Welt“-Autorin steht für die Marktwirtschaft ein

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Das Allerletzte: „
Dorothea Siems wird mit dem renommierten Publizistik-Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung ausgezeichnet. Die „Welt“-Chefkorrespondentin kämpft in ihren Texten für die freie Marktwirtschaft.
Quelle: Welt Siehe dazu: Not everything is as it “Siems”
Quelle: Wirtschaft und Gesellschaft
Und dazu der Kommentar von Thorsten Hild: Nun wird die selbst für Springer-Verhältnisse außergewöhnlich wirtschaftshörige Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik der Welt, Dorothea Siems, “für ihr unermüdliches publizistisches Eintreten in ihren Kommentaren und Berichterstattungen für die ordnungspolitischen Prinzipien, welche für eine freiheitliche und marktwirtschaftliche Ordnung wesentlich sind”, den Publizistik-Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung erhalten. Wir gratulieren! Da wächst zusammen, was zusammen gehört. Vor ihr sind mit diesem Preis bereits die großen “Reformer” Bundesruckpräsident Roman Herzog und Bierdeckel-Jurist Paul Kirchhof geehrt worden.
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Wenn man ihre Artikel liest, denkt man sie lebt in einem anderen Sonnensystem.

Neoliberal bis ins Mark.

Eine krasse Lobby-Lohnschreiberin.
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
833
Ach? Die steht für die Marktwirtschaft ein? d.h. sie bekennt sich dazu im Falle der Notwendigkeit auch die Lebenshaltungskosten der Marktwirtschaft ohne Murren zu tragen? Na, dann... :icon_party:

Ne, mal ernsthaft, wie weit ab "vom Volke" kann man als Medienmensch sein? Wenn manche "aus dem Helikopter berichten" hat das ja im Vergleich zum Schmonsens der Frau Siems noch richtig Bodenhaftung. Die selber berichtet mit nem Fernglas ausm Yps-Heft von der Mir, scheint es...
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Die sabbelt doch öfter im öffentlich/rechtlichen Presseclub ab und das tut schon weh genug.:icon_cry:
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Keiner kann dieser Frau das Wasser reichen, außer ihrem Kollegen Ulf Poschardt.:icon_party:

Der ist vom selben Kaliber, fast schon eine Seelenverwandschaft.

Der ist jetzt bestimmt sauer, weil er nicht den tollen Preis bekommen hat.:icon_cry:

Aber bestimmt beim nächsten mal, tröst.:biggrin:


Solche Figuren werden in diesem Land Journalisten genannt!
 

quinto

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Juli 2012
Beiträge
127
Bewertungen
85
dem renommierten Publizistik-Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung ausgezeichnet.

Das erste was man bei Auszeichnungen machen sollte, egal wie renommiert er ist, von welcher Art Stiftung dieser Preis vergeben wird.

Dazu mal ein kurzen Abstecher in die Lobbypedia gemacht

https://lobbypedia.de/wiki/Friedrich_August_von_Hayek_Stiftung

und nach Axel Springer gesucht...(erster Verdacht scheint sich zu bestätigen, dass da wohl eine Verbindung besteht). Dann mal lesen wer zu den Gründern gehört und zudem immer die Frage cui bono im Auge behalten...

Mein Fazit ist, das der Preis aus meiner Sicht vollkommen wertloser Müll ist, soviel zu "renommiert".
Für den der ihn erhält, ist er quasi eine Anerkennung für die preisgegebenen marktradikalen (Un-)Ideen die er von sich gegeben hat, also nur ein Dazugehörigkeitspreis.

Ich bin übrigens dafür das das Wort "Dazugehörigkeitspreis" im Duden aufgenommen wird :biggrin:
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Marktradikale Ideologien effizient in Birnen verpflanzt.

"Birnenpreis" find ich gut.:biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten