• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Welche Altersvorsorgen darf man bei GruSi behalten

FrauRossi

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Aug 2016
Beiträge
204
Gefällt mir
47
#1
Ich beziehe eine befristete Erwerbsminderungsrente, die in der Summe deutlich unter GruSi liegt.
Da ich gewisse Ersparnisse hab, die festverankert in einer Altervorsorge liegen, erhalte ich keine GruSi.
Zurecht?
Denn im Prizip kann ich diese Vorsorge gar nicht kündigen, da diese eigentlich 20 Jahre noch fest liegt.
Die Ersparnisse liegen deutlich über den Schonvermögen.
Nützen mir aber nichts, um jetzt monatlich über die Runden zu kommen.
Kann von mir verlangt werden, das ich die Altervorsorge trotz enormer Verluste kündige?
Für Wohngeld, wo das Schonvermögen höher ist, erhalte ich zu wenig Erwerbsminderungsrente.
Was in meinen Augen absurd klingt.
Ist diese Problem irgendwie zu lösen?
 

Helga40

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Dez 2010
Beiträge
6.450
Gefällt mir
3.837
#2
Eben war das Vermögen noch frisch ererbt und heute und heute fest als Altersvorsorge angelegt? Obwohl die Voraussetzungen für Leistungen nach dem 4. Kapitel SGB XII bekannt sind?

Im September war es noch eine unbefristete Rente, jetzt eine befristete?

https://www.elo-forum.org/kdu-eigen...spruch-grusi-sobald-wohnung-gekauft-habe.html

Bei befristeter Rente ist es im Übrigen keine Grusi (4. Kapitel), sondern Sozialhilfe (3. Kapitel).
 

cibernauta

Elo-User/in
Mitglied seit
14 Aug 2018
Beiträge
454
Gefällt mir
181
#3
Hallo Frau Rossi!

Mit einer befristeten EM-Rente hast du keinen Anspruch auf Grundsicherung. Du bist voll erwerbsgemindert, oder?

Dann könntest du Hilfe zum Lebensunterhalt nach 3. Kapitel SGB XII beantragen.

Zu der Vermögensanrechnung schau dir bitte § 90 (2) 2. SGB XII an.

Wer hat dir gesagt, dass du deine Altersvorsorge verwerten musst? Hast du bereits einen Ablehnungsbescheid. Ein paar Infos wären hilfreich.

Gruß
 
Oben Unten