• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Welchen Internetanbieter habt Ihr - seid ihr mit ihm zufrieden?

Phoenix100

Neu hier...
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Dez 2018
Beiträge
11
Gefällt mir
4
#1
Wollte mal in das Forum fragen, welche ISP (Internet Service Provider) ihr so benutzt.

Die Anregung für diese Umfrage habe ich dadurch bekommen, dass ich die gesamte Weihnachtswoche ohne Telefon und Internet in meiner Wohnung saß und von vorgestern bis heute wieder das gleiche aufgetreten ist.
Bei mir hat das alle Nachbarn betroffen und war wirklich einschränkend ... ohne Mobiltelefon wäre da nichts gegangen - und über Weihnachten hätte ich nicht mal Post schreiben können ...

In der Weihnachtswoche musste ich 8 Tage auf einen Techniker warten und am Tag als er kam waren 2 Techniker da, weil der Nachbar auch tausendmal bei Unitymedia angerufen hat ... also diese Ausfälle hatte ich so bei der Telekom nie -
habe den billigen Eazy Tarif von Unitymedia,aber ich überlege jetzt wieder zu wechseln...

Was für Erfahrungen und Empfehlungen habt ihr bezüglich ISP?
 

Organismus

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Apr 2017
Beiträge
45
Gefällt mir
37
#3
Unitymedia in NRW hier.. Wusstest du, dass die von Vodafone aufgekauft worden sind? Also ich war früher bei Arcor, welche dann ja auch von Vodafone aufgekauft worden. Ich kann nur sagen, dass meine Zeit mit Vodafone unglaublich nervig war, und dass seitdem ich von dem Kauf gehört habe, auch des Öfteren Probleme mit dem Internet habe, während die Jahre davor ich Unitymedia 5 Sterne gegeben hätte..

Außerdem.. Möglichst ISPs vermeiden, welche dem Ami gegenüber besonders kniefällig sind.. Da geh' ich lieber zu einem kleinen deutschen in der Region als zum Engländer, wenn ich schon wechseln muss..
 
Zuletzt bearbeitet:

ckl1969

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Aug 2017
Beiträge
338
Gefällt mir
208
#5
Ich bin im vergangenen Jahr von meinem Kabelnetzbetreiber (cablesurf/jetzt pyur) zur Telekom geflüchtet.

Bin mit der Telekom hoch zufrieden. Zahl dafür aber auch den höchsten Preis am Markt.
 

Kreativlos

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Aug 2018
Beiträge
49
Gefällt mir
73
#7
Ich bin mit Unitymedia sehr zufrieden. Der letzte Ausfall, der nur wenige Stunden anhielt, der ist schon über ein Jahr her. Meine Schwerster dagegen hat nur Probleme mit der Telekom.

Ich sehe schon, bei allen Anbietern scheint es regional Unterschiede in punkto Zuverlässigkeit zu geben.
 

Larsson

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jan 2019
Beiträge
200
Gefällt mir
202
#9
Ich bin von Beginn an beim gleichen, der hat nur immer mal den Namen gewechselt.
AOL, wurde Alice. Alice wurde O2. Zweimal bin ich mit ihm umgezogen, beide male völlig problemlos. Ohne Internet war ich in all den Jahren nicht einmal.
 

ckl1969

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Aug 2017
Beiträge
338
Gefällt mir
208
#10
Ich sehe schon, bei allen Anbietern scheint es regional Unterschiede in punkto Zuverlässigkeit zu geben.
Mit dem Satz hast du den Nagel auf den Kopf getroffen!

Solang es gut geht, ist es im Prinzip wurscht welchen Anbieter man wählt. 50 Mbit/s bleiben immer 50 Mbit/s. Egal ob nu bei 1&1, Vodafone, der Telekom oder wem auch immer. Egal ob du 14,99 Euro oder 39,95 Euro monantlich zahlst.

Problematisch wird es halt immer nur dann, wenn mal ne Störung ansteht oder dann doch nicht das (Mbit/s) aus der Dose kommt was du gebucht hast und bezahlst.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.828
Gefällt mir
6.679
#11
Wobei ich meine, dass bei Vodafone seit dem Zusammenschluss mit Kabel Deutschland de Störungen sehr angestiegen sind. Und der Service bei Vodafona ist massiv schlechter geworden. Ihc war sehr viele Jahre Mobilfunkkundin da, die haben mich zum Schluss mehrfach versucht abzuzocken, jetzt bin ihc mit dem Mobilfunk auch bei 1&1.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.993
Gefällt mir
1.017
#12
Ich bin seit 15 Jahren bei Vodafone, ehemals KabelDeutschland. Vorher Teledoof wo es nur Probleme gab.
Jetzt mit Vodafone mal nen Ausfall wo Naturgewalt war sonst nix, 3 Umzüge mitgemacht, schon im Dorf waren die die schnellsten im Netz wo Teledoof abkackt.Bin mit ner 500 000er Leitung unterwegs und die kommen auch an.Teledoof schafft es hier noch nicht mal 50 000 stabil rüberzubringen und nun wohne ich in einem Städtchen.
 

Organismus

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Apr 2017
Beiträge
45
Gefällt mir
37
#13
Wobei ich meine, dass bei Vodafone seit dem Zusammenschluss mit Kabel Deutschland de Störungen sehr angestiegen sind. Und der Service bei Vodafona ist massiv schlechter geworden. Ihc war sehr viele Jahre Mobilfunkkundin da, die haben mich zum Schluss mehrfach versucht abzuzocken, jetzt bin ihc mit dem Mobilfunk auch bei 1&1.
Ganz genau, deswegen hatte ich mir damals auch extra die Mühe gemacht und meine Vertragskündigung per Gerichtsvollzieher an Vodafone geschickt.. Die waren dann auch plötzlich übertrieben freundlich :p
 

Salzwasser

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
80
Gefällt mir
69
#15
War über 10 Jahre bei 1&1 und eine zeitlang konnte man es immer so regeln, dass einem Umzugsgebühren erlassen werden, wenn man den Vertrag um 2 Jahre verlängert.

Bei meinem vorletzten Umzug gab es diese Option dann plötzlich nicht mehr und ich musste 70€ zahlen (wobei nichtmal ein Techniker nötig war). Ein Entgegenkommen war nicht möglich und da ich bereits länger damit unzufrieden war als Bestandskunde immer die schlechtesten Konditionen zu bekommen, habe ich dann gekündigt .

Nach der Kündigung war natürlich plötzlich doch allerlei möglich, aber auf diese Heuchelei hatte ich dann keine Lust mehr (auch weil ich weiss, dass ich noch häufiger umziehen muss).
 

noillusions

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.209
Gefällt mir
1.201
#16
Aktuell Vodafone Kabel. Hatte aber auch schon VDSL bei verschiedenen Anbietern. Wenn die Anbieter in ihrem Backbone kein Problem haben, habe ich mit keinem ein echtes Problem gehabt, da die Leitungen hier recht gut in Schuß gehalten wurden. Probleme gab es immer mal beim Wechsel, die waren immer verwalterischer Art. Bei Vodafone VDSL hatte ich den Verdacht dass sie ihre Technik sehr knapp kalkulieren. Es kam ziemlich genau soviel an dass ich gerade so noch nicht reklamieren konnte. Dieser Vorwurf wird Vodafone im Kabelnetz oft in großen Städten gemacht, wo das Gap zwischen Soll in Ist noch größer sein soll.
Wenn ich genügend Geld hätte würde ich wohl Telekom VDSL buchen.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.993
Gefällt mir
1.017
#17
Teledoof VDSL sind die Schwankungen größer, kenne da keinen der wirklich zufrieden ist dort und die sind nur dort weils nix anderes gibt.

Zu den Geschwindigkeitsproblemen mit Vodafone Kabel, hatte schon 3 Fälle im Bekanntenkreis die ne 400 000er gebucht hatten und nur (angeblich) 100 000 ankamen.....Bei allen 3 waren sie selber Schuld, kein Gigabit Anschluß , keine passende WLAN Empfänger....bissel muss man sich ja schon auskennen, wenns mal über die 100 000 geht. Probleme wurden meinerseits dann behoben aber ist ja immer erst der Anbieter schuld......
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.828
Gefällt mir
6.679
#18
Das Probklem ist halt, dass der nirmal Endanwender, der nicht vom Fach ist, gar keien Chance hat, die Ursache des Problems zu lokalisieren.
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.916
Gefällt mir
12.223
#19
Hallo Kerstin_K,

Wobei ich meine, dass bei Vodafone seit dem Zusammenschluss mit Kabel Deutschland de Störungen sehr angestiegen sind.
Das sehe ich (leider) genau so, allerdings trifft das bei uns (zum Glück) dann NUR den TV-Empfang und mit Smart-TV und WLAN geht es dann zur Not über VDSL der Telekom, vorher war dann der Bildschirm auch mal tagelang duster.

Es mag teurer sein aber wir bevorzugen da weiterhin die getrennte Versorgung, wenn man nicht mehr viel Außenaktivitäten hat (und wahrnehmen kann), dann soll wenigstens die "Heimbespaßung" einigermaßen stabil möglich sein.
Mit der T-Com hatten wir noch nie ernsthafte Probleme, von den Internet-Anfangs-Jahren mal abgesehen, wo wir (lt. T-Com) nie der "richtigen Router" hatten und deswegen ( NUR deswegen) KEIN Internet zum Laufen kam, oder die Kabel "viel zu lang waren", merkwürdigerweise ging dann wenige Minuten später ALLES ... da hatte wohl Jemand nur die Freigabe der Leitung / des Anschlusses vergessen.

Beim Umzug über 400 km, einen Tag (Telefon / DSL) abgeschaltet in der alten Wohnung und am nächsten Tag Freischaltung für die neue Wohnung mit besserem Anschluss zu den gleichen Konditionen, Kabel-TV lief dort auch schon über den Vermieter.

Kabel / Vodafone tut sich allerdings schwer mit der stabilen Versorgung (jedenfalls hier bei uns), da sehe ich keinen Grund ALLES über einen Anbieter laufen zu lassen, auch wenn man uns immer wieder davon "überzeugen" möchte ... (das versuchen natürlich BEIDE).
Weg von Kabel (für TV) können wir aber auch nicht komplett weil das über die Genossenschaft läuft und (zu einem Sonderpreis als "Gruppenvertrag") im Mietvertrag enthalten ist ... ob TV über T-Com also wirklich besser wäre kann ich nicht beurteilen, ist für uns eher keine Option.

Internet / Telefon hat sehr selten Probleme und nach wenigen Minuten läuft es normal wieder ... ärgerlich, wenn meine "Nachtschicht" dadurch gestört wird ... aber der Stromausfall (für rund eine Stunde zur besten Sendezeit) vor 2 Tagen war schlimmer ... mit Kerzen laufen leider weder PC noch TV ... :icon_cry:
Der "Service" von Kabel / V. nervt mich schon wenn man Infos / Freischaltungen für den (neuen) TV benötigt, eine bestellte Smard-Card samt Modul ging zurück und man hat uns nicht mal informiert (die Post nicht, aber Kabel auch nicht) ...

Mit der T-Com habe ich keine Service-Probleme, weil ich den Service seit Jahren nicht mehr benötige ... zuletzt für die Umzugsmodalitäten, das ist fast 5 Jahre her und hat alles sehr gut geklappt. :icon_daumen:
Witzig ist allerdings der Hinweis im Netz, dass man doch online schauen könne wenn das Internet gestört ist und das dort auch melden könne ... :icon_kratz:

MfG Doppeloma
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.621
Gefällt mir
8.740
#20
Bin bei Vadofone Kabel ,jetzt - hab ne 100 000 down und ne 50 000 up.
Kabel ist ne feine Sache. VDSL ist kacke.
 

Merse

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Mrz 2015
Beiträge
510
Gefällt mir
881
#22
1&1. VDSL 50. Alle zwei oder drei Wochen mal einen kurzen, einminütigen Ausfall. Dadurch automatische Drosselung von ~55 Mbit/s auf 36-42 Mbit/s. Das bleibt dann dauerhaft so, jedes Mal muss ich beim Kundendienst ein Ticket aufmachen, jedesmal heißt es, da könne man nichts machen, anschließend wird die Drosselung nach ewigem hin und her dann doch wieder rausgenommen, es geht doch wieder alles und beim nächsten winzigsten, noch so kurzen Verbindungsabbruch kommt sofort wieder die Drossel.
Wir hatten Leitungsprobleme im Haus, meine Leitung läuft durch eine andere Wohnung, dort wurden Kabel vertauscht, bei mir ging dadurch nichts mehr. 1&1: Die Leitung ist völlig in Ordnung. Wir haben das gemessen. Gemessen haben wir das. Das liegt am Router. Wir schicken einen Router. Oh, naja. Wir schicken einen Techniker. Der Techniker sagt, die Leitung ist in Ordnung. Also liegt das am Router. Wir schicken einen neuen Router. Unser System sagt, die Leitung ist in Ordnung. Naja. Schicken wir halt nochmal einen Techniker. Oh, da sind ja Kabel in der anderen Wohnung vertauscht...
 

Marima

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Jan 2019
Beiträge
26
Gefällt mir
15
#24
Hallo,

ich war mit O2 sehr zufrieden, für eine 50.000 Leitung habe ich 29.99 € bezahlt, jetzt habe ich schriftlich gekündigt, nach der Kündigungsbestätigung habe ich dort angerufen und mir wurde ein neuer Vertrag von 24 Monaten zu 19.99 € angeboten.

MFG Marima
 

humble

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Feb 2014
Beiträge
504
Gefällt mir
350
#25
Wer aus dem Norden kommt und Wilhemtel/Willytel verfügbar ist, der sollte nicht eine Sekunde überlegen. Bester Service, beste Leistungen, alle 2-3 Jahre kostenloser upgrade der Bandbreite und Hardware. Traumanbieter. Bin da jetzt seit über 10 Jahren und immer noch begeistert.
 

Zeitkind

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Jan 2015
Beiträge
3.640
Gefällt mir
5.445
#26
Urgestein von Arcor, jetzt Vodafone. Hier in der Provinz gehen max. 16MBit DSL für 29,95€/Monat.
Seit der Portierung von Arcor nach Vodafone ist die Mailanbindung sämtlicher Aliases bis heute fehlerbehaftet.
Mails von Aliasadressen werden momentan mal wieder zurückgewiesen, sobald dort eine Datei angehängt-
und sie per Client über den smtp-Server verschickt wird.
Server Antwort - 5.7.1 Reject for policy reason.
4.7.0 mta-8-out.mta.xion.oxcs.net Error: too many errors.
Service hat sich ebenso verschlechtert. Seinerzeit wurde zu einer kompetenten Person weitergeleitet.
Heute sieht das leider anders aus. Orginalantwort auf das Fehlerticket ;
Wir können Ihnen leider nicht mit der technischen Entstörung von dem Emailkonto helfen.
Diesbezüglich haben wir eine kostenpflichtige Abteilung welche Sie telefonisch erreichen können.
1,24€/min würde mich der Umstand kosten, daß sie nicht die Leistung erbringen, wofür ich bezahle.
Der Vertrag läuft Oktober aus. Ich werde wohl wechseln müssen.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
2.889
Gefällt mir
1.747
#27
Service hat sich ebenso verschlechtert. Seinerzeit wurde zu einer kompetenten Person weitergeleitet.
Heute sieht das leider anders aus. Orginalantwort auf das Fehlerticket
Das ist auch kein Wunder, wenn man weiß, dass diese "Serviceabteilungen" an CC ausgelagert werden und welches Personal dort arbeitet und zu welchen Konditionen. Meist sind dies mehr oder weniger angelernte Leute, die von der Materie nur das wissen, was ihnen in den Schulungen beigebracht wird. Für tiefergehende Informationen wird dort keiner geschult, wenn es nicht unbedingt sein muss.
 

Fabiola

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
1.568
Gefällt mir
1.418
#28
Ich bin seit ca. 12 Jahren bei 1&1 und sehr zufrieden.
Soweit mir bekannt , ist 1&1 eine Tochter von Telekom. Auch seit Jahren dabei und abgesehen von zwei kurze Ausfällen keine Probleme.
Die Hotline kümmert sich sofort und ruft auch zuverlässig zurück.
 

sixpack

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
180
Gefällt mir
27
#29
Soweit mir bekannt , ist 1&1 eine Tochter von Telekom....
1&1 gehört nicht zur Telekom sondern zu Drillisch !
1&1 Ionos – Wikipedia

egal !

Bin seit 14 Jahren dabei (50 Mbit); 1x Störung, die dann zügig ohne mucken behoben wurde

@Phoenix100
hast du keinen Nachbarn, der dir das WLAN durchreichen kann (z.b. Gast-WLAN, Kanal 100 (höhere Sendeleistung) im 5 GHz-Netz (nicht so überlaufen wie 2.4GHz)
 

sixpack

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
180
Gefällt mir
27
#31
1&1 hat früher (heute noch ?) die Leitungen der Telekom gemietet (Reseller)
auch meine Rechnung weist als Ansender "1&1 Telecom GmbH" aus

sonst habe die nix mit'a'nand z'dua, eher immer Gegenteil.
 

Fabiola

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
1.568
Gefällt mir
1.418
#32
1&1 hat früher (heute noch ?) die Leitungen der Telekom gemietet (Reseller) auch meine Rechnung weist als Ansender "1&1 Telecom GmbH" aus sonst habe die nix mit'a'nand z'dua, eher immer Gegenteil.
Hmmh, was denn jetzt?
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.207
Gefällt mir
8.287
#33
1&1 hat früher (heute noch ?) die Leitungen der Telekom gemietet (Reseller)
auch meine Rechnung weist als Ansender "1&1 Telecom GmbH" aus
Und das die klassische Telekom korrekt "Deutsche Telekom AG" heiß, aber den Zusatz den du bei 1&1 mit angibst "Telecom GmbH" heißt und es offensichtlich folglich zwei völlig von einander unabhängige eigenständige Unternehmen sind ist dir noch nicht aufgefallen?!
 
Oben Unten