Welche Gewerkschaft biete Rechtsschutz im Sozialbereich

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

peter2

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 November 2009
Beiträge
38
Bewertungen
5
Einen Guten Abend zusammen,
Beziehe im Moment ALG1 und werde versuchen, wegen Krankheit, Rente zu beantragen. Bin diese gerade am vorbereiten. Fragen nur her damit.
Werde auch bei Gelegenheit meine Geschichte mal schreiben um im Vorfeld möglichst wenig Fehler zu machen.
Würde daher gerne einer Gewerkschaft beitreten die auch Arbeitslose nimmt.
MFG

Peter
 


Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.349
Bewertungen
13.641
Dazu kannst Du beispielsweise der Gewerkschaft Deines Berufsstandes beitreten
und erhälst als Erwerbsloser für den Beitrag von unter 2 Euro/Monat nach einer Mitgliedschaft
von drei Monaten u.a. eine vollumfängliche Rechtsvertretung für Arbeits- und Sozialrecht.
Voraussetzung ist die Vertretung der Gewerkschaft im DGB.
DGB-Rechtschutz meinte:
Wir sind für unsere Mandanten in sämtlichen sozialrechtlichen Auseinandersetzungen
mit den Trägern der Renten-, Kranken-, Unfallversicherung sowie der Arbeitsförderung
und mit den Jobcentern in allen Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit tätig;
dies gilt auch für Versorgungs- und Sozialhilfesachen. Quelle: ► dgbrechtsschutz.de
Bis zum Erreichen der drei Monate Mitgliedschaft hast Du bereits Anspruch auf Rechtsberatung.
Bei der IG Metall ist in der Mitgliedschaft neben Sterbegeld auch eine Freizeitunfallversicherung enthalten.
Die Inclusivleistungen zusätzlich zum DGB Rechtsschutz sind in den Gewerkschaften unterschiedlich. :icon_wink:
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.704
Bewertungen
4.213
Dazu kannst Du beispielsweise der Gewerkschaft Deines Berufsstandes beitreten...
Zu beachten ist aber, dass die Gewerkschaften meistens erst nach einer Mitgliedschaft von mindestens 3 Monaten einen erweiterten Rechtsschutz gewähren.

BTW. Auch die Gewerkschaften haben damals durch ihre schwache Gegenreaktion mehr oder weniger der Agenda 2010 indirekt zugestimmt.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.717
Bewertungen
2.025
Nach meinem Kenntnisstand nehmen es die Gewerkschaften mit der Wartefrist nicht so ernst. Sie nehmen auch Leute auf bei einem Streik.
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.349
Bewertungen
13.641
Nach meinem Kenntnisstand nehmen es die Gewerkschaften mit der Wartefrist nicht so ernst.
Woher nimmst Du solche Binsenweisheit?
Der DGB Rechtsschutz ist eine GmbH und arbeitet im Auftrag der Gewerkschaften.
In den Verträgen untereinander gibt es genaue Festlegungen - auch über Fristen.
Oder meinst Du, die Rechtsanwälte nehmen es "nicht so ernst" mit Ihrer Bezahlung,
bzw. die Kassenverwaltung der Gewerkschaft -in der Ausgabenberechnung?
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.717
Bewertungen
2.025
Nein Mann war jahrelang mit allen Nadeln ausgezeichnete Mitglied der ÖTV, die anschließend in die Verdi umgewandelt wurde. Ich habe mich selbst auch nicht nur durch Streiks gewerkschaftlich engagiert.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.717
Bewertungen
2.025
Zeitkind!
Woher nimmst du deine Weisheit?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten