Werden die Freibeträge durch Erwerb und priviligierte Freibeträge zusammengenommen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Vinyl28

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 November 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo liebes Forum.

Ich beziehe ALG II und bin seit einem Jahr ehrenamtlich tätig. Da bekomme ich im Monat 200€ Aufwandsentschädigung.
Seit dem 03.11.2020 habe ich zusätzlich noch einen Minijob, bei dem ich im MOnat 374€ erwirtschafte.

Bevor ich den Minijob hatte, war der Freibetrag für priviligierte Einkommen ja schon auf Maximum. (200€).

Wie verhält sich das jetzt mit dem Minijob?
Wird das ganz normal verrechnet? Also 100€ Freibetrag + 20%, oder sind die 100€ schon "aufgebraucht" durch das Einkommen im Ehrenamt?


LG,
Vinyl28
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.937
Bewertungen
8.806
Stöberst du mal beim Harald Thome vom Tacheles-Verein auf dessen Homepage.
Da habe ich vor geraumer Zeit mal genaue Erklärungen dazu gesehen.
 

Vinyl28

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 November 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo, ich nochmal!

Erstmal danke für die Infos.

Habe jetzt einen Bescheid bekommen.
Der ist aber nicht korrekt glaube ich. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, deswegen schreibe ich hier nochmal.

Im Bescheid wurde folgendes Geschrieben:

Einkommen aus Erwerb: 574€ (200 aus dem Ehrenamt und 374 aus dem Minijob).
Abzüglich Freibetrag auf das Erwerbseinkommen: 294,80

Das ist doch garnicht korrekt, weil hier mit deinem Freibetrag von 100€ gerechnet wurde. Der Freibetrag ist durch das Ehrenamt aber bei 200€. Sehe ich das korrekt?

LG,
Vinyl28
 

quinky1950

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Mai 2019
Beiträge
112
Bewertungen
228
Der Freibetrag ist richtig. Es hört sich zwar komisch an, aber trotz 200€ Freibetrag aus Ehrenamt wird bei einer Summierung mit einem weiteren Job der Selbstbehalt von einem Betrag von 100€ errechnet.

Gruß
Ernie
 

Vinyl28

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 November 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
D.h. im Moment (Ehrenamt + Minijob), dass von 574€ Einnahmen 194,8€ ((574-100) / 100* 20)) übrig bleiben und ich ohne den Minijob glatte 200€ (Aufwandsentschädigung von Ehrenamt) übrig hätte? Sehe ich das richtig?
 
Oben Unten