Welchen Routenplaner nimmt Arge??

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Hallo zusammen,
fülle gerade den Fahrtkostenantrag aus für einen Lehrgang.
Nun meine Frage welchen Routenplaner benutzt das Lustige JobCenter eigentlich?!
Ich weiß man soll den Kurzen Weg benutzen nur halt nicht welchen Planer?!
Danke euch im voraus:icon_smile:

Casi
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde hier erst mal genauso vorgehen wie beim der Einkommensteuererklärung und den Fahrtkosten zur Arbeitsstätte: gib den verkehrsgünstigsten Weg an, der dann aber auch regelmäßig von dir genutzt werden muß. Niemand kann von dir vernünftigerweise verlangen, dich endlos durch irgendwelche Dörfer oder Nebenstraßen zu quälen und Zeit zu verplempern, bloß weil das die geografisch kürzeste Route ist.

Die meisten Routenplaner haben doch eine Option nicht nur für den kürzesten, sondern den schnellsten Weg.
 

Hajoap

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2012
Beiträge
80
Bewertungen
9
... durch Zufall habe ich mal gesehen, dass mein SB`chen bei google die Strasse eingab und dann dort Route berechnet hat lassen, die Entfernung dann notierte ...

Ob nun Privater Natur oder eben um Fahrkosten abzurechnen, möchte ich nicht beschwören ...

Ich konnte beim warten mit auf den Monitor gucken ...
 
S

silka

Gast
Hallo zusammen,
fülle gerade den Fahrtkostenantrag aus für einen Lehrgang.
Nun meine Frage welchen Routenplaner benutzt das Lustige JobCenter eigentlich?!
Die JC sind lustige Einzelunternehmen.
Dein lustiger SB wird wohl eine Vorschrift haben, welcher lustige Routenplaner für die Strecken gewählt werden muß. Daran muß sich dein lustiger SB halten.
Du kannst fahren, wie du willst, es werden aber nur x€ pro km anerkannt.
Betonung liegt auf --anerkannt--
und es wird --kürzeste Strecke--ausgewählt (denn Zeit hast du ja genug)
 
S

silka

Gast
Niemand kann von dir vernünftigerweise verlangen, dich endlos durch irgendwelche Dörfer oder Nebenstraßen zu quälen und Zeit zu verplempern, bloß weil das die geografisch kürzeste Route ist.

Die meisten Routenplaner haben doch eine Option nicht nur für den kürzesten, sondern den schnellsten Weg.
Ich fürchte, das JC wird nicht so denken wie das FA.
(Liest und hört man übrigens öfter;-), daß die unterschiedlich denken

Da der LB ja in aller Regel viel Zeit hat, wird sicher der kürzeste Weg anerkannt. Soviel zur Vernunft der JC.
Keine Zeit verplempern ---ist dort kein gutes Argument.

Übrigens verlangt das das FA auch gar nicht, das mit dem verkehrsgünstigen Weg.
Nachvollziehbar sollt er aber sein.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten