WHO warnt vor Epidemie in Deutschland

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Die Epidemiewarnungen nehmen kein Ende. Nach der Vogelgrippe (H5N1) und der Schweinegrippe (H1N1) droht Deutschland nun noch eine weitere Gefahr: H4N1. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilte heute an ihrem Sitz in Genf mit, dass sie den heimtückischen Erreger schon 2005 entdeckt habe und den Virus seitdem aufmerksam beobachte. Das Kürzel H4N1 stehe dabei für „Hartz 4 nach 1 Jahr“...

www.die-keas.org
 
E

ExitUser

Gast
Die Epidemiewarnungen nehmen kein Ende. Nach der Vogelgrippe (H5N1) und der Schweinegrippe (H1N1) droht Deutschland nun noch eine weitere Gefahr: H4N1. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilte heute an ihrem Sitz in Genf mit, dass sie den heimtückischen Erreger schon 2005 entdeckt habe und den Virus seitdem aufmerksam beobachte. Das Kürzel H4N1 stehe dabei für „Hartz 4 nach 1 Jahr“...

www.die-keas.org
:icon_daumen: Sehr gut gemacht!
 
E

ExitUser

Gast
ob aber auzuschließen ist, dass eine Kreuzkontaminierung stattfand, gerade auch im Hinblick auf die umliegenden Länder, wage ich zu bezweifeln. Erste Inidkationen sprachen eine englische Sprache. Ob dieser Virus nicht auch mit dem Wechsel der Mentalität anderer Länder an Verbreitungseffizienz im derzeit nur scheinbar einzig befallenen Land zugelegt hat, werden internationale health Bündnisse erforschen müssen.
 
E

ExitUser

Gast
mh, Holland also auch schon? Der Seeweg! Es kam über den Seeweg, das gilt wohl als gesichert.

Sozialer Wandel und ... - Google Buchsuche

wie ich die Sache derzeit einschätze, sucht es sich häufig Länder mit Hafengebieten. Es kommt vom Wasser, geht zurück zum Wasser. Und der Mensch besteht zum größten Teil aus? Ist ja auch klar, es wurde versucht die Marktwirtschaft hinzustellen, als wäre sie ein menschlicher Organismus, der sich selbst heilen könnte.:icon_twisted: Vielleicht treibt die Schamesröte den Erreger bald wieder zurück in das Wasser. Und vielleicht gibt es Scham bald in Dosen.

Gruß
Zid
 
S

sogehtsnich

Gast
Im Februar 2010, zur Grippezeit, dürfte er zu H4N5 mutieren!
Impfstoff & Medikamente wird es keine geben!
Eigenheilung wird duch Trägheit und Dauerschlaf gehindert, bzw. sind die Betroffenen durch H4N1 schon im Dauer-Wachkoma!
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Hatte auch schon erste deutliche Symptome verspürt, bis die Autoimmunisierung durch dieses Forum hier deutlich verbessert wurde
:icon_klatsch:
 

destina

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
1.100
Bewertungen
0
An dieser Stelle erscheint veröffentliche ich einen Artikel über die österreichische Journalistin Jane Bürgermeister, die eine beinahe unglaubliche Enthüllung präsentiert. Den gesamten Text finden sie hier in der englischen Version.



Journalistin erhebt Anklage gegen die WHO und UN und wirft ihnen Bioterrorismus und versuchten Massenmord vor

Donnerstag, 25. Juni 2009 von: Barbara Minton, Natural Health Editor

Während für Juli ein Impfstoff der Firma Baxter gegen den A/H1N1-Erreger erwartet wird, warnt eine österreichische, investigative Journalistin vor dem größten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit.

Gemeinsam mit dem FBI erhob Jane Bürgermeister kürzlich Anklage gegen die Weltgesundheitsorganisation WHO, gegen die Vereinten Nationen (UN) , gegen hochrangige Politiker und gegen öffentliche Körperschaften. Die Anklage lautet auf Bio-Terrorismus und versuchten Massenmord. Zugleich erwirkte sie eine einstweilige Verfügung gegen Zwangsimpfungen.

Ihre Forderungen folgen einer Anklage, die sie bereits im April gegen die Baxter AG und Avir Green Hills Biotechnologie Österreich wegen Produktion von kontaminiertem Vogelgrippe-Impfschutz erhoben hatte mit der Behauptung, daß diese Unternehmen die Krankheitserreger dazu benutzten, um aus der Pandemie Profit zu schlagen.

weiterlesen
 
S

sogehtsnich

Gast
Komisch, davon ist in den Propagandanachrichten nichts zu hören, immer nur die Schweinegrippe- und Arbeistlosenzahlenmärchen!
 
E

ExitUser

Gast
Stellt euch schon mal an, wer ich nicht anstellt, wird angestellt!

Ich werde dann wohl "Pech" haben, weil die Dosen alle sind.
Komme schliesslich immer zu spät.
Ausserdem möchte ich doch denen den Vortritt lassen, die es unbedingt benötigen, damit das Funktionieren des Staates aufrecht erhalten werden kann.
 

almosenempfänger

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2007
Beiträge
293
Bewertungen
11
Schweinegrippe-Zwangsimpfung ab Herbst?


Na da haben wir es ja endlich, so langsam lassen Sie die Katze aus dem Sack. Wie ich schon im April in meinem Artikel “Schon Krankgeimpft” geschrieben habe, habe ich damit gerechnet.
Washington/Berlin - Barack Obama wählte deutliche Worte: Es bestehe die Gefahr eines “bedeutenden Ausbruchs” der Schweinegrippe im Herbst, sagte der US-Präsident, der vom G-8-Gipfel in Italien einem Treffen ranghoher Seuchenbekämpfer im Weißen Haus zugeschaltet war. Mit guter Planung “können wir diese Krise abwenden”, erklärte Obama laut einem Bericht der “New York Times”.
Diese Planung sieht nun vor, im Herbst mit Massenimpfungen zu beginnen. Die Gesundheitsbehörden wollen bis Mitte Oktober 100 Millionen Einheiten eines Impfstoffs zur Verfügung stellen.[1]
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Die Gesundheitsbehörden wollen bis Mitte Oktober 100 Millionen Einheiten eines Impfstoffs zur Verfügung stellen.

herr obama wer rechnen kann und vor allem sein land kennt, was er regieren will, sollte wissen wieviele leute dort wohnen ^^

Bevölkerungszahl: 299.093.240 Stand: (2006) :icon_lol:

also wenn man nichtmal für 2/3 der bevölkerung impfstoff hat, sollte man nicht solche wellen schieben djanko, ganz abgesehen davon, sollten wir gucken wer geimpft wird.
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
S

sogehtsnich

Gast
Ich frage mich, warum wird die Anzeige nicht weiter in die Öffentlichkeit gebracht und mehr darüber berichtet?
Schläft denn die Welt???
 
E

ExitUser

Gast
warum wird die Anzeige nicht weiter in die Öffentlichkeit gebracht und mehr darüber berichtet?

Weil die vielleicht das Volk erstmal wieder beruhigen wollen und dann plötzlich "zuschlagen" wollen? So dass die Leute sich voller Panik "freiwillig" impfen lassen?
Vielleicht weil die wissen, dass es diese "Schweinegrippe" nicht wirklich gibt?
Vielleicht weil dann vermehrt Fragen aus der Bevölkerung kommen würden die sie nicht beantworten können?

Ach, ich weiss es doch auch nicht.
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
Frage: Warum sollten die Bösewichte eine Biowaffe freisetzen von der sie auch selber getötet werden könnten?

Ich glaube da weder an die Massenmord-Theorie noch an die Wirksamkeit dieses Impfstoffes. Es soll alles nur Angst schüren und die Geldbeutel von ein paar Kohlenstoffeinheiten füllen.

Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und lebe noch.

Lieber wäre mir ein Heilmittel gegen H4N1. :icon_mad:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten