• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wer bezahlt Stromkosten für Boiler

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Fredl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Okt 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich bin der Karl habe einen sehr guten Freund der bezieht Harz IV.
Er wohnt in einer Wohnung ohne Warmwasser da der Boiler defekt ist und er sich keinen neuen leisten kann.
Selbst wenn er einen Boiler bekommen würde wer bezahlt die Stromkosten für dieses Gerät.
Auch die Heizung schaft es im Winter nicht über 18 Grad da die Fenster sowie die Wohnungstüre einfach Schrott sind.
Habe mich bereits an die stadt sowie an das Landratsamt gewannt leider ist dort keiner zuständig.
Kann mir jemand sagen an wen ich mich wenden muß damit er den Winter über wenigstens in dieser Wohnung einigermaßen wohnen kann.

Gruß
Karl
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Zuerst mal an den Vermieter, wenn die Wohnung nicht richtig abgedichtet ist oder gar nicht beheizbar, auch ein Boiler gehört doch wohl in die Verantwortung des Vermieters, zumindest ist das bei mir so
 

Rick

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Jul 2007
Beiträge
314
Gefällt mir
0
#3
Zuerst mal an den Vermieter, wenn die Wohnung nicht richtig abgedichtet ist oder gar nicht beheizbar, auch ein Boiler gehört doch wohl in die Verantwortung des Vermieters, zumindest ist das bei mir so
So ist das bei mir auch
 

Fredl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Okt 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#4
Leider wurde dieser Boiler und die Badewanne von Vormieter eingebaut.
Gehört es in Deutschland zum gesetzlichen Standard das man eine Dusche oder eine Badewanne in der Wohnung hat?
Selbst heißes Wasser gibt es in dieser Wohnung nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Bei mir gehören die Boiler auch zum Vermieter. Der repariert sie auch, wenn sie kaputt sind. Sie sind auch im Mietvertrag als Eigentum des Vermieters eingetragen.

Für die Stromkosten in der Berechnung musste ich mir eine Bescheinung vom Vermieter ausstellen lassen, dass die Warmwasserkosten durch die Stromrechnung bezahlt werden. Dadurch erhielt ich für die Nebenkosten der Wohnung etwas mehr Geld (8 Euro waren es, glaube ich).
 

Fredl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Okt 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#6
Morgen hat er wieder einen Termin bei ARUSO (ich glaube das heißt so) ich müsste irgendwelche Links auf Gesetze haben damit ich Ihm diese ausdrucken kann und er sich dort wehren kann.
Nach Aussage von denen geht Sie das alles nicht an, anscheinend soll er in der Wohnung im Winter erfrieren und der ultrareiche Vermieter kasiert Miete für ein unzumutbares Objekt.
Ich kann immer noch nicht glauben das soetwas in Deutschlan möglich ist.

karl
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
Wenn der Vormieter das hat einbauen lassen , sicher mit Zustimmung des Vermieters, sonst wäre es nicht gegangen, ist dieser auch für die Wartung und Reparatur zuständig, also klagen wenn er das nicht einsehen möchte
 

Henrik55

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
980
Gefällt mir
223
#8
Hallo,
eine gewisse Mindesttemperatur muss die Heizung erbringen. Ansonsten kann die Miete gemindert werden. Man sollte den Vermieter drauf aufmerksam machen und die Minderung vorher androhen. Dann muss das aber auch belegbar sein(Zeugen, Thermometer, zu verschiedenen Zeiten).
Vorher würde ich aber lieber in Eigenarbeit die Fenster mit Tesamoll(gibt es auch in billig bei den 1 Euromärkten) versehen und ein Zuglufttier vor die Tür werfen. Vielleicht reicht das aus.
Ich glaube nicht das der Vermieter verpflichtet ist den Boiler zu reparieren. Der hat die Wohnung ohne Boiler und Wanne vermietet. Mir fällt nichts ein warum er das nicht dürfte.
Andererseits resultiert daraus die Verpflichtung der Arge einen Boiler zu bezahlen. Vielleicht stimmen die ja auch einen Umzug zu.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Hallo,
eine gewisse Mindesttemperatur muss die Heizung erbringen. Ansonsten kann die Miete gemindert werden. Man sollte den Vermieter drauf aufmerksam machen und die Minderung vorher androhen. Dann muss das aber auch belegbar sein(Zeugen, Thermometer, zu verschiedenen Zeiten).
Vorher würde ich aber lieber in Eigenarbeit die Fenster mit Tesamoll(gibt es auch in billig bei den 1 Euromärkten) versehen und ein Zuglufttier vor die Tür werfen. Vielleicht reicht das aus.
Ich glaube nicht das der Vermieter verpflichtet ist den Boiler zu reparieren. Der hat die Wohnung ohne Boiler und Wanne vermietet. Mir fällt nichts ein warum er das nicht dürfte.
Andererseits resultiert daraus die Verpflichtung der Arge einen Boiler zu bezahlen. Vielleicht stimmen die ja auch einen Umzug zu.
Eigentlich ist das Mobiliar im Mietvertrag enthalten.
 

Fredl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Okt 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#10
Ich verstehe nur nicht warum das alles so unterschiedlich ist in den verschiedenen Städten die Menschen sind doch überall gleich.
In München heißt es das jeder eine Wohnung mit Heizung und Dusche haben muß, woanders ist das anscheinend nicht so.

karl
 

Henrik55

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
980
Gefällt mir
223
#11
Eigentlich ist das Mobiliar im Mietvertrag enthalten.
Wenn Dir z.B. der Vormieter gegen Entgelt seinen Wandschrank überläßt kannst Du ihn beim Umzug mitnehmen. Genauso sehe ich das hier. Die Überlassung ging wohl vom Vormieter zum neuen Mieter. Der Vermieter bleibt außen vor.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#12
Aber doch nicht bei Wanne und Boiler, womit wurde denn vorher warmes Wasser aufbereitet, ich bleibe dabei: erster Ansprechpartner ist der Vermieter, da hat dafür zu sorgen das geheizt werden kann
 
E

ExitUser

Gast
#13
Wenn Dir z.B. der Vormieter gegen Entgelt seinen Wandschrank überläßt kannst Du ihn beim Umzug mitnehmen. Genauso sehe ich das hier. Die Überlassung ging wohl vom Vormieter zum neuen Mieter. Der Vermieter bleibt außen vor.
Das würde aber bedeutet, dass hier eine Wohnung ohne Warmwasser vermietet wurde. Gibt es denn sowas noch?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten