Werden Müllgebühren übernommen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

_Sandra_

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2007
Beiträge
93
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe hier schon das Forum deshalb durchsucht, werde aber irgendwie nicht schlau daraus. Manchmal stand da, dass die Müllgebühren übernommen werden, dann aber auch wieder nicht.

Bei uns sind die Müllgebühren NICHT bei den Mietnebenkosten, die wir bezahlen enthalten (also ich meine laut Mietvertrag). Wir bekommen immer anfang des Jahres eine Rechnung von der Stadt oder Landratsamt.

Kann man in diesem Fall die Müllgebühren von der ArGe verlangen oder sind diese bei den KdU mitdrin? Weiß nicht, wo ich das nachgucken kann.

Über Antwort wäre ich dankbar!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.322
Bewertungen
831
einfach einreichen und um Erstattung bitten-gehören selbstverständl.zur KDU
 
R

Rounddancer

Gast
Selbstverständlich gehören die Müllgebühren zur KdU und müssen vom Amt übernommen werden.
So nett, freundlich und mitarbeitsbereit ich auch bin,- aber wenn mir meine SB die Müllgebühren nicht als Teil der KdU akzeptierte und übernähme, dann nähme ich meine Müllsäcke und hätte ab da einen neuen Müllplatz: Den Schreibtisch meiner SB!
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.186
Bewertungen
344
Bei SB wurden schon ganz andere Sachen abgegeben. Z.B. ein Kind. Der Familie war es zum Monatsende nicht mehr möglich das Kind zu füttern, Kühlschrank war leer. SB verweigerte einen Abschlag, weil mit Arbeit verbunden. Da musste der Vater handeln und sein Kleinkind vor dem Hunger bewahren.
Zum Ende. Das Kind musste den SB nur knapp 5 Minuten ertragen, da war denn der Abschlag bewilligt und der Scheck geschrieben.
 

Donauwelle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
1.440
Bewertungen
125
Bei SB wurden schon ganz andere Sachen abgegeben. Z.B. ein Kind. Der Familie war es zum Monatsende nicht mehr möglich das Kind zu füttern, Kühlschrank war leer. SB verweigerte einen Abschlag, weil mit Arbeit verbunden. Da musste der Vater handeln und sein Kleinkind vor dem Hunger bewahren.
Zum Ende. Das Kind musste den SB nur knapp 5 Minuten ertragen, da war denn der Abschlag bewilligt und der Scheck geschrieben.
Das wäre mir zu riskant... Wenn man Pech hat, ruft die das Jugendamt...
 
E

ExitUser

Gast
Natürlich werden Müllgebühren übernommen. Mit dem Müllgebührenbescheid und der Quittung für die Mülltonne zur Arge, und gut ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten