
 

PeppiDoCara

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 April 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
@Ela: Wünsche dir schonmal viel Erfolg!

Hab gestern noch was über Beschwerde beim Leiter gelesen der Arge, aber ich kann gar nicht rausfinden wie der oder die heißt, weil nirgendwo Infos preisgegeben werden :icon_neutral:
Aber die werden noch ihr Fett wegkriegen :icon_twisted:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten