Weshalb gebt ihr "Mäuse" eigentlich Eure Telefonnummer beim Amt heraus?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
M

Micha310678

Gast
Das gibt es doch gar nicht! Ernsthaft, nun muß ich aber mal mit euch Lieben hier meckern; ich habe in den vergangenen Wochen und auch heute mehrfach von unterschiedlichster Seite die Klage gehört, dass das Callcenter des Jobcenters wiederholt anrief und diverse (Kontroll)Fragen penetrant stellte; meine Güte!

Weshalb, zum Geier, gebt ihr denn so bereitwillig eure Telefonnummer heraus? Von mir hat das Amt keine erhalten und wird es auch nie, weshalb auch? Früher ging es briefschriftlich auch wunderbar, also! Wenn sie etwas von mir wollen, dürfen sie mir gerne einen Brief (kann auch gerne eine Postkarte mit schönem Blümchenmotiv sein) schreiben, ganz altdeutsch, fertig; und niemand geht mir auf die Nerven und kontrolliert mich permanent! Wenn die SB meine Nummer haben möchte, dann fordere ich aber auch ihre Privatnummer ein, denn nicht nur sie könnte eine Frage haben, gell, sondern ich auch, bääh!

Geheimnummer anschaffen und endlich Ruhe vor dem Amt, liebe Leutz hier im Board.., in diesem Sinne: ein schönes Wochenende..

;-)
 
E

ExitUser

Gast
Das gibt es doch gar nicht! Ernsthaft, nun muß ich aber mal mit euch Lieben hier meckern; ich habe in den vergangenen Wochen und auch heute mehrfach von unterschiedlichster Seite die Klage gehört, dass das Callcenter des Jobcenters wiederholt anrief und diverse (Kontroll)Fragen penetrant stellte; meine Güte!

Weshalb, zum Geier, gebt ihr denn so bereitwillig eure Telefonnummer heraus? Von mir hat das Amt keine erhalten und wird es auch nie, weshalb auch? Früher ging es briefschriftlich auch wunderbar, also! Wenn sie etwas von mir wollen, dürfen sie mir gerne einen Brief (kann auch gerne eine Postkarte mit schönem Blümchenmotiv sein) schreiben, ganz altdeutsch, fertig; und niemand geht mir auf die Nerven und kontrolliert mich permanent! Wenn die SB meine Nummer haben möchte, dann fordere ich aber auch ihre Privatnummer ein, denn nicht nur sie könnte eine Frage haben, gell, sondern ich auch, bääh!

Geheimnummer anschaffen und endlich Ruhe vor dem Amt, liebe Leutz hier im Board.., in diesem Sinne: ein schönes Wochenende..

;-)

Ich hab dem Amt untersagt, mich anzurufen, da waren sie am jammmern, was, wenn sie mich dringend erreichen müssen, Terminabsage usw...und Brief zu lang dauern würde...

Hab denen meine Email Adresse gegeben und gesagt da schau ich meist öfter mal rein, und siehe da... heut hatt ich schon die zweite Terminabsage drin...
klappt wunderbar so :)
 

Heiko1961

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
1.981
Bewertungen
22
Wie auch immer,
wir haben keine Probleme damit. Wir erledigen das Meiste, telefonisch, per Fax oder per E-Mail, mit der Arge . Keine Kontrollanrufe.:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Hier gibt es den passenden Antrag. Löschung der nicht benötigten Daten.
https://www.erwerbslosenforum.de/widerspruch/w_loeschung_Daten.doc

Den hab ich abgegeben, daraufhn die Antwort bekomen, es wären nur leistungsrelevante Date in meiner Akte. Dazu zählen die offensichtlich auch Telefonnumern...denn dauerte nicht lange, da bekam ich nen Anruf...

hab dann mündlich Dampf gemacht... hatte dann Ruhe, bis es um die Sache mit "meine Kinder aus der BG " ging... da kam dann wieder ein Anruf, allerdings hat er sich zuerst dafür entschuldigt.

Zeigt aber, daß die Nummer nicht gelöscht wurde...

der nächste Anruf kam dann, um einen Termin abzusagen... hab wieder Dampf gemacht und mir ne Mail wegen der Terminabsage erbeten...

Kontrollanrufe oder sowas hab ich noch nicht bekommen...

aber ab nächte Woche ne Nummer, die sie nicht in der Akte haben.

Wenn was ist, sollen die sich per Mail melden... dann hab ich wenigstens was Schriftliches!

Kann ja jeder anrufen und sagen, er solle meinen Termin absagen...

Gruß aus Ludwigsburg
 

gregorc

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Dez 2006
Beiträge
67
Bewertungen
0
Hier gibt es den passenden Antrag. Löschung der nicht benötigten Daten.
https://www.erwerbslosenforum.de/widerspruch/w_loeschung_Daten.doc

Hallo Marin,
bei dem Datenschutzblatt steht bei Pkw :
Es darf nicht nach dem Besitzer sondern nur nach dem Eigentümer gefragt werden. Wie ist das zu verstehen ?
Mein sohn hätte gerne sein PS starkes Auto auf meine Versicherung angemeldet da ich die maximalen Prozente habe. Laut Versicherung muss ich den Wagen aber auf meinen Namen anmelden, der Wagen hätte aber einen Wert über die angemessenheit eines Hartz 4 Empf. und würde laut Papier doch dann mir gehören, oder?

Jeder andere bürger hat doch das Recht wessen auto und wo anzumelden.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.599
Bewertungen
4.381
Solange der KFZ-Brief nicht in Deinem Besitz ist, bist Du nicht der Eigentümer sondern hättest allenfalls Besitz am Gegenstand. Durch ein Diebstahl ist man auch nur Besitzer einer Ware aber noch lange nicht Eigentümer. Deshalb reicht eine Versicherung an Eides Statt, dass er der Eigentümer ist und nur Deine % übernimmt. Aber warum überträgst Du ihm nicht deine Prozente? Das macht die wenigsten Probleme. Auße du willst sie irgendwann wieder haben und Dein Sohn will dann nicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten