Welche Miete wird für Berechnung genommen beim Kinderzuschlag?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

chaoszwergi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Dezember 2016
Beiträge
34
Bewertungen
5
Hallo zusammen

Mich würde mal interessieren ob jetzt nur die Miete berücksichtigt wird die das Jobcenter für ihre Berechnung nimmt oder die wirkliche Miete die man selbst bezahlt?

bei uns wird nur 495€ an Miete übernommen aber wir zahlen selbst 540€ an den Vermieter.
Laut Jobcenter sind die Heizkosten zu hoch, übernehmen jetzt davon 105€ die anderen 45€ zahlen wir selbst dazu.

liebe Grüße
Chaoszwergi
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.772
Bewertungen
4.392
Moin @chaoszwergi,

Habt ihr überhaupt schon überprüft, ob die Gesamt-KDU sich noch innerhalb des Kostenrahmens der Stadt/Gemeinde befinden?
Worauf/womit begründet das JC die Minderzahlung der Heizkosten?
Welche Vergleichswerte wurden hierfür dann herangezogen?
Lade ggf. bitte mal das diesbezügliche Ablehnungsschreibung hier rauf. Achte darauf, dass du vorher deine persönlichen Daten und die des JC unkenntlich machst.
 

chaoszwergi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Dezember 2016
Beiträge
34
Bewertungen
5
Hallo vidar

wir wohnen jetzt seit 7 Jahren in dieser Wohnung
Kaltmiete: 320€
Nebenkosten: 70€
Heizkosten/zental+Warmwasser: 150€ (laut Mietvertrag 105€)
was wir seit 5 Jahren an den Vermieter bezahlen.
Da die Heizkostenabrechnung einmal extrem hoch ausfiel,
die wir selbst abgezahlt haben.
Laut Jobcenter war unsere Wohnung immer zu Teuer
vor der Geburt von Kind mussten wir ca 136€ zur miete dazuzahlen, nach der Geburt ca. 63€ und jetzt nur noch 45€
damit wir auf 540€ kommen.


von April 2011-Dez.2017 wurden immer nur 82,50€ für Heizung übernommen. seit Jan.2018 werden 105€ anerkannt- weil unsere Kaltmiete so niedrig ist.
Laut dem Zettel was wir vom Amt bekommen habe
werden uns Für Heizung nur 75m² Berechnet aber die Wohnung hat 90m²
so steht es drin:
Erdgas - 1,10€ Heizkosten pro m² - Heizkosten maximal 82,50€.

ich wollte mich mal schlau machen da mein Mann jetzt ab Nov. etwas mehr lohn bekommt . im Bereich Wohngeld haben wir Zuviel Nettoeinkommen da unsere Wohnung zu günstig ist.
Auf der anderen Seite kann es sein das wir auf kurz oder lang eine neue Wohnung suchen müssen und da fallen die mieten viel höher aus als das Amt überhaupt hier zahlen würde für 3 Personen.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.772
Bewertungen
4.392
Moin @chaoszwergi,

vielen Dank für deine Ausführung. Du hast aber leider nicht auf meine Fragen geantwortet. Hinsichtlich der KDU für eure Wohnung könnt ihr hier die entsprechenden Werte aus der Richtlinie der Stadt/Gemeinde ermitteln.

https://harald-thome.de/oertliche-richtlinien/

Bei drei Personen steht euch z.B. normalerweise nur eine Wohnung von ca. 75 m² zu. Die Bruttokaltmiete entnimmt ihr bitte aus der Richtlinie. Für die Ermittlung der Heizkosten nimmt das JC oft einen Bezug auf den Heizspiegel für Deutschland. https://www.heizspiegel.de/heizkosten-verstehen/hartz-iv/

Meiner Meinung nach, müsste euch zumindest der aktuelle der Höchstbetrag der KDU - Bruttokaltmiete zzgl. des mittleren - oder ggf. auch erhöhten Heizwerts aus dem Heizspiegel 2018 für eine 75 m² Wohnung zu stehen.

Denn Rest solltet ihr auch selbst ermitteln können, sofern ihr mal in die aktuellen Daten nachschauen würdet.

Da eure Wohnung zu groß ist, wird das JC aber nicht für etwaige Nachzahlungen der Betriebs- und Heizkosten aufkommen. Im Umkehrschluss bedeutet dies dann natürlich auch, dass etwaige Guthabenbeträge dann euch gehören.
.
 

Anhänge

  • Heizspiegel-2018_Flyer_web.pdf
    351,7 KB · Aufrufe: 71
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten