Wer bezahlt Schönheitsreparaturen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

nachtwind

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 April 2012
Beiträge
71
Bewertungen
1
Hallo,

da ich zur Miete wohne und demnächst unbedingt mal wieder die Wände streichen muss, ist im Mietvertrag als Schönheitsreparatur vorgesehen, wollte ich mal fragen, ob es stimmt, dass man die Kosten von dem benötigten Material tatsächlich erstattet bekommt.
Ich habe irgendwo mal gehört, dass Jobcenter würde Farbe und so kostenmäßig erstatten, aber die Arbeit nicht.
Stimmt das?

lg von nachtwind
 
S

silka

Gast
da ich zur Miete wohne und demnächst unbedingt mal wieder die Wände streichen muss, ist im Mietvertrag als Schönheitsreparatur vorgesehen, wollte ich mal fragen, ob es stimmt, dass man die Kosten von dem benötigten Material tatsächlich erstattet bekommt.
Ich habe irgendwo mal gehört, dass Jobcenter würde Farbe und so kostenmäßig erstatten, aber die Arbeit nicht.
Zunächst viel wichtiger:
Von wann ist dein Mietvertrag?
Was genau (ganz genau) steht drin zu den Schönheitsreparaturen?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.654
Bewertungen
17.054
Wenn in Deinem Mietvertrag eine gültige Klausel steht, muss das JC zahlen. Da solltest Du aber erst einmal prüfen, ob die Klausel gültig ist. Kannst ja den entsprechenden Teil mal abschreiben.
Wenn Du das selber nicht kannst, bin ich der Meinung, dass die mehr als nur die Farbe zahlen müssen.
 

nachtwind

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 April 2012
Beiträge
71
Bewertungen
1
Bei mir steht folgendes im Mietvertrag:

§8 Schönheitsreparaturen
1. Umfang der Schönheitsreparaturen
Der Meiter verpflichtet sich Schönheitsreparaturen nach Maßgabe von Ziffer 2 und 3 durchzuführen. Schönheitsreparaturen umfassen das Anstreichen, Kalken oder Tapezieren der Wände und Decken, das Streichen der Fußböden und den Innenanstrich der Fenster, das Streichen der Türen, Heizkörper, Versorgungsleitungen sowie sämtliche Anstriche innerhalb der gemieteten Räume.
2. Schönheitsreparaturen als Übergabe der Wohnung
Die Schönheitsreparaturen sind fachgerecht, dem Zweck und der Art der Mieträume entsprechend regelmäßig auszuführen, wenn das Aussehen den Wohnräume mehr als nur unerheblich durch den Gebrauch beeinträchtigt ist. Dies ist im allgemeinen nach folgenden Zeitabständen der Fall: Küche, Bad,Duschen alle 3 Jahre, Wohn-und Schlafräume, Fluren, Dielen und Toilette alle 5 Jahre, Nebenräume alle 7 Jahre. Die Erneuerung der Anstriche von Fenstern, Heizkörpern und Versorgungsleitungen regelmäßig alle 6 Jahre. Diese Fristen beginnen ab Übergabe der Mietsache zu laufen.

3. lass ich mal weg, da es sich dann um den Auszug aus der Wohung handelt, was da alles zu beachten ist.

Was haltet Ihr davon?

Ups, habe ich vergessen, der Mietvertrag ist 2006 geschlossen worden.
 

shithartz

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mai 2013
Beiträge
16
Bewertungen
2
Prinzipiell sind diese Fristen, die du gennant hast, ok, da die auch vom BGH so vorgegeben werden. Allerdings sind diese nicht zwingend bindend, sondern eher vom Aussehen der Wohnung abhängig. Klar, wenn du bspw. in der Wohnung rauchst, wird ein Anstrich viel früher nötig sein. Sie auch:

Fristen für Schönheitsreparaturen

Wichtig zu wissen ist, dass die o.g. Fristen weder bindend noch absolut sind. Sie dienen vielmehr zur Orientierung, da immer nach dem Renovierungsbedarf der Mieträume auszugehen ist und dieser von den Fristen abweichen kann.

Werden nun die Schönheitsreparaturen nötig, muss das Amt diese Kosten übernehmen, da sie mietvertraglich geregelt sind.
 

nachtwind

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 April 2012
Beiträge
71
Bewertungen
1
Sorry, jetzt muss ich aber mal blöd fragen, wie beantragt man denn die Übernahme von Kosten der Schönheitsreparaturen?

Gibt es dafür etwa auch ein Formular?
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.160
Bewertungen
626
§ 8 Schönheitsreparaturen
1. Umfang der Schönheitsreparaturen
Der Meiter verpflichtet sich Schönheitsreparaturen nach Maßgabe von Ziffer 2 und 3 durchzuführen.

Was haltet Ihr davon?
Was haltet Ihr davon?
Kann ich dir sagen.
Schön, dass du Ziffer 2 und 3 weggelassen hast. Wenn die Elo-Kristallkugel wieder zurück ist, werden wir dir antworten können. Oh man. :icon_neutral: :icon_party:
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.401
Bewertungen
4.585
Schön, dass du Ziffer 2 und 3 weggelassen hast. Wenn die Elo-Kristallkugel wieder zurück ist, werden wir dir antworten können. Oh man. :icon_neutral: :icon_party:
:confused: Die Ziffer 2 wurde nicht weggelassen und unter 3 steht etwas, was für den Fall hier nicht relevant ist (Auszug), guck' noch mal genau ;)

Da dort "im Allgemeinen" steht ("Dies ist im allgemeinen nach folgenden Zeitabständen der Fall:...") dürfte das m. E. gültig sein. War letztens wegen Auszugsrenovierung beim Mieterverein.

Bei mir sind's wirklich starre Fristen - ich muss gar nix :D
 
S

silka

Gast
...wenn das Aussehen den Wohnräume mehr als nur unerheblich durch den Gebrauch beeinträchtigt ist.
Was ist jetzt "mehr als unerheblich"? Wer legt denn das fest?
Hast du seit 2006 (also seit 7Jahren) schon mal Schönheitsreparaturen durchgeführt? Oder nur bei Einzug?
Wie sieht sie denn aus, deine Wohnung?
Wer möchte denn, daß Schönheitsreparaturen (und welche) gemacht werden?
Du selbst?
Du schreibst nur:
und demnächst unbedingt mal wieder die Wände streichen muss,
Warum Muss??
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten