Wer in Zürich Sozialhilfe bezieht, soll aufs Auto verzichten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

baerfoot

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Dezember 2009
Beiträge
26
Bewertungen
0

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Mieten auch nicht? Na ja gut, ich weiß ja nicht, wie es dort mit den Umzügen während des Leistungsbezug geregelt ist ... :biggrin:

edit: Da stolpere ich ja jetzt erst drübe: "Zudem belasteten Sozialhilfeempfänger mit einem Auto «unnötig die Umwelt»." - aaah so. Also ist es "nötige Belastung der Umwelt", wenn ein Nicht-Sozialhilfeempfänger mit einer Spritschleuder durch die Gegend kurvt, um mal schnell Brötchen zu holen. Verstehe.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
Die Unterhaltskosten eines Autos kosteten mindestens 500 Franken pro Monat, begründete die SVP ihre Forderungen. Da die Grundentschädigung gemäss den Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) bei monatlich 977 Franken liege, könne sich keine Sozialhilfeempfängerin und kein -empfänger diesen Luxus leisten.
Politik: Wer in Zürich Sozialhilfe bezieht, soll aufs Auto verzichten (suedostschweiz.ch)

Ich warte ja schon länger darauf, daß es mit ähnlicher Begründung bei uns genauso kommt.
"Wie finanzieren Sie mit dem geringen Regelsatz Ihr Auto? Sie müssen wohl illegale Nebeneinkünfte haben!" Oder: "Wenn Sie sich noch ein altes Auto leisten können, müssen wir den Regelsatz weiter nach unten korrigieren."
«Heute ist es das Auto, morgen vielleicht die Zigaretten, und übermorgen verbieten wir dann den Alkohol»
...und die Erziehung der eigenen Kinder!
 

ShankyTMW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.697
Bewertungen
288
Politik: Wer in Zürich Sozialhilfe bezieht, soll aufs Auto verzichten (suedostschweiz.ch)

Ich warte ja schon länger darauf, daß es mit ähnlicher Begründung bei uns genauso kommt.
"Wie finanzieren Sie mit dem geringen Regelsatz Ihr Auto? Sie müssen wohl illegale Nebeneinkünfte haben!" Oder: "Wenn Sie sich noch ein altes Auto leisten können, müssen wir den Regelsatz weiter nach unten korrigieren."
...und die Erziehung der eigenen Kinder!
Hatten wir schon in etwa so bei der einführung von Hartz4 - PKWs nur im Wert von ca. 3500,- EUR - ist dann Gerichtlich abgeschlagen worden. Ich mein bei der früheren SozHi war das ähnlich, weiß es aber nciht mehr so genau.
Auf der anderen Seite kann man leider auf Dauer vom Regelsatz einfach keinen PKW halten. Das braucht man nichtmal gesetzlich verankern, so traurig das auch ist.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
Halten vielleicht noch - nur mit dem Tanken wirds dann schon wieder schwierig
 

ShankyTMW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.697
Bewertungen
288
OK, ein Auto als Paar oder Familie mag etwas länger gehen - als Aleinstehender bist aber damit ganz schön im Eimer, da ist auch das halten nicht mehr drin.
 
E

ExitUser

Gast
Halten vielleicht noch - nur mit dem Tanken wirds dann schon wieder schwierig
Viel tanken muß man ja nicht, wenn man nicht täglich zur Arbeit fährt.
Auf dem Land geht es nicht ohne Auto, besonders wenn oft Arztbesuche anstehen. Beim Essen sparen hilft, leider.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.138
Bewertungen
1.618
In Österreich:

Eigenes Vermögen und Einkommen müssen bis auf wenige Ausnahmen eingesetzt werden, bevor eine BMS-Leistung in Anspruch genommen werden kann. Die Höhe des Schonvermögens liegt bei 3.720 Euro. Ein Auto darf nur behalten werden, wenn es aus beruflichen Gründen oder wegen einer Behinderung benötigt wird.
Österreich führt Hartz-IV ein | Telepolis
 

ShankyTMW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.697
Bewertungen
288
...Auf dem Land geht es nicht ohne Auto, besonders wenn oft Arztbesuche anstehen. Beim Essen sparen hilft, leider.
Ich weiß was du meinst, aber ändert nichts daran das man das Auto über kurz oder lang nicht ewig halten kann mit Regelsatz - egal wo man wohnt, leider.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Darf der arme Ösi denn da wenigstens ein Motorrad, Moped, Mofa, Mokick, Pedelec behalten?

Mario Nette
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
Über kurz oder lang werden wohl nicht nur Nicht-Arbeitende aufs Auto verzichten müssen, sondern auch die Bezieher niedriger (im Laufe der Zeit auch mittlerer) Erwerbseinkommen aufs Auto verzichten sollen.

Denn angesichts schwindender Erdölvorkommen und mangels alternativer und gleichzeitig bezahlbarer Alternativ-Antriebe werden Privatautos bzw. deren Betankung irgendwann eh nicht mehr zu finanzieren sein.
Dann wird Autofahren wieder ein Privileg der Reichen, wie schon zu Beginn der Automobilisierung.
Bis es soweit ist, will die Automobilwirtschaft ja auch noch Indien und China mobilisieren, was das Versiegen des Öls nur noch beschleunigen wird.
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.890
Bewertungen
824
Politik: Wer in Zürich Sozialhilfe bezieht, soll aufs Auto verzichten (suedostschweiz.ch)

Ich warte ja schon länger darauf, daß es mit ähnlicher Begründung bei uns genauso kommt.
"Wie finanzieren Sie mit dem geringen Regelsatz Ihr Auto? Sie müssen wohl illegale Nebeneinkünfte haben!" Oder: "Wenn Sie sich noch ein altes Auto leisten können, müssen wir den Regelsatz weiter nach unten korrigieren."
...und die Erziehung der eigenen Kinder!

da warteste drauf ?

hm, andere haben das schon erlebt !
und, es geht weiter mit der bevormundung /ausplünderung /verarmung ..nee, nee, es is noch lange nich schluss und warum ?

weil der "deutsche michel" immer einen braucht, der ihm sagt , was er zu tun und zu lassen hat ..wenns nich so wäre , wäre hartz IV(und andere "wohltaten "fürs volk, egal wie sie "verpackt "wurden ) am widerstand der bevölkerung nicht nur gescheitert , sondern , selbst wenns eingeführt worden is, wieder abgeschafft , nach "auskostung "der "segnungen "und bei der perspektive auch für noch nicht betroffene .

aber, der "gruselfaktor "ist noch nicht hoch genug , man gruselt sich noch nicht genug , oder besser :es geht vielen einfach noch zu gut !

nix is passiert ..die haben was beschlossen, es erfolgte keine gegenwehr ..nich mal ein "murren "..wie es sich für einen "untertanen "gehört !:icon_twisted:

liebe grüsse

hope
 
E

ExitUser

Gast
Zürich. – Mit dem Verbot will die SVP den Missbrauch von Sozialhilfegeldern eindämmen, wie ein Fraktionssprecher sagte. Ausnahmen wären möglich, etwa aus gesundheitlichen Gründen oder wenn die betreffenden Sozialhilfeempfänger das Auto brauchen, um ein Einkommen zu erzielen. Damit könnte die Sozialhilfeunterstützung gesenkt werden.
In Deutschland bereits schon mit Einführung des BSHG und später mit dem SGB XII bei der Sozialhilfe gang und gäbe.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.946
auch in den NL scheint es irgendwelche "einschränkungen" zu geben.

nicht selber erlebt, da ich schon einen sehr langen alg-anspruch erworben habe...........
jedenfalls hat mir ein nachbar erklärt(junger kerl, anfang 20), das er schwierigkeiten hat, wenn er mehr als einen wagen auf seinen namen zulassen würde. ich weiss, dass er sozusagen "null bock" hat, zumindest arbeitet er wohl nur außnahmsweise(wird vllt. von den eltern finanziell unterstützt)

als alg-bezieher, wurde mit mir noch nie über meine auto(s) diskutiert. ich weiss aber nicht, ob sich das in dem moment ändern würde, wenn ich tatsächlich öffentliche leistungen beantragen würde.
zwei dt. die hier versuchten, öffentliche leistungen zu beantragen, hatten ein fahrzeug(punto) und ich weiss, dass das auto zum schonvermögen gezählt wurde(entweder 6.000€ oder 8000€)jedenfalls wurde schulden auch zum schonvermögen gerechnet, sodaß das auto behalten werden durfte.

seit kurzen gibt es in den NL eine neue regelungen, betreffend aussergewöhnlichem reichtum(kann ich nicht anders ausdrücken)
heißt, das man als besitzer einer "protzkarre", nachweisen muß, woher das geld zur beschaffung stammt. hier gibt es viele dealer, die ein dickeres auto fahren wie ich zb.
die müssen damit rechnen, dass sie gefragt, werden, wie sie sich, zb als (offizielle)sh-bezieher das leisten können. ist die antwort nicht glaubwürdig, haben die sheriffs die möglichkeit eigentum einzuziehen.
 
Oben Unten