Werden Bewerbungskosten nur mit unterschriebener EGV erstattet? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
Guten Tag ,
Ich hatte Letztens ein Termin wo ich einen Antrag abgegeben habe bezüglich bewerbungskosten Erstattung, Im diesem Termin wurde mir erklärt das ich ohne unterschriebener egv keine Kosten bekomme das ich eine Woche Zeit habe die egv abzugeben. Haben die egv soweit besprochen zusammen habe aber den Punkt Maßnahmen angesprochen das diese rausgenommen werden sollen. Die Antwort war ich habe ihnen ja keine Maßnahme gegebem sondern da steht nur drinnen das sie an allen Maßnahmen zur Eingliederung teilnehmen soll.( habe die egv erstmal mitnachause genommen)

Frage 1 wie soll ich nun weiter vorgehen
Frage 2 stimmt es das mit Ohne egv keine Erstattung
Frage 3 kann man die Maßnahmen rausnehmen lassen oder soll ich auf VA zukommen lassen.

Gruß :)
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.489
Bewertungen
3.679
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Hallo!
So informieren also Behörden (JC) ihre Kunden?

Drehe die Sache mal um!

Setze einen Brief auf und fordere Dir einen Antrag auf Erstattung aus dem Vermittlungsbudget zuzusenden! Diesen musst Du leider (noch) haben, bevor Dir kosten entstanden sind.

Zudem würde ich persönlich noch einen Antrag auf Erstattung von Kosten für Bewerbungsfotos! stellen. Gehe zum Fotografen oder gucke Online und frage nach Preisen und rechne aus, wie viele Bewerbungen du versenden musst (was vom JC gefordert wird). Hole es Dir schriftlich!

Für Bewerbungen einfach die Rechnungen einreichen für Mappen, Briefmarken, Umschläge u.s.w. So 3-5€ pro Bewerbung.

Die EGV NICHT unterschreiben! Soll diese als Verwaltungsakt kommen, dann musst Du die Bewerbungskosten auch nicht vorher beantragen, sondern diese müssten Dir fest zugesagt werden (wenn auch nur aus dem Vermittl.budgt.

Viel Freude beim Ärgern! Nur nicht ärgern lassen!:peace:

Die Antwort war ich habe ihnen ja keine Maßnahme gegebem sondern da steht nur drinnen das sie an allen Maßnahmen zur Eingliederung teilnehmen soll.( habe die egv erstmal mitnachause genommen)
Dies steht auch schon im SGB. Es soll nur vorsorglich die Rechtsfolgenbelehrung für Weigerung darstellen, falls die Kompetenten die Zuweisung verhauen, berufen die sich einfach auf die EGV.
 

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Ich danke für die schnellen antworten :) gruß an ihnen allen Habe einen Antrag auf bewerbungskosten bekommen wo ich alles ausfüllen soll und ihn abgeben soll dann mit der egv Fülle gerade alles aus aber die egv werde ich nicht unterschreiben :)

Das heißt sozusagen soll ich warten bis der VA kommt oder soll ich ihn einen Brief schreiben das es keine Rechtsgrundlage dafür gibt :) danke nochmal
 

yukiko

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
20 September 2016
Beiträge
1.114
Bewertungen
1.045
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

ja, unterschreibe nichts, sondern warte den VA ab und reiche den Antrag auf Bewerbungskosten nachweisbar ein.
 

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
ja, unterschreibe nichts, sondern warte den VA ab und reiche den Antrag auf Bewerbungskosten nachweisbar ein.


Also erst sobald der VA da ist den Antrag auf bewerbungskosten abgeben nicht vorher hab ich das richtig verstanden :)?
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.489
Bewertungen
3.679
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Wir kennen Deine EGV ja nicht, Du zeigst diese anonymisiert ja nicht, also kann man nur raten.

Den Antrag auf Bewerbungskostenerstattung bitte nachweislich einreichen! Die gehen mal schnell verloren! :idea: Und wenn du viele Bewerbungen tätigen sollst, dann würde ich raten monatlich die Anträge zu stellen! Bei jedem Termin also einen neuen Antrag fordern (neben dem für die Fahrtkosten zum Termin :idea:) und einen alten abgeben. Oder wenn Du den ausgefüllten Antrag abgibst, nebenher in einem Schreiben einen neuen fordern, also Bewerbungskostenerstattung beantragen! Denn die bekommst Du natürlich nicht automatisch! Und zudem gilt gerne mal das Antragsdatum, an dem SB sich bequemt hat einen Antrag zu verschicken und nicht DEIN DATUM aus deinem Antrag! Darauf achten!

Fordern und fördern. SB's wissen meist nur das erste Wort.

Tipp: wenn Dir SB nochmals so dumm kommt, dass Du erst einen Antrag bekommst, wenn Du die EGV unterschreibst (oder ähnliche Spielereien) dann frage nach der rechtlichen Grundlage: wo steht das im SGB??? Sagen Sie mir das????

Also erst sobald der VA da ist den Antrag auf bewerbungskosten abgeben nicht vorher hab ich das richtig verstanden :)?
Den kannst DEu abgeben, wann Du willst! Hat nichts mit der EGV zu tun!
 

yukiko

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
20 September 2016
Beiträge
1.114
Bewertungen
1.045
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Also erst sobald der VA da ist den Antrag auf bewerbungskosten abgeben nicht vorher hab ich das richtig verstanden :)?
nein, den Antrag auf Bewerbungskosten kannst du immer stellen, unabhängig von einem VA. Eigentlich sollten diese Anträge sogar im Voraus gestellt werden, vor einer Bewerbung oder einem Vorstellungsgespräch.

~> Also, druck dir nen Vorrat an Antragsformularen aus und reiche die möglichst im Vorfeld nachweisbar ein.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Bewerbungskosten kannst du Jederzeit stellen ohne irgendeine EGV zu Unterschreiben, das steht so im SGB Antrag auf Erstattung bei Bewerbungskosten.

§ 45 SGB III Förderung aus dem Vermittlungsbudget
„Arbeitslose, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende sowie Ausbildungssuchende können zur Beratung und Vermittlung unterstützende Leistungen erhalten, soweit der Arbeitgeber gleichartige Leistungen nicht oder voraussichtlich nicht erbringen wird. Als unterstützende Leistungen können Kosten für die Erstellung und Versendung von Bewerbungsunterlagen (Bewerbungskosten) übernommen werden.“

Diese Lügen die in den MobCenter erzählt werden daran muss du dich gewöhnen, solche Sachen die du OHNE EINE EGV zu UNTERSCHREIBEN Beantragen kannst werden in den EGVs aufgeführt und du sollst dich zu allem mit deiner Unterschrift Verpflichten, das nennt man einen Einseitigen Vertrag in dem du auch noch obendrein deine Grundrechte abtreten sollst ( NIE IM LEBEN SOWAS UNTERSCHREIBEN ), kurz das MobCenter verpflichtet sich zu GARNICHTS (ist alles eh im SGB Geregelt) .

Die Sozialgerichte Urteilen das wenn das MobCenter Bewerbungen Fordert , sind die auch VERPFLICHTET diese zu übernehmen ohne wenn und aber :=),

LG
 

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Danke für eure schnellen Antworten deswegen liebe ich diese Seite :) Hier halten alle zusammen finde ich super. Ich könnte diese per Fax zusenden
(bewerbungskostenantrag)
das wäre ja Dann Nachweislich oder weil mein Bearbeiter meinte bitte geben Sie es bei mir ab brauche es im original haha :)???
 

yukiko

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
20 September 2016
Beiträge
1.114
Bewertungen
1.045
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Fax ist schon ok, möglichst mit qualifiziertem Sendebericht zur Beweissicherung ;) du kannst die Sachen dem SB ja dann beim nächsten Termin noch in Papierform vorlegen, damit er zufrieden ist.,.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Wüsste nicht das dein SB das in original brauch (um diese wohl verschwinden zu lassen ohne das du für das entgegennehmen einen Nachweis bekommst ) .

Ein Fax ist schon sehr Gut und der Sendebericht ist ein rechtsgültiger Nachweis, und würde diese nochmals an der Infostelle im JC gegen unterschrift und Stempel (wichtig dazu sind JC verpflichtet) einreichen.

Lg

yukiko san war schneller :=)
 

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
Eine frage hätte ich da noch :))
Wie lange dauert dies ungefähr bis die bewerbungskosten erstattet werden bzw wie lange hat das jobcenter zeit bis sie es bearbeiten können :) danke nochmal wer ist diesmal schneller beim antworten :D haha
 
E

ExitUser

Gast
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Eine frage hätte ich da noch :))
Wie lange dauert dies ungefähr bis die bewerbungskosten erstattet werden bzw wie lange hat das jobcenter zeit bis sie es bearbeiten können :) danke nochmal wer ist diesmal schneller beim antworten :D haha
Nach meinen Erfahrungen ist da sUnterschiedlich wann der Deliquent sein vorgeschobenes Geld wiederbekommt, bei einem geht es schnell, sobald der Bewilligungsbescheid da ist und die Nachweise für die Bewebungen beim FM liegen das Geld schon Selben Tag angewiesen wird, beim Anderem mit der nächsten Regelleistung auf dem Konto ist oder oder.
Bei einigen wurde schon gesagt Nö das zahlen wir nicht obwohl Bewilligt wurde, und man das geld sich über den Rechtsweg zurückgeholt werden muss, bei einigen Fällen nach ewigen Zeiten der Antrag doch Abgelehnt wurde.
Deswegen urteilte das BundesSozialgericht das Bewerbungskosten Konkret zu Erstatten sind und das auch VERPFLICHTEND in der EGV zu stehen hat .
Tu dir selbst einen Gefallen und mach dich mal ein Bisschen in dieser Materie vertraut, dann lebt es sich endspannter und leichter :=)
Lg
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Hast du dir das Formular
Gewährung einer Förderung aus dem Vermittlungsbudget
schon beim JC abgeholt?
Dort kannst du deine Bewerbungskosten mit Quittungen auflisten.
 

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Habe jetzt eine antwort erhalten wie soll ich nun weiter vorgehen


ICH habe von Ihnen nach unserem Termin am.... ein Fax mit dem Antrag zur Erstattung Ihrer Bewerbungskosten erhalten.

Wie ich Ihnen bereits in unserem persönlichen Gespräch mitgeteilt habe, muss der Antrag immer im Original vorliegen.
Dem entsprechend bitte ich Sie den Original-Antrag beim . . einzureichen.

Darüber hinaus liegt mir bisher keine Rückantwort von Ihnen zu unserer in beidseitigem Einvernehmen formulierten Eingliederungsvereinbarung vom vor.
Eine gültige Eingliederungsvereinbarung ist jedoch die Grundlage zur Erstattung Ihrer Bewerbungskosten (Ermessensleistungen).

Auf mein Angebot einer erneuten Rücksprache zur Anpassung der Eingliederungsvereinbarung sind sie bisher ebenfalls nicht eingegangen.

Ich bitte Sie daher bis zum nächsten Termin am ...um ..... Uhr die erforderlichen Unterlagen einzureichen und gegebenenfalls mitzuteilen,
inwiefern Sie Fragen zur neuen Eingliederungsvereinbarung haben.

Für Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung. Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.379
Bewertungen
7.571
Moinsen MrOkey ...!

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet. Eine vollständige Frage ist immer freundlich - und soviel Zeit muß sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
[FONT=Arial,Wide Latin]11. Themen/Threads erstellen
[/FONT]
[FONT=Arial,Wide Latin]Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder [/FONT]Bewerbungskosten nur mit egv ????[FONT=Arial,Wide Latin], sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
[/FONT]
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.565
Bewertungen
2.713
AW: Bewerbungskosten nur mit egv ????

Eine gültige Eingliederungsvereinbarung ist jedoch die Grundlage zur Erstattung Ihrer Bewerbungskosten (Ermessensleistungen).
Hast Du deinen SB denn mal nach der Rechtsgrundlage seiner Behauptungen gefragt oder schriftlich angefordert? Ich kenne das nur so, wer die Musik bestellt, der muß sie auch bezahlen. Bewerbungskosten sind kein Bestandteil deiner Leistungsbezüge. Für mich ist das nur ein fieser Versuch dich zur Unterschrift der EGV zu nötigen.

An deiner Stelle würde ich schriftlich und nachweisbar die Rechtsgrundlage zu seinen Behauptungen verlangen.
 

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
Hast Du deinen SB denn mal nach der Rechtsgrundlage seiner Behauptungen gefragt oder schriftlich angefordert? Ich kenne das nur so, wer die Musik bestellt, der muß sie auch bezahlen. Bewerbungskosten sind kein Bestandteil deiner Leistungsbezüge. Für mich ist das nur ein fieser Versuch dich zur Unterschrift der EGV zu nötigen.

An deiner Stelle würde ich schriftlich und nachweisbar die Rechtsgrundlage zu seinen Behauptungen verlangen.
Und was ist mit der Behauptung das ich das auch in original Vorlegen muss ?? Wie soll ich am besten darauf antworten per Fax oder Email so wie der mir geschrieben hatte
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
Und was ist mit der Behauptung das ich das auch in original Vorlegen muss ?? Wie soll ich am besten darauf antworten per Fax oder Email so wie der mir geschrieben hatte
Hallo MrOkey,

wenn du nur die Kosten für die Bewerbungsanschreiben erstattet haben willst, dann sollte die Beantragung per Fax ausreichen. Willst du jedoch Fahrtkosten erstattet haben, für die Fahrkarten anfielen, dann braucht das JC die Fahrkarten im Original, zwecks Prüfung.
 

chromoxidgruen

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
241
Bewertungen
80
Ich sehe gerade, das SB hat Deine Mailadresse. Du bist aber nicht verpflichtet, Mailadresse und/oder Telefon anzugeben. Das nutzen etliche SBs nämlich aus um die Leute mit Terminen von Sinnlos-Maßnahmen oder Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit zu bombardieren. Oder Dich für den nächsten Tag zu einem Termin zu zitieren.

Ohne Mailadresse müssen sie Dir Briefe schreiben. Das überlegen sie sich dreimal wegen der Kosten. Außerdem hast Du dann mindestens 3 Tage Vorlauf. Wenn es problemlos möglich ist, die Mailadresse zu ändern, ist das die beste Lösung, und die neue nicht mehr rausgeben. Ansonsten per Fax die sofortige Löschung der Mailadresse beantragen. Hier im Forum gibt es Musterschreiben für sowas. Und Nachrichten ans Mopscenter immer per Fax, das ist am sichersten nachzuweisen.

Zum nächsten Termin am besten eine Begleitung mitnehmen. Das muss das Mopscenter akzeptieren. Dein SB scheint nämlich ganz wild darauf Dinge zu verdrehen:

Darüber hinaus liegt mir bisher keine Rückantwort von Ihnen zu unserer in beidseitigem Einvernehmen formulierten Eingliederungsvereinbarung vom vor. [...]
Auf mein Angebot einer erneuten Rücksprache zur Anpassung der Eingliederungsvereinbarung sind sie bisher ebenfalls nicht eingegangen.
Anpassung der Eingliederungsvereinbarung wo die doch angeblich im beiseitigem Einvernehmen formuliert wurde? Wäre die EGV tatsächlich einvernehmlich formuliert gewesen, gäbe es nix anzupassen. Das ist ein hanebüchener Widerspruch in sich. Dieses SB hätte ein Pinocchio-Icon verdient, mit langer Nase die rausfährt. :biggrin: Wie viele andere SBs auch.

Was zur Vorgehensweise zu sagen ist schwierig da die EGV nicht bekannt ist.
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
IWenn es problemlos möglich ist, die Mailadresse zu ändern, ist das die beste Lösung, und die neue nicht mehr rausgeben. Ansonsten per Fax die sofortige Löschung der Mailadresse beantragen.
Hallo chromoxidgruen,

warum empfiehlst du etwas, was du gleich im nächsten Satz wieder teilweise korrigierst?

Also an MrOkey, du kannst selbstverständlich deine E-Mail-Adresse und Telefonnummer bei JC löschen lassen, aber befolge nicht den Rat, einfach deine E-Mail-Adresse zu ändern oder zu löschen, ohne das JC zu informieren, denn auch beim Wechsel oder Wegfall eines bereits dem JC bekanntgegebenen Kommunikationsweges, bist du verpflichtet die jeweilige Änderung dem JC mitzuteilen. Je nach EGV kann das leider auch zu Sanktionen führen.
 
E

ExitUser

Gast
Berwebungs und Fahrtkostenerstattungen können OHNE EGV VERTRAG Beantragt werden, das ist auch so im SGB Vorgesehen.
Das ist nur ein JÄMMERLICHER versuch um dich zur Unterschrift zu Bewegen.
Dies ist eine Kannleistung, in einer EGV - VERTRAG müssen die Kosten für Bewerungen und die Fahrerei zu den Vorstellungsterminen KONKRET ZUGESAGT WERDEN ohne wenn und aber.
Laut BSG, keine Konkretisirte zusage der Kostenerstattung KEINE EIGENBEMÜHUNGEN.
Wie ein vor poster Schon schrieb wer die Musik wünscht ZAHLT DIE KAPELLE-
ALSO ACHTUNG.
Lg
 

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
Guten tag :) danke erstmal für die super schnellen Antworten ihr seit sie besten.


Nun meine Frage wie soll ich jetzt handeln per Fax ihn schreiben das sie es bearbeiten müssen ( bewerbungskostenantrag) die egv als Verwaltungsakt kommen lassen. Oder wir soll ich die Antwort formulieren ungefähr Wäre dankbar Nochmal für eine Antwort. Werde die egv später mal reinstellen

Hier meine EGV :idea:

jobi1.png

jobi 2.png

jobi 3.png

img20170311_14011253.jpg
 
Oben Unten