Wichtig! Keine Vermittlungsgutscheine mehr?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

nemesiz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
658
Bewertungen
42
Hallo auch,

kurz und knapp.

Habt ihr schonmal gehört dass es keine Vermittlungsgutscheine mehr gibt, nur noch für z.B. so Jobbörsen da man das hier untereinander aushandelt?

Ich hab jetzt einen Termin bei einer PSA zu einem Erstgespräch (der Chef der eigentlichen Firma lässt die erste Auswahl von dieser PSA machen und dann bei interesse kommts zum 2t Gespräch bei der eigentlichen Firma, ist wohl so eine absprache bei denen).

Nun ist es so dass diese PSA gerne von mir einen Vermittlungsgutschein hätte. Vorgestern mitgeteilt und benötigt am Montag :icon_frown:.

Jetzt hab ich mich mit meinem Fallmanager kurzgeschlossen und da gabs die klare Aussage (auch von oben), Vermittlungsgutscheine gibt es nicht mehr und wird es vorerst auch nicht mehr geben da damit zu viel Schmuh getrieben wurde/wird (dem stimme ich sogar zu, kenn da so einige priv. Vermittler die immer und immer wieder für die gleiche Firma suchen und immer ZUERST den Gutschein wollen). :icon_pfeiff:

Wir haben zwar jetzt ne Notlösung gefunden (wenn die sagen, kein Schein, kein Gespräch, dann werd ich direkt zum anderen Chef gehen und ihm das sagen incl. dem Angebot der Arge auf Zuschuss bei Interesse an mir).

Mir gehts einfach nur mal darum ob das mit der Einstellung dieser Gutscheine nur bei uns so ist.
 

nemesiz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
658
Bewertungen
42
:confused:

Bis 2010 sind Vermittlungsgutscheine genehmigt worden!
Ist doch erst im November beschlossen worden!

papier

na was wie wo beschlossen wurde weiss ich ja nicht.

Fakt ist, ich habe angerufen, ich habs so vom Fallmanager und vom nächsten Vergesetzten gesagt bekommen.

Keine Scheine mehr ausser für so ausgewählte Dinge wie z.B. Jobbörse.
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt hab ich mich mit meinem Fallmanager kurzgeschlossen und da gabs die klare Aussage (auch von oben), Vermittlungsgutscheine gibt es nicht mehr und wird es vorerst auch nicht mehr geben da damit zu viel Schmuh getrieben wurde/wird (dem stimme ich sogar zu, kenn da so einige priv. Vermittler die immer und immer wieder für die gleiche Firma suchen und immer ZUERST den Gutschein wollen). :icon_pfeiff:

Weiter so:icon_exclaim: Und wann sind die EEJ dran? :icon_twisted:
 

nemesiz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
658
Bewertungen
42
Weiter so:icon_exclaim: Und wann sind die Ein-Euro-Job dran? :icon_twisted:

naja, ich weiss ja nicht ob das nur so ne Masche ist. ICh bekomm auf jeden Fall keinen mit eben dieser Aussage.

Zum EEJ. Ich für meinen Teil hatte bei 3 EEJ einen der so richtig allem Negativem entsprach, dann einen der OKI war (war eh nur für Sommerzeit) und jetzt einen den man ganz klar in keine Vollzeitstelle/Reguläre ändern kann/könnte. Ist allerdings halt selten sowas, ich weiss.

Immerhin bin ich am Montag durch den EEJ zum Gespräch eingeladen, mal schaun was es wird, muss mich da sehr gut verkaufen.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.296
Welche Besonderheiten gibt es für Arbeitslosengeld II-Anspruchsberechtigte?

Nach dem Vierten Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt vom 24.12.2003 ("Hartz IV") haben Personen mit Anspruch auf Arbeitslosengeld II keinen Rechtsanspruch auf die Ausstellung eines Vermittlungsgutscheins. Die Ausstellung eines Vermittlungsgutscheines als Leistung zur Eingliederung in Arbeit liegt vielmehr im pflichtgemäßen Ermessen der Agentur für Arbeit (§ 16 Abs. 1 SGB II); die in § 421g SGB III genannten Voraussetzungen müssen erfüllt sein. Die Zentrale der Bundesagentur für Arbeit hat den Agenturen für Arbeit empfohlen, grundsätzlich einen Vermittlungsgutschein auszustellen.
Vermittlungsgutschein seit 01.01.2005 - Aktuelle Regelungen - www.arbeitsagentur.de
 

ofra

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1.922
Bewertungen
2
das läuft wohl ähnlich wie mit den weiterbildungs-angeboten. zu mir wurde gesagt: von der ARGE gibt´s nichts mehr - weisung von oben.

anderswo gibt es aber durchaus noch weiterbildungen
 

nemesiz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
658
Bewertungen
42
Naja letzendlich muss ich die ARGE da sogar in Schutz nehmen denn wie gesagt, mit den Gutscheinen wird sooo ein Schmuh getrieben.

Es gibt hier viele , sogar bekannte, die noch vor dem Gespräch den Schein wollen und am Ende gibts keine Stelle.

Da ist so ein Kanidat der seit Jahren immer die gleichen Stellenangebote stehen hat.

Naja solange das anders verbraten wird (das Geld) solls mir recht sein.


Zur Förderung, tja ich bin so ein Kanidat der halt 3-6 Monate schafft, dann 3-12/15 Monate nix hat.. seit der Ausbildung geht das so (liegt echt imemr an den Firmen, neue Kanidat nach der Probezeit spart Geld).

Ich habe bis heute!!! 3x ein Bewerbungstreining (im selben Jahr) bekommen und eine Ausbildung bei der Bahn die aber sowas von schief ging (Lehrer fehlten, keine Berechtigung auf die Gleise zu gehen, die Firma zu der wir dann sollten woltle uns dann nicht mehr usw usw, fehlgeplant eben).

Mehr gabs nie ich bettel dauernd auf Auffrichung im Lagerbereich, oder Kaufmännisch (meine ausbildung), oder Führerscheinunterstützung oder oder... NIX! Ich bekomme nix, ich fühle/fühlte mich mit 24 (jetzt 30 seit neustem) so richtig aufgegeben und abgeschoben.
 

ofra

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1.922
Bewertungen
2
ja und wenn man 30 ist, dann ist man schwupps schon 40 ...
und dann ist man für den arbeitsmarkt eh schon uninteressant!
so schnell geht das!
ich befinde mich auch genau in diesem dilemma. und man bekommt keine merkbare hilfe und auch keine jobangebote.
wenn man dann über 40 ist, ist der zug abgefahren!
 

nemesiz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
658
Bewertungen
42
ja und wenn man 30 ist, dann ist man schwupps schon 40 ...
und dann ist man für den arbeitsmarkt eh schon uninteressant!
so schnell geht das!
ich befinde mich auch genau in diesem dilemma. und man bekommt keine merkbare hilfe und auch keine jobangebote.
wenn man dann über 40 ist, ist der zug abgefahren!


danke, mir gehts schon viel besser :icon_cry:

naja ich hab ja scho mit 24-30 nix sinnvolles vom Amt bekommen, immer Ablehnungen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten