• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Welche Frist muss man setzen um Antwort zu bekommen? ++Eilt

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

am-boden

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Nov 2006
Beiträge
217
Gefällt mir
3
#1
da ich heute nochmal ein aktuelles schreiben ans jobcenter aufsetzen möchte würde ich gern wissen welche frist man den sb geben muss um antwort zu bekommen?
es geht hierbei speziell um schriftliche ablehnung/zusage des umzuges ,
schriftliche mitteilung,dass das baby erst mit 3 jahren zum wohnraumanspruch zählt

schriftliche mitteilung,warum auf schreiben vom 24.09.07 noch nicht reagiert wurde( falsche fiktive berechnung,und zu wenig auszahlungsbetrag auf grund dessen )


könnt ihr mir dazu irgendwie heut noch was geben an antworten oder sogar § ? das wäre super
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Also vom 24.09. bis jetzt sind mal knapp 14 Tage, da musst Du wohl oder übel noch abwarten, bis zu 4 Wochen sollte man warten, nach 3 Monaten kannst Du eine Untätigkeitsklage einreichen falls Du einen Antrag gestellt haben solltest

Für eilbedürftiges musst Du schon eine einstweilige Anordnung erwirken
 

mostes

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
211
Gefällt mir
0
#3
Briefdatum + 3 Tage Postlaufzeit + 1 Woche = 10 Tage.

Regeln gibt es da keine - dies ist aber angemessen.
 

jacky_o

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Okt 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#4
man muss aber bedenken, dass das schreiben vom briefkasten der arge bis zum schreibtisch des sachbearbeiters mindestens 3 tage unterwegs ist (so wurde es mir zumindest gesagt) - und bei ausgehenden schreiben vermutlich genauso. mir wurden 6 wochen als "normale bearbeitungzeit" genannt. 4 wochen bei eiligen sachen kommt mir daher auch angemessen vor.
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#5
internes

Die internen Betriebsabläufe darf man nicht zur der Frist hinzuzählen. Deren Gestaltung liegt in deren Händen.
Die Antwort ist doch einfach. Ein Kind wird erst zum dritten Geburtstag geboren. Vorher ist das alles nur virtuell. Oder eingebildet.
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#6
ARGE eine Frist zur Bearbeitung setzen

Hallo, am boden (bitte aufstehen!),
gebe mostes völlig Recht:

Briefdatum + 3 Tage Postlaufzeit + 1 Woche = 10 Tage. Regeln gibt es da keine - dies ist aber angemessen.
Ergänzend meine Erfahrungen dazu:

- EILT oben im Adressfeld groß und fett einfügen.(Wird in der Poststelle als Dienstanweisung direkt weitergegeben!)

- 1. Frist setzen: 7 - 14 Tage "bis spätestens.... (Datum)" (Bei Dringlichkeit hab' ich immer 7 Tage veranschlagt.)

- 2. Frist setzen: falls nicht geantwortet, nochmal 7 Tage drauf.

Hat bisher bei mir fast immer (erst 1x eine zweite Frist setzen müssen!) funktioniert. Die haben letztlich immer darauf reagiert.

RECHT viel standhaften Erfolg
wünscht Dir
Hartzbeat
 

am-boden

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Nov 2006
Beiträge
217
Gefällt mir
3
#7
hm ich kann doch nicht immer 4 wochen warten bis unsere berechnung ( neuberechnung oder nachzahlung erfolgt ist.....das geld fehlt doch vorn und hinten. wir müssen vattenfall telefon alles überweisen......
zudem geben wir die post immer nur noch direkt ab, damit es eben schneller geht.also kein postweg.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten