WG mit Ex-Freund in dessen Eigenheim. Keine Einstehensgem.!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Prinzessin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
67
Bewertungen
1
Hallo an alle..

Habe am 19.12. ein Schreiben vom Jobcenter bekommen, mit der Forderung Einkommensbescheide von meinem Ex-Freund abzugeben, was ich dann durch einen Brief erklärt habe, dass ich darauf keinen Zugriff habe. Mein Ex-Freund hat dann auch noch mal ein Schreiben mitunterschrieben, dass wir nicht in einen gemeinsamen Topf wirtschaften und keiner für den andren einsteht etc. .. Das war am 23.12.
Zudem habe ich gefordert mir die vollen Leistungen zu bewilligen, da ich mittellos bin und fehlenden Krankenversicherungsschutz habe.
Seither keine Antwort mehr erhalten.

Da sich bei mir aber die Rechnungen/Mahnungen, etc. stapeln und ich durch fehlendes Einkommen nichts bezahlen kann, überlege ich nun, einen weiteren schriftl. verfassten Antrag auf einen Vorschuss zu stellen, da ich momentan hilfebedürftig bin. Dies kann ich auch durch Kontoauszüge belegen.

Ich bin echt auf die Grundsicherung angewiesen. Mein Gewerbe habe ich bereits abgemeldet, da momentan einfach nichts möglich ist mit den Depressionen :0355:
Ich weiß nicht wie ich das ganze beschleunigen soll, zumal uns wahrschl erstmal weiterhin eine "Bedarfsgemeinschaft" unterstellt wird, obwohl bereits Kostenteilungsvereinbarung etc. eingereicht wurde..

Habe nun folgende Frage:
Wenn der Antrag nun abgelehnt werden würde, würde ich natürlich einen Widerspruch abgeben. Was wäre aber, wenn ich dann stattdessen mir eine Wohnung nehmen würde, da das Amt es wohl teurer haben will, als die Nebenkostenteilung..?
Wäre dann der Antrag bereits abgelehnt od müsste ich dann erneut einen neuen Antrag stellen mit der Miete für eine Wohnung? Dann würde aber wahrschl. nicht rückwirkend gezahlt werden, da der neue Antrag ja dann erst später gezahlt wurde.. Wie seht ihr das?

Also ein eigenes Zimmer habe ich hier, schlafe aber auf er Couch unten im Wohnzimmer, da sich dort der Kachelofen befindet. Einstehensgemeinschaft kann gerne überprüft werden, aber vermutlich wird man soiweso immer als "Paar" abgestempelt, obwohl man NUR noch zusammen wohnt..
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.891
Bewertungen
17.762
Hallo Prinzessin,

überlege ich nun, einen weiteren schriftl. verfassten Antrag auf einen Vorschuss zu stellen, da ich momentan hilfebedürftig bin. Dies kann ich auch durch Kontoauszüge belegen.

Zunächst hier aus dem Forum ein Musterantrag, bitte abändern nach deinem Sachverhalt.

https://www.erwerbslosenforum.de/antrag/antrag42.doc

Bitte gehe mit Beistand zum Jobcenter siehe hier den dazugehörigen § 13 SGB X

Mein Gewerbe habe ich bereits abgemeldet

Abmeldung hast du in Kopie eingereicht?

Was wäre aber, wenn ich dann stattdessen mir eine Wohnung nehmen würde, da das Amt es wohl teurer haben will, als die Nebenkostenteilung..?

Hmm auch hier gibt es einiges zu beachten, dazu schau in die örtliche Richtlinie
deiner Stadt.

Nun kommt es drauf an, sicherlich brauchst du dann auch die Umzugskosten und die Kaution § 22 SGB II bitte lesen.

Ohne schriftliche Zustimmung umziehen bedeutet lies bitte hier in diesem Thread:

https://www.elo-forum.org/kdu-umzuege/138590-frage-umzug-ohne-zustimmung.html

So nun mußt du erstmal abwarten was vom Jobcenter kommt, also den Bescheid.

Wann wurde der Erstantrag gestellt?
 

Prinzessin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
67
Bewertungen
1
Abmeldung hast du in Kopie eingereicht?



Hmm auch hier gibt es einiges zu beachten, dazu schau in die örtliche Richtlinie
deiner Stadt.

Nun kommt es drauf an, sicherlich brauchst du dann auch die Umzugskosten und die Kaution § 22 SGB II bitte lesen.

Ohne schriftliche Zustimmung umziehen bedeutet lies bitte hier in diesem Thread:

https://www.elo-forum.org/kdu-umzuege/138590-frage-umzug-ohne-zustimmung.html

So nun mußt du erstmal abwarten was vom Jobcenter kommt, also den Bescheid.

Wann wurde der Erstantrag gestellt?

Hallo 'Seepferdchen, danke für deine Antwort.

Die GewAbmeldung habe ich noch nicht eingereicht, habe diese das zweite mal stellen müssen, da meine erste wohl beim zuständigen Rathaus nicht ankam :-/ deshalb ab 23.12.2014
Antrag wurde am 17.12.2014 gestellt. Schriftlich. Termin beim SB habe ich erst am 15.01.2015 bekommen, persönlich.

Habe mit meinem Ex-Freund eine Kostenteilungsvereinbarung gschlossen, kann ich nachträglich noch einen Mietvertrag einreichen, in dem er angibt was ich für das Zimmer bezahlen soll etc.?
Wir schließen ab Dez. einen, da er mich nicht mit durchfüttern kann und so noch Einnahmen im Sinne der Kaltmiete hat. Diesen kann ich ja noch zusätzlich einreichen oder?

Bin für alle Antworten dankbar!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.891
Bewertungen
17.762
Termin beim SB habe ich erst am 15.01.2015 bekommen, persönlich.

Zu diesen Termin solltest du dir die Zeit nehmen diese zwei Links aus dem Forum zu lesen, natürlich nicht heute aber unbedingt vor dem Termin:

https://www.elo-forum.org/infos-abw...denprozess-sgb-ii-ba-intern-maerz-2010-a.html

und sehr wichtig!

https://www.elo-forum.org/eingliede...ng-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html

Habe mit meinem Ex-Freund eine Kostenteilungsvereinbarung gschlossen,

Hast du den Mietvertrag in Kopie beim Jobcenter eingereicht und wenn ja wer ist
der Hauptmieter, beide?

Das ist erstmal wichtig zu wissen ehe man auf deine andere Frage was schreiben kann.
 

Prinzessin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
67
Bewertungen
1
Hatte am 15.01. endlich den Termin für die persönliche Abgabe des Antrages.

Dort hat mich der Sachbearbeiter gefragt wovon ich die letzte Zeit gelebt habe: habe gesagt, dass ich meine Arbeitsmittel aus meiner Selbst. verkauft habe um überhaupt "am Leben" zu bleiben und ich längst nicht mehr krankenversichert bin.
Dann hat er gefragt ob ich bei meiner jetzigen KV bleiben will und wie ich meine Lebensmittel einnehme..also mit Mitbewohner oder ohne. Daraufhin hab ich gesagt dass wir getrennt einkaufen u getrennt das Essen einnehmen.
Den Kühlschrank und Bad benutzen wir logischerweise beide.
Er hat noch gesagt dass er erstmal von einer Einstehensgemeinschaft ausgeht, u ich ihn nicht falsch verstehen soll. Ich hab dann aber gesagt dass ich ja ohne Geld nicht ausziehen kann hier und ich meinem Mitbewohner monatl. die Nebenkosten bezahle. Er hat auch gefragt ob ich ausziehen würde - dies habe ich bejaht.
Die Vorgehensweise bei Wohnungssuche wollte er mir noch erklären, hat er aber dann vergessen^^ :icon_hihi:
Dann musste ich meine Aussagen bezüglich des Zimmers hier und die Einkäufe und getrennte Essenseinnahme unterschreiben und er meinte dass ich den Bescheid dann nach 7-10 Tagen erhalten werde.

Den Fragebogen für den ÄD habe ich ihm auch gegeben (ausgefüllt), den wird er der Jobvermittlerin weiterleiten sagt er.

Was meint ihr? Hätte er das alles gefragt bzgl. Krankenkasse etc. wenn er direkt ablehnen würde? Ich meine, mein Mitbewohner hat ja alles unterschrieben mit Kostenteilungsvereinbarung etc. ..
Morgen sind 7 Tage vergangen und ich hoffe jeden Tag auf einen positiven Bescheid, weil ich langsam nicht mehr weiter weiß :icon_frown:

Eine Einschätzung von euch wäre lieb ..
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.891
Bewertungen
17.762
Hallo Prinzessin,

Bescheid dann nach 7-10 Tagen erhalten werde.

ich nehme an den Bescheid wirst du dann am Sonnabend erhalten und dann sehen wir weiter.

Er hat noch gesagt dass er erstmal von einer Einstehensgemeinschaft ausgeht, u ich ihn nicht falsch verstehen soll.

Auch hier bitte keine Panik, wir müßen den Bescheid abwarten.
Du hast doch gut geantwortet, was den Tatsachen entspricht, also
keine Einstandsgemeinschaft.

wenn er direkt ablehnen würde?

Kann er nur ggf. schriftlich, aber du machst dir unnötige Sorgen.:icon_hug:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten