• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wenn Streiken nicht reicht, dürfen Gewerkschaften auch zu härteren Mitteln greifen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Die Antwort

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#1
Das Bundesarbeitsgericht hat gesprochen: Wenn Streiken allein nicht zielführend ist, dürfen Gewerkschaften in Zukunft auch zu härteren Mitteln greifen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.

Bei Tarifauseinandersetzungen im Einzelhandel dürfen Gewerkschaften sogenannte Flashmob-Aktionen einsetzen. Das entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) mit einem am Mittwoch in Erfurt bekannt gegebenen Urteil (Az: 1 AZR 972/08). Bei solchen kurzfristigen Aktionen versuchen Gewerkschaftsmitglieder, die sich als Kunden ausgeben, den Ladenbetrieb zu behindern, etwa indem sie massenweise Produkte für wenige Cent kaufen oder den Betrieb einer Filiale auf eine andere Art und Weise lahmlegen.
Arbeitsrecht: Schikanieren erlaubt - Arbeitsrecht - FOCUS Online
 
Mitglied seit
22 Dez 2007
Beiträge
859
Gefällt mir
736
#2
AW: Wenn Streiken nicht reicht, dürfen Gewerkschaften auch zu härteren Mitteln greife

hhhmm - stellt euch mal vor:

wir würden alle zum gleichen Zeitpunkt Akteneinsicht nehmen ... :icon_twisted:

ist das flashmob? :icon_sleep:
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#3
AW: Wenn Streiken nicht reicht, dürfen Gewerkschaften auch zu härteren Mitteln greife

Wenn Streiken nicht reicht, dürfen Gewerkschaften auch zu härteren Mitteln greifen


und warum machen die es denn net endlich ????


zu faul, zu feige, oder net in ihrem Interesse ????
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten