Wer interessiert sich für Ralph Boes?

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

Lies halt mal in seinem Tagebuch

Es ist ein fundamentaler Unterschied zwischen dem Hungern von z.B. Holger Meins und mir. Holger Meins war im Gefängnis und wurde vollzeit drangsaliert und malträtiert. Ich bin in Freiheit, umringt von Freunden, und kann für mich selber sorgen. Ich kann meine tägliche Tasse Gemüsebrühe trinken, wenn ich sie brauche, eine Löffelspitze Honig, eine Löffelspitze Mandelmuß und Kaffe zu mir nehmen, wie es mir gut tut. Außerdem kann ich eine gezielte Darmreinigung durchführen und brauche mich so nicht innerlich vergiften ... Schlussendlich war ich ziemlich dick und habe wesentlich mehr zuzusetzen als Holger Meins. Und: ich bin ganz im Flusse meines eigenen Wollens ... Da hält man dann schon länger aus.
- Summa summarum bin aber auch ich erstaunt über die Gesundheit meines Körpers.
(13.09.)

https://grundrechte-brandbrief.de/Meldungen/2015-xx-Tagebuch.htm

und außerdem ist es auch wurscht - aber naja, hauptsache das Haar in der Suppe gesucht und das Große Ganze aus den Augen verloren :rolleyes:


und lies deinen eigenen wiki-Zitat auf einer früheren Seite hier im Thread - bis zu 200 Tage stand da bei dicken Leuten und Boes war schon sehr füllig wenn man frühere Videos sieht

und bei manchen Jogis geht es auch 70 Jahre :/




außerdem ist da gerade was Neues im newsticker wegen dem Artikel der Süddeutschen Zeitung ,muss gleich mal lesen

https://www.wir-sind-boes.de/newsticker-2.html
 
E

ExitUser

Gast
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

DonVittorio meinte:
Wer 72 Tage gehungert hat, gibt keine Interviews im sitzen. Sollte er überhaupt noch leben.
So sehe ich das auch. Das Ausmaß an kritiklosem „Glauben“, dass die Befürworter - ich möchte fast sagen: Jünger - des Herrn Boes an den Tag legen, wenn man sie auf die Fragwürdigkeit dessen hinweist, dass ihr Guru, der angeblich seit fast zwei Monaten nichts gegessen hat, noch immer aufrecht stehen und eloquent sprechen kann, ist mir schlicht unbegreiflich. Man vergegenwärtige sich nochmal, was er in seinem Tagebuch schrieb, wo es - wie bereits zitiert wurde - heißt:
Ralph Boes (in seinem Tagebuch) meinte:
Ich bin in Freiheit, umringt von Freunden, und kann für mich selber sorgen. Ich kann meine tägliche Tasse Gemüsebrühe trinken, wenn ich sie brauche, eine Löffelspitze Honig, eine Löffelspitze Mandelmuß und Kaffe zu mir nehmen, wie es mir gut tut. Außerdem kann ich eine gezielte Darmreinigung durchführen und brauche mich so nicht innerlich vergiften ... Schlussendlich war ich ziemlich dick und habe wesentlich mehr zuzusetzen als Holger Meins. Und: ich bin ganz im Flusse meines eigenen Wollens ... Da hält man dann schon länger aus.
Das, was Herr Boes im Tagebuch als Begründung für sein langes „Hungern-Können“ ausgibt, macht die Sache meiner Meinung nach nicht glaubwürdiger, sondern noch unglaubwürdiger. Denn das, was Herr Boes täglich tut (Interviews geben, Tagebuch schreiben, im Internet posten, sich mit Freunden und Unterstützern vernetzen, auf den Beinen sein etc.), raubt dem Körper, dem kaum Energie zugeführt wird, ja noch zusätzliche Energie.

Verständlich (indes auf Englisch) ist hier beschrieben, dass man in Extremsituationen gerade dann überleben kann, wenn man sich möglichst wenig bewegt und nichts tut. Denn das Gehirn, welches Herr Boes im Rahmen seiner vielen Interviews ja durchaus anstrengen muss, ist das Organ, welches am meisten Energie verbraucht. Denken kostet Kraft und Energie! Wer aber 2 Monate hungert, der kann kaum mehr klar denken, geschweige denn sich eloquent ausdrücken. Herr Boes aber spricht wie eh und je.

In den Fällen, wo Menschen wirklich nachweislich bzw. mutmaßlich (aber wissenschaftlich als glaubwürdig eingestuft) ca. 70-80 Tage ohne Nahrung ausgekamen, wird dargelegt, dass diese Menschen gerade aufgrund von Isolation, Nicht-Bewegung und geistiger Nicht-Tätigkeit überlebt haben, weil gerade dies zu einem verlangsamten Stoffwechsel, also zu weniger Energieverbrauch, führte.

Herr Boes hingegen strotzt vor Energie, was er mit einem "Flusse meines eigenen Wollens" begründet. Dazu fällt mir nur eines ein: Das könnte wohl allenfalls dann hinkommen, wenn sein Fluss aus einem täglichen Liter energiereicher Milch besteht. Kurzum: Bei Herrn Boes liegt das genaue Gegenteil dessen vor, was bei anderen Menschen zum Überleben beitrug. Die anderen waren hochgradig passiv und überlebten deshalb, er dagegen ist hochaktiv und es scheint ihm recht gut zu gehen.

Wie soll das zusammen passen?
Vor allem, wenn Herr Boes auch noch schreibt, er könne eine „gezielte Darmreinigung durchführen“ und brauche sich „so nicht innerlich vergiften“. Sorry, aber wie kann ein denkender Mensch sowas bitte noch glauben? Ich unterstelle einfach mal, dass bei Menschen, die über 70 Tage hungern, allein aufgrund des Überlebensinstinktes fast jeder Gedanke ums Essen kreist, so man zum kohärenten Denken überhaupt noch in der Lage ist. Herr Boes hingegen spricht auch noch von "Darmreinigung".

Andere Menschen verhungern nach 70-80 Tagen der Nicht-Nahrungsaufnahme. Herr Boes aber stellt das, was er angeblich betreibt, wie eine Art Fastenkur dar. Ich bin zugegebenermaßen kein Mediziner, aber als ein an Anthropologie interessierter Wissenschaftler lautet meine Überzeugung dazu: No way! Das ist doch absolut unglaubwürdig.
 

Ferenz

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Juni 2008
Beiträge
209
Bewertungen
36
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

Wo nichts festes außer Wasser reingeht, braucht man auch nichts zu reinigen. Das Wasser in Berlin-Wedding ist zwar recht hart und kalkhaltig aber damit vergiftet man sich nicht, es denn man sieht überall Gespenster und ist schon im Fastendelirium.

Und der Hauptdarsteller der Narrenposse, seine fesche Muse Diana und seine Komparsen sagen in mehreren Videos klipp & klar:

Er ist ehrenamtlich für die Ziele des BgE e.V. vollzeitbeschäftigt und hat daher keine Zeit für jegliche Art von Bewerbungen. Da bleibt nur die Flucht in eine schwere Herzerkrankung mit Dauertherapie...aber diese Kurve als letzten Ausweg zur Wiederaufnahme von HLU / KDU - Leistungen kriegt der Leidensfürst vieler andächtiger Herzen ohne Mandat auch nicht mehr hin...
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

:icon_daumen: RALPH BOES :icon_knutsch: https://www.youtube.com/watch?v=KVo6lmvwWqg :icon_daumen:




„Wir sind empört! (…) Ralph Boes’ Aktion gilt all den Menschen, die eingeschüchtert und aus Angst vor Sanktionen alles tun, was von ihnen verlangt wird, egal wie sinnlos und damit krankmachend es ist. Sie gilt denjenigen, die voller Angst, in Hartz IV abzurutschen, nicht einmal davon träumen, gegen miese Arbeitsbedingungen und Armutslöhne aufzubegehren.

Seine Aktion gilt insbesondere den Menschen, die aus Scham, durch fehlende Kontakte und Hilfe nach und von Außen, oder durch fehlende finanzielle Unterstützung schweigsam in ihren eigenen vier Wänden hungern müssen. Was mit diesen Menschen nach einer 100 Prozent Sanktion passiert ist, ist vollkommen unklar, und Sie weigern sich, dies untersuchen zu lassen. Vermutlich aus gutem Grund.

Wir wissen nicht, wie viele Menschen still und leise in ihren Wohnungen oder auf der Straße verrecken (…) Wenn Sie als Abgeordnete dieses inzwischen negative Gesellschaftsbild „im Sinne der Steuerzahler“ und „der Rechtmäßigkeit nach dem SGB II“ als Begründung anführen, so stellt es nichts anderes dar, als die Quintessenz durch den ehemaligen Bundesrichter Wolfgang Neskovic , :icon_biggrin: Tausche Gehorsam gegen Existenz‘.” :icon_biggrin:
Darf das Lebensrecht eines Menschen wirklich davon abhängen, ob er sich systemkonform verhält?
https://syndikalismus.wordpress.com/2015/09/08/wir-sind-empoert-70ter-hungertag-von-ralph-boes/
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
1.717
Bewertungen
883
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

Wo nichts festes außer Wasser reingeht, braucht man auch nichts zu reinigen. Das Wasser in Berlin-Wedding ist zwar recht hart und kalkhaltig aber damit vergiftet man sich nicht, es denn man sieht überall Gespenster und ist schon im Fastendelirium.

Und der Hauptdarsteller der Narrenposse, seine fesche Muse Diana und seine Komparsen sagen in mehreren Videos klipp & klar:

Er ist ehrenamtlich für die Ziele des BgE e.V. vollzeitbeschäftigt und hat daher keine Zeit für jegliche Art von Bewerbungen. Da bleibt nur die Flucht in eine schwere Herzerkrankung mit Dauertherapie...aber diese Kurve als letzten Ausweg zur Wiederaufnahme von HLU / KDU - Leistungen kriegt der Leidensfürst vieler andächtiger Herzen ohne Mandat auch nicht mehr hin...
Das Wasser ist nicht nur in Berlin-Wedding hart, sondern in ganz Bärlin. :biggrin:

"Die fortgespülte Menschlichkeit" hat auch hier ihre Rumpelstil-Kleinkunst-Schaulustigen.

Grundsätzlich:

Frage ich mich, hat(te) der Agenda 2010-Kampf von Beginn an generell ein Chance, gerade wenn es immer heißt:
"Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!"?
Hier ist es ein einzig auswegsloser Kampf für ALLE Betroffenen und um so schneller man sich endlich damit auseindersetzt, um so weniger kommen weitere unnütze Illusionen hinzu, um sich ggf. zusätzlich noch mehr, auch aus den eigenen Reihen, perfide demütigen zu lassen.

Selbst ein RA meinte, was nach zehn Jahren SGB II Bestand tief blicken lässt:
Die Aktion von Ralph ist gleichwohl nicht zwecklos, weil es ihm immerhin gelungen ist, zB mich dazu veranlassen mit dem Thema näher zu befassen. In Sachen Sanktionen sind die Messen noch nicht gesungen und es bedarf noch viel Überzeugungsarbeit.
 
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
513
Bewertungen
32
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

...Ralph Boes - er hat mal wieder einen Papierschnipsel seines Essensgutscheins verspeist....
Hab ich grad weiter vorne im thread gelesen. Hm, wenn man sich im Gericht so verhält und vor das Bundesverfassunsgericht willl, schafft man sich nicht grade Sympahtie und Respekt. Aber wenn er meint, dass das der Sache dienlich ist.... .

Ich finde sowas angesichts der von ihm ja selbst immer betonten todernsten Bedeutung der Angelegenheit nur kindisch und dilletantisch.

Man kann sich auch selbst ad absurdum führen.
 
E

ExitUser

Gast
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

Das ist doch sogar dokumentiert und veröffentlicht worden. Zumindest, dass er einen Fetzen Papier im Mund hat.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

@BT

TA-TA-TA-TA-TATA - das Oberkommando der Merkel - Macht gibt bekannt was wir denken sollen. So geht Deine Demokratie!

Frage ich mich, hat(te) der Agenda 2010-Kampf von Beginn an generell ein Chance, gerade wenn es immer heißt:
"Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!"?
Die Auswirkungen der Agenda 2010 hat damals kaum jemand in seiner vollen Auswirkung erfasst. ich auch nicht! Nach 16 Jahren Helmut Kohl Schnarchherrschaft war man doch erstmal froh um den Wechsel.

Die Pseudo-Progressivtät einer Schein-Linken SPD gekoppelt mit dem unbedingten Willen zum Machterhalt (Basta...) hat zusammen mit der guten Vorbereitung durch Schand und Schund Medien (...wir erinnern uns - Arno Dübel, Florida Rolf) der Agenda den Boden bereitet. Es hat doch kaum jemand im Ernst gedacht das es so beschi.xx.en wird.

An dieser Stelle hatte die "Wirtschaft" Grund zum jubeln. Wollte Brandt (der letzte Sozi dem ich das Sozi noch geglaubt habe..) noch durch Bildung Klassengrenzen auflösen, haben mit Schröder - dem Volksverräter - die alten Eliten (...besser was sich dafür hält) wieder neue Grenzen gezogen.

Roter Bock
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

Die Mitglieder der Partei Das Volk erklären sich solidarisch mit Ralph Boes

"Wir, die Mitglieder der Partie Das Volk, bekunden hiermit unsere Solidarität für den Herrn Ralf Boes.Welcher sich durch seine beeindruckenden Taten gegen den Staat und somit auch gegen das herrschende System gestellt hat.Der Herr Boes kann somit uns allen als Beispiel für passiven Widerstand, in diesem System derAusbeutung durch die Reichen dienen.Denn nur gemeinsam als Das Volk, sind wir stark genug uns Gehör zu verschaffen. Andernfalls wird die Politik der letzten Jahrzehnte, wie die Agenda 2010, sich nur weiter verschärfen.Noch leben wir in einer Demokratie und solange das der Fall ist haben wir die Wahl, wie sie sich entwickelt.
Der Vorstand der Partei Das Volk

Christian Mario LutzeSven NitzChristopher MartinJulian RadickeMonique MartinRobert Zwahr"Das Volk - Startseite

Solidarität/Blogs
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

du sagst es :biggrin: :dank:

gefolgt von der Partei "Die Violetten" :icon_daumen:

Die seit ihrer Einführung durch die rot-grüne Regierung (2004) umstrittenen Hartz IV-Regelungen im Sozialgesetzbuch II veranlassten den Bürgerrechtsaktivisten Ralph Boes dagegen mit der ganzen Kraft seiner Person vorzugehen. Grundlage dafür bildet nicht nur sein gesunder Menschenverstand, der ihm sagt, dass diese Praxis mit Bevormundung und Sanktionieren menschenunwürdig ist, sondern ein Gutachten des Berliner Netzwerks Grundeinkommen (mehr) verweist auch darauf, dass diese Gesetzgebung verfassungswidrig ist – eindrucksvoll nachzuvollziehen bei der Argumentation mit den zuständigen staatlichen Behörden.
Jetzt wird es ernst? vom 7. September 2015

Es gibt nur wenige, die solchen Mut aufbringen, gegen ein unmenschliches System so entschlossen vorzugehen. Und das kann und sollte nur der Anfang sein, sich für ein Ende der Sanktionen bei Hartz IV sowie für ein Bedingungsloses Grundeinkommen einzusetzen.
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
595
Bewertungen
238
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

Die Pseudo-Progressivtät einer Schein-Linken SPD gekoppelt mit dem unbedingten Willen zum Machterhalt (Basta...) hat zusammen mit der guten Vorbereitung durch Schand und Schund Medien (...wir erinnern uns - Arno Dübel, Florida Rolf) der Agenda den Boden bereitet. Es hat doch kaum jemand im Ernst gedacht das es so beschi.xx.en wird.
Die nicht betroffenen haben ja auch keine Ahnung. Die bekommen ihre Infos aus den Massenmedien, wie toll doch die Agenda 2010 ist und war.

- Die vielen Leihbuden in den Stellenanzeigen
- Die sinkenden Löhne
- Die schlimmer werdenden Arbeitsbedingungen
- Die vielen schlecht bezahlten Minijobs und Teilzeitstellen (ehemalige normal bezahlte Vollzeitstellen)
- Zwangsverrentung, sinnlose und teure Maßnahmen zur Schönung der Arbeitslosenzahlen

bringen sie mit der Agenda 2010 nicht in Verbindung.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

toll :O - alle die die schei* Sanktionen nicht wollen - hier ist ein Aufruf aus altonabloggt !!

https://altonabloggt.com/2015/09/19/sanktionen-abschaffen-schreiben-an-die-abgeordneten/

jemand von Amnesty Interantional Ulm hat heute mit Ralph gesprochen. Das ist um so toller, weil die auf eine erste Anfrage an Amnesty International (Amn. Int. allgemein) zuerst mit Begründung (siehe newsticker etwas weiter heruntergescrollt) abgelehnt hatten :)

Interessant auch das Interview mit Aman bei Radio Corax

https://www.youtube.com/watch?v=ni-eyM9K294&feature=youtu.be




Newsticker


Ausfindig gemacht: der Artikel in der online-Zeitung zum Bürgerdialog vom Gespräch mit Nahles:

"Wir sind kein Maschinenland"

Baden-Württemberg: Wir sind ein Maschinenland | SÜDKURIER Online
 
D

Don Vittorio

Gast
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

Jetzt ist RB auch bald soweit :

70 Jahre ohne Nahrung: Ärzte knöpfen sich angeblichen Wunder-Yogi vor

Während normalgewichtige Menschen nach Expertenschätzungen im Extremfall bis zu rund 60 Tage ohne Nahrung überleben können - Flüssigkeitsaufnahme vorausgesetzt -, führt Flüssigkeitsentzug - abhängig von den Umweltbedingungen - schon nach wenigen Tagen zum Tod.
70 Jahre ohne Nahrung: Ärzte knöpfen sich angeblichen Wunder-Yogi vor - SPIEGEL ONLINE
 

Wolle58

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Oktober 2013
Beiträge
278
Bewertungen
75
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

finde das es egal ist ob oder wie man zu Ihm steht....


aber er labert nicht nur rum, sondern Er macht was und handelt...


LG
 

Wolle58

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Oktober 2013
Beiträge
278
Bewertungen
75
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

Also nochmals:


er tut was,..........egal was... aber er tut es.


LG
 

Kobold1966

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
369
Bewertungen
51
AW: wer interessiert sich für Ralph Boes?

Wikilügia schreibt:
Gesunde Menschen können zwischen 30 und 200 Tagen ohne Nahrung überleben, wenn genug Wasser zur Verfügung steht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hungerstoffwechsel

Anmerkung: Es schein gar nicht mehr um die Sache zu gehen, besonders BT verteidigt sein Weltbild (Glaube an Gesetze welche nur geltende Erdichtungen / Fiktionen sind) mit allen Mitteln.
 
Oben Unten