• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Weniger Lohn bei Krankheit ( Vorschuss komplett abgezogen gegen die vereinbahrung)

DerWolff

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Dez 2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#1
Hallo ich hoffe es ist hier an der richtigen stelle:

Mal angenommen, bei einer Unbefrissteten stelle welche vom Jobcenter gefördert wurde, ist der AN seit 4 Wochen AU geschrieben. und wird auch in die Krankengeldzahlung kommen.
Weiter hat der AN ein mündliches Abkommen mit dem AG das ein Vorschuss wegen eines schadens auf der Baustelle ,monatlich in höhe von 200€ vom Lohn abgezogen wird.
Nun gab es die Lohnzahlung und der rest des vorschusses wurde auf einen schlag vom AG einbehalten obwohl es ausdrücklich anders vereinbart wurde zwischen AN und AG.
Am ende hat der AN nur ca.30% vom zustehenden Lohn ausgezahlt bekommen und ist somit nicht in der Lage seine Miete ,Strom, usw zu bezahlen.Geschweige denn noch seine 3 Kinder und die Frau zu ernähren.

Es wurden allerdings auch gespräche geführt das der AN sich vom Arzt bescheinigen lassen soll das er den anforderungen im ausgeführten Beruf nicht mehr gewachsen ist und sich beruflich umorientieren soll.

Das klingt doch das der AG den AN loswerden will ohne selbst zu kündigen damit der AG eine Rückzahlung von Fördergeldern umgehen kann, und gleichzeitig angst hat das er seinen Vorschuss nicht komplett erstattet bekommt wenn er sich an die vereinbarte ratenzahlung hält.

Muss der AG den differenzbetrag noch auszahlen ausser natürlich die vereinbahrten 200€ zwecks tilgung des Vorschusses?

Es gibt schließlich weder eine Kündigung durch der AN noch durch den AG, das Arbeitsverhältnis besteht zur zeit noch weiter hin.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.993
Gefällt mir
1.016
#2
AW: Weniger Lohn bei Krankheit ( Vorschuss komplett abgezogen gegen die vereinbahrung

Ich würde eher da ansetzen an dem "Schaden" bei der Baustelle, weshalb musstest du das zahlen??
 

DerWolff

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Dez 2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#3
AW: Weniger Lohn bei Krankheit ( Vorschuss komplett abgezogen gegen die vereinbahrung

Ich würde eher da ansetzen an dem "Schaden" bei der Baustelle, weshalb musstest du das zahlen??
Chef meinte ich soll Fliese(2te wahl aus dem lager) auf Fliese kleben ohne irgendwelche beulen ecken und kanten ausugleichen. dazwischen noch Mosaik als Borde welches auch noch zu dünn war. Ich habe ihn mehrmals drauf hingewiesen,das das nichts gutes werden kann.
Fazit: es sah aus wie gewollt und nicht gekonnt da in den neuen fliesen dann auch wieder beulen und kanten zu sehen waren, und das mosaik natürlich wegen dem fehlenden ausgleich nach hinten versetzt war.

der auftraggeber wollte dann natürlich alles neu haben. allerdings nun hochwertigere fliesen und passendes mosaik.

Darauf hin gab es neues material und ich durfte von vorne anfangen.Als dann alles fertig gestellt war , sollte ich eine Quittung untershreiben über materialvorschuss , 1200€ , oder ich würde die kündigung bekommen wegen dem schaden da ich es ja schuld wäre. Also unterschrieb ich den zettel und wir vereinbahrten mündlich eine rückzahlung von 200€ im monat. und nun hab ich den salat.
 

DerWolff

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Dez 2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#5
AW: Weniger Lohn bei Krankheit ( Vorschuss komplett abgezogen gegen die vereinbahrung

Diese Unterschrift war ein grosser Fehler.
Ja , ich weiss , aber was sollte ich machen, die kündigung kassieren ?

wie auch immer, er hat sich doch auch an die vereinbahrung zu halten, oder gibt meine krankeit ihm das recht die vereinbahrung zu brechen. ausserdem setzte er mich ja unter druck , den zettel zu unterschreiben
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.742
Gefällt mir
6.572
#6
Gegen die Kuendigung haette man evtl arbeitsrechtlich Vorgehen koennen.

Ist Halt die Frage, ob einem der Arbeitsplatz bei so einem Arbeitgeber so viel wert ist, dass man sich alles gefallen laesst.
 

DerWolff

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Dez 2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#7
AW: Weniger Lohn bei Krankheit ( Vorschuss komplett abgezogen gegen die vereinbahrung

Gegen die Kuendigung haette man evtl arbeitsrechtlich Vorgehen koennen.

Ist Halt die Frage, ob einem der Arbeitsplatz bei so einem Arbeitgeber so viel wert ist, dass man sich alles gefallen laesst.
mir war der arbeitsplatz schon wichtig, hab ja auch ne familie zu ernähren.Allerdings is mir das jetzt egal, gibt ja noch andere anlaufstellen.

Na mal sehen, werde heute erstmal nen Anwalt fragen
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Gefällt mir
6.032
#8
AW: Weniger Lohn bei Krankheit ( Vorschuss komplett abgezogen gegen die vereinbahrung

Na mal sehen, werde heute erstmal nen Anwalt fragen
... dann frage doch auch mal, ob dieses Schuldeingeständnis (der Zettel) überhaupt zulässig war.

Sitten-, rechtswidrig oder Ähnliches.

Dann könnte ich mir auch noch vorstellen, den Arbeitgeber zu informieren, dass du bzw. dein Anwalt, ihn verklagt (Nötigung, oder sogar Erpressung?) und den Kunden als Zeugen benennen würdet.
War, so wie du schreibst, der Fehler vom Chef bzw. vom Kunden, und nicht deiner!

Dürfte seinem geschäftlichen Ansehen bestimmt helfen :wink: wenn es dann zu einem öffentlichen Gerichtstermin kommen würde.
Beachte die Möglichkeitsform in meiner Bemerkung!
 

DerWolff

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Dez 2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#9
AW: Weniger Lohn bei Krankheit ( Vorschuss komplett abgezogen gegen die vereinbahrung

... dann frage doch auch mal, ob dieses Schuldeingeständnis (der Zettel) überhaupt zulässig war.
Ja werde ich auf jeden fall, aber leider erst nen termin für freitag bekommen.
 

subfoo

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Okt 2010
Beiträge
201
Gefällt mir
17
#10
AW: Weniger Lohn bei Krankheit ( Vorschuss komplett abgezogen gegen die vereinbahrung

Ein seriöser Arbeitgeber hat auch eine Betriebsversicherung bzw. Betriebshaftpflichtversicherung.
Achte bei dem nächsten Arbeitgeber darauf, dass dieser eine solche abgeschlossen hat.
Es könnte sogar sein, dass der Arbeitgeber solche Sachen über die Versicherung abwickelt und trotzdem einen Arbeitnehmer abzockt.
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Gefällt mir
6.032
#11
AW: Weniger Lohn bei Krankheit ( Vorschuss komplett abgezogen gegen die vereinbahrung

Es könnte sogar sein, dass der Arbeitgeber solche Sachen über die Versicherung abwickelt und trotzdem einen Arbeitnehmer abzockt.
... das wäre doch Versicherungsbetrug :icon_mrgreen:!!
 
Oben Unten