Wer kann bitte die Anhörung mal prüfen, ich meine die sind alle falsch und zwar richtig..

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Habe gestern mehrere Anhörungen bekommen, aber meiner Meinung sind die alle so was von falsch.

Zum September ist zu sagen (wie die da auf 434,- kommt ist mir erst recht ein Rätsel), dass wir in dem Monat Bafäg ausgezahlt bekommen haben und den normalen Regelsatz, also 451,- zuviel an Bafög. Deshalb bin ich mir da unsicher, wie das gerechnet wird.
Lt. meiner Rg. bekämen die noch 2,76 und dann die 451,- Überzahlung? Ich habe gestern bis in die Nacht gerechnet.
Hier die Anlagen! Dauert jetzt noch mit den Anhängen, kriege die vom Handy nicht hochgeladen.

Entschuldigung liebe Admin, irgendwas ist schief gelaufen!

Anbei die Anhörungsberechnunen.So was katastrophales habe ich noch nie gesehen.



Moderationshinweis...

Anhänge gelöscht, da noch Realdaten lesbar



 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
AW: Wer kann bitte die Überzahlung mal prüfen, ich meine die sind alle falsch und zwar richtig..

Anbei die Anhörungsberechnungen. Hoffe, die sind jetzt richtig rum, beim runterladen war sie richtig.
 

Anhänge

  • Bescheid 1.jpg
    Bescheid 1.jpg
    378 KB · Aufrufe: 106
  • Bescheid2.jpg
    Bescheid2.jpg
    392,3 KB · Aufrufe: 92
  • Bescheid3.jpg
    Bescheid3.jpg
    424,8 KB · Aufrufe: 71
  • Bescheid4.jpg
    Bescheid4.jpg
    226,2 KB · Aufrufe: 72

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.295
Bewertungen
1.270
Mir raucht der Kopf :icon_kinn: ich geh ins Bett :biggrin:

Das Kind ist also u25 ...

Wie kommen die denn in Zeile 2/3 Mehrbedarf Warmwassererzeugung auf einmal 9,57 und einmal 7,64 Euro? Soll die 2. Zahl etwa 80% des "normalen" WW-Mehrbedarfes darstellen?
Von so einem Schmarrn hab ich gottseidank bisher noch nie gehört; ganz zu schweigen davon daß da schon der Taschenrechner einen Error meldet.

Was ist denn ´Sonstiges Einkommen´ in den Bescheiden 2 und 4 (203€ & 88€)? Bafög?
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Claus, du bist mir ja eine Hilfe ;-)

Also, die 9,- und 7,- und paar zerquetschte bekommt man, wenn man einen Boiler hat (für Strom). 88,- und 203 sind Verdienst vom Sohn.
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.295
Bewertungen
1.270
Ich habe ganz zufällig sogar nochmal 2-3x über die 7€ überlegt; ich bin mir nun sicher - daß das vollkommener Quatsch ist.

Daß das ein Mehrbedarf für die dezentrale WW-Bereitung in Form Boiler unterm Waschbecken ist, weeeß ich och^^. Das führt allerdings zu der Erkenntnis, daß die "Absenkung" des Mehrbedarfes für unter 25-jährige nicht wirklich haltbar sein dürfte. Denn, um es mal blöd auszudrücken, die allgemeine Lebenserfahrung lehrt uns daß der (Warmwasser vertröpelnde) "Waschbedarf" eines u25-jährigen mitnichten lediglich 80% des eines "vollständig" Erwachsenen beträgt. Da ist schlicht ein Logikfehler; das WW hat mit der RL nichts zu tun - sondern gehört zu den KdU in Form Heizkosten. Nach der fehlerhaften Logik müssten sonst konsequenterweise auch die Wohnkosten prozentual aufgeteilt werden.
Tattermusch in Estelmann SGB II / 32. Ergänzung / Mai 2012 spricht in § 21 Rn 121 wohl nicht umsonst von "ist nicht ganz unproblematisch". Er / Sie schreibt so auch in Rn 120 "[...] Im Einzelfall kann von der vorgegebenen Höhe des pauschalierten Mehrbedarfes abgewichen werden, wenn a) ein abweichender , begründeter (höherer) Bedarf besteht, oder b) [...]".

Das Ding ist auf jeden Fall schonmal wieder geschickt eingefädelt. Das JC versucht hier (durch die gleichzeitige Übersendung von gleich 4 Bescheiden, von denen gleich 4 falsch sind / falsch sein dürften), die Situation zu erzeugen daß zu 99% gar nie nie mehr etwas vernünftiges dabei rauskommen kann; erst recht nicht durch einen Widerspruch. Weil, einfache Rechnung: "zum Schluß" werden 3x falsche Berechnungen vorhanden sein, für 4 Monate, mit jeweils einem Umfang von ~4 DinA4 Seiten ... 3x4x4 = 48 Seiten ... die ´zum Schluß´ von der eh schon überschaubaren Anzahl von Rechenkünstlern weder mehr durchgerechnet werden können, noch von denen (oder / und dem SG) überhaupt ansatzweise noch durchgerechnet werden wollen.

Allerdings haben die JC´ler da die Rechnung ohne "den Feind" gemacht, würde ich sagen.
Man muß hier "schlicht" von vornherein irre massiv drauf achten, daß das in 4 Vorgänge zerlegt wird - und die ganze Zeit über 4 seperate Vorgänge bleibt. Jeglicher Versuch, das wieder zu einem einzigen Kudelmuddel zusammenzuknüllen, muß jeweils entschiedenst sofort wieder gestoppt werden; m.M. .
Damit man richtig schön in Monaten oder/und Vorgangsnummern denken kann. Und daß seelenruhig auch mit 4 verschiedenen Geschwindigkeiten gefahren werden kann; gegenseitige zeitliche Abhängigkeiten führen nur zu neuen, anderen, Problemen. ... wie unverständlich hab ich mich grad ausgedrückt? :p


Ich wollte schon schreiben ´ich fange einfach mal an´ ... allerdings stellt sich das auch schon wieder als schwierig dar ... mannnn

Bescheid 1 - 4: der erste Absatz stimmt jeweils; im Bescheid 4 erster Absatz wurde zwar m.M.n. falsch gerechnet - es kommt aber trotzdem rechnerisch mehr oder weniger zufällig die richtige Summe raus; und natürlich jeweils wegen den 7,64€ siehe oben.

Vorgang Bescheid 3: der Absatz 2 stimmt; der Absatz 3 ist hirnrissig - kann aber wohl nur abgenickt werden; der Absatz 4 ist genauso hirnrissig [bei meinem JC steht da: Regelbedarf (nach Abs. 1) - Zu berücksichtigendes Einkommen (nach Abs. 2) = Rest] [und die Auszahlungssummen vonwegen evtl. Direktüberweisung an den Vermieter usw. werden auf einer extra Seite aufgeführt] - stimmt aber im Endeffekt auch;
damit wäre zumindest schonmal der Vorgang Bescheid 3 komplett durchgekaut, und soweit (bis auf die 1,93€ WW) richtig.

Sodala ... erstmal schöne Feiertage! :icon_biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten