• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wer nimmt bei der Maßnahme GANZIL J2J teil?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Frage45

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2009
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,
sagt bitte wer nimmt bei der Maßnahme GANZIL J2J teil bzw. schon teilgenommen?
Was habt ihr da alles gemacht?

Vielen Dank im Voraus
Frage45
 

goweidlich

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
280
Gefällt mir
4
#2
Hallo

Um Deine Frage zu beantworten :icon_party:

GANZIL - Ganzheitliche Integrationsleistungen für Arbeitslose

Beschreibung:

Ziel dieses Projektes ...
... ist die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung
(mind. 15 Wochenstunden) oder einer betrieblichen Ausbildung sowie Ihnen dazu
individuelle Wege und Lösungsansätze aufzuzeigen.
Dieses Ziel soll erreicht werden durch:
* Persönliches Aufnahmegespräch/Eingangscheck
* Kompetenz- und Eignungsfeststellung/individuelle Einschätzung der Integrations-
chancen (vertieftes Profiling)
* Vergleich des eigenen Fachwissens mit den betrieblichen Anforderungen und der
Situation auf dem Arbeitsmarkt
* Erarbeiten eines individuellen Integrationsplanes
* Ausloten alternativer beruflicher Beschäftigungsmöglichkeiten
* Entwicklung und Förderung der Eigeninitiative und Eigenverantwortung
* Besuch des Vermittlungsbüros zur Umsetzung der Bewerbungsaktivitäten und zum
Erarbeiten einer realistischen Bewerbungsstrategie
* Individuelle Informations- und Beratungsgespräche/intensives Coaching
* Sozialcoaching (Hilfsangebote und Lösungsansätze bei Problemen, die einer
Arbeitsaufnahme im Weg stehen)
* Informationen über Möglichkeiten der Stellensuche
* Hilfestellung bei der Nutzung der Jobbörse der Agentur für Arbeit
* Kontaktaufnahme zu (über-)regionalen Unternehmen
* Betriebliche Arbeitserprobung, Praktika und Probearbeiten
* Gesundheitsberatung
* Vermittlung an Fachdienste (bei Bedarf)
* Nutzung des Bewerberbüros zur individuellen Nacharbeit
* Besuch von Workshops
* Absolvieren von kurzen Qualifizierungssequenzen
* Möglichkeit zum e-Learning
* Nachbetreuung

Vorteile:
Gemeinsam werden im Gespräch mit Ihnen die Möglichkeiten der Eingliederung über-
prüft, Stärken und Schwächen festgestellt und gegebenenfalls berufliche Alternativen
erarbeitet.
Sie erhalten aktive Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz.
Wir machen Sie auf offene Stellen aufmerksam und begleiten Sie bei der Kontaktaufnahme.

Voraussetzungen:
Die Teilnahme ist nicht an eine bestimmte Schul- oder Berufsausbildung gebunden

Dauer:
* die Dauer wird individuell festgelegt

gruß
goweidlich
 

Frage45

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2009
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#4
Hallo Goweidlich,
bist du wohl bei so einem Träger tätig?
Ich konnte mich da auch zu deinen Punkten äußern, nur denke ich dass wir dann streiten werden!! Es wäre sinnvoll wenn du dein Job verlieren würdest und man dich zu so einer Maßnahme trotz deines Studiums zuweisen!! Wäre besser wenn die Agentur für Arbeit den Leuten was sinnvolles, d.h. was dem Menschen was bringt zahlen würde!!

Leute sagt eure ehrliche Meinung! Ich habe da nix gutes über diese Maßnahme bis jetzt gelesen, vor allem von den Leuten, die tatsächlich an ihr teilgenommen haben.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
#5
Hallo Goweidlich,
bist du wohl bei so einem Träger tätig?
Ich konnte mich da auch zu deinen Punkten äußern, nur denke ich dass wir dann streiten werden!! Es wäre sinnvoll wenn du dein Job verlieren würdest und man dich zu so einer Maßnahme trotz deines Studiums zuweisen!! Wäre besser wenn die Agentur für Arbeit den Leuten was sinnvolles, d.h. was dem Menschen was bringt zahlen würde!!

Leute sagt eure ehrliche Meinung! Ich habe da nix gutes über diese Maßnahme bis jetzt gelesen, vor allem von den Leuten, die tatsächlich an ihr teilgenommen haben.
warum unterstellst du goweidlich, dass er bei ganzil beschäftigt ist?

Gib mal "ganzil" bei google ein, schon der zweite link öffnet dir den eingestellten Text
 

Frage45

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2009
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#6
"Wir machen Sie auf offene Stellen aufmerksam und begleiten Sie bei der Kontaktaufnahme."- Das klingt für mich so, ob er da beschäftigt ist...
 

goweidlich

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
280
Gefällt mir
4
#7
Hallo

Nein bin ich nicht, habe vergessen diesen Text in Gänzefüßchen zu setzen! :icon_rolleyes:
aber Du wolltest was von GANZIL wissen. Dieses gibt es doch in jedem Bundesland inzwischen. Ist wie viele dieser Maßnamen sinnlos und hat nur das Ziel, das Unternehmen (anders bezeichne ich es nicht) reich zu machen. Mir gab mal einer zu verstehen, diese Gründer kommen aus dem Arbeitsamt und wollen natürlich auch von dort ihre Schäfchen haben.
Lies mal den Link unter meinen Tread, da findest Du weitere Antworten! :icon_smile:

gruß
goweidlich
 

goweidlich

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
280
Gefällt mir
4
#8
Hallo

Seh es nicht so schlimm an, auch wenn ich da beschäftigt wäre.

Gib mal goweidlich bei google ein :icon_party:, nun so werde ich in den Unternehmen der puren Ausbeutung, wohl keine Beschäftigung mehr bekommen.
Also, ich stehe dazu und meine ARGE freud sich auch, hin und wieder was von mir hier zu lesen :icon_smile:

gruß
goweidlich
 

Joli

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Okt 2009
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#9
Auch ich bin seit meiner Arbeitslosigkeit bei einer Ganzil Maßnahme mit einer Zuweisungsdauer von vier Monaten. Ursprünglich hatte ich bei der AfA um einen Excel-Kurs gebeten. Daraufhin befand ich mich in o.g. Maßnahme. Beim Erstgespräch wurden meine Bewerbungsunterlagen für sehr gut befunden. Trotzdem mache ich dort seit zwei Monaten fast nichts anderes als diese dauernd zu "verbessern". Beim selbigen Gespräch wurde nach Schulden und nach persönlichen/familiären Problemen gefragt. Unglaublich.
Desweiteren sitze ich dort (Anwesenheitspflicht drei mal wöchentlich) die meiste Zeit vorm PC und betreibe Internetrecherche. Ab und zu gibt es ein Vorstellungsgesprächstraining. Es wird einem erklärt, dass man sich ordentlich zu kleiden hat und freundlich sein soll. Ach was?!
Welche Qualifikationen die "Dozenten" haben, weiss ich nicht. Aber es hapert schon an richtiger Grammatik. Der Träger der Maßnahme nennt sich Bildungsträger, in der AfA wird er aber als Arbeitsvermittlung gesehen. Von Vermittlung allerdings keine Spur. Ich habe bereits mehrfach versucht diese sinnlose Maßnahme zu beenden. Bisher erfolglos. Das Hauptproblem liegt darin, dass ich wegen der Teilnahme an der Maßnahme nicht als arbeitslos gelte und damit keinen Anspruch auf einen Vermittlungsgutschein habe. Dadurch ist mir vor kurzem eine Vollzeitstelle flöten gegangen. Eine feste Zusage mit sofortiger Einstellungsmöglichkeit habe ich direkt nach dem Bewerbungsgespräch bekommen. Trotz Darlegung dieser Situation bei meinem Ansprechpartner bei der AfA, war man nicht gewillt mir den Gutschein zu geben. "Wenn der Arbeitgeber Sie so gerne einstellen möchte, soll er doch die Vermittlung bezahlen." Aber welcher Arbeitgeber bezahlt für etwas, das er kostenlos bekommen kann?
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#10
Wenn ein Arbeitgeber Dich einstellen möchte, dann kann er das tun, ohne etwas zu bezahlen.
Und Du darfst dann die Maßnahme sofort beenden.
Du mußt dem Träger nicht mal sagen, wo Du Arbeit gefunden hast.
 

Joli

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Okt 2009
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#11
Aber der Personalvermittler möchte das Geld für die Vermittlung haben. Ist ja auch sein gutes Recht. Und da ich wie bereits geschrieben keinen Vermittlungsgutschein bekomme, kommt der Arbeitsvertrag auch nicht zustande.
 

goweidlich

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
280
Gefällt mir
4
#12
Hallo

Na da hast Du sicherlich nichts in dem neuen Betrieb verpasst !
Wer nur wegen den Schein Leute einstellt, der lässt diese sicherlich auch wieder gehen, um das Spiel von neuem zu beginnen.:icon_rolleyes:

gruß
goweidlich
 

Joli

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Okt 2009
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#13
Es handelte sich um einen mittlerweile ganz normalen Vorgang. Ich bringe meine Bewerbungsunterlagen zum privaten Personalvermittler. Er hat einen Kunden, der eine Angestellte sucht. Ich werde dort vorstellig und bekomme eine feste Zusage. Und nun will der Personalvermittler Geld für seine Vermittlungstätigkeit. Ich sehe da gar kein Problem (ausser, dass ich keinen Vermittlungsgutschein habe). Verstehst Du?

Aber das ist auch nicht das eigentliche Thema. Kurz gesagt ist diese Maßnahme reinste Zeitverschwendung. Vier Monate lang werden einem Sachen beigebracht, die man vorher schon wusste. Den Stoff hätte man auch in zwei Tagen abreissen können. Ich kann nichts Gutes an dieser Maßnahme finden. Reinste Steuergelderverschwendung und Statistikverschönerung.
 

jobfrust

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2009
Beiträge
28
Gefällt mir
0
#14
Hallo zusammen,

bin ganz neu hier und beim googeln nach eben dieser Maßnahme hier gelandet. Ab dem 02.11.09 muß ich auch in so eine Maßnahme und habe keine Ahnung, was mir das bringen soll. habe derzeit nen Aushilfsjob (400 Euro -Basis), wo ich täglich ca ne Stunde ne Desinfektionsmaßnahme mache.

Bei der Agentur meinte man, dann muß ich den eben kündigen, weil er eben in die Zit 8vormittags) fällt.:eek:

Naja: Unser Träger hier, der Ganzil anbietet, scheint aber nett zu sein. habe da eben angerufen und man hat mir zugesagt, dass ich das an den Tagen dann als Pause nehmen kann und dann wieder dranhänge. Somit kann ich wenigstens meinen Nebenverdienst behalten.

Aber ich rege mich schon über diese Sache auf. Zumal auch mir die Dame bei der Agentur bestätigt hat, dass die Bewerbungsunterlagen gut sind und ich auch schon früher mal Bewerbertraining mitgemacht hat.

ich soll da 6 Monate bleiben. Na toll, ich freue mich:icon_kotz:

Ach ja, eine Frage habe ich noch: In meinem Bescheid zum Arbeitslosengeld steht halt auch als Hinweis, dass sich bei Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen sich der Lestungsbezug bei zwei Tagen eben nur um einen Tag mindert. Ist das auch bei dieser Ganzil-Sache so? War damals mal bei einer maßnahme bei der DAA und da war das so. habe da drei Monate teilgenommen und habe dadurch 1 1/2 Monate länger Arebitslosengeld bekommen...


Gruss
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten