• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Werden auch die Briefumschläge Bestandteil der Gerichtsakte?

BurnItDown

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jun 2012
Beiträge
1.181
Gefällt mir
472
#1
Hi
Kann jemand sagen ob auch Briefumschläge in einer Gerichtsakte verbleiben?
Ich frage wegen der Kostenerstattung, wenn auch die Umschläge behalten werden sind ja die Portokosten darauf klar ersichtlich und ich kann es mir sparen zig Kopien von Quittungen anzufertigen zumal mir für die normalen Briefe(also keine Einschreiben)auch noch Quittungen fehlen.
mfg
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
#2
Bei normaler Post nicht. Gibt da nur auf den Inhalt einen Eingangsstempel und eine Seitennummer. Hier in der Akte vom Familiengericht finde ich nur die Zustellungsurkunden für den Absender. Also wenn jemand einen gelben Brief bekommt, dann schreibt der Postbote da Notizen drauf...zugestellt am...um...nach Aussage von Nachbar XY verzogen nach...
In der Akte sind also wichtige Dinge für Verfahren, nicht Portohöhe. Eine Akte vom Sozialgericht habe ich noch nicht gesehen. Glaube jedoch nicht, das es da anders ist.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.879
Gefällt mir
6.726
#3
Quittungen fuer Porto habe ich noch nie aufgehoben. Was soll das bringen? Briefmarken kaufe ich auf Vorrat. Die Saetze sind aLlgemein bekannt. Wenn ich dann auffuehre x mal Standardbrief, x mal Einwurfeinschreiben, dann wurde das bisher immer akzeptiert.
 

Ramsesrock

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Mai 2014
Beiträge
217
Gefällt mir
83
#4
Auf Grund meines Minijobs kann ich dir folgendes sagen:
Ein Anwalt hebt grundsätzlich ALLES auf und sei es nur ein vollgekritzelter Bierdeckel - also auch Briefkuverts.
In den Ermittlingsakten (also die Akten der Staatsanwaltschaft) sind auch Briefumschläge abgeheftet.
Du kannst also davon ausgehen, daß deine Schreiben MIT Umschlag vorhanden sind.
 

webeleinstek

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Gefällt mir
816
#5
In den Ermittlingsakten (also die Akten der Staatsanwaltschaft) sind auch Briefumschläge abgeheftet.
Ich habe schon selber Akten bei der StA eingesehen, wo ich wusste, dass ich meine Schreiben mit Umschlag denen habe zukommen lassen. Es waren nur die entsprechenden Schreiben dort vorhanden, ohne Umschlag. Ist also von StA zu StA unterschiedlich.

Du kannst also davon ausgehen, daß deine Schreiben MIT Umschlag vorhanden sind.
Kann man nicht pauschal sagen. Beim Zivilgericht habe ich schon öfter Akten durchgesehen. Auch hier waren nur meine Schreiben ohne Briefumschlag vorhanden.

Also ich würde sagen, das handhabt jede Behörde unterschiedlich und man kann das nicht pauschal sagen.
 
Oben Unten