wg mit elternteil

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mellow

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Dezember 2007
Beiträge
14
Bewertungen
0
hallo.

nehmen wir mal an:
das 'kind' wohnt seit dem 17. lebensjahr außerhalb des elternhauses. die mutter ist nicht regulär in der unterhaltspflicht, leistet aber 192,-, welche als "schülerbafög" bewertet werden.
kind ist 24. es besteht die idee mit der mutter in eine wg zu ziehen, bzw. diese neu zu gründen.
zur idee bringende faktoren sind hierbei: mieterhöhungen und andere umstände.
es soll eine wg sein, jeder hat seinen bereich, nur bad und küche werden geteilt. kein rückzug ins elternhaus.
kind bezieht seit ende 2006 alg 2. derzeit über so eine "sonderregelung" (besteht dem grunde nach anrecht auf bafög nach § 12, bekommt man dieses aber nicht = anrecht auf alg 2). kind hat gerade eine ausbildung beendet, im september geht eine einjährige qualifikation für ein studium los.

wie hoch ist die gefahr, dass das kind so aus dem anspruch an alg 2 rausfällt? normale wg kommt nicht in frage. welche möglichkeiten gäbe es, eventuelle nachteile zu umgehen? es handelt sich hierbei nur um ein jahr, welches so noch überbrückt werden muss. durch das anstreben eines studiums fällt der anspruch dann ja ohnehin weg.

ich hoffe hier kann mir jemand diese fragen beantworten!

danke für das lesen und viele grüße, mellow!
 

mellow

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Dezember 2007
Beiträge
14
Bewertungen
0
okay. also erst mal wäre es ja eh eine haushaltsgemeinschaft, habe ich herausgefunden.
mutter hat damals unterhaltspflicht verweigert, sie steht auch nicht mehr in dieser, wurde vom amt in keiner weise herangezogen. sie wollten auch keine verdienstunterlagen.
untermietvertrag mit der erklärung, dass keine materielle etc. unterstüzung statt findet, sondern es sich um eine reine wohn-sache handelt usw. usf.

hat da keiner erfahrung oder sowas mit?

@ mario nette
mein bauchgefühl ist auch "mh". andererseits ist es doch egal mit wem man in einer, konventionell gesehen, wg lebt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten