Welche Folgen/"Strafen" kommen auf mich zu? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, G├Ąste: 1)

safari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2013
Beitr├Ąge
14
Bewertungen
0
Hallo ihr Lieben,

ich hatte hier im Forum meine EGV eingestellt (https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/118673-diese-egv-unterzeichnen.html) und bin gut beraten wurde.


Ganz kurz:

- Soll morgen (Montag) hin und die unterschriebene EGV abgeben.

- Hab nicht vor die EGV so zu unterschreiben, versuche es mit Gegenvorschl├Ągen.


Die Situation ist Folgende:

- Habe eine Einladung zu einem Bewerbungsgespr├Ąch f├╝r ein Praktikum, das genau im meiner Berufsrichtung liegt und mich wirklich weiterbringen w├╝rde.


Eckdaten (falls ich genommen werde):

- Anderes Ende von Deutschland.

- Geringf├╝gig bezahlt.

- Mindestens 5 Monate.

- Sp├Ątere ├ťbernahme in Vollzeitjob wird nicht garantiert (ist ein Projektpraktikum).


Nach allem was ich hier so gelesen und anderweitig recherchiert habe, wird mein Fallmanager mir das Praktikum und das Bewerbungsgespr├Ąch wohl nicht genehmigen.

Nun die Fragen:

- Welche Folgen/"Strafen" kommen auf mich zu, wenn ich trotzdme zum Bewerbungsgespr├Ąch fahre?

- Welche Folgen/"Strafen" kommen auf mich zu, wenn ich das Praktikum dennoch annehme?


Vielen Dank f├╝r die R├╝ckmeldungen.
 

Fritz Flei├čig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 M├Ąrz 2013
Beitr├Ąge
3.322
Bewertungen
3.759
1. Zur vorgeschlagenen EGV: wenn du mit ihr nicht einverstanden bist, unterschreibst du sie eben nicht. Dir steht es auch frei, Gegenvorschl├Ąge zu machen, wie immer die Erfolgsaussichten sein m├Âgen. Das JC kann nicht mehr als einen entsprechenden Verwaltungsakt erlassen, falls du nicht unterschreibst.

2. Ortsabwesenheit aus Anla├č von Bewerbungsgespr├Ąchen ist immer zul├Ąssig. Daf├╝r brauchst du noch nicht einmal eine vorherige Einverst├Ąndniserkl├Ąrung.

3. Die Sache mit dem "Praktikum" w├╝rde ich mir aber dennoch sehr gut ├╝berlegen. Der Arbeitsmarkt ist voll von sogenannten "Praktikanten" (Stichwort: "Generation Praktikum"), die in Wirklichkeit nicht mehr als billige Arbeitskr├Ąfte sind, nat├╝rlich alle in der Hoffnung auf eine sp├Ątere ├ťbernahme in ein Besch├Ąftigungsverh├Ąltnis. Und leider stellt es sich dann kurz vor Schlu├č heraus, da├č v├Âllig unerwarteterweise daraus nichts wird. Wer tr├Ągt dann deine Kosten, wenn du deinen Wohnsitz quer durch Deutschland verlegt hast?

Oder kannst du v├Âllig sicher sein, da├č das "Praktikum" tats├Ąchlich nur ein Praktikum ist, das dir beim Erwerb berufspraktischer Kenntnisse dient, also gar nicht prim├Ąr dem Gesch├Ąftsbetrieb des Arbeitgebers zugutekommt, sondern dir?

Wenn der Arbeitgeber so an deiner Arbeitskraft interessiert ist, kann er dich doch gleich zur orts├╝blichen Bedingungen SV-pflichtig einstellen, eventuell auch nur befristet. Innerhalb der ersten sechs Monate besteht ohnedies kein K├╝ndigungsschutz, und die K├╝ndigungsfrist betr├Ągt auch nur gesetzliche zwei Wochen.
 
S

silka

Gast
hab nicht vor die EGV so zu unterschreiben, versuche es mit Gegenvorschl├Ągen.
- Habe eine Einladung zu einem Bewerbungsgespr├Ąch f├╝r ein Praktikum, das genau im meiner Berufsrichtung liegt und mich wirklich weiterbringen w├╝rde.
Nun die Fragen:
- Welche Folgen/"Strafen" kommen auf mich zu, wenn ich trotzdme zum Bewerbungsgespr├Ąch fahre?
- Welche Folgen/"Strafen" kommen auf mich zu, wenn ich das Praktikum dennoch annehme?
Du kannst versuchen, im morgigen Gespr├Ąch den FM von der Wichtigkeit zu ├╝berzeugen.
Bitte stelle dir aber selbst auch diese Fragen:
-Wer soll die Fahrtkosten ans andere Ende von D zahlen?
-Wer soll die ├ťbernachtungskosten daf├╝r zahlen, denn 1 wirst du sicher ben├Âtigen?
-geringf├╝gig hei├čt was? Was zahlt die Firma einem Praktikanten?
-wer zahlt die Wohnkosten f├╝r die Zeit des Praktikums, falls man dich ausw├Ąhlt?
-wer zahlt parallel die KdU, die du hier jetzt hast?
-was genau bringt dir dieses Praktikum f├╝r einen (irgendeinen zumutbaren )Job, wie das JC es f├╝r wichtig ansieht?
-zu welchen Kosten f├╝r das JC kommst du in Summe?

Dein FM wird erkl├Ąrt haben wollen, ob es in n├Ąherer Umgebung (Tagespendelbereich nennen die das meistens) nicht so ein Praktikum g├Ąbe.
Dein FM wird dir erkl├Ąren, da├č ein Projektpraktikum darauf ausgelegt ist, nur f├╝r genau dieses Projekt (5+x Monate) Gelder zu bekommen und sp├Ątere Einstellungsm├Âglichkeiten reine Floskeln sind bzw. gleich ausgeschlossen werden.
Dein FM wird wissen, da├č dort eine Firma f├╝r einen Auftrag zus├Ątzliche Arbeitskr├Ąfte ben├Âtigt, um den Auftrag in 5+x Monaten zu erledigen. Am billigsten sind nun mal Praktikanten.
Zu deinen Fragen:
1.wenn du zwar Ortsabwesenheit beantragst f├╝r das Bewerbungsgespr├Ąch und nicht die Zustimmung bekommst---und trotzdem f├Ąhrst (auf eigene Kosten), und der FM es merkt, entfallen deine Alg2-Leistungen f├╝r diese Zeit.
Besser w├Ąre also die Zustimmung zur OAW f├╝r 2 oder 3 Tage. Das d├╝rfte sicher nicht problematisch werden.
2. wenn die Firma dich nimmt, dann ziehst du ans andere Ende von D, meldest dich hier beim JC ab, kriegst hier keine Leistungen mehr.
Was hast du dir ├╝berlegt????Kannst du von der Praktikumsverg├╝tung leben und wohnen? Und dann nach den 5+x Monaten? Willst du zur├╝ckkommen, also wieder umziehen?
 

safari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2013
Beitr├Ąge
14
Bewertungen
0
zu 2.

Mein Fallmanager meinte ich muss ausnahmslos ALLES vorher bei ihm beantragen.

zu 3.

Das Praktikum ist meiner Meinung nach wirklich nur ein Praktikum. Hab dazu nicht wirklich die Erfahrung, aber f├╝r mich klingt es okay. Ist schon klar, dass die die niemanden suchen, der nur rumsitzt und zuguckt.

Es hei├čt ... "Sie sind auf der Suche nach einem spannenden Praktikum? Wir suchen engagierte Talente, die uns ab sofort tatkr├Ąftig ... verst├Ąrken."

Ich seh bei diesen ganzen Jobanzeigen manchmal nicht richtig durch, weil da viel Einheitsbrei und Lobpreiserei dabei ist.
 

safari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2013
Beitr├Ąge
14
Bewertungen
0
Danke f├╝r die Anmerkungen.

Mir ist das Praktikum u.a. wichtig, weil mein FM mir schon mit Call-Center-Jobs "gedroht" hat, die ich auf keinen Fall machen werde.

Das Praktikum wird mit etwa 500 Euro verg├╝tet (genaueres beim Bewerbungsgespr├Ąch). Bekommt man dann f├╝r diese Zeit, das Gehalt angerechnet, keine weitere Unterst├╝tzung?

Ich hab im letzten Monat um die 80 Bewerbungen (Vollzeitjobs, Praktika, alles m├Âgliche) geschrieben, sicher kann da noch eine Zusage kommen (bei vielen ist noch nicht Bewerbungsschluss). Aber w├╝rde es sich wirklich lohnen auf eine weitere eventuelle Zusage (die vielleicht nicht kommt) zu warten, wenn ich einen Job (das Praktikum) in dem Fall schon sicher h├Ątte??

Das Prakrikum ist bei einem recht gro├čen Projekt und sowas ist in meiner Region rar bzw. suchen die daf├╝r eine Leute.
 

Fritz Flei├čig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 M├Ąrz 2013
Beitr├Ąge
3.322
Bewertungen
3.759
zu 2.: Dein Recht, anl├Ą├člich von Vorstellungsgespr├Ąchen ortsabwesend zu sein, ergibt sich unmittelbar aus der Erreichbarkeitsanordnung der Arbeitsagentur, genauer gesagt ┬ž 1 Abs. 3 EAO

(3) Kann der Arbeitslose Vorschl├Ągen des Arbeitsamtes zur beruflichen Eingliederung wegen der nachgewiesenen Wahrnehmung eines Vorstellungs-, Beratungs- oder sonstigen Termins aus Anla├č der Arbeitssuche nicht zeit- oder ortsnah Folge leisten, steht dies der Verf├╝gbarkeit nicht entgegen.
(Dies stammt noch aus "Arbeitsamt-Zeiten", daher diese Formulierung, ist aber nach wie vor g├╝ltig.)

Wenn dein Fall-M├Ąnnedscher was "meint", dann frag ihn mal nach der genauen Rechtsgrundlage f├╝r seine Aussage. ;)

zu 3.: "spannendes Praktikum... engagierte Talente gesucht... tatkr├Ąftige Verst├Ąrkung f├╝r uns..." - wie oft hat man das schon gelesen? Und nat├╝rlich alles umsonst oder mit minimaler Entlohnung. Interessanterweise scheint es dem Arbeitgeber ja haupts├Ąchlich um die "tatkr├Ąftige Verst├Ąrkung" f├╝r seinen Betrieb zu gehen und nicht um die berufliche Fortbildung des Praktikanten, was ja eigentlich das Ziel eines echten Praktikum sein sollte.

Wenn du eine Verg├╝tung bekommst, wird diese nat├╝rlich (ich glaube, abgesehen von einem Freibetrag von 100 Euro monatlich) auf dein ALG II angerechnet.

Das ist letztlich deine Entscheidung. Ich w├╝rde an deiner Stelle aber kein "Praktikum" antreten, blo├č weil du nichts anderes findest. Auch die sachlichen und finanziellen Randbedingungen m├╝ssen bei jeder Art von Besch├Ąftigung stimmen. Es darf hier nicht einer den anderen ausnutzen.

Erg├Ąnzung: bekommst du eigentlich die Kosten deiner Reise zum Vorstellungsgespr├Ąch von der Praktikums-Firma ersetzt? Das sollte eigentlich selbstverst├Ąndlich sein, wenn diese so dringend "engagierte Talente" sucht. Wenn die Firma noch nicht einmal das zahlen will, solltest du daraus R├╝ckschl├╝sse auf das wahrscheinliche sp├Ątere "Engagement" des Arbeitgebers bez├╝glich deiner Besch├Ąftigung ziehen.
 

safari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2013
Beitr├Ąge
14
Bewertungen
0
Ich werd morgen erstmal gucken wie der FM so drauf ist und was er dazu sagt.

Hat jemand einen Tipp wie man ein "ernsthaftes" Praktikum von einem "ausbeutenden" Praktikum unterscheidet? Praktikanten einzustellen ist f├╝r die Firma ja auch erstmal Mehrarbeit, man muss eingelernt werden usw.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 M├Ąrz 2012
Beitr├Ąge
7.668
Bewertungen
8.753
Ist zwar eigentlich an Studenten gerichtet, aber guck Dir doch mal diese Infos an, vielleicht hilft Dir das erst mal weiter? :smile:

Praktikum-Check
 

safari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2013
Beitr├Ąge
14
Bewertungen
0
Danke f├╝r die Antworten.

Jetzt aber mal unabh├Ąngig davon ob ich beim Praktikum "ausgebeutet" werde oder nicht: Welche Folgen k├Ânnen auf mich zukommen, wenn ich gegen den Willen meines FM die Stelle annehme?
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beitr├Ąge
3.345
Bewertungen
3.433
Danke f├╝r die Antworten.

Jetzt aber mal unabh├Ąngig davon ob ich beim Praktikum "ausgebeutet" werde oder nicht: Welche Folgen k├Ânnen auf mich zukommen, wenn ich gegen den Willen meines FM die Stelle annehme?
Die "Strafen" sind im ┬ž 31 SGB II abschlie├čend und eindeutig definiert.

Mich irritiert nur - Anderes Ende von Deutschland; also f├╝r ein blo├čes Praktikum w├Ąre es schon ├Ąu├čerst naiv dies auszu├╝ben/anzunehmen. Wenn dann lieber gleich ganz sich eine neue Gegend zur Niederlassung suchen.
 
S

silka

Gast
Die "Strafen" sind im ┬ž 31 SGB II abschlie├čend und eindeutig definiert.

Mich irritiert nur - Anderes Ende von Deutschland; also f├╝r ein blo├čes Praktikum w├Ąre es schon ├Ąu├čerst naiv dies auszu├╝ben/anzunehmen. Wenn dann lieber gleich ganz sich eine neue Gegend zur Niederlassung suchen.
Ich m├Âchte bezweifeln, da├č der ┬ž31 SGB II hier zutrifft.
Wann liegt die Pflichtverletzung vor?
Welche Pflichtverletzung aus EGV oder EGV-VA w├Ąre eine Teilnahme am Praktikum?

Ich sehe eher die Leistungseinstellung. Komplett.
Denn wer sich f├╝r 5+x Monate der Vermittlung entzieht (das w├Ąre hier der Fall), und aus dem Zust├Ąndigkeitsbereich des JC *verschwindet* hat keinen Anspruch mehr.
Man k├Ânnte sich umzugshalber abmelden.
Im Ort des Praktikums mit neuer Meldeadresse neu anmelden und erg. Alg2 beantragen.
Das ---k├Ânnte---gehen.
Bei 500,- und evtl. umsonst wohnen g├Ąbe es aber nichts.
Die ganze Idee ist auch ziemlich wacklig---zugegeben.
 
S

silka

Gast
Ich werd morgen erstmal gucken wie der FM so drauf ist und was er dazu sagt.

Hat jemand einen Tipp wie man ein "ernsthaftes" Praktikum von einem "ausbeutenden" Praktikum unterscheidet? Praktikanten einzustellen ist f├╝r die Firma ja auch erstmal Mehrarbeit, man muss eingelernt werden usw.
Fragen ├╝ber Fragen:
Du glaubst, da├č Praktikanten f├╝r ein Projekt erst eingearbeitet werden? ├ähem;-(
Fehlt dir allgemein was Praktisches? Oder genau dieses Praktikum?
Was meinst du mit *weiterbringen*?
Gibts da ein Zertifikat oder einen *Titel* o.s.├Ą.?
Ist das eine richtige Firma?
oder eine NGO?

Unterschiede?
Wer als Firma kurzfristig Unterst├╝tzung braucht, kann f├╝r 5 Monate Arbeitnehmer mit gew├╝nschten Voraussetzungen befristet einstellen, u.U. die Befristung verl├Ąngern.
Der kann sich auch Zeitarbeiter ausleihen.
Nur solche, die Branchenkenntnisse haben
Aber Praktikanten sind nun mal noch viel billiger.
Wer zahlt deine Krankenversicherung f├╝r 5 Monate? ca. 150,- monatlich.
 

safari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2013
Beitr├Ąge
14
Bewertungen
0
Mein Studienfach (Stadt- und Regionalplanung) ist kein Allerweltsfach. Da was zu finden ist nicht so einfach wie eine Stelle als Verk├Ąuferin.

Das Praktikum ist im Bereich Verkehrsplanung, im Studium habe ich versucht meinen Schwerpunkt darauf zu legen. Es w├Ąre einfach nett wenn das klappen w├╝rde, ich bekomme aber auch keine Depressionen wenn dem nicht so ist.

Wie gesagt, ich bin mir zielich sicher, dass mir mein FM morgen mit einem Neben-, Mini- oder sonstwas-Job in einem Call-Center kommt, das hat er wie gesagt beim ersten Gespr├Ąch mehrmals angesprochen. Ich versuche das zu verhindern indem ich mir selbst potentielle Jobs suche. Hab nebenbei auch schon einen Job auf dem Weihnachtsmarkt sicher (falls Praktikum nicht klappt).

bez├╝glich Krankenversicherung:

Das war eine meiner Fragen, wenn ich (wegen geringf├╝giger Bezahlung) weiterhin unterst├╝tzt werden, werden die Kosten doch auch weiterhin ├╝bernommen??
 

Fritz Flei├čig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 M├Ąrz 2013
Beitr├Ąge
3.322
Bewertungen
3.759
Falls du weiterhin ALG II bekommst, wird vom JC auch deine Krankenversicherung bezahlt, solange du nicht anderweitig versichert bist.

Bei einem Arbeitslohn von etwa 500 Euro monatlich (├╝ber 450 Euro monatlich) m├╝├čtest du aber eigentlich in der gesetzlichen Sozialversicherung sein. Die Frage, ob diese Praktikumsstelle der Sozialversicherungspflicht unterliegt oder wie diese ├╝berhaupt arbeitsrechtlich und SV-rechtlich eingestuft ist, solltest du unbedingt mit dem Stellenanbieter kl├Ąren. M├Âglicherweise gibt es auch da eine "kreative" Konstruktion, die nicht unbedingt zu deinem Vorteil ist.
 
S

silka

Gast
Mein Studienfach (Stadt- und Regionalplanung) ist kein Allerweltsfach. Da was zu finden ist nicht so einfach wie eine Stelle als Verk├Ąuferin.
Sorry, bei Alg2 ist das, was man studiert hat, nicht mehr (sehr) relevant. Bei Alg2 ist dir jeder zumutbare Job zuzumuten.
So siehts leider aus.
Nichts gegen Stadtplaner oder Verk├ĄuferInnen...aber du hast noch nicht verinnerlicht, wo du gelandet bist.
Wie gesagt, ich bin mir zielich sicher, dass mir mein FM morgen mit einem Neben-, Mini- oder sonstwas-Job in einem Call-Center kommt, das hat er wie gesagt beim ersten Gespr├Ąch mehrmals angesprochen.
Ja,sicher. So ist das leider.
Da dein FM auch keinen tollen Verkehrs-und Regionalplanerjob f├╝r dich hat, bietet er dir andere zumutbare an.
So geht doch das Spiel.
Erst mal sollst du dich nur bewerben.
Der FM l├Ą├čt erst ab, wenn du einen Job hast, der dich aus dem Bezug kickt.
Der Job, der also einem Single dauerhaft etwa 1000,- einbringt.
bez├╝glich Krankenversicherung:
Das war eine meiner Fragen, wenn ich (wegen geringf├╝giger Bezahlung) weiterhin unterst├╝tzt werden, werden die Kosten doch auch weiterhin ├╝bernommen??
Ja, aber nur, wenn du der Vermittlung weiterhin zur Verf├╝gung stehst, dich an deiner Meldeadresse aufh├Ąltst.
In deinem Ort und Umgebung kannst du dir selbst alle m├Âglichen Jobs suchen und solange du Alg2 beziehst, bist du auch krankenversichert.
 
Oben Unten