Werde zu meinem ersten Gespräch geladen!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Logan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2006
Beiträge
163
Bewertungen
3
Die Arbeitsgemeinschaft möchte nun doch nach einem Jahr meinen werten Besuch bei ihrer Geschäftsstelle haben.

Nach §59 des 2ten SGB in Verbinung mit § 309........


Ist das jetzt AGRE? Weil mit dem Arbeitsamt hat das ja wohl nichts zu tun.

Ich bräuchte bitte Tipps was ich vermeiden sollte. Da es dort mein erster Besuch ist. Was muß ich mit bringen, usw.
 
A

Arco

Gast
Logan meinte:
Die Arbeitsgemeinschaft möchte nun doch nach einem Jahr meinen werten Besuch bei ihrer Geschäftsstelle haben.

Nach §59 des 2ten SGB in Verbinung mit § 309........


Ist das jetzt AGRE? Weil mit dem Arbeitsamt hat das ja wohl nichts zu tun.

Ich bräuchte bitte Tipps was ich vermeiden sollte. Da es dort mein erster Besuch ist. Was muß ich mit bringen, usw.

Hi Logan,

was muß ich mitbringen ??

ja, alles das was in der freundlichen Einladung steht ! !

>> evtl. nur DICH :mrgreen: :mrgreen:

So Spaß beiseite, die Arge ist für dich dann das Arbeitsamt.

Der liebe Sachbearbeiter oder Fallmanager dein Geburtshelfer für eine neue Arbeitsstelle. :pfeiff: :pfeiff:

Ich würde mir in Ruhe anhören was er will und wenn es dir möglich ist, nimm einen Verwandten oder Bekannten deines Vertrauens als Zeugen mit.

So und nun lese mal noch einige älteren Beiträge hier im Forum bzw. gehe mal unter "Suchen" auf Eingliederungsvereinbarungen und EinEuroJob.....

Ansonsten dann noch mal nachfragen.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Wenn in der Einladung nichts besonderes steht musst Du auch nichts mitbringen, geh hin, hör Dir an, was man will, beim ersten Besuch würde ich auch alleine hingehen, schließlich ist man erwachsen und dann schau mal was kommt.

Alles andere kann man erst sagen wenn man mehr weiß
 

Logan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2006
Beiträge
163
Bewertungen
3
ich möchte mit Ihnen über Ihr Bewerberangebot bzw. Ihre berufliche Situation sprechen........

Ich befinde mich in MeckPom 20% Arbeitlosigkeit, da gibt es verdammt viele berufliche Chancen :shock:

Na ja, ich hoffe die wollen keine Berwerbungsunterlagen od. sowas.
 

Logan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2006
Beiträge
163
Bewertungen
3
Da sich meine persönlichen Erfahrungen mit der Agre und Co in Grenzen halten bzw. gar keine habe. War das wohl ein Art vortasten seitens der Vermittler/in. Da ich eh kein Auto mein eigen nennen kann ist mir ein 1 Euro Job oder ABM erspart geblieben.

Dennoch möchte ich möglichen Sanktionen vorbeugen und gerne wissen was da so erwartet wird. Thema Bewerbungen.
Die vor Situation ist, ländliches Gebiet keine direkte Busanbindung (2x wenn die Schule anfäng und aufhört) Keine Industrie. Dies habe ich auch so geschildert.

Zwar habe ich Arbeit für nen Minijob aber hier ist auch für das erste keine Ausweitung in sicht.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Wenn Dein SB keine Eingliederungsvereinbarung mit Dir gemacht hat, wird auch nichts besonderes von Dir erwartet, halt nur das man versuche soll sich so schnell wie möglich wieder in Arbeit zu bringen
 

Logan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2006
Beiträge
163
Bewertungen
3
Arania meinte:
Wenn Dein SB keine Eingliederungsvereinbarung mit Dir gemacht hat, wird auch nichts besonderes von Dir erwartet, halt nur das man versuche soll sich so schnell wie möglich wieder in Arbeit zu bringen

Ende Juni soll ich mich mal bei meiner SB bei AfA melden und vorher neh Diskette für Bewerbungsunterlagen abholen. (haha ohne Auto)
 
E

ExitUser

Gast
Logan meinte:
ich möchte mit Ihnen über Ihr Bewerberangebot bzw. Ihre berufliche Situation sprechen........

Ich befinde mich in MeckPom 20% Arbeitlosigkeit, da gibt es verdammt viele berufliche Chancen :shock:

Na ja, ich hoffe die wollen keine Berwerbungsunterlagen od. sowas.

Ein Angebot einer Trainingsmaßnahme oder einer Arbeitsgelegenheit ist aber im Bereich des Möglichen. Stichwort: Profiling, Eingliederungsvereinbarung.
 

heuschrecke

Elo-User*in
Mitglied seit
26 November 2005
Beiträge
424
Bewertungen
0
Generell kann man denke ich den Tip geben: Wenn die von Dir ne Unterschrift unter was auch immer haben wollen, dann sollte man sseeeeehr vorsichtig sein.

So manch einer hat schon mal eben schnell eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben und sich hinterher in den Hintern gebissen, was er da unterschrieben hat...

Einfach sagen, man möchte sich vor der Unterschrift erst noch informieren, ob das juristisch so rechtens ist, wie es da steht.

UND SOFORT EINEN FESTEN TERMIN VEREINBAREN FÜR DIE ABGABE DES (WAHRSCHEINLICH) UNTERSCHRIEBENEN!!!!
Sonst schicken die "netten" Sachbearbeiter nämlich nach ner Woche oder so einen Kürzungsbescheid wegen fehlender Mitwirkung. :kotz:

(So ein bis 2 Wochen sollte man dafür schon vereinbaren, sonst wird es nämlich knapp falls sich herausstellt, das man das besser von 'nem Anwalt prüfen lassen sollte. (Da braucht man nämlich erstmal 'nen Beratungskostenhilfeschein vom Amtsgericht und dann auch noch nen Termin bei einem FACH-Anwalt.))
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten