• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Welche Dinge muß ich bei Arbeitsaufnahme im Umgang mit den Ämtern beachten? Bitte um Rat

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#1
hallo leute, brauche mal euren rat...

habe heute meinen AV unterschrieben und fange nächste woche an zu arbeiten...leider auch ende des monats schon den ( halben) lohn aufm konto..:icon_neutral: daher werd ich vom mai was zurück zahlen müssen :icon_eek:

beim AA habe ich mich heute abgemeldet...(da bekomme ich dann auch nur den halben monat mai bezahlt)

morgen schreibe ich eine mail an meine sachbearbeiterin, die erst ab 18. wieder da ist...das ich einen job habe wovon ich mich und mein kind ernähren kann...hätte laut rechner ca 30-50 euro restanspruch, mehr nicht...den will ich aber behalten wegen BUT ( bekomme leider kein wohngeld oder kgz da brutto zu hoch ist und ich nichts abzusetzten habe)

nun habe ich ein schreiben von meiner fm heute bekommen, ich soll freitag zum jc kommen um meine pflichten aus dem egv/va nachweisen( musterbewerbung und bewerbungsbemühungen)...

1. da ja nun die grundlage der EGV/VA nicht mehr besteht, bin ich dann noch verpflichtet der FM meine bisherigen bewerbungen vorzuweisen oder kann ich der einfach ne mail schreiben das ich nicht weiter an die pflichten gebunden bin und diese nicht nachkommen werde????
 

iSlave

Elo-User/in
Mitglied seit
13 Feb 2015
Beiträge
595
Gefällt mir
233
#2
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Da du in diesem Monat noch Leistungen erhälst, würde ich an deiner Stelle die Pflichten aus der EGV erfüllen. Falls der neue Job nicht lange hält, kann es Probleme geben.....
 

koloss

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Aug 2011
Beiträge
909
Gefällt mir
320
#3
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

hallo leute, brauche mal euren rat...

habe heute meinen AV unterschrieben und fange nächste woche an zu arbeiten...leider auch ende des monats schon den ( halben) lohn aufm konto..:icon_neutral: daher werd ich vom mai was zurück zahlen müssen :icon_eek:
Email?
Nein, persönlich hingehen und am Schalter melden oder Fax schicken, das Du ab wann auch immer einen Job anfängst.
Du bist damit dann deiner Meldepflicht nachgekommen und der rest was noch nötig ist, wird dich das JC schriftlich zu auffordern.

In deiner EGV sollte ein Satz stehen sowas wie "Sie sind dann nicht mehr an die EGV gebunden, wenn Ihre Hilfebedürftigkeit entfällt..." oder so ähnlich.

Schick jetzt noch schnell ein paar Pseudo Bewerbungen raus, per Email und gut ist.
Ich nehme an Du hast keine, die Du nachweisen kannst ?

Wann fängst Du bei deinem AG an und wann ist der Termin vom JC?(Ist die Einladung mit Rechtsfolgebelehrung?)
Wenn der Termin vom JC zu der Zeit ist, wo Du deine Arbeit aufgenommen hast, dann schickst Du den angehängten Zettel ausgefüllt mit der Begründung, das Du Arbeit hast und Du den Termin nicht nachkommen wirst.

So würde ich das machen.
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#4
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

In deiner EGV sollte ein Satz stehen sowas wie "Sie sind dann nicht mehr an die EGV gebunden, wenn Ihre Hilfebedürftigkeit entfällt..." oder so ähnlich.

bei mir steht im VA, das die voraussetzung der wirksamkeit dieses bescheides die Hilfebedürftigkeit nach § 9 ist...diese fält ja nun schon für diesen monat weg, da ich vom alg1 und restleohn meinen RB komplett selber decken kann..


Schick jetzt noch schnell ein paar Pseudo Bewerbungen raus, per Email und gut ist.
Ich nehme an Du hast keine, die Du nachweisen kannst ?


für April habe ich die geforderte anzahl an bewerbungen ( 7 / Monat) und für mai hab ich schon 3 zusammen, mehr muss nicht sein da ich ja den ganzen monat zeit habe für die ges. anzahl, aber muss mich nun ja nicht weiter bewerben...


Wann fängst Du bei deinem AG an und wann ist der Termin vom JC?(Ist die Einladung mit Rechtsfolgebelehrung?)

Termin ist morgen :-(

fange dienstag an zu arbeiten... RFB ist bei obwohl ich einen Krankenschein habe für diesen zeitraum der auch per mail zum jc geschickt wurde, original ging ans Arbeitamt ..
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#5
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Ich persönlich halte es für groben Unfug, sich nach der Unterschrift unter einen Arbeitsvertrag für eine Stelle, die man auch wirklich möchte, weiter zu bewerben. :biggrin:
Die Frage, die ich hier in den Raum werfen möchte: spricht die BA nicht selber davon, dass keine Sinnlosbewerbungen losgetreten werden müssen?

Demnach wäre der TE doch was die Bewerbungen betrifft eh aus dem Schneider? :icon_stop:

Wenn ich da lese, da gibt es eine Krankmeldung - wenn die über den Termin verläuft, dann müsste er wohl kaum hin?
Da hätte man beim Eingang der Einladung drauf hinweisen können?
 

iSlave

Elo-User/in
Mitglied seit
13 Feb 2015
Beiträge
595
Gefällt mir
233
#6
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Es gibt doch noch die "Übergangslösung" Zeitarbeit. Die Stellen gerne von heute auf morgen ein und kündigen zu übermorgen. Auf der Rückmeldung zum Vermittlungsvorschlag findest man auch das Kästchen "Ich bin (gegebenfalls trotz Arbeitsaufnahme) an weiteren VVs interessiert." Die fragen auch jedes mal ganz nett nach, ob man noch Lust hat auf deren Vermittlungsarbeit :biggrin:
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#7
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Es gibt doch noch die "Übergangslösung" Zeitarbeit. Die Stellen gerne von heute auf morgen ein und kündigen zu übermorgen. Auf der Rückmeldung zum Vermittlungsvorschlag findest man auch das Kästchen "Ich bin (gegebenfalls trotz Arbeitsaufnahme) an weiteren VVs interessiert." Die fragen auch jedes mal ganz nett nach, ob man noch Lust hat auf deren Vermittlungsarbeit :biggrin:
das geht ja nicht, da ich bis freitag( morgen) krank geschrieben bin, montag ist feiertag und dienstag fang ich schon an zu arbeiten :icon_mrgreen:
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#8
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Wenn ich da lese, da gibt es eine Krankmeldung - wenn die über den Termin verläuft, dann müsste er wohl kaum hin?
Da hätte man beim Eingang der Einladung drauf hinweisen können?


meine doofe FM hat ja sogar die kopie der krankschreibung, ist aber der meinung, das meldetermine trotzdem gemacht werden müssen...
 

iSlave

Elo-User/in
Mitglied seit
13 Feb 2015
Beiträge
595
Gefällt mir
233
#9
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Es gibt auch Betriebe die an Feiertagen produzieren. Und Vorstellungsgespräche müsstest du evtl. trotz Krankheit wahrnehmen, aber ich will mal nicht so kleinlich sein :wink:
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#10
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Es gibt auch Betriebe die an Feiertagen produzieren. Und Vorstellungsgespräche müsstest du evtl. trotz Krankheit wahrnehmen, aber ich will mal nicht so kleinlich sein

ich weiß was du meinst :icon_mrgreen:

was mich am meisten ärgert, habe 1 woche vor unterschrift den neuen bewilligungsantrag gestellt da ich nicht damit gerechnet habe so schnell einen job zu finden...

alter bescheid läuft diesen monat ab....ohne neuen antrag hätte ich ganz schweigend alles auslaufen lassen können :icon_confused:

habe meiner FM noch eine email über die änderung mitgeteilt und bekam gerade eine rückmeldung, das sie erst ab dem 09.03.16 wieder im büro ist ??? haben wir nicht schon mai :icon_mrgreen: was soll man dazu noch sagen, und diese menschen wollen über unser leben bestimmen, ohne worte...
 

koloss

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Aug 2011
Beiträge
909
Gefällt mir
320
#11
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Ich würde es einfach drauf ankommen lassen und erst garnicht zum Termin erscheinen.
Schick das Antwortschreiben ausgefüllt mit der Begründung, das Du ab Datum X in Arbeit bist und Du kein Bedarf an diesem Termin hast.

Diese Entscheidung musst Du aber alleine fällen, ich persönlich würde es so machen.

Wenn ich einen Arbeitsvertrag unterschreibe, dann habe ich keine Angst mehr vor Sanktionen und dein SBchen sollte Verständniss dafür aufbringen, das Du nicht den Termin wahr nimmst und in Arbeit gehst.
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#12
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Schick das Antwortschreiben ausgefüllt mit der Begründung, das Du ab Datum X in Arbeit bist und Du kein Bedarf an diesem Termin hast.


es war gar kein Antwortschreiben bei :icon_mrgreen:
 

koloss

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Aug 2011
Beiträge
909
Gefällt mir
320
#13
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

Dann ist die Einladung ohne Rechtsfolgebelehrung angekommen ?
Sag das doch gleich :icon_mrgreen: wozu der Aufwand, dann musst Du da eh nicht hin.
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#14
AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, ist EGV/VA jetzt unwirksam?

das siehst du falsch, eine rfb war bei aber kein antwortschreiben...
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#15
Frage zur Einkommensanrechnung wenn höhe unbekannt

hallo leute,

fange morgen einen neuen job an, nun aber folgendes problem...

mein wba läuft diesen monat aus, da ich nicht wusste, dass ich so schnell einen job bekomme, habe ich einen neuen wba gestellt ab juni...nun bekomme ich ende mai den anteiligen lohn für mai ( 11 tage) ...habe dem jc eine änderung mitgeteilt aber zur höhe keine angaben gemacht , mit der angabe brutto/ netto nicht bekannt da halber monat..

nun habe ich die befürchtung, dass das jc nun die 11 tage mal 8 std/tägl xmindestlohn -brutto anrechnet und im juni nichts zahlt...obwohl minderjähriges kind mit im haushalt ist...
 

Teatime

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Apr 2016
Beiträge
47
Gefällt mir
11
#16
AW: Frage zur Einkommensanrechnung wenn höhe unbekannt

Du hättest doch den anteiligen Lohn in etwa selbst ausrechnen können. Diese Angabe wäre dann erstmal die Berechnungsgrundlage. Das JC rechnet sowieso erst endgültig ab, wenn du deine Gehaltsabrechnung anschließend einreichst...

Ich weiß nun auch keine Lösung. Würde evtl nachträglich ein Schreiben aufsetzen indem du den erwarteten Lohn für Mai mit einem Betrag angibst.
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#17
AW: Frage zur Einkommensanrechnung wenn höhe unbekannt

danke schon mal für deine antwort,

kann ich den wba ab juni zurück nehmen?

will mit meinen ag nochmal reden wegen lohnzahlung erst ab juni, und dann kann ich mich selber versorgen und will kein geld mehr vom amt..
.muss ich denen dann trotzdem noch kontoauszüge und lohnscheine vorlegen wenn der lohn erst im juni drauf ist?
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.916
Gefällt mir
12.223
#18
AW: Frage zur Einkommensanrechnung wenn höhe unbekannt

Hallo hilfesuchender11,

kann ich den wba ab juni zurück nehmen?
das solltest du unbedingt schriftlich und nachweislich tun, dem JC mitteilen, dass dein WBA vom XX sich erledigt hat, da du wegen Arbeits-Aufnahme nicht mehr Bedürftig sein wirst, verzichtest du auf weitere Leistungen ab sofort.

Mach das bitte umgehend, damit kein Geld mehr angewiesen wird für den Juni, sonst kann es ewig dauern bis die das mal zurückfordern aber sie werden es zurück fordern ... und hebe dir den Nachweis für diese Information sehr gut auf.

will mit meinen ag nochmal reden wegen lohnzahlung erst ab juni, und dann kann ich mich selber versorgen und will kein geld mehr vom amt..
Wenn das möglich ist auf jeden Fall, für dein Einkommen zählt der Zufluss auf deinem Konto, kommt das Geld erst ab dem 01.06. hat das JC keinen Erstattungsanspruch für den Mai.

.muss ich denen dann trotzdem noch kontoauszüge und lohnscheine vorlegen wenn der lohn erst im juni drauf ist?
Den Konto-Auszug Mitte bis Ende Mai solltest du (in Kopie) noch vorlegen damit ersichtlich ist, dass der erste Lohn im Mai nicht mehr zugeflossen ist, der Rest geht das JC nichts mehr an, was ab 01.06. auf deinem Konto passiert ist endlich wieder alleine deine Angelegenheit. :icon_daumen:

Viel Erfolg im neuen Job !

MfG Doppeloma
 

heutehier

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Jul 2012
Beiträge
883
Gefällt mir
195
#19
AW: Frage zur Einkommensanrechnung wenn höhe unbekannt

Hallo hilfesuchender11,



das solltest du unbedingt schriftlich und nachweislich tun, dem JC mitteilen, dass dein WBA vom XX sich erledigt hat, da du wegen Arbeits-Aufnahme nicht mehr Bedürftig sein wirst, verzichtest du auf weitere Leistungen ab sofort.



Viel Erfolg im neuen Job !

MfG Doppeloma
Ab sofort würde ich nciht verzichten, sondern ab dem 1. Juni
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#20
AW: Frage zur Einkommensanrechnung wenn höhe unbekannt

habe heute ein brief bekommen mit der aufforderung

-kontoauszüge der letzten 3 monate, (wegen wba ab juni)
-arbeitsvertrag :icon_evil:
-lohnschein für mai vorzulegen...

habe der sb eine mail geschrieben, dass ich den wba ab juni zurück nehme:icon_mrgreen:

lohnschein für mai nur wenn lohn noch im mai aufs konto geht????

wenn lohn erst am 01.06. drauf ist dann nur kontoauszug ohne lohnschein????
 

heutehier

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Jul 2012
Beiträge
883
Gefällt mir
195
#21
AW: Frage zur Einkommensanrechnung wenn höhe unbekannt

wenn du dir sicher bist keine aufstockenden Leistungen mehr z bekommen, würde ich es auch so tun
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#22
AW: Frage zur Einkommensanrechnung wenn höhe unbekannt

ich würde wohl mit vollem lohn noch ca 30 euro bekommen laut harz4 rechner , ( wegen freibeträge und abzüge vom lohn) ) da ich noch ein kind habe aber darauf verzichte ich freiwillig...

wohngeld/ kzs hab ich keinen anspruch, hab schon ausrechnen lassen..:icon_frown:

dafür hab ich meine ruhe und muss denen nicht mehr rede und antwort stehen....keine monatlichen kontoauszüge, keine lohnscheine vorlegen...konto ist wieder meine sache ...:icon_confused:

Und meine würde hab ich auch wieder :icon_mrgreen: das ist wichtiger...

bin mal auf die antwort gespannt ob die trotzdem auf meine Mitwirkungspflicht bestehen :icon_mrgreen:...

lohnschein gibt auch nicht wenn mein lohn erst am 01 juni aufm konto ist :icon_mrgreen:, dann nur der letzte kontoauszug vom mai :icon_sleep: und dann tschüss JC....:icon_mrgreen:
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#23
Arbeitsamt will von mir Angaben haben wegen neuer Arbeit

hallo leute,

habe mich beim Arbeitsamt wegen neuer Arbeit abgemeldet, nun will das Arbeitsamt von mir wissen wer mein neuer Arbeitgeber ist und als was ich eingestellt wurde, und ob befristet oder unbefristet....muss ich dazu angaben machen???

Ich dachte bisher, ich melde mich ab, bekomme kein geld mehr und gut ist....:icon_hihi:
 
E

ExitUser

Gast
#24
AW: Arbeitsamt will von mir Angaben haben wegen neuer Arbeit

Ich dachte bisher, ich melde mich ab, bekomme kein geld mehr und gut ist....:icon_hihi:
So denke ich auch. Was brauchen die Auskünfte, wenn man kein Empfänger von Leistungen mehr ist? Nur gibt es dazu wohl auch immer unterschiedliche Ansichten.
 
E

ExitUser

Gast
#25
AW: Arbeitsamt will von mir Angaben haben wegen neuer Arbeit

Das Einzige, das du nachweisen musst ist, ob dir während des Bezuges noch Lohn zufließt.
Kommt der Lohn später, gibt es da keine Pflichten mehr.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#26
AW: Arbeitsamt will von mir Angaben haben wegen neuer Arbeit

Das Einzige, das du nachweisen musst ist, ob dir während des Bezuges noch Lohn zufließt.
Kommt der Lohn später, gibt es da keine Pflichten mehr.
Bitte lies demnächst gründlicher!
Das ist in ALG I eingestellt, da gibbet so scnell nix mehr, wenn man eine neue Stell antritt. :biggrin:

----------------------

Glückwunsch zum neuen Job! :icon_daumen: :icon_klatsch:
Nach Deiner Abmeldung haste auch keine Verpflichtungen mehr.
Die Arbeitsagentur möchte gerne noch ihre Statistiken aufhübschen, was aber nicht Dein Problem ist. :icon_stop:

Warum hasten nen zweiten Trööt aufgemacht, diesmal in ALG I?
Dein letzter Trööt war noch in ALG II! :icon_stop:
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#28
AW: Arbeitsamt will von mir Angaben haben wegen neuer Arbeit

Bei Alg 1 werden also keine Nebenverdienste, bzw. Einkommenszufluss angerechnet???
Das ist mir neu.
Der TE hat sich abgemeldet, wenn ich das in diesem Trööt richtig lese. :icon_stop:
Wie kommste da auf Nebenverdienst?
In welchem Trööt biste, haste den Überblick verloren?
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.495
Gefällt mir
2.143
#29
AW: Welche Dinge muß ich bei Arbeitsaufnahme im Umgang mit den Ämtern beachten? Bitte um

Moinsen hilfesuchender11

da es erfahrungsgemäß der Übersichtlichkeit wenig zuträglich ist, annähernd gleiche Sachverhalte in mehreren Fäden in unterschiedlichen Subforen zu verkaspern, habe ich mir erlaubt Deine drei Themen hier mal zusammenzuführen ...


:icon_wink:
 
E

ExitUser

Gast
#30
AW: Arbeitsamt will von mir Angaben haben wegen neuer Arbeit

Der TE hat sich abgemeldet, wenn ich das in diesem Trööt richtig lese. :icon_stop:
Wie kommste da auf Nebenverdienst?
In welchem Trööt biste, haste den Überblick verloren?
So wie ich das sehe geht es hier um Alg2 #4 (§ 9 Hilfebedürftigkeit dürfte Alg 2 sein). Ich sprach vom EK + Nebenverdienst! Und zunächst nur von Lohn!
Und #1
ich soll freitag zum jc kommen
Denn § 9 SGB III lautet § 9 Ortsnahe Leistungserbringung.
2. ****************************************************
3. Denke ich, dass du dich verirrt hast.
4. ****************************************************
5. ****************************************************
6. Wird auch bei Alg 1 Einkommen angerechnet und das Amt kann daher auch Auskunft verlangen, die Ansprüche zu prüfen.
7. Finde ich (persönliche) Wertungen in Postings so gut wie immer überflüssig.

Edit Curt The Cat zu 7.: Dann halte Dich bitte an Deine Vorgaben und mäßige Deinen Tonus!

EDIT: Sorry, sehe gerade, dass anscheinend verschoben wurde. Daher nehme ich Nr. 2. gegebenenfalls zurück!
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#31
AW: Arbeitsamt will von mir Angaben haben wegen neuer Arbeit

Damit Du noch ein paar Punkte auffen Zähler bekommst:
So wie ich das sehe geht es hier um Alg2 #4 (§ 9 Hilfebedürftigkeit dürfte Alg 2 sein).
Denn § 9 SGB III lautet § 9 Ortsnahe Leistungserbringung.
2. Steht das hier nicht in Alg 1 sondern in Allgemeine Fragen! Und der Titel lautet ...bei Ämtern beachten!
3. Denke ich, dass du dich verirrt hast.
Das stand unter ALG I, als ich geschrieben habe.
Da sind mehrere Trööts zusammengefasst worden! :biggrin:
Das haste dann wohl übersehen?

4. Wäre in diesem Fall ein Zurückrudern deinerseits angezeigt. Wenn nicht sogar eine Entschuldigung für den Nichtzutreffenden Hinweis "des gründlicheren" Lesens.
Ich muss da gar nichts, und schon gar nicht zurückrudern!
Ich habe die richtige Frage an den TE gestellt, in welchem Bereich er sich denn jetzt bewegen möchte!

5. Wenn man Leute so "nett" hinweist, sie sollen mal genauer Lesen, dann sollte man selbst vorher genauer lesen ;)
Ich lese gründlich und daher weiß ich auch, dass da Beiträge zusammengefasst sind!

6. Wird auch bei Alg 1 Einkommen angerechnet und das Amt kann daher auch Auskunft verlangen, die Ansprüche zu prüfen.
Nicht mehr, wenn er sich abgemeldet hat und das war die Aussage?

7. Finde ich (persönliche) Wertungen in Postings so gut wie immer überflüssig.
Den Schuh ziehe Dir doch bitte selber rein, Danke!
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#32
Warum hasten nen zweiten Trööt aufgemacht, diesmal in ALG I?
Dein letzter Trööt war noch in ALGII!



weil ich beides bekommen habe, alg1 und alg2 , als aufstocker , nun habe ich ja aber von meiner Arbeitsvermittlerin vom Arbeitsamt eine nachricht über das jobbörsen-portal bekommen, das sie diese angaben von mir haben will...

ich weiß aber nicht in wie weit ich dem Arbeitsamt gegenüber verpflichtet bin angaben zu machen wenn wenn ich nicht mehr arbeitslos bin..reicht ja schon,das mir das jc noch auf die nerven geht wegen Arbeitsvertrag lohnschein und kontoauszug

Bei Alg 1 werden also keine Nebenverdienste, bzw. Einkommenszufluss angerechnet???
Das ist mir neu. Ich dachte, da gilt
https://dejure.org/gesetze/SGB_III/155.html
[/B

da ich nicht mehr arbeitslos bin geht dem Arbeitsamt mein lohn auch nichts an da ich von denen kein geld mehr bekomme mit arbeitsaufnahme, bitte nicht mit harz4 verwechseln...

es ist ein bischen kompliziert ich weiß, da ich ja leider alg1 sowie auch alg2 bekomme, muss ich beiden ämtern zur verfügung stehen...

aber bitte nicht meine threads zusammen machen und vertauschen !!!:icon_mrgreen:

wenn ich fragen zu alg1 habe was nur das arbeitsamt betrifft,

fragen zu alg2 gehören nicht hier her, bitte immer beachten und lesen...:biggrin::wink:
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#33
AW: Arbeitsamt will von mir Angaben haben wegen neuer Arbeit

Warum hasten nen zweiten Trööt aufgemacht, diesmal in ALG I?
Dein letzter Trööt war noch in ALG II!


weil ich beides bekommen habe, alg1 und alg2 , als aufstocker , nun habe ich ja aber von meiner Arbeitsvermittlerin vom Arbeitsamt eine nachricht über das jobbörsen-portal bekommen, das sie diese angaben von mir haben will...
Das gehörte nicht in unterschiedlichste Trööts, weil es dann schnell zu falschen Auskünften führt.
Konntest Du so aber nicht wissen. :biggrin:

Da würde ich gar nicht drauf reagieren, denn nur was in Deinem Briefkasten landet, ist von Bedeutung.

ich weiß aber nicht in wie weit ich dem Arbeitsamt gegenüber verpflichtet bin angaben zu machen wenn wenn ich nicht mehr arbeitslos bin..reicht ja schon,das mir das jc noch auf die nerven geht wegen Arbeitsvertrag lohnschein und kontoauszug
Den Arbeitsvertrag musste dem JC nicht geben, es reicht der Kontoauszug mit dem Lohneingang und gegebenenfalls die AG-Bescheinigung (die ich da nie eingereicht habe!). :biggrin:

Bist Du dann ganz aussem Bezug raus, oder bekommste aufstockende Leistungen?
Hintergrund: beantragt man da noch Leistungen, wird der Arbeitsvertrag gerne als Druckmittel genutzt!
Das gilt auch für einmalige Zuschüsse... :icon_mrgreen:
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#34
Moinsen hilfesuchender11

da es erfahrungsgemäß der Übersichtlichkeit wenig zuträglich ist, annähernd gleiche Sachverhalte in mehreren Fäden in unterschiedlichen Subforen zu verkaspern, habe ich mir erlaubt Deine drei Themen hier mal zusammenzuführen ...


********************************************
********************

********************************************
********************************************

*********************

Edit Curt The Cat: Off Topic und wenig zielführend Dein Einwurf.

Die Entscheidung ob Deine Vorgehensweise ergebnisorientiert ist oder nicht, solltest Du denen überlassen, die sich damit auskennen - wir lassen uns hier nur ungern zum Stöckchen holen schicken, in dem wir z.B. die Informationen zu einer bestimmten Konstellation in drei verschiedenen Fäden zusammensuchen ...

Eine erneute, aufmerksame Lektüre der Forenregeln Deinerseits halte ich übrigens für überaus angebracht!

Bist Du dann ganz aussem Bezug raus, oder bekommste aufstockende Leistungen?
Hintergrund: beantragt man da noch Leistungen, wird der Arbeitsvertrag gerne als Druckmittel genutzt!
Das gilt auch für einmalige Zuschüsse...



ich verzichte ab juni auf harz4 , habe meinen wba zurück genommen....wären eh nur ca 30 euro ...:biggrin: dafür hab ich aber dann meine ruhe...

mein alg1 ist ja wie schon geschrieben zum 16 mai abgemeldet worden wegen arbeitsaufnahme, es ist ja auch kein nebenjob also vollzeit 40 st/ wo daher bekomme ich vom Arbeitsamt eh nichts mehr...nur wollen die nun von mir angaben zum arbeitgeber / beruf und ob befristet oder unbefristet, und da steh ich auf dem schlauch ob ich dazu noch auskunft geben muss oder nicht
 

koloss

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Aug 2011
Beiträge
909
Gefällt mir
320
#35
AW: Welche Dinge muß ich bei Arbeitsaufnahme im Umgang mit den Ämtern beachten? Bitte um

Ich würde mit da keine Gedanken über AfA mehr machen und alles von denen ignorieren, da Du von denen eh nichts mehr bekommst und Du dich abgemeldet hast, wie Du ja selber schreibst.

Du bist denen nichts mehr schuldig daher ignoriere es einfach.

So würde ich es machen.
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#36
AW: Welche Dinge muß ich bei Arbeitsaufnahme im Umgang mit den Ämtern beachten? Bitte um

ja du hast recht, bekomme nichts mehr, also auch keine angaben mehr von mir...

der witz ist ja , ich melde mich ab und die fragen wirklich ob ich als arbeitssuchend weite gemeldet bleiben will...

ich melde mich doch nicht ab ohne job wenn ich dann weiterhin geldanspruch hätte..immerhin hab ich ja jahrelang eingezahlt...


Ähm abmelden heist doch abmelden oder verstehe ich da was falsch :icon_mrgreen:
 

koloss

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Aug 2011
Beiträge
909
Gefällt mir
320
#37
AW: Welche Dinge muß ich bei Arbeitsaufnahme im Umgang mit den Ämtern beachten? Bitte um

Bei mir war das so, das ich garnichts mehr getan habe, nachdem mein ALG1 ausgelaufen ist, auch nicht abmelden, daher bin etwas verwirrt darüber, wieso es mal so un dann mal so abläuft.

Und wenn Du dir schon die Mühe gibst, dich bei denen abzhumelden, dann verstehe ich das ganze wirrwarr eh nicht.

Ich würde mir garkeine Gedanken mehr machen, was sollen die den Sanktionieren ?

Wenn Du aber übervorsichtig sein willst, dann schick denen ein nettes Fax, wo Du ausdrücklich darauf hinweist, das Du nicht mehr belästigt werden willst. :icon_mrgreen:
 

hilfesuchender11

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Apr 2016
Beiträge
60
Gefällt mir
7
#38
habe gestern ein schreiben bekommen das mein alg1 anspruch zum 16 beendet ist, heute war schon mein geld von AA drauf ( anteilig für den halben monat :biggrin:> ging ja fix )

auf die email werde ich nicht weiter reagieren und mich auch nicht mehr im portal einloggen :icon_mrgreen:

danke euch für die zahlreichen antworten :icon_smile:

Bei mir war das so, das ich garnichts mehr getan habe, nachdem mein ALG1 ausgelaufen ist, auch nicht abmelden, daher bin etwas verwirrt darüber, wieso es mal so un dann mal so abläuft.

Und wenn Du dir schon die Mühe gibst, dich bei denen abzhumelden, dann verstehe ich das ganze wirrwarr eh nicht.


mein Anspruch auf alg1 wäre noch bis Febr 2017, durch neuen job hatte ich ja kein anspruch mehr daher musste ich mich abmelden, anders wäre es , wie du schon schreibst , wenn es ausgelaufen wäre :biggrin:
 
Oben Unten