weniger als 15 Stunden - aber für längerfristig gesucht :/

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
Hallo zusammen!

Heute hatte ich mal wieder ein Vorstellungsgespräch. Eigenständig habe ich durch Zufall ein Stellenangebot entdeckt. Es lautete auf unter 15 Stunden / Woche, die Tätigkeit erschien mir sehr interessant. Auf längere Sicht könnte ich sowas ja auch rein von der Stundenzahl her ja auch nebenbei laufen lassen, wäre vom Betrieb her (Öffnungszeiten) also möglich.

Das Gespräch dauerte ca. 10 Minuten. Es fing an, dass die Betriebsinhaberin sich im Tag geirrt hatte. :icon_mued::icon_neutral:Aber sie ließ sich auf ein Gespräch ein.

Die Stimmung war seltsam, hinter der Theke wuselten ca. 4 Arbeitskräfte und waren emsig am arbeiten. Der Blick wie man angeschaut wird, wenn man nach der Chefin wegen des Vorstellungsgesprächs fragt...ja...fühlt sich für mich einfach nicht mehr gut an, trotzdem..der Job wäre mir interessant gewesen.

Naja, es hieß dann, sie suche jemand für 2 mal in der Woche pro Tag jeweils ca. 2 oder 3 Stunden, soweit so gut - allerdings für längerfristig! Wie soll das gehen. Nun ja, da ich bisher im Unterkommen in eine Vollzeit-Tätigkeit kein Glück hatte, war ich auch damit einverstanden, nicht zuletzt auch deshalb, weil mich der Bereich grundsätzlich interessiert.

Naja, das Ergebnis: sie meldet sich, egal, ob sie mir zusagt oder nicht. Sie hätte aber noch zwei Gespräche, diese Leute will sie auch noch kennenlernen, evtl. könnte ich ja Springer machen..Ja, ok..

Trotzallem meine Gefühlslage: es hat das frisch gewaschene und gebügelte Hemd nicht gelohnt, das ich aus dem Schrank geholt habe.

Die Betriebsinhaberin meinte, sie könne sich keine Vollzeitkraft leisten, sie mache alles nur auf Mini-Job-Basis und ihr war es so wichtig, was ich alles dazu verdienen könne ..ja, ja, nur 100 Euro und alles was darüber geht wird mir mit 20 % abgezogen..dann wird ihr jetzt auch klar sein, dass ich h4 bin.

Die leeren Geschäfte in dieser Straße in der sich der Betrieb befand sprachen auch ihre eigene Sprache und wenn bei Job-Angeboten schon nach "Bedarfs-Kräften" auf 400 Euro - Basis gesucht wird....:icon_mued:

Mein gewisser Optimismus ist erst einmal auf Sparflamme.

Liebe Grüße, Dagegen72
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
Hallo Silka,

ne, bisher kein Anruf! :icon_neutral:

Dafür habe ich ein Stellenangebot vom JC erhalten. Ebenfalls ein Job für unter 15 Stunden, noch dazu bei einer ZAF :icon_sad:

Deprimierte und verständnislose Grüße, Dagegen72
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
Hallo,

also gestern erhielt ich die Absage, war ja fast schon klar - per SMS. Sie hätte sich für wen Anderes entschieden. Ich kam gegen später nicht umhin ihr zurückzusmsen dass ich sowas schon während des Gesprächs vermutet hatte.

In gewisser Stimmung ging ich dann auch noch gleich direkt bei der ZAF vorbei um das JC-Stellenangebot abzuarbeiten, innerhalb der drei-Tages-Frist, dass ich vor zwei Tagen erhielt. Die laden ja immer ein :icon_mued:, also habe ich das gleich alles vorweggenommen.

Stellenangebot lautet auf: unter 15 Stunden pro Woche, Teilzeit - FLEXIBEL, also ca. 2,5 h pro Tag - Büro-Assistentin, aber eigentlich wieder nur um TelefonAkquise, also für die Neukunden-Gewinnung für die ZAF.

Wie bei dem Gespräch für das ich eine Absage erhieltam selben Tag, hieß es dann auch beim ZAF-Gespräch, dass sie noch weitere Kandidaten für diesen paar-Stunden-Job hätte und dass das ganze im Team (wieso, kennen die anderen mich????) besprochen werden müsste. Also, da wurde ich etwas ungehalten, und ob sie sich denn nicht jetzt schon einigermaßen ein Bild machen könnte, schließlich hatte ich vor Jahren sowas schon mal praktisch gemacht und meine Fähigkeiten sind rein schon vom Lebenslauf offensichtlich, dass ich dazu sicherlich in der Lage sein werde, außerdem hätten zwei Stunden Probe vielleicht auch ausgereicht um das herauszufinden. Was also sollte also schon wieder diese Schei* - Hinhaltetaktik?????? Sie meinte dann, dass ich jetzt unhöflich würde und sie hält das Ganze damit somit für beendet.
Trotzdem wünschte sie mir dann noch ein schönes Wochenende, was ich leider für sie nicht erwidern konnte. Es ging einfach nicht und ich habe keine Nerven mehr. Früher hätte ich gelächelt und abgenickt..aber ich kann nicht mehr.
Und außerdem war ich gerade bei dieser ZAF schon einmal angestellt gewesen, hätte ich da nicht einen Vertrauens- oder Stammkundenbonus erhalten können, zwecks Wiedereinstellung, nicht dass ich da unbedingt scharf darauf gewesen wäre. Aber den paar-Stunden-Job für den sie angeblich noch 100 andere Kandidaten in der Hinterhand haben, den können sie sich in die Haare schmieren, die sind allenfalls auf mich als Arbeitskraft angewiesen, nicht ich auf die, wo es mittlerweile Tausende dieser Läden gibt.

Zwar habe ich Angst, dass nun beim SB bzw. JC jetzt irgendwas landen könnte...aber ich kann nicht mehr....

Überhaupt...drei mal die gleichen Schei* daten mitteilen...den ewige schei* Personalbogen ausfüllen, wo sie zuvor den Lebenslauf ja schon kopieren und im Gespräch soll man den ganzen Scheiß*dann nochmal runterleiern, wo sie das Fetzen Papier vor der Nase halten..natürlich NICHT gelesen, wie auch sonst die ganzen Bögen nie gelesen werden, werden eingescannt und der Zufallsgenerator zieht dann den nächsten eventuellen Job raus!

und natürlich wird auch NICHT zugehört. Wer erträgt noch diese dummen Köpfe! ????

Zudem bin ich schon mal einem Job-Angebot nachgegangen, MIni-Job, gleiche Branche, gleiche Aufgabe, erst nach vier Wochen erhielt ich Antwort: eine Absage.

Dass ich dem Stellenagebot nachgegangen bin, kann ich jetzt wohl nicht beweisen oder? Aber die müssten dass doch nachweisen können, den Namen der Frau mit der ich sprach, habe ich leider auch nicht. Könnte es da seitens JC Probleme geben?

Allerdings bin ich der Mitwirkungspflicht ja nachgegangen, über den Verlauf des Gespräch lässt sich diskutieren, was meint ihr?

Naja...und wenn schon. :icon_mad:

Liebe Grüße, Dagegen72
 
Oben Unten