• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wer kennt sich mit Warmwasser über Strom aus?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

verona

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.280
Bewertungen
552
hallo,
habe heute eine Whg. besichtigt. Warmwasser läuft über Strom.
Wer hat Erfahrungen damit ? Die Whg. ist 38qm groß. in der jetzigen bei gleicher qm zahle ich 28 EURO.
V.G.verona
 
E

ExitUser

Gast
Gleiche qm ,Warmwasser und Heizung mit Strom = 70 euro im Monat
 
E

ExitUser

Gast
Kommt auf deine persönlichen Gewohnheiten an. Täglich baden wird dann teuer.

Warmwasser kann dann allerdings nicht mehr per Pauschale vom Regelsatz abgezogen werden. Allerdings werden die berühmten 6,47€ bei weitem nicht ausreichen :(
 

verona

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.280
Bewertungen
552
Hallo,
Warmiete wird vom Amt ohne Abzug der 6,47 EURO übernommen.
Strom muss man ja sowieso vom Regelsatz bezahlen. Nur das es für mich nun mit Warmwasswe mehr wird. Ich wüsste gerne durchschnittl. pers. Erfahrungswerte für den Verbrauch (ohne Badewanne). Können das 20 oder 30€ im Mon. mehr sein?
verona


Warmwasser kann dann allerdings nicht mehr per Pauschale vom Regelsatz abgezogen werden. Allerdings werden die berühmten 6,47€ bei weitem nicht ausreichen :([/QUOTE]
 

tisinimo

Neu hier...
Mitglied seit
28 Feb 2009
Beiträge
182
Bewertungen
2
Hallo,
Warmiete wird vom Amt ohne Abzug der 6,47 EURO übernommen.
Strom muss man ja sowieso vom Regelsatz bezahlen. Nur das es für mich nun mit Warmwasswe mehr wird. Ich wüsste gerne durchschnittl. pers. Erfahrungswerte für den Verbrauch (ohne Badewanne). Können das 20 oder 30€ im Mon. mehr sein?
verona


Warmwasser kann dann allerdings nicht mehr per Pauschale vom Regelsatz abgezogen werden. Allerdings werden die berühmten 6,47€ bei weitem nicht ausreichen :(
[/QUOTE]

hallo, wenn du einen Durchlauferhitzer hast wirds teuer :-(( gruss
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Bewertungen
209
Bei 2 Personen in einer 50 m² Wohnung bezahlen wir für die Stromlieferung (RWE Grundtarif) einen monatlichen Abschlag i. H. v. 45,00 Euro. Bis jetzt hatten wir jährlich immer ein kleines Guthaben. Das lassen wir dann immer mit dem ersten Abschlag für das Folgejahr verrechnen. Das Warmwasser wird mit einem elektrischen Durchlauferhitzer (nur Bad) zubereitet. In der Küche haben wir ein 5 Liter Kochendwassergerät (AEG Thermofix). Das nutzen wird einmal täglich zum spülen. Als Leuchtmittel verwenden wir in der gesamten Wohnung Energiesparlampen mit einer Leistung von 7 bis 11 Watt. Als Kühl- u. Gefrierkombi haben wir glücklicherweise ein Gerät der Effizienzklasse A++. Das ist natürlich sehr sparsam! So, gebadet wir 1 - 2 Mal in der Woche. Unser Verbrauch liegt bei 150 (Sommer) - 170 (Winter) kwh im Monat.

Vielleicht hilft es dir weiter.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Bewertungen
41
Bei mir (1 Personenhaushalt) sind es 19€ (Vattenfall) incl. Durchlauferhitzer.

Du mußst bei mir aber von einem männlichen Vertreter ausgehen. Also, einmal die Woche duschen, Präservative werden einmal im Monat kalt durchgespült, gespart wird dort, wo Frauen es am wenigsten erwarten.

Ich hoffe, Dir liebe verona, eine echte Hilfe gewesen zu sein :icon_party:
 

Nur_mal_So

Neu hier...
Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
203
Bewertungen
0
Der Energieverbrauch für Warmwasser hängt ganz entschieden von den Nutzungsgewohnheiten ab.

Da wir in der Wohnung einen Zwischenzähler haben, habe ich mal den Verbrauch für Warmwasser ermittelt.

Duschen: zwischen 0,2 und 2 kwh
Baden: ca. 4-5 kwh

Der Unterschied beim Duschen kommt dadurch zu Stande, dass ich mich nur kurz abdusche, Wasser abdrehe, einseife und wasche, und dann wieder kurz abspüle.
Meine Freundin hingegen duscht ausgiebig, seift sich unter laufendem Wasser ein, wäscht die Haare, duscht sich ab, nutzt eine Haarspülung und duscht sich nochmals ab.

Wir bereiten unser Warmwasser mit einem elektronischen Durchlauferhitzer, wer noch einen hydraulischen Durchlauferhitzer hat, der hat grundsätzlich einen etwas höheren Bedarf, denn dieser hat einen erheblich höheren (Mindest)-Durchfluss damit er vernünftig arbeitet.

Erheblich sparen lässt sich, wenn man unnötigen Warmwasserverbrauch vermeidet, also zB Hände waschen, Zähne putzen, etc. mit Kaltwasser macht, statt mit Warmwasser.
Der Einspareffekt kommt hierbei dadurch dass man jedesmal erheblich mehr Warmwasser erwärmet als man tatsächlich braucht, denn das Wasser in den Leitungen zwischen DLE und Wasserhanh muss ja auch erstmal warm werden.

Gruß
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Bewertungen
41
Jo, @ Nur_mal_So

dann erzähle doch mal, was ein Zwischenzähler ist. Ich kenne nur einen Stromzähler.

Über Frauen und deren verschwenderisches Dusch/Badeverhalten kenne ich mich bestens aus.

[Wir bereiten unser Warmwasser mit einem elektronischen Durchlauferhitzer, wer noch einen hydraulischen Durchlauferhitzer hat, der hat grundsätzlich einen etwas höheren Bedarf, denn dieser hat einen erheblich höheren (Mindest)-Durchfluss damit er vernünftig arbeitet./QUOTE]

Die meisten Durchlauferhitzer sind elektronisch und erziehlen Einsparungen bis zu 20 %.

Erheblich sparen lässt sich, wenn man unnötigen Warmwasserverbrauch vermeidet, also zB Hände waschen, Zähne putzen, etc. mit Kaltwasser macht, statt mit Warmwasser
Hätte ich soooo nicht gewußt.:icon_party:
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Bewertungen
344
Kostenbeeinflussend ist selbstverständlich die Warmwasserbereitungsanlage, die Verrohrung und die Ausgestalltung der Zapfstellen.

Einhebelmischer und elektronische Durchlauferhitzer dürfte die günstigste Kombination sein.
Gradgenaue Temperaturvorwahl oder Fernbedinung am Durchlauferhitzer ist bei mehreren Zapfstellen rausgeschmissen Geld
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten