• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

WHO warnt vor Epidemie in Deutschland

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Die Epidemiewarnungen nehmen kein Ende. Nach der Vogelgrippe (H5N1) und der Schweinegrippe (H1N1) droht Deutschland nun noch eine weitere Gefahr: H4N1. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilte heute an ihrem Sitz in Genf mit, dass sie den heimtückischen Erreger schon 2005 entdeckt habe und den Virus seitdem aufmerksam beobachte. Das Kürzel H4N1 stehe dabei für „Hartz 4 nach 1 Jahr“...

www.die-keas.org
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Die Epidemiewarnungen nehmen kein Ende. Nach der Vogelgrippe (H5N1) und der Schweinegrippe (H1N1) droht Deutschland nun noch eine weitere Gefahr: H4N1. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilte heute an ihrem Sitz in Genf mit, dass sie den heimtückischen Erreger schon 2005 entdeckt habe und den Virus seitdem aufmerksam beobachte. Das Kürzel H4N1 stehe dabei für „Hartz 4 nach 1 Jahr“...

www.die-keas.org
:icon_daumen: Sehr gut gemacht!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
ob aber auzuschließen ist, dass eine Kreuzkontaminierung stattfand, gerade auch im Hinblick auf die umliegenden Länder, wage ich zu bezweifeln. Erste Inidkationen sprachen eine englische Sprache. Ob dieser Virus nicht auch mit dem Wechsel der Mentalität anderer Länder an Verbreitungseffizienz im derzeit nur scheinbar einzig befallenen Land zugelegt hat, werden internationale health Bündnisse erforschen müssen.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
mh, Holland also auch schon? Der Seeweg! Es kam über den Seeweg, das gilt wohl als gesichert.

Sozialer Wandel und ... - Google Buchsuche

wie ich die Sache derzeit einschätze, sucht es sich häufig Länder mit Hafengebieten. Es kommt vom Wasser, geht zurück zum Wasser. Und der Mensch besteht zum größten Teil aus? Ist ja auch klar, es wurde versucht die Marktwirtschaft hinzustellen, als wäre sie ein menschlicher Organismus, der sich selbst heilen könnte.:icon_twisted: Vielleicht treibt die Schamesröte den Erreger bald wieder zurück in das Wasser. Und vielleicht gibt es Scham bald in Dosen.

Gruß
Zid
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#8
Im Februar 2010, zur Grippezeit, dürfte er zu H4N5 mutieren!
Impfstoff & Medikamente wird es keine geben!
Eigenheilung wird duch Trägheit und Dauerschlaf gehindert, bzw. sind die Betroffenen durch H4N1 schon im Dauer-Wachkoma!
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#9
Hatte auch schon erste deutliche Symptome verspürt, bis die Autoimmunisierung durch dieses Forum hier deutlich verbessert wurde
:icon_klatsch:
 

destina

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1.100
Gefällt mir
0
#10
An dieser Stelle erscheint veröffentliche ich einen Artikel über die österreichische Journalistin Jane Bürgermeister, die eine beinahe unglaubliche Enthüllung präsentiert. Den gesamten Text finden sie hier in der englischen Version.



Journalistin erhebt Anklage gegen die WHO und UN und wirft ihnen Bioterrorismus und versuchten Massenmord vor

Donnerstag, 25. Juni 2009 von: Barbara Minton, Natural Health Editor

Während für Juli ein Impfstoff der Firma Baxter gegen den A/H1N1-Erreger erwartet wird, warnt eine österreichische, investigative Journalistin vor dem größten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit.

Gemeinsam mit dem FBI erhob Jane Bürgermeister kürzlich Anklage gegen die Weltgesundheitsorganisation WHO, gegen die Vereinten Nationen (UN) , gegen hochrangige Politiker und gegen öffentliche Körperschaften. Die Anklage lautet auf Bio-Terrorismus und versuchten Massenmord. Zugleich erwirkte sie eine einstweilige Verfügung gegen Zwangsimpfungen.

Ihre Forderungen folgen einer Anklage, die sie bereits im April gegen die Baxter AG und Avir Green Hills Biotechnologie Österreich wegen Produktion von kontaminiertem Vogelgrippe-Impfschutz erhoben hatte mit der Behauptung, daß diese Unternehmen die Krankheitserreger dazu benutzten, um aus der Pandemie Profit zu schlagen.
weiterlesen
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#15
Komisch, davon ist in den Propagandanachrichten nichts zu hören, immer nur die Schweinegrippe- und Arbeistlosenzahlenmärchen!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#17
Stellt euch schon mal an, wer ich nicht anstellt, wird angestellt!
Ich werde dann wohl "Pech" haben, weil die Dosen alle sind.
Komme schliesslich immer zu spät.
Ausserdem möchte ich doch denen den Vortritt lassen, die es unbedingt benötigen, damit das Funktionieren des Staates aufrecht erhalten werden kann.
 
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
11
#18
Schweinegrippe-Zwangsimpfung ab Herbst?


Na da haben wir es ja endlich, so langsam lassen Sie die Katze aus dem Sack. Wie ich schon im April in meinem Artikel “Schon Krankgeimpft” geschrieben habe, habe ich damit gerechnet.
Washington/Berlin - Barack Obama wählte deutliche Worte: Es bestehe die Gefahr eines “bedeutenden Ausbruchs” der Schweinegrippe im Herbst, sagte der US-Präsident, der vom G-8-Gipfel in Italien einem Treffen ranghoher Seuchenbekämpfer im Weißen Haus zugeschaltet war. Mit guter Planung “können wir diese Krise abwenden”, erklärte Obama laut einem Bericht der “New York Times”.
Diese Planung sieht nun vor, im Herbst mit Massenimpfungen zu beginnen. Die Gesundheitsbehörden wollen bis Mitte Oktober 100 Millionen Einheiten eines Impfstoffs zur Verfügung stellen.[1]
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#19
Die Gesundheitsbehörden wollen bis Mitte Oktober 100 Millionen Einheiten eines Impfstoffs zur Verfügung stellen.
herr obama wer rechnen kann und vor allem sein land kennt, was er regieren will, sollte wissen wieviele leute dort wohnen ^^

Bevölkerungszahl: 299.093.240 Stand: (2006) :icon_lol:

also wenn man nichtmal für 2/3 der bevölkerung impfstoff hat, sollte man nicht solche wellen schieben djanko, ganz abgesehen davon, sollten wir gucken wer geimpft wird.
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#20
Ich liebe Satire. Geil gemacht!

Die Wissenschaftler befürchten nämlich, dass es schon Planungen für entsprechende Lager gäbe, um H4N1-Infizierte vom Rest der Bevölkerung abzutrennen.
Ist das jetzt erst gemeint? Ich meine, beruht das auf einer Tatsache? :eek:

Und glaubt bitte nicht den Schwachsinn mit der Schweinegrippe! :icon_neutral:
YouTube - Christian Anders - Die Schweinegrippe-Lüge Teil 1 von 3

Ich will mich jedenfalls nicht impfen lassen.
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#21
Ich frage mich, warum wird die Anzeige nicht weiter in die Öffentlichkeit gebracht und mehr darüber berichtet?
Schläft denn die Welt???
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#23
warum wird die Anzeige nicht weiter in die Öffentlichkeit gebracht und mehr darüber berichtet?
Weil die vielleicht das Volk erstmal wieder beruhigen wollen und dann plötzlich "zuschlagen" wollen? So dass die Leute sich voller Panik "freiwillig" impfen lassen?
Vielleicht weil die wissen, dass es diese "Schweinegrippe" nicht wirklich gibt?
Vielleicht weil dann vermehrt Fragen aus der Bevölkerung kommen würden die sie nicht beantworten können?

Ach, ich weiss es doch auch nicht.
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#24
Frage: Warum sollten die Bösewichte eine Biowaffe freisetzen von der sie auch selber getötet werden könnten?

Ich glaube da weder an die Massenmord-Theorie noch an die Wirksamkeit dieses Impfstoffes. Es soll alles nur Angst schüren und die Geldbeutel von ein paar Kohlenstoffeinheiten füllen.

Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und lebe noch.

Lieber wäre mir ein Heilmittel gegen H4N1. :icon_mad:
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#27
warum wird die Anzeige nicht weiter in die Öffentlichkeit gebracht und mehr darüber berichtet?
wenn du die meinst, wonach eine anzeige gegen obama, die who und die fema läuft, dann wahrscheinlich weil es ein fake ist ;)
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#28
die einzige Epidemie die wir bekommen,
das ist die ARBEITSLOSENepidemie und vor dieser haben die das Fracksausen!
Mit Epidemien verbindet man normalerweise nichts Gutes. Ich frage mich aber, was denn schlecht sein soll an Arbeitslosen.

Mario Nette
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#29
Nicht die Anzeige ist ein Fake, sondern wohl eher das, was aus einer normalen Sommergrippe zusammengelogen wird!
 

HartzDieter

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
920
Gefällt mir
19
#30
Die einzige Epidemie vor der ich Angst habe, ist die Hartz IV Seuche.
Bis heute hat man kein Mittel dagegen und will auch kein Mittel dagegen haben. <-(*meinsenfdazuSmilie*)
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#31
Nicht die Anzeige ist ein Fake
wenn man sich den kram 2-3 mal durchliest kommt man schnell drauf das es nur ein fake sein kann ;)

ausserdem existiert kein aktenzeichen über diese anzeige, zumindest findet man nichts in der richtung.

das es geldmacherei ist von den pharmakonzernen sollte jedem klar sein, aber die anzeige ist mehr als suspekt ^^
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#33
Hier habt Ihr mal was zum nachlesen.

-> Behaelter mit Schweinegrippe-Viren explodiert in Intercity - Wissen: Dossier - tagesanzeiger.ch <-

:icon_party:

Anzeige gegen...
WORLD HEALTH ORGANISATION, und Baxter, und Nationalen Zentrums für Influenza, Genf wegen der Vorbereitung und Durchführung einer schwerer bioterroristischer Anschlag auf mehrere Passagiere in der Schweiz in einem IC 730 Zug in der Nähe von Bern um 18:39 am Montag 27 April...
Weiterlesen im 1. Anhang :icon_daumen:


Anfrage der Abgeordneten Dr. Belakowitsch-Jenewein und weiterer Abgeordneter
an den Bundesminister für Gesundheit betreffend Verschweigen eines schweren Laborzwischenfalls durch mit H5N1 verseuchten Grippeimpfstoff...
Weiterlesen im 2. Anhang :icon_daumen:


Antwort des Bundesministeriums für Gesundheit...
Weiterlesen im 3. Anhang :icon_daumen:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#36
Hi,

wahre Worte. In Deutschland sterben jährlich 15.000 - 20.000 Menschen an der herkömmlichen Grippe auch Influenza genannt. Trotz Impfung!
20 000 Grippetote in Deutschland - Aus aller Welt - Nachrichten - abendblatt.de

Die weltweite Zahl der Betroffenen dürfte laut WHO ungleich höher sein:
Die Influenzaviren und die durch sie ausgelösten Erkrankungen existieren weltweit, allerdings kommen im Gegensatz zu den anderen Virustypen (insbesondere A) die Influenza-C-Viren nur sehr selten als Erreger der Virusgrippe vor. Jährlich sind nach Schätzungen der World Health Organization (WHO) 10–20% der Weltbevölkerung betroffen. Die Influenzaviren gehören zur Gruppe der Orthomyxoviridae.
Influenza – Wikipedia

Bei den paar Grippetoten durch Schweinegrippe ist das doch ein lauen Lüftchen. Also haben wir im Grunde genommen schon eine Pandemie. Und das nicht erst seid gestern. Wo bleibt der Aufschrei der WHO da?:icon_kinn:

Die Suppe wird vielleicht darum so heiß gekocht?
Von dem Produkt profitiert übrigens auch massgeblich der beste US-Verteidigungsminister aller Zeiten, Donald Rumsfeld. Denn entwickelt wurde Tamiflu in den Laboren des Gen-, Bio- und Chemiekonzern “Gilead Science” (4), welche übrigens einen extrem religiösen Namen verwendet (5). Nach der Entwicklung wurde Tamiflu an Hoffmann-La Roche verkauft. Doch bis heute verdient “Gilead Science” über Lizenzen an den Produkt. So verdiente Donald Rumsfeld, als Mitaktionär des “Gilead”-Konzerns, dank der Panik um die Vogelgrippe im Jahre 2005 allein in 6 Monaten am Tamiflu-Boom eine Million Dollar... (6)
Panik vor Schweinegrippe: Produkt im Zeichen des Genoismus | Radio Utopie

Gruss

Paolo
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#38
ja, die Bürger sollen es aber nur deshalb zahlen, weil
1. ne Menge davon produziert wurde
2. Schweinegrippe so milde abläuft
3 und sie die Scheisse ansonsten net loswerden.
 

Michelle H

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
53
Gefällt mir
0
#42
Ich frage mich, warum wird die Anzeige nicht weiter in die Öffentlichkeit gebracht und mehr darüber berichtet?
Schläft denn die Welt???
Die Schweinegrippe ist zwar ein Problem, aber weitaus kleiner, als befürchtet. Ich lasse mich auf keinen Fall impfen, bevor ich nicht davon betroffen bin.
 
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
11
#44
IN der Schweinegrippe-Impfungen ist, eine Dosis Thimerosal (Quecksilber), Formaldehyd (Reinigungsmittel), MF-59 (auf Öl basierendes Hilfsmittel) und andere Giftstoffe.

1. Was beinhaltet die reguläre Grippeschutzimpfung?


  • Proteine aus Eiern: Inklusive Vogelgrippeviren- Verunreinigung
  • Gelantine: Bekannt dafür allergische Reaktionen oder Anaphylaxie hervorzurufen (in der Regel im Zusammenhang mit einer Empfindlichkeit gegenüber Ei oder Gelantine)
  • Polysorbat 80: Kann allergische Reaktionen sowie Anaphylaxie hervorrufen
  • Formaldehyd: Bekanntes Karzinogen (krebserregend)
  • Triton X-100: Ein starkes Detergent (Reinigungsmittel)
  • Saccharose: Haushaltszucker
  • Resin (Harz): Bekannt dafür allergische Reaktionen hervorzurufen
  • Gentamycin: Ein Antibiotikum
  • Thimerosal: Enthält Quecksilber und ist nach wie vor in Mehrfachdosen enthalten
Der neue H1N1 (Schweinegrippe)-Impfstoff wird von der Firma Novartis hergestellt werden. Dieser wird wahrscheinlich auf PER.C6 Zellen (menschliche Netzhautzellen) gezüchtet werden und enthält MF-59, ein potenziell „schwächendes“ Hilfsmittel.

MF-59 ist ein auf Öl basierendes Hilfsmittel welches primär aus Squalene (in Haiausscheidungen und Haileber befindliches Fett), Tween 80 und Span-85 besteht.

Alle Öl-Hilfsmittel welche in Ratten injiziert wurden, wurden als giftig eingestuft. Alle Ratten entwickelten eine MS-ähnliche Krankheit welche Lähmungen verursachte, infolgedessen sie ihr gelähmtes Hinterteil durch die Käfige schliffen.
Squalene verursachte schwere Arthritis (3 auf einer Skala von 4). Squalene führt beim Menschen bei einer Dosierung von 10-20 ppb (parts per billion) zu schweren Reaktionen des Immunsystems, wie Autoimmune Arthritis oder Lupus.

[SIZE=-1]Quellen: [/SIZE]

[SIZE=-1]Kenney, RT. Edlerman „ Gutachten über am Menschen benutzte Hilfsmittel“ Expert Review of Vaccine. 2 (2003) S.171[/SIZE]

[SIZE=-1]Matsumoto, Gary. „Impfstoff A: Das verdeckte Experiment der Regierung welches unsere Soldaten umbringt und warum GI’s die ersten Opfer dieses Impfstoffs sind.“[/SIZE]
[SIZE=-1]New York: Basic Books, S. 54[/SIZE]

Bundesbeamte für Gesundheit werden sich vermutlich dafür aussprechen, dass die meisten Amerikaner in diesem Fall 3 Grippeschutz-Impfungen erhalten: eine normale Grippeschutz-Impfung und 2 Dosen des Impfstoffs welcher für den neuen Grippe-Stamm entwickelt wird.

[SIZE=-1]Quelle: Washington Post, Mittwoch, den 6. Mai 2009[/SIZE]

HHS-Generalsekretärin Kathleen Sebelius spricht mit Schulleitern im ganzen Land und drängt Sie dazu den Sommer zu nutzen um zu planen wie zu verfahren sei, falls die Regierung sich dazu entschließen sollte dass ihre Gebäude (Schulen) zur Massenimpfung gebraucht würden um die Kinder zuerst zu impfen.

[SIZE=-1]Quelle: CBS News, 12.Juni 1009[/SIZE]

Die Pharmaunternehmen sind nun von jeglicher Haftung befreit. Dies bezieht sich auf jedes Produkt und jeden öffentlichen Gesundheits-Notstand, falls dieser vom Generalsekretär der HHS erklärt wird.

Die Pharmaindustrie ist jetzt vor saemtlicher Haftung geschützt, außer es kann von der geschädigten Partei nachgewiesen werden dass eine „kriminelle Absicht vorliegt, um Schaden zuzufügen“. Sie (Pharmaindustrie) sind sogar vor Haftung geschützt, selbst wenn sie wissen dass das Medikament schädlich sein könnte.

Wi egesagt, im Impfstoff ist Thimerosal enthalten, ein auf Quecksilber basierender Konservierungsstoff. Das Quecksilber darin ist nachweislich für den starken Anstieg um 1'500 Prozent von Autismus bei Kindern verantwortlich, seit dem Kleinkinder grundsätzlich geimpft werden. Russland hat deshalb bereits seit 1980 Thimerosal verboten.

Und es geht auch schon los mit den nebenwirkung
Schweinegrippe: EU rechnet mit mindestens einer Million Infizierten im Herbst - News - Bild.de

Derweil gibt es erste Warnungen, dass die geplante Massenimpfung bei Hunderttausenden Deutschen zu heftigen Nebenwirkungen führen könnte!
Nach Informationen des SPIEGEL hat allein der Impfstoff beim Pharmakonzern GlaxoSmithKline 410 Millionen Euro gekostet.
Kritik an Schweinegrippe-Impfung: "Großversuch an der deutschen Bevölkerung" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

GlaxoSmithKline Impungen enthalten Squalene-haltigen Zusatzstoffen um die immunogene Aktivität zu steigern und die Anzahl des benötigten Antigens dramatisch zu reduzieren. Dies wandelt sich um in viel schnellere Produktion der gewünschten Stückzahlen der Impfung.

"Die Forschung zeigt, dass Squalene der experimentelle Inhaltsstoff der Anthrax-Impfung ist, der verheerende Autoimmunkrankheiten und Todesfälle für viele Golfkrieg-Veteranen aus den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich und Australien verursacht hat, doch es ist heute noch weiter in Gebrauch und in den Laboren für die Entwicklung neuer Impfstoffe,"

"eine nahe Übereinstimmung zwischen den Squalene-induzierten Krankheiten bei Tieren und denen, die in Menschen beobachtet wurden, denen dieses Öl gespritzt wurde. Rheumatische Arthritis, Multiple Sklerose und systemischer Lupus."

"Es gibt jetzt Daten von mehr als zwei Dutzend Begutachtungen wissenschaftlicher Papiere aus zehn verschiedenen Labors in den Vereinigten Staaten, Europa, Asien und Australien, die dokumentieren, dass suqalene-basierte Zusatzstoffe Autoimmunkrankheiten bei Tieren verursachen. Es wurde beobachtet bei Mäusen, Ratten, Meerschweinchen und Hasen. Das Schwedische Karolinska-Institut hat demonstriert, dass Squalene allein die Tier-Version rheumatischer Arthritis hervorrufen kann. Die Polnische Akademie der Wissenschaften hat gezeigt, dass bei Tieren Squalene allein katastrophale Verletzungen des Nervensystems und des Gehirns erzeugen kann. Die Medical School der Universität Florida hat gezeigt, dass bei Tieren Squalene allein die Produktion von Antikörpern verursachen kann, die besonders mit systemischem Lupus in Verbindung gebracht wird,"

Readying Americans for Dangerous, Mandatory Vaccinations

Britische Studie: Nebenwirkungen bei Tamiflu


Britische Studie belegt starke Nebenwirkungen bei der Einnahme von Tamiflu bei Kindern
Die Health Protection Agency (HPA) hat zwei Studien durchführen lassen, bei denen die Forscher zu dem Ergebnis kamen, dass nach der Einnahme des antiviralen Grippemittel Tamiflu (Oseltamivir) Nebenwirkungen bei einem sehr hohen Prozentsatz der Probanden festgestellt wurden.
Mehr als die Hälfte der Kinder litten unter Nebenwirkungen wie Übelkeit, Schlaflosigkeit und Alpträumen.
Die Daten wurden von Kindern an drei Schulen in London und in einer Schule in Süd-Westen von England erhoben, die das Medikament Tamiflu vorsorglich verabreicht bekamen, nachdem sich Klassenkameraden mit dem Schweinegrippe-Virus angesteckt haben sollen.
Die Forscher sagen, dass es unwahrscheinlich ist, dass diese Nebenwirkungen auf andere Krankheitsursachen als auf die Einnahme von Tamiflu zurückzuführen sind, da sich die Symptome zu sehr bei allen Kindern gleichen.
http://www.radio-utopie.de/2009/07/31/britische-studie-nebenwirkungen-bei-tamiflu/#more-3993

Viel Spaß bei Impfen
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#45
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
11
#46
Wollt ihr den Beweis, dass die gierigen Giftmischer in der Pharmaindustrie mit dieser Panikmache viel Geld verdienen? Dann guckt euch diesen Prospekt der Firma CHUGAI PHARMACEUTICAL CO., LTD vom März 2008 an. Dort steht unter der Überschrift ihres Prospekts: „Liebe Aktionäre und Investoren“ weiter „Unter unserem Mittelfristigem Businessplan ‚Sunrise 2012’ haben wir kontinuierlich an der Basis für Wachstum gearbeitet.
Wachstum? In der heutigen Zeit wo die ganze Weltwirtschaft alles andere als Wachstum erlebt, sondern überall der Absturz stattfindet. Wo soll dieses Wachstum herkommen?

Unter der Überschrift „Ausblick 2009“ steht: „Steigender verkauf und Einnahmen werden 2009 erwartet.“ Dann lesen wir: „Im Geschäftsjahr 2009 erwarten wir eine Steigerung des Gesamtumsatzes von 22.4 Prozent ... Für das Jahr erwarten wir, dass die Verkäufe von Tamiflu um 531 Prozent steigen werden ...

Wie bitte? Tamiflu um sagenhafte 531 Prozent!!! Wieso wissen sie das ein Jahr im voraus? Sind sie Hellseher? Oder schaffen sie das Problem (Schweinegrippe) selber, damit sie die Lösung (Tamiflu) verkaufen können? So eine gigantische Steigerung an Verkäufen von einem bestimmten Produkt kann man nicht voraussagen, ausser man weiss etwas was andere nicht wissen.
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#48
Unter der Überschrift „Ausblick 2009“ steht: „Steigender verkauf und Einnahmen werden 2009 erwartet.“ Dann lesen wir: „Im Geschäftsjahr 2009 erwarten wir eine Steigerung des Gesamtumsatzes von 22.4 Prozent ... Für das Jahr erwarten wir, dass die Verkäufe von Tamiflu um 531 Prozent steigen werden ...

Wie bitte? Tamiflu um sagenhafte 531 Prozent!!! Wieso wissen sie das ein Jahr im voraus? Sind sie Hellseher? Oder schaffen sie das Problem (Schweinegrippe) selber, damit sie die Lösung (Tamiflu) verkaufen können? So eine gigantische Steigerung an Verkäufen von einem bestimmten Produkt kann man nicht voraussagen, ausser man weiss etwas was andere nicht wissen.[/QUOTE]


du hast es erfasst... genauso läuft es ab...
An der normalen Grippe sterben jedes Jahr zigtausende... aber net ein Fall ist bekannt hier in Deutschland, wo einer dran gestorben ist... hmm noch Fragen ????


und ich als Chronisch Kranke soll mich impfen lassen, wozu ???
Um an der Impfung zu krepieren ????
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#49
Ich nenne ab heute diese hochgepuschte Sommergrippe nur noch


Märchengrippe!

Vielleicht fliegt ja der Schwindel irgendwann auf! Deshalb lasse ich mich nicht impfen, da ich das noch erleben möchte!

Es ist ja bekannt, dass die Haltbarkeit von Tamiflu abläuft, deher musste das Zeug schnell unters Volk!
Da dies erfolgreich hingedreht wurde, wird mit einer Impfung noch einer draufgesetzt, da ja der ängstliche, alles glaubende Bürger die Tests löhnt und wegen der Impfung eine Krankenkassenbeitragserhöhung über sich ergehen lassen muss!
Weiter sind durch diese Impfung Nachfolgeerkrankungen zu erwarten, die den Pharmakonzernen noch weitere Milliarden in der Hintern schiebt!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#50
Ich nenne ab heute diese hochgepuschte Sommergrippe nur noch


Märchengrippe!

Vielleicht fliegt ja der Schwindel irgendwann auf! Deshalb lasse ich mich nicht impfen, da ich das noch erleben möchte!

Es ist ja bekannt, dass die Haltbarkeit von Tamiflu abläuft, deher musste das Zeug schnell unters Volk!
Da dies erfolgreich hingedreht wurde, wird mit einer Impfung noch einer draufgesetzt, da ja der ängstliche, alles glaubende Bürger die Tests löhnt und wegen der Impfung eine Krankenkassenbeitragserhöhung über sich ergehen lassen muss!
Weiter sind durch diese Impfung Nachfolgeerkrankungen zu erwarten, die den Pharmakonzernen noch weitere Milliarden in der Hintern schiebt!
Irgendwas ist da jedenfalls im Gange. Entweder soll der Pharmaindustrie mal kräftig unter die Arme gegriffen werden (genügend Lobbyisten davon sitzten ja bei den Entscheidungsträgern), oder man erwartet irgend ´nen Biogift und meint, sich mit Zwangsimpfungen dagegen schützen zu können.
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#51
:icon_lol: Ja Heinzi, hier erkennt man, was für ein Opportunist du bist. Hier schreibst du:

Irgendwas ist da jedenfalls im Gange. Entweder soll der Pharmaindustrie mal kräftig unter die Arme gegriffen werden (genügend Lobbyisten davon sitzten ja bei den Entscheidungsträgern), oder man erwartet irgend ´nen Biogift und meint, sich mit Zwangsimpfungen dagegen schützen zu können.
Und im Thread Kunst der Volksverdummung:

Regt mich schon lange auf, dass dieser "Verlag" mit seinen ständigen Verschwörungstheorien hier immer wieder zitiert wird. Die BLÖDZEITUNG verlinken wir doch hier auch nicht!
Wie man es halt braucht, gelle? :icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#52
Wie war das noch mal, Tamiflu hilft gegen Schweinegrippe?

Neue Seite 1

So kann man sich der unbequemen Bevölkerung auch entledigen.
Der Bürger bezahlt sogar seinen eigenen Tod.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#53
hehe ne, also tamiflu ist ja nur ein neuramidasehemmer, der macht nichts anderes als zu verhindern das sich die grippeviren an gesunde zellen andocken können sich vermehren und weitere infizieren.
das heist die gesunden zellen nehmen den zwar auf, er kann sich aber weder vermehren noch andere zellen befallen, da er in den befallenen eingeschlossen wird.

das macht aber auch jedes andere grippeschutzmittel, der nauramidasehemmer hier tamiflu oder auch relenza soll auch nur das gröbste abwenden bis ein hilfreiches grippemittel in die produktion gehen wird, das ist aber erst im september der fall, weil die arzneimittelfirmen erst vor ca. 3 wochen den grundstoff/stamm erhielten.

die produktion wird noch ne ganze weile dauern und wenn mansieht was bis jetzt passiert ist, kann man davon ausgehen das es wohl wieder nur der pharmaindustrie geld in die kassen spülen wird, denn weltweit sind an der "normalen" grippe dieses und auch letztes jahr wohl weit mehr menschen verstorben, als bis jetzt oder in zukunft an der vogelgrippe oder schweinegrippe.

mfg physicus
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#54
Die Schweinegrippe-Lüge

1976 drohte ebenfalls die Schweinegrippe. Mit großer Propaganda wurden damals US-Bürger zur Impfung getrieben. Resultat: Tote und dauerhafte Nebenwirkungen. 4000 Schweinegrippe-Impf-Geschädigte forderten Schadenersatz - bis heute erfolglos...
Weiterlesen...

Schweinegrippe: Tamiflu mehr Schaden als Nutzen


A/H1N1: Britische Experten warnen, Regierung zögert
Die britische Regierung ignoriert ihre Berater, die vor dem massenhaften Einsatz von Tamiflu zur Behandlung der Grippe, ausgelöst von A/H1N1-Virus warnen...
Weiterlesen...

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#55
@Paolo:

Bist Du hier ein Nachrichten-Roboter, der unentwegt unkommentierte Links einsetzt?
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#56
@Paolo Bist Du hier ein Nachrichten-Roboter, der unentwegt unkommentierte Links einsetzt?
Warum sollte er die denn nicht einsetzen dürfen? Manch Link wird vielleicht sogar angeklickt und das dahinter gelesen?
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#57
Sicher kann er/sie das.

Nur auf Dauer wirkt es ermüdend, da es doch hier kein unkommentierter Nachrichen-Blog ist.
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#58
Im Übrigen sollte bei eingestellten Links auch explizit die Quelle angegeben werden. :icon_evil:
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#60
Wir haben Sommer und Erntezeit, das heisst saisonales Obst und Gemüse sind momentan günstig und ausreichend verfügbar,
zusammen mit vernünftiger und gesunder Lebensweise sollte das besser wirken und schützen, als jede Chemiekeule.
Von der man ja auch nicht wirklich weiss, ob sie wirkt und schützt.
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#62
Impfung gegen Schweinegrippe kostet 28 Euro

Die geplante Doppelspritze gegen die Schweinegrippe kostet laut Gesundheitsministerium rund 28 Euro. Dies sei ein Richtwert für die Bundesländer, die für die Umsetzung der im Herbst anstehenden Massenimpfungen zuständig sind. Ulla Schmidt hat sich mit den Kassen auf eine Finanzierung geeinigt.
Pandemie: Impfung gegen Schweinegrippe kostet 28 Euro - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE

Da werden also 28 Teuros für den Tod oder Spätfolgen bezahlt. :icon_daumen:

Ohne mich! (Auch wenn ich in Zukunft zum medizinischen Fachpersonal gehören möchte, die zum Kreis der Menschen gehören, die geimpft werden sollen.)
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#63
Die Schweinegrippeimpfung erinnert ein wenig an das sog. Golfkriegssyndrom, welches ja auch der präventiven Impfung der US-Soldaten angelastet wird.
Diese Symptome gabs nur bei den US-Soldaten die geimpft wurden, sogar bei denen, die schon in den USA geimpft wurden, und noch gar nicht das Land verlassen hatten.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#64
Von Impfungen Alter und jüngeren Kindern ist lt. gestriger Meldung von 'mdr info' abzuraten.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#66
Für mich steht fest, dass ich die Impfung nicht haben will.
Was tun, wenn es zur Zwangsimpfung kommt?
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#67
Was tun, wenn es zur Zwangsimpfung kommt?
Notwehr - Das wäre eine klare (versuchte) Körperverletzung. :icon_party:

Es wird nicht zu einer Zwangsimpfung kommen. Aber es wird leider genug Menschen geben die das freiwillig mitmachen.
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#68
Sogar eine vers(e)uchte Körperverletzung! :icon_party:

Was ich letztens gelesen habe find ich krass:
(okay-Kopp-Verlag, nicht unbedingt seriös :icon_evil:, aber falls das stimmt ...)

Rechtliche Immunität für die Hersteller von Schweinegrippe-Impfstoffen
F. William Engdahl

Die amerikanische Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius hat einen Erlass unterzeichnet, der den Herstellern von Impfstoffen gegen die Schweinegrippe vollständige rechtliche Immunität bei allen Strafverfahren garantiert, die im Zusammenhang mit neuen »Schweinegrippe«-Impfstoffen angestrengt werden könnten. Darüber hinaus wird das sieben Milliarden Dollar teure Eilprogramm der Regierung, noch vor Beginn der Grippesaison im Herbst Impfstoffe gegen die Schweinegrippe auf den Markt zu bringen, ohne die normalerweise üblichen Sicherheitsprüfungen durchgezogen.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#69
Notwehr - Das wäre eine klare (versuchte) Körperverletzung. :icon_party:

Es wird nicht zu einer Zwangsimpfung kommen. Aber es wird leider genug Menschen geben die das freiwillig mitmachen.
Ich will hoffen, dass es nicht zu Zwangsimpfungen kommt.
Ich denk da grad an Reihenimpfung in Schulen, man weiss ja nie, was die sich in ihren kranken Gehirnen ausdenken.

@Far, so einen Bericht hatte ich auch schon mal gelesen. Daran merkt man doch, dass die nichts Gutes im Schilde führen. Wenn die sich rechtliche Imunität sichern frag ich mich wofür? Ich mein, die sabbeln doch immerzu, dass der Impfstoff dann sicher sei.
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#70
Ich denk da grad an Reihenimpfung in Schulen, man weiss ja nie, was die sich in ihren kranken Gehirnen ausdenken.
Sowas muss den Eltern vorher angekündigt werden. Und an dem Tag würde ich mein Kind vom Unterricht befreien. :icon_smile:

Was mache ich, wenn mein Kind nach Hause kommt und erzählt, das es heute eine Spritze bekommen hat, ohne dass ich als Elternteil darüber informiert wurde? Es wäre zu spät. Der Impfstoff wäre bereits im Körper ...

... aber ... zum Glück würde das nicht vorkommen, da diese Impfung im Impfausweis eingetragen werden muss, und den müsste ich erst an mein Kind rausgeben für die Schule.

Also, ein Horrorszenario, das ich mir kaum vorstellen kann.
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#71
Menschenversuche in den USA

Verantwortungsvolle Eltern achten auf möglichst gesunde Nahrung ohne Chemiezusätze für die Kleinsten, alle normale Menschen würden so handeln, würde man annehmen.

Stellen Sie sich vor, eine staatliche Behörde verlangt von Ihnen, dass sie Ihrem Kind Speisen mit giftigen Stoffen zu Testzwecken geben sollen, von denen man dadurch erfahren möchte, ob und wie diese sich auf den Organismus auswirken. Undenkbar, nicht wahr?

Dass Babies ab sechs Monaten zu Testzwecken von Impfstoffentwicklungen für die sich damit bereichernde Pharmaindustrie herhalten sollen, soll das normal und nicht als genauso verwerflich gelten?
"Schweinegrippe": US-Regierung läßt Menschenversuche an Säuglingen und Kindern durchführen
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#74
Diese Webseite, bzw. diesen Infokrieger, halte ich für eine eher fragwürdige Quelle. :icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#75
:icon_lol: Ja Heinzi, hier erkennt man, was für ein Opportunist du bist. Hier schreibst du:



Und im Thread Kunst der Volksverdummung:


Wie man es halt braucht, gelle? :icon_klatsch:
Mein lieber Be.trüger, ich weiß zwar nicht, was das erste Zitat mit dem zweiten zu tun haben soll, aber dass Du Kritiker Deines geliebten (BLÖDZEITUNGS-ähnlichen) Verschwörungs-Verlages gern diffamierst, weiß wohl inzwischen jeder.

Insofern: ... :icon_knutsch:
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#77
Die nach der Impfung entstehenden Auswirkungen, Krankheits und Todesfälle, werden wohl kaum veröffentlicht! Die sind dann halt erkrankt oder gestorben, weil sie Raucher waren!
Somit haben sie dann gleich einen schwarzen Peter gefunden und können die Kippen wieder teurer machen!
 

JAMBALAJA

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Sep 2008
Beiträge
192
Gefällt mir
10
#79
Die Impfung hat nur einen zweck eine Riesige Massen Studie an der Menschheit durchzuführen
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#80
Sagrotan soll Grippeviren beseitigen!
Also saufen wir jeden Tag einen halben Liter davon, das ist ungefährlicher als die Impfung!:eek:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#81
Das ist am Ende aber teurer, als die Impfung.:icon_twisted:

Ich bevorzuge Gesundes nach meiner Deffinition, wo auch immer man das findet.
 
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
11
#84
Kürzungen bei Bonuszahlungen und Lohnerhöhungen für Krankenhausangestellte die den mit Quecksilber versetzten Schweinegrippe-Impfstoff verweigern



Angestellten eines Krankenhauses in Ohio wurde mitgeteilt, dass ihre Bonuszahlungen gekürzt und ihrer Gehälter eingefroren werden, falls sie sich weigern sollten sich gegen gewöhnliche Grippe und gegen den H1N1-Virus impfen zu lassen. Das Nationwide Children’s Hospital von Columbus in Ohio hat die Impfung aller ihrer Angestellten bis Ende Oktober in Auftrag gegeben. Die Drohung von Lohnkürzungen kam in einem Krankenhaus-Memo in dem festgehalten wird, dass Angestellte sich prinzipiell aus medizinischen oder religiösen Gründen weigern könnten; wer die Behandlung verweigert wird jedoch keine Lohnerhöhungen oder Bonuszahlungen mehr bekommen. Dennis Cunningham, ein ranghoher Arzt des Krankenhauses, wies die Vorwürfe zurück wonach das Programm extrem sei. Er versuchte außerdem den Befürchtungen entgegenzuwirken, dass die Impfung Quecksilber in Form des Thiomersal-Konservierungsmittels enthält. Cunningham behauptet:


„Ampullen mit Mehrfach-Dosen … darin werden Spuren davon enthalten sein. Es dient als Konservierungsmittel. Es sind keine Bakterien enthalten und es ist steril. Die Menge ist aber so gering dass keine gesundheitlichen Schäden bei Menschen entstehen können.“


Das Institute of Medicine sprach sich jedoch 2001 in einer Empfehlung gegen die Vorgehensweise aus, Impfstoffe mit Thimerosal zu versehen. Studien haben gezeigt dass es eine direkte Verbindung zwischen Quecksilber in Kinder-Impfungen und Autismus gibt. Weitere Studien haben gezeigt, dass sich nach der Abschaffung von Thimerosal enthaltenden Impfstoffen geistige Entwicklungs- störungen verringerten.


http://infokrieg.tv/2009_10_06_h1n1_druck.html
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#85
"Am 26. September 2009 hielt Jane Bürgermeister einen Vortrag über die Schweinegrippe im Volkshaus Zürich."

YouTube - Vortrag von Jane Bürgermeister (1 1/3)



Wurde Jane Bürgermeister wegen ihrer Bioterroranzeige entlassen?

Die kritische Journalistin Jane Bürgermeister, welche eine Anzeige gegen die WHO, Firma Baxter und dem Nationalen Zentrum für Influenza in Genf bei der österreichischen Staatsanwaltschaft eingereicht hat, wurde von ihrer Stelle als europäische Korrespondentin der Renewable Energy World Webseite (REW)entlassen. Auf ihrem Blog schreibt sie, nach ihrer Meinung hängt das mit ihrer Anzeige wegen Bioterrorismus mit Schweingrippeviren gegen die Weltgemeinschaft zusammen. Sie will sich mit einer Klage gegen die Firma Pennwell, ein Zeitschriftzenverlag der über die Öl- und Waffenindustrie berichtet und REW im Jahre 2007 übernommen hat, wegen ungerechfertigter Entlassung wehren.

Alles Schall und Rauch: Wurde Jane Bürgermeister wegen ihrer Bioterroranzeige entlassen?
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#87
Noch ein bisschen Gehirnwäsche, es finden sich immer welche, die das glauben.
Ausserdem, die Gute war 38, nicht ein bisschen alt für die Schweinegrippe, die doch angeblich eher die Jungen befällt? Dann noch multiresistente Bakterien? Klar doch, Schuld hat die Schweinegrippe:icon_neutral:.
 

Michelle H

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
53
Gefällt mir
0
#90
Ich weiß sowieso nicht, was das soll. Ich werde mich auf gar keinen Fall impfen lassen. Das ist doch alles nur ausgemachter Quatsch. Ich kenne eine junge Frau, die die Schweinegrippe problemlos überlebt hat. Es hatte sie schon im Frühjahr 2009 "erwischt". Ihr gings zwei Wochen lang dreckig, und dann war es vorbei. Ich wüsste nicht mal, wo ich mich damit anstecken soll. Nö, keine Spritze für Michelle.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#91
Michelle, es geht ja nicht um die bisherige Form dieser Influenza, sondern darum, dass der Erreger mutiert und eine aggressivere Form annimmt bzw. das schon hat. Gerade jetzt im Herbst im Zusammentreffen mit den bekannten Grippe-Viren könnte das passieren, wenn ich das als Laie alles richtig verstanden habe.
Da ich mir im Augenblick aber ebenfalls vorkomme wie in einem Science-Fiction-Film (siehe u.a. "Kanzlerin und Minister erhalten anderen Impfstoff") werde ich mich genau wie Du nicht impfen lassen!

Gruß von Arwen
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#92
Wenn der Erreger mutiert und eine aggressivere Form annimmt, dann hilft der derzeitige Impfstoff nur zum Teil oder gar nicht!
So wird es auch kommen und noch mehr Mio. in die Pharmakassen spülen!
Die Nebenwirkungen und Krankheiten, welche durch die Impfungen entstehen, benötigen wiederum Medikamente und die Pillendreher freuen sich!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#93
Experten raten zur Impfung

[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Zahl der Schweinegrippe-Fälle nimmt wieder zu[/FONT]

(PR-inside.com 22.10.2009 13:07:04) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin verzeichnet wenige Tage
vor Beginn der größten Massenimpfaktion in der Geschichte der
Bundesrepublik wieder einen Anstieg der gemeldeten
Schweinegrippe-Fälle.


Berlin (ddp). Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin verzeichnet wenige Tage vor Beginn der größten Massenimpfaktion in der Geschichte der Bundesrepublik wieder einen Anstieg der gemeldeten Schweinegrippe-Fälle. Wie RKI-Präsi...
Gefahr im Verzug

Umsatzschub für Novartis durch H1N1-Grippeimpfstoff

22.10.2009




Zürich (Reuters) - Der Schweizer Pharmariese Novartis erwartet im Schlussquartal einen kräftigen Umsatzschub durch den Verkauf von Impfstoff zum Schutz vor der sogenannten Schweinegrippe.
Bis zu 700 Millionen Dollar wird der H1N1-Pandemieimpfstoff im vierten Quartal 2009 in die Kassa spülen, wie der Arzneimittelhersteller am Donnerstag mitteilte. Aber auch unter Ausschluss dieser Zusatzerlöse läuft das Geschäft dank anziehender Verkäufe neuer Medikamente wie geschmiert und die Basler erhöhten ihre Prognose.
Ein Dank an die Probanten

Bei etwaigen Schäden müsste also nicht die Pharmafirma, sondern der Staat oder gar der Arzt dafür aufkommen, warnt die Ärztevertretung.
weiterlesen

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

:icon_twisted:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#94
Experten, jaja. Blablabla. Vielleicht sind's wirklich Experten. Aber da man uns ja täglich in allerlei Themen irgendwelche Hanseln als Experten verkaufen will, kann ich dem Gefasel ehrlich gesagt keinen Glauben mehr schenken.

Mario Nette
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#95
Michelle, es geht ja nicht um die bisherige Form dieser Influenza, sondern darum, dass der Erreger mutiert und eine aggressivere Form annimmt bzw. das schon hat. Gerade jetzt im Herbst im Zusammentreffen mit den bekannten Grippe-Viren könnte das passieren, wenn ich das als Laie alles richtig verstanden habe.
Da ich mir im Augenblick aber ebenfalls vorkomme wie in einem Science-Fiction-Film (siehe u.a. "Kanzlerin und Minister erhalten anderen Impfstoff") werde ich mich genau wie Du nicht impfen lassen!

Gruß von Arwen
Kann der Erreger deshalb mutieren, weil sich viele impfen lassen?
Ehrlich gesagt, hab ich immer noch nicht mitgekriegt, ob diese Impfung Pflicht ist? Ist sie das?

Getoppt wird das ganze noch durch die unterschiedlichen Impfstoffe.
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#96
Schweinegrippe: Professor befürchtet in Deutschland 35*000 Tote! - News - Bild.de

• 35 000 Tote!

• 30 Millionen Infizierte!

• Extreme Krankheitsverläufe!
Panikmache hoch Zehn. Ob der Experte wohl heimlich von der Pharmaindustrie bezahlt wird? :icon_kinn:


Am Montag lief übrigens auf Arte die Dokumentation "Profiteure der Angst".

Wer es verpasst hat kann es sich hier ansehen: Es lohnt sich!::icon_daumen:

YouTube - Profiteure der Angst 1/6

YouTube - Profiteure der Angst 2/6

YouTube - Profiteure der Angst 3/6

YouTube - Profiteure der Angst 4/6

YouTube - Profiteure der Angst 5/6

YouTube - Profiteure der Angst 6/6
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#97
19.10.09 19:51 Uhr

Deutsche Arzneimittelkommission warnt vor Schweinegrippe-Impfung

Unter Ärzten, Politikern und Pharmaspezialisten regt sich Widerstand gegen die geplante Schweinegrippe-Impfung. Mittlerweile hört man sogar ungewohnt kritische Töne von Stellen, von denen man es kaum vermuten würde.

"Die Gesundheitsbehörden sind auf eine Kampagne der Pharmakonzerne hereingefallen, die mit einer vermeintlichen Bedrohung schlichtweg Geld verdienen wollten", sagt kein Geringerer als der Vorsitzende der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft.

Diverse Mediziner können zudem nicht verstehen, dass ein Impfstoff gekauft wurde, der Impfverstärker, sogenannte Adjuvantien, beinhaltet. Diese Stoffe könnten eine extreme Überreaktion des Immunsystems auslösen.
Quelle: Deutsche Arzneimittelkommission warnt vor Schweinegrippe-Impfung
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#99
:icon_klatsch:.richtig.... Profiteure der Angst.... ...und der Lobbyisten...
,,möchte echt mal wissen, warum wir unseren Politikern soviel bezahlen müssen... ..bei denen gehen die Diätenerhöhungen nicht nach der Rentenerhöhung....
ein Schelm, der böses dabei denkt...
MfG
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Schweinegrippe: Professor befürchtet in Deutschland 35*000 Tote! - News - Bild.de



Panikmache hoch Zehn. Ob der Experte wohl heimlich von der Pharmaindustrie bezahlt wird? :icon_kinn:


Am Montag lief übrigens auf Arte die Dokumentation "Profiteure der Angst".

Wer es verpasst hat kann es sich hier ansehen: Es lohnt sich!::icon_daumen:

YouTube - Profiteure der Angst 1/6

YouTube - Profiteure der Angst 2/6

YouTube - Profiteure der Angst 3/6

YouTube - Profiteure der Angst 4/6

YouTube - Profiteure der Angst 5/6

YouTube - Profiteure der Angst 6/6

In #2, Grippeabwehrhaube "Agrippina". :icon_lol::icon_lol:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten