• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

welche Vorraussetzungen für die Tafel?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

maiksen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jun 2009
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#1
Wie die Überschrift schon sagt brauche ich bitte Infos welch Kriterien erfüllt sein müssen um einen Asweis der TAFEL zu bekommen.

Danke im vorraus.

mfg Maik
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#3
Man muß hilebedürftig sein. Sprich ALG II, Grundsicherung oder Geringfühige Rente beziehen.

Ansonsten gelten folgende Einkommensgrenzen:
bei einer Person € 940,00, bei zwei Personen € 1.225,00,
bei drei Personen € 1.510,00, bei vier Personen € 1.795,00,
bei fünf Personen € 2.080,00 bei sechs Personen € 2.365,00,
für jede weitere Person € 285,00 mehr

Wenn Du den Ausweis beantragst mußte halt deine Bedürftigkeit nachweisen.

Seit meiner Sanktion im April (60%) nutze ich die Tafel auch. Ohne die Tafel hätte ich die drei Monate nicht überstanden. Am Anfang war es für mich ungewohnt dahin zu gehen. Aber alles bekommst Du dort nicht. Es kann auch mal sein, das Du in einer Woche Kartoffeln bekommst in der nächsten Woche nicht. Oder Du bekommst mal Steaks und beim nächsten mal Bratwürste. Je nachdem was die aus den Geschäften bekommen. So wirst Du einige Sachen noch im Laden zukaufen müssen. Denn Getränke gibt es in der Regel nicht in der Tafel. Aber es hilft dort was zu bekommen. Denn auch wenn man noch was zukaufen muss, entlastet es doch einen.

Gruß

Blinky
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#5
gern geschehen. und wenn Du weitere Fragen hast dann frag.

Blinky
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#6
Was ist mit Dartenschutz? Sozialdaten einer privaten Firma/ Organisation preisgeben?? Die speichern dann wohlmöglich noch???
Mein Chef mauelt schon wenn der zur Berufsverschwiegenheit verpflichtete Finanzbeanmte fragt.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#7
Meinste ich gehe gerne dorthin? Bei meiner Sanktion hatte ich nur noch 104 Euro. Kommst Du mit 104 Euro über Monat, wenn Du Rechnungen noch bezahlen mußt wie Telefon, Versicerungen ... ? Sicherlich nicht.

Lebensmittelgutscheien der ARGE wollte ich nicht annehmen. zum einen währe es mir zu peinlich damit zu bezahlen zum anderen müssten diese Lebensmittelgutscheine zurückgezahlt werden bzw. werden mit der Leistung verrechnet, wenn sich im Nachhinein rausstellt das man zu unrecht sanktioniert wurde.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#8
@ blinky,

keine falschen Hemmungen. Im Discounter mußt Du für die selbe Ware bares hinlegen. Und von denen kommt ja vieles für die Tafel. Ich selber spiele auch mit dem Gedanken, da mal hinzugehen...Wo gibts heute noch prall gefüllte Tüten for nothing?
 

Carmen

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
65
Gefällt mir
1
#9
also ich war auch schon dort,
bei uns gehen aber nur ausländer hin,
ich denke den deutschen ist das peinlich.

bei uns bekommt man auch keine grundnahrungsmittel.
wen man glück hat, mal ein stück fleisch, aber das ist
nicht die regel. was es viel gibt ist obst, gemüse und
(leider meist) abgelaufene joghurt. da ich ein kind habe
verzichte ich ungern auf obst und gemüse, das ist
aber auch der einzige grund dort zu sein.

ich weiß es nicht genau, aber ich denke die unternehmen
bekommen spendenquittungen dafür, da könnten sie auch
großzügiger sein. das perverse ist, das eine bekannte unter-
nehmensberatung die tafel ins leben gerufen hat.

den:
es abholen zu lassen ist billiger als es selbst zu entsorgen!!!

armes deutschland, das leute um sich ernähren zu können,
dort hin müssen.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#10
ich weiß es nicht genau, aber ich denke die unternehmen
bekommen spendenquittungen dafür, da könnten sie auch
großzügiger sein.
Nun, auch eine Spendenquittung bedeutet nur, daß man für das Gespendete keine Steuern zahlen muß, aber wenn man (alter, kaufmännischer Lehrsatz: "Im Einkauf liegt der Gewinn!") gleich von vornherein bedarfsgerechter bestellt, geht zwar mal das eine oder andere aus, - aber man spart damit viel mehr Geld, als wenn man zuviel einkauft, so zwar fast hundertprozentig lieferfähig ist, aber eine Menge Ware nachher rausschmeißen, oder an nen "Laden" spenden muß.

Und so sind immer mehr Supermärkte, etc. emsig dahinter her, diese Überbestände zu verringern.

Und schon kriegen die "Läden" weniger Ware gespendet. Und dies, obwohl die Schlangen vor den "Läden" immer länger werden.
 

Carmen

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
65
Gefällt mir
1
#11
Nun, auch eine Spendenquittung bedeutet nur, daß man für das Gespendete keine Steuern zahlen muß, aber wenn man (alter, kaufmännischer Lehrsatz: "Im Einkauf liegt der Gewinn!") gleich von vornherein bedarfsgerechter bestellt, geht zwar mal das eine oder andere aus, - aber man spart damit viel mehr Geld, als wenn man zuviel einkauft, so zwar fast hundertprozentig lieferfähig ist, aber eine Menge Ware nachher rausschmeißen, oder an nen "Laden" spenden muß.
ich lese deinen beträge immer gerne, du bist eine große bereicherung
für uns.

dennoch meine ich, wen sie es schon absetzen können, sollten sie
auch wirklich spenden und nicht ihre abgelaufenen waren, versilbern lassen.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#12
Ja Brötchen und Brote bekomme ich da soviel wie ich möchte.

Obst und Gemüse gibt es da auch reichlich. Wenn mal nicht zu viel da ist, dann muß man zwischen bestimmte Gemüsesorten wählen.

Bei Kühlwahre ist es immer unterschiedlich. Mal gibt es nur Aufschnitt, dann mal wieder Bratwürste oder Fleisch.

Quark und Jogut gibt es nicht immer. Einmal hab ich sogar Zucker bekommen und das letzte mal Nuddeln und O-Saft.

Somit ist es bei Kühlware immer wie aus einer Wundertüte. Du weißt nicht was Du da bekommst.

Ja es sind viele Ausländer da. Die meisten sind human. Nur einige Kopftuchträger wollen immer diskutieren, was dazu führt das es nicht weiter geht.

Am Anfang war mir mulmig da hinzugehen. Aber inzwischen hab ich da keine Probleme mit.

Ich bin nur zur Tafel durch meine 60 % Sanktion im April gekommen. Sonst währe ich warscheinlich heute dort kein Kunde.

Blinky
 

Hoppelchen

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Aug 2009
Beiträge
109
Gefällt mir
0
#13
Hallo blinky !

Ist das mit der Einkommensgreze von 940,00 € für eine Person gesetzlich geregelt, oder regelt das jede Kommune oder Bundesland anders.

Es gibt auch Städte, da sind 900,00 € für eine Person festgelegt. :confused:
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#18
@ Martin:

Diesen Zettel (Anlage) bekommt jeder Neukunde bei der tafel wo ich hingehen.


Blinky
 

Anhänge

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#19
@ Martin:

Diesen Zettel (Anlage) bekommt jeder Neukunde bei der tafel wo ich hingehen.


Blinky
"Freiwillig" die haben nichts begriffen. :icon_neutral:

Die wirkliche Vorraussetzung für die Tafel liegt an der massenhaften Verarmung.

Volker
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#20
@ Martin:

Diesen Zettel (Anlage) bekommt jeder Neukunde bei der tafel wo ich hingehen.


Blinky
Es wäre schön, wenn du diesen Schrieb im Orginal einstellen könntest, ohne das der Name der Tafel oder der Ort unkenntlich gemacht wird.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#21
Leute, nehmt es mir nicht übel.

Aber ich persönlich finde es für die Katz, über die Tafeln zu spekulieren.
Fakt ist, es wird keiner gezwungen, dort hinzugehen. Wer es denoch macht, dann wohl meist deshalb, weil sich er/sie in einer Notlage befindet.

Ich bin es trotz Hartz IV nicht.

Um es mal so zu sagen, ich hatte 30 Jahre lang gutbezahlte Jobs und war nie auf Sozialleistungen des Staates angewiesen. In HH gibt es das "PIK ASS" für Arme und Obdachlose. Tafeln gab es damals noch gar nicht. Ich finde so einiges in dieser Diskussion daneben.

bei uns bekommt man auch keine grundnahrungsmittel.
wen man glück hat, mal ein stück fleisch, aber das ist
nicht die regel. was es viel gibt ist obst, gemüse und
(leider meist) abgelaufene joghurt.
Ein abgelaufenes Datum heißt noch lange nicht, dass die Ware verdorben ist!!

das perverse ist, das eine bekannte unter-
nehmensberatung die tafel ins leben gerufen hat.
Na ja, besser man ruft dann wohl nichts ins Leben. Oder schaue Dir meinen Leidspruch an. Deshalb habe ich meinen ja so reingeschrieben.

@ Carmen
ich lese deinen (Du meinst "Rounddancer) beträge immer gerne, du bist eine große bereicherung
für uns.
Jo, im Müll erzählen

Und so sind immer mehr Supermärkte, etc. emsig dahinter her, diese Überbestände zu verringern.
Was für ein Quatsch. Um es mal so zu sagen. Es gibt genügend Discouter, die schmeissen gute Ware weg, weil sie Angst haben, diese an Tafeln zu spenden, weil die Waren abgelaufen sind.

@ Martin B
z. B,. kritisch an so eine tafel gehen oder auch klar haben, dass viele Tafeln "ewige Dankbarkeit" erwarten.
Warum sollten die ewige Dankbarkeit erwarten. Man geht und haut wieder ab. Alles andere erscheint mir wie ein Säbelrasseln.

P.S. Ich finde es ein absolutes Armutszeugnis für ein so wohlhabenes Land wie DE, dass es Leute gibt, die so was in Anspruch nehmen müssen. Trotzdem finde ich es persönlich gut, dass es sowas gibt. In anderen Ländern müssen Menschen verhungern, weil die schlichtweg nichts zu fressen haben...
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#22
Diesen Zettel (Anlage) bekommt jeder Neukunde bei der tafel wo ich hingehen.


Blinky
damit versucht der Vorstand dieser "Tafel", die Produkthaftung für das eventuelle Inverkehrbringen verdorbener, also nicht verkehrsfähiger Lebensmittel dem "Kunden" aufzuerlegen.
Das jedoch ist nach dem Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz m.E. nicht statthaft.

Genauer: Lebensmittel, die das MHD überschritten haben, darf der "Laden" abgeben. ABER er haftet dafür, daß die dann trotzdem nicht verdorben sind. Egal, was der auf dem Zettel schreibt.
Das heißt: Die Lebensmittelpolizei wird da bei Kontrollen, und erst recht, wenn Anzeige vorliegt, oder gar schon was passiert ist, darauf drängen, daß der "Laden" da regelmäßige Proben nimmt und kontrolliert, ob die Ware noch nicht verdorben ist. Auch Ehrenamtliche können ggf. verknackt werden.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#23
z. B,. kritisch an so eine tafel gehen oder auch klar haben, dass viele Tafeln "ewige Dankbarkeit" erwarten.
Jau war ja gut zu lesen in dem Artikel, vielen ist nicht klar, es gibt keinen Rechtsanspruch auf Essen von der Tafel.
Schlimmer noch, es liegt allein im Ermessen der Tafel, wer etwas kriegt und wer nicht.

Man gibt freiwillig jemand Macht über sich, sobald man sich mal an die Tafel gewöhnt hat.

Ich möchte keinem Tafelfuzzi Macht über mich geben, jeder der mit der Tafel spekuliert sollte dies bedenken.

Die Tafeln machen doch alles nur viel schlimmer. Ich krieg das kotzen wenn ich die Lobarien in Tv und Zeitung sehe.
Das sind keine Samariter.

Die Tafeln müssen weg und jeder, der sich an diese Abfallausgabestellen anstellt, unterstützt dieses System mit.

LG
Hexe
 

Roisin

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Aug 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#24
Also bei uns ist die Tafel reich gedeckt und die Leute kommen recht gerne hin. Klaro, das macht keiner wirklich freudig, aber es herrscht eine tolle Atmosphäre dort. *eine Lanze für die Ehrenamtler brech*
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#25
@ Rounddancer

damit versucht der Vorstand dieser "Tafel", die Produkthaftung für das eventuelle Inverkehrbringen verdorbener, also nicht verkehrsfähiger Lebensmittel dem "Kunden" aufzuerlegen.
Das jedoch ist nach dem Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz m.E. nicht statthaft.
Also Tafeln abschaffen?

Genauer: Lebensmittel, die das MHD überschritten haben, darf der "Laden" abgeben. ABER er haftet dafür, daß die dann trotzdem nicht verdorben sind. Egal, was der auf dem Zettel schreibt.
Deshalb vernichten ja viele Discounter lieber die Waren, als sie abzugeben.

Das heißt: Die Lebensmittelpolizei wird da bei Kontrollen, und erst recht, wenn Anzeige vorliegt, oder gar schon was passiert ist, darauf drängen, daß der "Laden" da regelmäßige Proben nimmt und kontrolliert, ob die Ware noch nicht verdorben ist.
Ja, auf dem Papier, was ja bekanntlich geduldig ist. Ich hab auch schon öfters Joghurt in Kühlregalen gesehen, die mal gerade noch einen Tag haltbar waren, und schon Johgurts gegessen, die das MHD überschritten hatte. Man merkt es Geschmack. Die sind dann Sauer. Im übrigen ist meist Hack auch nur 2-3 Tage haltbar!

Das jedoch ist nach dem Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz m.E. nicht statthaft.
Na ja, nun sind auch nicht alle Lebensmittel mit MHD behaftet. Sagt mal, esst Ihr jeden Tag alle ala Cart beim Griechen?

@ Hexe45

Ziemlich sinnfreies Posting Deinerseits.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#26
Also bei uns ist die Tafel reich gedeckt und die Leute kommen recht gerne hin. Klaro, das macht keiner wirklich freudig, aber es herrscht eine tolle Atmosphäre dort. *eine Lanze für die Ehrenamtler brech*
:icon_kotz: ich krieg das Kotzen wenn ich so etwas lese. Es geht hier nicht um irgendwelche Stimmungen die bei irgendeiner Tafel vorherrschen, hier gehts um Dankbarkeit heucheln müssen, um an die Abfälle zu kommen.
Die Tafeln sind ein kleiner Vorgeschmack auf das, wenn erst mal privatisierte Hilfe sich etabliert hat.

Wenn Almosen von deiner persönlichen Einstellung abhängig sind.

Wenn Straßenzeitungen entscheiden, wer als förderungswürdig gilt.
Wenn dann für Drogenabhängige nichts mehr übrig bleibt, da ja die Spenden in Bereiche fließen, die man gut verkaufen kann.
Mach ja mehr her sein Geld für Kinder als für Drogenabhängige zu spenden.

Darum gehts--und nicht um den Schrott der gebrochenen Lanzen für Tafelhelfer.

Die Tafeln sind der Mist der entsorgt werden muß.
Es geht nicht darum H$ per tafeln zu lindern, sondern jedem ein Existenzminimum zu garantieren, daß menschenwürdig ist.

Siehst doch selbir die Auswüchse, wenn in einem Merkblatt der Tafeln schon geschrieben wird. Wem´s nicht paßt, der soll in den Supermarkt gehen.

Das hat nicht mehr mit Hilfe und Menschenwürde zu tun, daß ist einfach nur noch Menschenverachtung,

Vor solchen Ehrenamtlichen habe ich so gar keines Respekt, die sich irgendwo im TV profilieren möchten.

:icon_kotz::icon_kotz:
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#27
@ Hexe 45,

ich finde Deine Anachistische Reaktion auf ein gutes Posting wie das von Roisin völlig daneben. Du mußst nicht versuchen, Deine Meinung anderen Leuten aufzudrängen.

Du solltest zum Blocksberg zurückfegen...
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#28
Es wäre schön, wenn du diesen Schrieb im Orginal einstellen könntest, ohne das der Name der Tafel oder der Ort unkenntlich gemacht wird.

Du kannst Dir bestimmt denken, warum ich diese Angaben unkenntlich gemacht habe.

Blinky
 

karpfen

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
347
Gefällt mir
137
#29
hallo,

entschuldigung, aber wenn ich lese:

Die Tafeln sind der Mist der entsorgt werden muß.
da werde ich aggressiv!

ich bin froh, daß es die tafel gibt - denn 359 kröten im monat reichen nun mal nicht zum leben und schon gar nicht wenn noch haustiere zu versorgen sind!
von den 359 eulen muß ich strom, telefon + internet und auch meine fahrkarte bezahlen. mir bleiben im monat rund 220 euro übrig. von denen ich auch meine tiere komplett finanzieren muß - einschließlich der tierarztkosten.

also: was soll ich machen? meine sozialkontakte abschaffen, damit ich genug zu essen habe - also nicht mehr telefonieren, aus dem haus gehen, ... etc.?

meine tiere krepieren lassen? (solln doch selber zusehn wie sie klar kommen, oder was? haben halt pech gehabt, wenn es am monatsende nichts mehr zu fressen gibt.) sie aussetzen? (das aussetzen von wirbeltieren ist übrigends strafbar!) ins tierheim bringen? (kommt nicht in frage - meine tiere sind alles ehemalige tierheiminsassen.)

oder soll ich an der miete sparen? damit ich in zwei monaten mit den tieren auf der straße sitze? (es gibt ja nicht schon genug obdachlose.)

solange, wie der regelsatz nicht spürbar erhöht wird, wird es auch die tafeln weitergeben und geben müssen.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#30
hallo,

entschuldigung, aber wenn ich lese:

da werde ich aggressiv!
Warum wirst du nicht agressiv, wenn dir das Geld nicht ausreicht, sondern wartest bis eine Tafel kritisiert wird?

Da kann ich nur den Kopf schütteln.

Volker
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#31
solange, wie der regelsatz nicht spürbar erhöht wird, wird es auch die tafeln weitergeben und geben müssen.
Nun, Du könntest z.B. Deine Tiere aufessen.

Im Ernst: Weißt, das Problem ist ja die berühmte Katze, die sich in den Schwanz beißt:

Solange die Regelsätze so niedrig sind, gibt es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. -
aber solange es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. gibt, gehen zu viele dort hin, statt auf die Straße, stehen zu viele vor diesen Einrichtungen Schlange, statt ihren Bundestags- und sonstwas- Abgeordneten und der Regierung den Marsch zu blasen, -
und so lange wird es denen da oben total egal sein, wie es dem Volk da unten geht,- denn das Volk ist ja ruhig, und frißt glücklich das, was sonst teuer über die Speiseresteentsorgung entsorgt werden müßte.
 

PompeiPit

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Feb 2008
Beiträge
284
Gefällt mir
168
#32
Im Ernst: Weißt, das Problem ist ja die berühmte Katze, die sich in den Schwanz beißt:

Solange die Regelsätze so niedrig sind, gibt es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. -
aber solange es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. gibt, gehen zu viele dort hin, statt auf die Straße, stehen zu viele vor diesen Einrichtungen Schlange, statt ihren Bundestags- und sonstwas- Abgeordneten und der Regierung den Marsch zu blasen,
Eben. Und solange das so ist, wird es auch keine deutliche Erhöhung der Grundsicherung geben, weil: Es gibt ja die Tafeln...

Ich warte ja nur noch auf den Tag, wo die ARGEn Grundkurse in Containern und "Wie nutze ich die Tafeln" als sanktionsfähige "Weiterbildung" anbieten.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#33
@ roundancer

Im Ernst: Weißt, das Problem ist ja die berühmte Katze, die sich in den Schwanz beißt:

Solange die Regelsätze so niedrig sind, gibt es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. -
aber solange es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. gibt, gehen zu viele dort hin, statt auf die Straße, stehen zu viele vor diesen Einrichtungen Schlange, statt ihren Bundestags- und sonstwas- Abgeordneten und der Regierung den Marsch zu blasen, -
und so lange wird es denen da oben total egal sein, wie es dem Volk da unten geht,- denn das Volk ist ja ruhig, und frißt glücklich das, was sonst teuer über die Speiseresteentsorgung entsorgt werden müßte.
Weißt, solch einen Quatsch kann ich ja echt nicht mehr lesen! Ich gebe zwar in sofern Recht, als das der Hartz IV Satz zu gering ist. Wenn man aber "Haushalten" kann und keine Schulden hat, kann man davon leben. Ich würde Dir da gerne auch mal meine persönliche Rechnung zu aufmachen. Du würdest Dich wundern!!!

@ PompeiPit

Eben. Und solange das so ist, wird es auch keine deutliche Erhöhung der Grundsicherung geben, weil: Es gibt ja die Tafeln...
Ich finde, es ist einfach in die Kerbe anderer Leute zu schlagen. Was haben die Tafeln mit den Hartz IV Gestezen zu tun. Das müßtest Du dann mal erläutern, als hier jetzt Polemik/Propaganda zu betreiben.

Nochmal für alle, auch ich bin für die Erhöhung der Hartz IV Gesetzte, ebenso war ich immer für Lohnerhöhungen...
 

karpfen

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
347
Gefällt mir
137
#34
hallo,

ich habe in diesem und anderen foren von menschen gelesen, die aufgrund von sanktionen nichts mehr zu beissen hatten. wenn es die tafeln nicht gäbe, wären es wesentlich mehr menschen, die nicht nur nichts zu beissen hätten sondern auch kein dach über dem kopf mehr.

Warum wirst du nicht agressiv, wenn dir das Geld nicht ausreicht, sondern wartest bis eine Tafel kritisiert wird?

Da kann ich nur den Kopf schütteln.
soll ich ins jobcenter einreiten und ein hausverbot kassieren? und noch eine strafanzeige hinterher? was würde mir das bringen, außer ärger? mehr geld - ganz bestimmt nicht!

die 359 euro sind nun mal die realität! das ist der ist-zustand von dem ich ausgehe!

Nun, Du könntest z.B. Deine Tiere aufessen.
ganz bestimmt nicht - ich bin seit jahren vegetarierin und der verzehr von fleisch ist inzwischen für mich lebensgefährlich!

und ich werde aggressiv, weil mir das geld nicht reicht!

... statt ihren Bundestags- und sonstwas- Abgeordneten und der Regierung den Marsch zu blasen, - ...

wenn wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten!


hartz IV ist ein produkt des kapitalismus. und es muß nicht nur hartz IV weg, sondern dieses ganze system hier gehört auf den müllhaufen der geschichte.

ein bedarfsdeckendes und bedarfsgerechtes grundeinkommen für alle!

ja, denn schreibt ihr doch mal, wie ihr so mit 359 euronen über den monat kommt! das würd mich ja echt mal interessieren.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#35
hartz IV ist ein produkt des kapitalismus. und es muß nicht nur hartz IV weg, sondern dieses ganze system hier gehört auf den müllhaufen der geschichte.
Ich denke auch, wir sollten die Taliban in unser "beschissenes" System oder ach so beschissene Demokratie integrieren. Dann kannst Dir dann Dein Gesicht verhüllen. Oder besser noch, A.Hitler? Oder wie wäre es mit J. Stalin, Lenin, Honecker? Den Kommunisten? Das System ist doch auch gescheitert!!!

Leute, nur weil es einigen nicht so in den Kram paßt...Na, denkt mal selber drüber nach.
 
Mitglied seit
12 Sep 2009
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#36
:icon_kotz: ich krieg das Kotzen wenn ich so etwas lese. Es geht hier nicht um irgendwelche Stimmungen die bei irgendeiner Tafel vorherrschen, hier gehts um Dankbarkeit heucheln müssen, um an die Abfälle zu kommen.
Die Tafeln sind ein kleiner Vorgeschmack auf das, wenn erst mal privatisierte Hilfe sich etabliert hat.

Wenn Almosen von deiner persönlichen Einstellung abhängig sind.

Wenn Straßenzeitungen entscheiden, wer als förderungswürdig gilt.
Wenn dann für Drogenabhängige nichts mehr übrig bleibt, da ja die Spenden in Bereiche fließen, die man gut verkaufen kann.
Mach ja mehr her sein Geld für Kinder als für Drogenabhängige zu spenden.

Darum gehts--und nicht um den Schrott der gebrochenen Lanzen für Tafelhelfer.

Die Tafeln sind der Mist der entsorgt werden muß.
Es geht nicht darum H$ per tafeln zu lindern, sondern jedem ein Existenzminimum zu garantieren, daß menschenwürdig ist.

Siehst doch selbir die Auswüchse, wenn in einem Merkblatt der Tafeln schon geschrieben wird. Wem´s nicht paßt, der soll in den Supermarkt gehen.

Das hat nicht mehr mit Hilfe und Menschenwürde zu tun, daß ist einfach nur noch Menschenverachtung,

Vor solchen Ehrenamtlichen habe ich so gar keines Respekt, die sich irgendwo im TV profilieren möchten.

:icon_kotz::icon_kotz:

Nun Hexe, teil uns doch mal mit, wie du deine ansprüche rechtfertigst?
 
Mitglied seit
12 Sep 2009
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#37
hallo,

entschuldigung, aber wenn ich lese:



da werde ich aggressiv!

ich bin froh, daß es die tafel gibt - denn 359 kröten im monat reichen nun mal nicht zum leben und schon gar nicht wenn noch haustiere zu versorgen sind!
von den 359 eulen muß ich strom, telefon + internet und auch meine fahrkarte bezahlen. mir bleiben im monat rund 220 euro übrig. von denen ich auch meine tiere komplett finanzieren muß - einschließlich der tierarztkosten.

also: was soll ich machen? meine sozialkontakte abschaffen, damit ich genug zu essen habe - also nicht mehr telefonieren, aus dem haus gehen, ... etc.?

meine tiere krepieren lassen? (solln doch selber zusehn wie sie klar kommen, oder was? haben halt pech gehabt, wenn es am monatsende nichts mehr zu fressen gibt.) sie aussetzen? (das aussetzen von wirbeltieren ist übrigends strafbar!) ins tierheim bringen? (kommt nicht in frage - meine tiere sind alles ehemalige tierheiminsassen.)

oder soll ich an der miete sparen? damit ich in zwei monaten mit den tieren auf der straße sitze? (es gibt ja nicht schon genug obdachlose.)

solange, wie der regelsatz nicht spürbar erhöht wird, wird es auch die tafeln weitergeben und geben müssen.

wie wäre es damit, dass du lernst, mit den dir zur verfügung stehenden geldmittel auszukommen?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten