Werden Zeiten zu neuem Anspruch addiert, wenn man zwischendrin Restanspruch nutzt?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ShellyW

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo!

Ich würde gerne wissen, ob Arbeitszeiten zu neuem ALG I Anspruch addiert werden, auch wenn man zwischendrin Restanspruch genutzt hat?

Ich weiß, dass die letzten 2 Jahre betrachtet werden und man in diesen 2 Jahren mindestens 12 Monate gearbeitet haben muss. Die Frage ist nur, ob Arbeitszeiten addiert werden, wenn man danach/dazwischen nochmal arbeitslos war und Restanspruch bekommen hat.

Genauer:
- 1. Arbeitslosigkeit Ende 2013 - ALG I
- dann in 2014 wenige Wochen Arbeit - anschließend Restanspruch auf ALG I
- dann erneute in 2014 einige Monate Arbeit - anschließend Restanspruch auf ALG I
- dann seit Anfang 2015 neue Arbeit

Wenn ich jetzt wieder arbeitslos werde, werden dann die Zeiten aus 2014 und die aktuelle Arbeit zusammengerechnet? Oder zählen die Arbeitszeiten aus 2014 nicht mit, weil ich danach jeweils Restanspruch auf ALG I genutzt habe?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
AW: Werden Zeiten zu neuem Anspruch addiert, wenn man zwischendrin Restanspruch nutzt

Die Frage ist nur, ob Arbeitszeiten addiert werden, wenn man danach/dazwischen nochmal arbeitslos war und Restanspruch bekommen hat.
Addiert werden Arbeitslosenversicherungssbeiträge .Hast Du diese insgesamt 12 Monate lang, wenn auch mit Unterbrechungen, in den letzten 24 eingezahlt, ist ein neuer Anspruch entstanden
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
AW: Werden Zeiten zu neuem Anspruch addiert, wenn man zwischendrin Restanspruch nutzt

@ShellyW

Hier ist der anfängliche Anspruch auf ALG offenbar Ende 2013 entstanden. Alle bis dahin zurückgelegten Versicherungszeiten wurden darin berücksichtigt.

Deine Versicherungszeiten danach haben noch nicht für einen Neuanspruch ausgereicht, sind also noch unberücksichtigt und stehen lediglich auf dem Beitragskonto. Wenn du jetzt wieder arbeitslos würdest, müßten alle Zeiten aus 2014 eingerechnet werden. Falls noch ein weiterer Rest aus dem Ende 2013 entstandenen Anspruch vorhanden ist, würde der bis zur Höchstdauer hinzukommen.
 

ShellyW

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
AW: Werden Zeiten zu neuem Anspruch addiert, wenn man zwischendrin Restanspruch nutzt

Vielen Dank für eure Antworten :)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten