Werden dringend benötigte Möbel vom jobcenter bezahlt?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Yvo123

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallöchen ihr Lieben ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen,

Also wir haben folgendes Problem nach langem Suchen haben wir endlich eine neue Wohnung gefunden, welche auch vom Jobcenter genehmigt wurde. Unsere jetzige Wohnung hat nur 50 m² und war viel zu klein für uns 3 ( bald 4 bekommen Nachwuchs). Bei solch einer kleinen Wohnung passen natürlich nicht viel Möbel rein z.B haben wir keine Küche, sondern nur ne Kochnische ( Küchenzeilchen war drinne gehört also nicht uns) daher auch kein Esstisch. Doch das schlimmste war/ ist, dass meiner Tochter ihr Zimmerchen zu klein war um Bett und Kleiderschrank reinzustellen, daher schlief sie bei mir und meinem Ehemann.
Wir bräuchten an Möbel
- eine komplette Küche mit Spüle, Abzugshaupe und e Herd
- Esstischund Stühle
- Kinderbett ( inkl. Lattenrost und Matraze)
- kleiner Kleiderschrank für meine bald 2 Kinder

Was denkt ihr bezahlter das Jobcenter die Sachen? Habe noch nie Möbelgeld beantragt oder bekommen. Wie stellt man so einen Antrag?

Und wie sieht es mit Lampen/teppichen aus? Ich höre immer wieder dass es einige gibt die selbst sowas bezahlt bekommen.
 
M

Mamato

Gast
Formlos einen Antrag auf Erstausstattung stellen.
Das kann wie oben begründet werden.

Zudem, dann auch wegen Schwangerschaft noch die Erstausstattung speziell für das kommende Baby!

Normal steht im MV, dass die Küche mitvermietet war. So ein Nachweis wäre gut. Gerne machen die JC dann Hausbesuche, um zu prüfen.

Da scheiden sich dann die Geister hier im Forum, ob man den zulässt.
Ich persönlich würde - wenn das mit BG oder eheähnl. Gemeinschaft eh geregelt ist - das zulassen. Wenn es geht, halt in der alten Wohnung.
Dass die neue größer ist, wissen die ja.

Und auch an Antrag auf Umzugskosten denken! Geht alles formlos, aber Antrag bestätigen lassen und Kopie aufbewahren.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.160
Bewertungen
18.387
Hallo und willkommen.

Hier ein Beispiel aus dem Forum von einer userin "Früchtle" bitte ändere es ab nach dem was ihr so braucht!

Antrag auf Erstausstattung nach § 24 Abs. 3 SGB II a)
Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräte

Nach aktueller Gesetzeslage – konkret etwa die Beschlüsse des LSG Sachsen-Anhalt vom 14.02.2007 (L 2 B 261/06 AS ER), des LSG Berlin-Brandenburg vom 26.10.2006 (L 19 B 516 AS ER) sowie des LSG Nordrhein-Westfalen vom 25.03.2008 (L 19 B 13/08 AS ER) – besteht für Leistungsbezieher der Grundsicherung nach dem SGB II ein Anspruch auf die Erstausstattung einer Wohnung, sowohl als Teil- wie auch als Vollausstattung.


Hiermit stelle ich den Antrag auf Bewilligung einer Beihilfe zur Erstausstattung meiner Wohnung in : ...............................

Begründung:
Da ich vorher in einem möblierten Zimmer in der Wohnung meiner Mutter ohne eigene Möbel wohnte, ist hier der Anspruch auf Erstausstattung zweifelsfrei gegeben und nachweisbar. Hierzu beauftragen Sie bitte umgehend, falls Sie es für notwendig erachten, Ihren Außendienst mit einem angekündigten Hausbesuch.


Zur Erstausstattung gehören sämtliche Gegenstände, die für eine geordnete Haushaltsführung und ein menschenwürdiges Wohnen erforderlich sind. Dabei ist das Tatbestandsmerkmal "Erstausstattung" nicht zeitlich, sondern bedarfsbezogen zu verstehen, wenn der Hilfebedürftige bisher nicht oder jetzt nicht mehr über die notwendige Wohnungsausstattung verfügt. Ursache kann hier u.a. Obdachlosigkeit, Brand, Trennung vom Partner oder , Neugründung eines Hausstandes sein. Ob es sich um die 1ste oder xste Wohnung handelt, ist hingegen vollkommen irrelevant. So u.a. BSG, Urteil vom 18.09.2008, Az. B 14 AS 64/07 R.

Der Anspruch auf Deckung des Bedarfs besteht ab Antragsstellung (§§ 40, 41 SGB I), wochen- oder monatelanges Warten und Verweis auf regionale Vergaberichtlinien ist willkürlich und rechtswidrig
(§ 31 SGB I). Besteht ein akuter Bedarf, hat die Behörde dafür Sorge zu tragen, dass er sofort gedeckt wird.

Erstausstattung für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräte (§ 24 Abs. 3 Nr.1 SGB II -E)
Die Erstausstattung kann als Sach- oder Geldleistung gewährt werden (§ 24 Abs. 3 S. 5 SGB II -E). Geldleistung hat Vorrang (LPK SGB II, 2. Aufl., § 23 Rz 16; Eicher/Spellbrink 2. Aufl. § 23, Rz 37),
Sachleistungsgewährung ist tendenziell diskriminierend (LPK SGB II, 2. Aufl.,§ 4 Rz 9).

Der Geldleistungsanspruch kann auch über das Wunschrecht (nach § 33 S. 2 SGB I) begründet werden. Er ist immer angemessen, da der Betroffene diskriminierungsfrei auf dem allgemeinen Markt und unter Nutzung von Sonderangeboten und privaten Verkäufen seinen Bedarf decken können muss (VG Stuttgart 24.01.02 - 8 K 40/01). Der Verweis auf nur einen Anbieter stellt zudem einen Verstoß gegen das Wettbewerbsgesetz dar. Es sind bei der Gewährung von Erstausstattungsgegenständen hohe Anforderungen an die Qualität zu stellen, das heißt: in der Regel neu oder neuwertig.

Ich benötige:

Zitat:
Schlafzimmer:

1 Bettgestell
1 Lattenrost
1 Matratze (neu)
1 Kopfkissen
1 Einziehdecke
1-2 Bettwäschegarnituren
1-2 Bettlaken
1 Tagesdecke
1 Nachttisch/Beistelltisch
1 Kleiderschrank
1 Schreibtisch
1-2 Gardinen
1 Lampe + Befestigung
1 Bügeleisen
1 Bügelbrett

Wohnzimmer:

1 Sofa
1 Fernseher
1 TV-Möbel
1 Lampe + Befestigung (oder 1 Stehlampe)
1 Gardine
1 Telefon
1 Bücherregal
1 Couchtisch
1 Sitzgarnitur
1 Kuscheldecke

Badezimmer:

1 Regal
1 Spiegel
1 Ablage für Kamm usw
1 Gardinenstange + Befestigung
1 Gardine
1 Toilettenbrille
1 Toilettenbürste
1 Haartrockner
1 Lampe + Befestigung
1 Set Handtücher
2 Waschlappen
2 Badetücher
2 Handtuchhalter
1 Wassereimer
1 Plastikschüssel für Wäsche
1 Waschmaschine
2 Wäschekörbe

Flur:

1 Garderobe
1 Spiegel
1 Lampe + Befestigung
1 Beistelltisch

Küche:
1 Besen
1 Handfeger
1Schaufel
1 Schrubber
1 (Wisch-)Eimer
3 Feudel
1 Spüle + Unterschrank + Armaturen
1 Herd/Ofen
1 Kühlschrank mit Gefrierfach
1 Geschirrschrank
1 Esstisch
2 Stühle
1 Toaster
1 Wasserkocher
1 Trittleiter
1 Set Trockentücher
1 Set Handtücher
1 Haushaltsschere
1 Abfalleimer
1 Durchlauferhitzer
3 Töpfe verschiedene Größen
1-2 Pfannen
1 Besteckset (gr.+kl. Löffel, Gabeln, Messer)
Eßteller, flach
Suppenteller
Kuchenteller
Kaffee-, Teekanne
Tassen + Untertassen,
Glasschüsseln, klein und groß
Plastikschüsseln
2 Kochlöffel
1 Kelle
1 Teesieb
1 Set Schneidemesser
1 Dosenöffner
1 Flaschenöffner
1 Nudelsieb/Durchschlag
1 Vorratsdosenset
1 Satz Gefrierdosen
1 Gläserset, Trinkgläser
1 Lampe + Befestigung
1-2 Gardinen
1 Tischdecke

Sonstiges:

1 Waschmaschine
1 Wäscheständer

Wäscheklammern
5-10 Glühbirnen

1 Staubsauger

Und schau bitte in diesen Link für die Erstausstattung Baby und Schwangerschaftskleidung und jede Menge Hinweise!!!!

https://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/75598-erstausstattung-schwangere.html



Gruß:icon_pause:
 

Reha1

Elo-User*in
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
130
Bewertungen
14
Wenn einer von euch arbeitet, der Eheman, dann muss er ein Kredit aufnehmen, z.b. für die Küche. Dann kannst du dir eine schöne Küche aussuchen und nicht eine billige vorgeschriebene von Amt. Bekommst du Miete auch bezahlt oder muss das auch JC bezahlen?
Und ein schönes Bettchen für Baby sollen die 2 x Omas,Opas kaufen. Es ist ja normal das die Großeltern sich freuen auf Nachwuchs und vieles bezahlen für Enkelkinder!
Und dann der Rest, wenns ganz knapp bei der Kasse bist, sollen die anderen helfen,das heisst JC.
lg
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
Formlos einen Antrag auf Erstausstattung stellen.
Das kann wie oben begründet werden.

korrekt...

Zudem, dann auch wegen Schwangerschaft noch die Erstausstattung speziell für das kommende Baby!

korrekt...

Normal steht im MV, dass die Küche mitvermietet war. So ein Nachweis wäre gut. Gerne machen die JC dann Hausbesuche, um zu prüfen.

was wollen die denn dann prüfen? ein hausbesuch kann nicht zum ergebnis haben, dass eine küche im mietvertrag steht...

nachweis über das eigentum des vermieters an der küche reicht vollkommen, ein hausbesuch bringt hier gar nix...


Da scheiden sich dann die Geister hier im Forum, ob man den zulässt.
Ich persönlich würde - wenn das mit BG oder eheähnl. Gemeinschaft eh geregelt ist - das zulassen. Wenn es geht, halt in der alten Wohnung.
Dass die neue größer ist, wissen die ja.

was soll ein hausbesuch in der alten wohnung? sie werden eine kleine küche vorfinden, das ist ja unbestritten. und dass für die neue wohnung eine neue küche gebraucht wird, kann weder in der alten wohnung festgestellt werden, noch ist das von der grösse der neuen wohnung abhängig...

Und auch an Antrag auf Umzugskosten denken! Geht alles formlos, aber Antrag bestätigen lassen und Kopie aufbewahren.

korrekt...


hallo mamato,

du solltest künftig ein wenig sauberer arbeiten, bevor du hier tipps gibst, die einer sache nicht dienlich sind.
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...Wenn einer von euch arbeitet, der Eheman, dann muss er ein Kredit aufnehmen...

so, so, muss er das...

Und ein schönes Bettchen für Baby sollen die 2 x Omas,Opas kaufen.

ah ja, das sollen sie also...

Es ist ja normal das die Großeltern sich freuen auf Nachwuchs

so sollte es sein... aber normal...? dafür gibt es die realität...

und vieles bezahlen für Enkelkinder!

wenn sie es können --- und möchten...



und --- wann steigst du aus...

aus deinem wolkenkuckucksheim...?


---------------------------------------------


vorsicht beim wiedereintritt in die erdatmosphäre, denn dann holt dich das tatsächliche leben wieder ein, sry...
 
M

Mamato

Gast
hallo mamato,

du solltest künftig ein wenig sauberer arbeiten, bevor du hier tipps gibst, die einer sache nicht dienlich sind.

Ok, kannst du das konkretisieren? Ich weiß nicht genau was du meinst.
Immerhin sind wir uns in einigen Punkten ja einig.

Du könntest dir im Gegenzug die Mühe machen, nicht in meine Zitate rein zu schreiben ;) Aber wenigstens sind sie farbig abgehoben ;)

So, ich stückele mir jetzt deine blauen Einwände zusammen und beantworte wie folgt:

was wollen die denn dann prüfen? ein hausbesuch kann nicht zum ergebnis haben, dass eine küche im mietvertrag steht...
Nein, dass eine Kü gebraucht wird kann durch MV, oder sonst. Bestätigung (VM), dass man keine eigene hat belegt werden. Schrieb ich ja. Sonst könnte das angezweifelt werden.

nachweis über das eigentum des vermieters an der küche reicht vollkommen, ein hausbesuch bringt hier gar nix...

Da nicht nur eine Küche gebraucht wird, bezog sich das auch nicht nur auf die Küche -> da habe ich ja Möglichkeiten aufgezeigt, dass die Notwendigkeit einer Küche durch Bescheinigung/Nachweis erbracht werden kann, dass die mitgemietet war.

Mein Hinweis bezog sich lediglich darauf, dass es sein kann, dass eine Genehmigung nur durch Hausbesuch erteilt wird! Und dann mein Hinweis, dass dies durchaus kontrovers gesehen wird.

was soll ein hausbesuch in der alten wohnung? sie werden eine kleine küche vorfinden, das ist ja unbestritten. und dass für die neue wohnung eine neue küche gebraucht wird, kann weder in der alten wohnung festgestellt werden, noch ist das von der grösse der neuen wohnung abhängig...

Ich hätte es lieber in der alten Wohnung, da dort dann gesehen wird, dass die fehlenden, beantragten Teile eben nicht da sind und ich die in meiner neuen Wohnung noch weniger gerne haben will, als in meiner neuen ;)

Was die Größe betriftt: Da in der alten Wohnung kein
- Esstischund Stühle
- Kinderbett ( inkl. Lattenrost und Matraze)
- kleiner Kleiderschrank für meine bald 2 Kinder

1. rein passt und 2. nicht vorhanden ist, lässt sich dies aktuell auch nachweisen. Dann habe ich diese Zecken aber in meiner alten Wohnung und nicht in der neuen. Für mich wäre das jedenfalls angenehmer, als die in meinem neuen Heim begrüßen zu "müssen". Muss man ja nicht, aber manchmal ist es weniger nervenaufreibend. Gerade in der Schwangerschaft! Und auch, wenn die im Umzugsstress und dem Nestbau in die neue Wohnung drängen. Dann lieber vorher.

Alles klar?
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...Wir bräuchten an Möbel
- eine komplette Küche mit Spüle, Abzugshaupe und e Herd

spüle --- ja, e-herd ebenfalls, aber das mit der abzugshaube, das wird wohl nix werden (die gehört nämlich nicht zum minimalstandard einer wohnungseinrichtung)...

- Esstischund Stühle

müsste auch in ordnung gehen...

- Kinderbett ( inkl. Lattenrost und Matraze)

dürfte kein problem werden...

- kleiner Kleiderschrank für meine bald 2 Kinder

wenn vorher nichts vorhanden war, sonst wird man dich auf die alten möbel verweisen...

Und wie sieht es mit Lampen/teppichen aus?

bei den lampen wird man dir sagen, dass du die aus der alten wohnung mitnehmen sollst, das wäre auch keine erstausstattung, sondern eine ersatzbeschaffung, und die ist aus dem regelsatz zu bestreiten...

teppiche sind im allgemeinen sache des vermieters -- er hat dir die wohnung so zu übergeben, dass sie bezugsfertig/bewohnbar ist. ob er da nun laminat reinlegt, oder linoleum oder teppich ist seine sache, bzw. man könnte mit ihm eine absprache treffen...


aber wie immer gilt...: versuch macht kluch...

beantrage, was dir einfällt, gekürzt wird sowieso...


---------------------------------


dann wieder hier melden, und dann kann man weiter sehen, wo's noch hakt...;-)
 

Flodder

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2012
Beiträge
1.279
Bewertungen
738
Der Beitrag von Reha1 ist ja Bullshit
Wenn einer von euch arbeitet, der Eheman, dann muss er ein Kredit aufnehmen
Solange die BG bedürftig ist und Leistungedn nach SGB II bezieht, hat sie auch Ansprüche.

Erstausstattung gibt es auf jedem Fall für noch nicht vorhandende Möbel/Haushaltsausstattung. Ersatzbeschaffung für defekte Sachen nur als Darlehen.

Großeltern haben damit nun mal nichts zu tun, sie können dazu auch nicht verpflichtet werden. :icon_neutral:
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...Immerhin sind wir uns in einigen Punkten ja einig....

so ist es...;-)

Du könntest dir im Gegenzug die Mühe machen, nicht in meine Zitate rein zu schreiben ;)

es erleichtert mir die sache ungemein --- von daher bitte ich um nachsicht...

So, ich stückele mir jetzt deine blauen Einwände zusammen und beantworte wie folgt:


Nein, dass eine Kü gebraucht wird kann durch MV, oder sonst. Bestätigung (VM), dass man keine eigene hat belegt werden. Schrieb ich ja. Sonst könnte das angezweifelt werden.

das sehe ich anders... dass man keine eigene küche hat, kann eben NICHT durch einen mietvertrag belegt werden (auch nicht durch eine bestätigung des vermieters). der mietvertrag regelt lediglich das zustandekommen einer einigung über ein wohnraummietverhältnis, es findet sich nichts darüber, was im eigentum des mieters steht oder zu stehen hat.

natärlich kann es durchaus sein, dass der vermieter in den vertrag aufnimmt, dass eine evtl. vorhandene küche den mietern zur verfügung gestellt wird, was aber nicht gleichbedeutend damit sein muss, dass der mieter nicht auch eine küche sein eigen nennt und diese mglw. in der garage oder sonstwo einlagert.

Da nicht nur eine Küche gebraucht wird, bezog sich das auch nicht nur auf die Küche -> da habe ich ja Möglichkeiten aufgezeigt, dass die Notwendigkeit einer Küche durch Bescheinigung/Nachweis erbracht werden kann, dass die mitgemietet war.

Mein Hinweis bezog sich lediglich darauf, dass es sein kann, dass eine Genehmigung nur durch Hausbesuch erteilt wird! Und dann mein Hinweis, dass dies durchaus kontrovers gesehen wird.



Ich hätte es lieber in der alten Wohnung, da dort dann gesehen wird, dass die fehlenden, beantragten Teile eben nicht da sind und ich die in meiner neuen Wohnung noch weniger gerne haben will, als in meiner neuen ;)

dass die beantragten teile nicht vorhanden sind, kann man in der neuen wohnung genau so gut feststellen, wie auch in der alten wohnung -- insofern ist dies kein argument...

Was die Größe betriftt: Da in der alten Wohnung kein
- Esstischund Stühle
- Kinderbett ( inkl. Lattenrost und Matraze)
- kleiner Kleiderschrank für meine bald 2 Kinder

1. rein passt und 2. nicht vorhanden ist, lässt sich dies aktuell auch nachweisen.

ein nachweis des 'nicht-vorhanden-seins' ist durch das 'nicht-reinpassen' nicht erbracht...

Dann habe ich diese Zecken aber in meiner alten Wohnung und nicht in der neuen.

kein wirklicher unterschied... hier gilt 'weder-noch'

Für mich wäre das jedenfalls angenehmer, als die in meinem neuen Heim begrüßen zu "müssen".

wo wäre denn da der unterschied...?

Muss man ja nicht, aber manchmal ist es weniger nervenaufreibend. Gerade in der Schwangerschaft!

schwanger bin ich in der alten wohnung genauso wie in der neuen...

Und auch, wenn die im Umzugsstress und dem Nestbau in die neue Wohnung drängen.

den umzugsstress habe ich sowohl in der alten als auch in der neuen wohnung, von daher --- kein wirklicher unterschied...
und der nestbau bleibt mangels der benötigten möbel wohl auch erst mal auf der strecke...

Dann lieber vorher.

wie man's nimmt...;-)

Alles klar?


alles klar!
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...Ersatzbeschaffung für defekte Sachen nur als Darlehen...


hallo flodder,


ersatzbeschaffungen sind aus dem regelsatz zu bestreiten ---insofern wirst du mit einem antrag auf ein darlehen wohl kein glück haben...


dafür ist im regelsatz ein gewisser teilbetrag als ansparvolumen vorgesehen --- wie hoch dieser betrag allerdings sein soll, hat mir bis heute noch kein sb klar sagen können...
 

Yvo123

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Vielen dank für die Antworten und entschuldigt, dass es so lange gedauert hat zum bedanken. War die Woche beim Fa bin nun in der 28 ssw und aufgrund von stressbedingten wehen hat sich mein muttermundhalz auf 3,2 cm . Meine Ärztin meint ich soll Stress meiden. So weit so gut, nur weiß sie nicht wie stressig die ständigen Auseinandersetzungen mit dem Jobcenter sind.
So habe nun erstausstaung fürs baby beantragt was auch nach Sachbearbeiterin zum Glück in Ordnung geht juhu
Desweiteren habe ich umzugskosten beantragt und dazu 3 Kostenvoranschläge von umzugswagen beigelegt ---- wird nun geprüft.
Die Übernahme von renovierungskosten werde auch geprüft
Die Übernahme der 3 km Kaution in Form eines darlehen habe ich ebenfalls beantragt. Als ich mit der mietbescheinigung welche vom Vermieter ausgefüllt wurde da hin ging sagten die mir es gehe in Ordnung da das jc ja max 3km Kaution übernimmt. Daraufhin bekam ich ein schreiben, dass ich eben in die Wohnung einziehen darf und Miete bezahlt wird. So nunhabe ich den Mietvertrag unterschrieben wozu ich auch das ok vom jc hatte, doch nun heißt es es werden nur 2 km Kaution übernommen. Was soll das denn hab natürlich gleich im Internet gegoogelt und gesehen das viele 3 km Kaution bekommen. Bin verwirrt:icon_sad::icon_sad:

Achja und wegen den Möbel da habe ich auch gleich einen Antrag gestellt. Da sagte die Sachbearbeiterin, dass sie dies überprüfen werden in der neuen Wohnung. Damit habe ich auch kein Problem. Es ist auch nicht schlimm das meine Tochter noch ne Weile bei mir schläft, kein Kleiderschrank hat und wir auf Esstisch etwas warten müssen. Aber was ein Problem wird ist Küche. Wie soll ich kochen??? Spülen könnte ich ja vorerst im Bad. Aber meine kleine Tochter braucht ne warme Mahlzeit pro Tag. Wenn da erst jemand kommt wenn wir eingezogen sind kann das ja ne Weile dauern mit der Küche.

Bitte um Rat vorallem wegen Kaution und der Küche
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.160
Bewertungen
18.387
Hallo,

du mußt dich nicht entschuldigen, ist doch klar das du den "Kopf voll hast"!

So nun zu deinem Problem:

So nunhabe ich den Mietvertrag unterschrieben wozu ich auch das ok vom jc hatte, doch nun heißt es es werden nur 2 km Kaution übernommen. Was soll das denn hab natürlich gleich im Internet gegoogelt und gesehen das viele 3 km

Frage das JC hat deinen Mietvertrag/Mietangebot gesehen und seine schriftliche Zustimmung gegeben?

Und nächster Punkt im Vertrag steht 3 Km-Kaution, richtig?

Zur Küche, wann hast du den Antrag abgegeben?

Gruß:icon_pause:
 

Yvo123

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Also bei uns ist es so, dass man ja erst eine mietbescheinigung vom Vermieter ausfüllen lassen muss. Da stand die Größe der Wohnung und der einzelnen Räume, die Kaltmiete und Nebenkosten detailliert aufgelistet, sowie einzugstermin drinne. Aber keine kautionskosten . Damit ging ich dann zum jc und habe eine schriftliche Zustimmung bekommen, dass ich in die Wohnung darf und die Miete übernommen wird. Desweiteren hat die zuständige Bearbeiterin mir gesagt ( nicht schriftlich) dass ich max 3 mm kautionsdarlehen bekomme. Daraufhin habe ich dann den Mietvertrag unterschrieben, da stehen die 3 mmkaution drinne, sowie dass die Wohnung vom Mieter zu renovieren ist.

Den Antrag für Möbel und Küche habe ich am Freitag persönlich bei meiner sachbearbeiterin abgegeben. Wo sie mir eben sagte, es werde jemand in die neue Wohnung kommen aber wir müssen erst so einziehen. Habe noch nichts schriftlich dazu. Bezugstermin ist 1.mai.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.160
Bewertungen
18.387
doch nun heißt es es werden nur 2 km Kaution übernommen.

Das hast du jetzt schriftlich bekommen?

Und hier bitte mal den genauen Text, wenn du kannst das ganze ohne persönliche Daten hier reinstellen.

Aber keine kautionskosten

Was ich nicht verstehe das keine Kautionskosten aufgeführt waren, hier hätte der SB
auch schon nachfragen müßen.

:icon_pause:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten