Welche Steueranlagen für selbständige Aufstocker

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Amethrin

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juni 2012
Beiträge
562
Bewertungen
55
Hallo alle!
Wie ja manche schon gelesen haben, muss ich eine Steuererklärung machen, da ich 2014 Drei Pfennig Fünfzig in selbständiger Tätigkeit verdient habe.
Nun ist die Frage: Welche Steuerpapiere?
Ich denke mal: Den Einkommensteuer-Mantelbogen und die Anlage S.
Anlage Kind sehe ich nicht ein, weil das ganze ist lächerlich, ich muss eh keine Steuern zahlen.
Ich verdiene zwar bei einer Firma in den USA, habe aber ein Formular WE8-BEn unterschrieben, was bedeutet, dass ich steuerbefreit werde in den USA und wenn ich denn Steuern zahlen muss, sie in der Bundesrepubilk Deutschland zahlen darf.
(Es ist zwar grauenhaft, dass davon Maßnahme- Leute bezahlt werden,aber das fiel mir in dem Moment nicht ein, und ich habe unterschrieben.)
Jedenfalls meine ich, dass ich die Anlage AUS für Auslandseinkünfte nicht ausfüllen muss, da ich ja keine Steuern in den USA zahlen muss.
Bleiben also nur der Mantelbogen und die Anlage S.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen!:icon_smile:
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Ich hab mich ja lange raus gehalten, aber irgendwann reicht es einfach.
DU hast von nichts Ahnung um es gelinde aus zu drücken. Noch immer ist die Geschichte mit deiner Tochter mir ein absoluter Dorn im Auge. Bei dir würden wahrscheinlich nicht mal 2 Existenzgründerseminare etwas bringen. Wie wäre es mit einem Steuerberater oder der BaFin-Seiten um die mal durch zu lesen. Wir kennen weder deine Verträge noch was du da eigentlich machst. Auch ein Steuerprogramm würde dir etwas bringen. Da wird sowas abgefragt. Du kannst hier nicht eine solche Hilfe erwarten da dies steuerliche Fragen sind. Also entweder rufst du dein FA an oder einen Steuerberater.
 

Linuxfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 November 2014
Beiträge
778
Bewertungen
351
Auch ein Steuerprogramm würde dir etwas bringen. Da wird sowas abgefragt.
Da gibt es in der Tat günstige Lösungen von Aldi oder Lidl beispielsweise. Das Programm von Aldi habe ich sogar in der aktuellen Version aber habe dieses Jahr eine Erklärung auf Papier abgegeben. Wenn jemand das Programm haben möchte, versende ich es auch gerne für einen kleinen Betrag plus Porto.

Bezüglich der Anlage S trifft diese bei selbständiger Arbeit zu, bei Gewerbetätigkeit ist es dann Anlage G.
 

Amethrin

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juni 2012
Beiträge
562
Bewertungen
55
Danke für den Tip mit dem Steuerprogramm.
@ Farina: Ich erwarte hier von niemandem etwas. Antworte doch einfach nicht auf meine Fragen, bzw öffne sie erst gar nicht, wenn dir da etwas ein Dorn im Auge ist. Es sind ja hier immer viele, die antworten. Ansonsten bleiben auch noch andere Stellen des Internets.
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Ne, ich hab mir das jetzt lange mit angeguckt. Und deshalb hab ich diesmal geantwortet. Du glaubst du bist selbständig, aber zu jedem kleinen Bißchen hast du Fragen. Aber wirklich raten lassen willst du dir auch nicht. Zur Selbständigkeit gehört auch, daß man sich bei FACHPERSONAL erkundigt oder einschaltet. Die fehlt so ziemlich alles, was man als Selbständiger tun oder lassen sollte.

Woher weißt du, ob die Tipps, die du hier bekommst, wirklich richtig sind. Keiner hier kennt deine Situation vor Ort. Was machst du, wenn einer dir rät Anlage S und in Wirklichkeit brauchst du AUS oder SO oder N-AUS oder irgend etwas Anderes. Du erzählst ein bißchen Hü und ein bißchen Hott und daraus soll dann jemand wissen, ob sein Rat korrekt ist. Wenn es dann nicht so klappt, dann ist der Ratgebende schuld oder du bist ein unschuldiges kleines Mädchen, das soooo schützbedürftig ist. Sorry, aber wer A sagt, der muss auch B sagen.

Mit Gottvertrauen, Sturheit oder Blindheit kann man keine Firma führen. Such dir endlich mal kompetente Hilfe.

Und noch eines: Ich halte es für absolut problematisch für den HP-Betreiber, wenn steuerliche Fragen beantwortet werden. Die Steuerberaterkammern warten nur darauf und dann gibt es heftige Strafverfahren.
 

Amethrin

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juni 2012
Beiträge
562
Bewertungen
55
Und noch eines: Ich halte es für absolut problematisch für den HP-Betreiber, wenn steuerliche Fragen beantwortet werden. Die Steuerberaterkammern warten nur darauf und dann gibt es heftige Strafverfahren.
das habe ich nicht gewusst.
Ansonsten verstehe ich das nicht, was du schreibst. Wo mache ich irgendwen hier verantwortlich, wenn etwas nicht geklappt hat? Es kann einem keiner hier Garantien geben. Man weiß ja, wie das ist, wenn es darum geht, dass der SB einen zu irgendetwas zwingen will, was man nicht will. Wie z. b. sinnlos-Maßnahme. Bei aller Beratung kann keiner eine Garantie geben, dass man nicht sanktioniert wird, nicht auf den Kicker vom SB kommt oder anderes Unangenehmes.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten