Weiterzahlung der Erwerbsminderungsrente?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mamahoch3

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 April 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo zusammen,ich bin ganz neu hier...

Ich bin 41 Jahre alt,verheiratet ,drei Kinder (3,14,17)und vor zwei Jahren bin ich an Brustkrebs erkrankt.Es folgte eine brusterhaltende OP,sechs Zyklen Chemo und dann letztes Jahr beidseitige Amputation wegen Krebsvorstufen.Dabei wurde auch ein Brustaufbau mitgemacht.Da ich zum Zeitpunkt der Erkrankung im Mutterschaftsurlaub war, konnte ich kein Krankengeld beantragen.Bei der Gewerkschaft riet man mir,eine Erwerbsmind.-Rente zu beantragen.Diese wurde mir dann auch befristet letztes Jahr gewährt.Bis dahin hatte ich einen GdB von 50.Nun habe ich einen Antrag auf Weitergewährung gestellt,da ich momentan noch nicht gesundheitlich so fit bin,um zu arbeiten.Durch die Chemo leide ich immer noch stark an Müdigkeit und Abgeschlagenheit.Außerdem habe ich noch Nervenschmerzen in Fingern und Zehen.Auch habe ich oft Schmerzen in den Armen und den Schultern.Außerdem habe ich durch entfernte Lymphknoten Probleme mit dem Arm.Hierfür bekomme ich Lymphdrainagen.
Zu allem Überfluß ist meine Schwiegermama,die nebenan wohnt fast zeitgleich an einem Nierenkrebs erkrankt,wir hatten abwechselnd Chemo.Mittlerweile wurden ihr eine Niere,ein Harnleiter und die Blase entfernt.Sie ist nun Stoma-Patient.Das alles ist natürlich auch sehr belastend.Ich muß gestehen,ich bin im Moment froh,wenn ich meine drei Kids,meinen Haushalt und Schwiegermama einigermaßen versorgen kann.
Meine Frage nun(sorry,wurde alles etwas lang):Habe ich eine Chance die Rente nochmals auf Zeit gewährt zu kriegen?Es kommt ja nun die beidseitige Amputation und ein GdB 60 dazu,das zum Zeitpunkt der ersten Antragstellung noch nicht erfolgt war.
Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Antworten...
 

wolfmuc

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
320
Bewertungen
86
ich denke

1. Verschlechterungsantrag beim Versogungsamt GdB
(wozu du übrigens verpflichtet bist ..)

2. Verlängerungsantrag der EM Rente beim DRV

dann sollte das doch laufen ...:icon_cool:

lg
wolfmuc
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.181
Hallo mamahoch3,

Diese wurde mir dann auch befristet letztes Jahr gewährt.Bis dahin hatte ich einen GdB von 50.Nun habe ich einen Antrag auf Weitergewährung gestellt,da ich momentan noch nicht gesundheitlich so fit bin,um zu arbeiten.

wie lange war denn die EM-Rente jetzt befristet, hast du aktuelle Arztberichte zum derzeitigen Zustand mitgeschickt beim Verlängerungs-Antrag ???

Ob du die Verlängerung bekommen wirst, kann dir hier Niemand wirklich beantworten, ganz sicher nicht wegen der 3 Kinder und der Hilfe für die Schwiegermama, denn dafür ist die EM-Rente nicht vorgesehen. :icon_evil:

Auch der GdB hat da keinen besonderen Einfluß darauf, es geht nur um deine persönlichen Gesundheits-Problerme und ob du damit irgendwas arbeiten gehen könntest.

Meist läuft es aber mit der (1.) Verlängerung recht reibungslos, wann hast du denn den Antrag gestellt, weißt du ob deine Ärzte angeschrieben wurden ...

Ich bekam (aus anderen gesundheitlichen Gründen) letztes Jahr eine EM-Rente auf Zeit bewilligt, allerdings erst im Gerichtsverfahren und daher fast 2 Jahre rückwirkend, die Befristung endete also auch schon 08/2013 ... :icon_dampf:

Ich bekam im Februar dann das Schreiben von der DRV für die Verlängerung den Antrag zu stellen, bereits nach knapp 2 Wochen hatte ich die weitere Bewilligung im Briefkasten. :icon_daumen:

Nun sogar ohne Befristung bis zur Altersrente (bin schon 60), wie ich das jetzt "verdient habe" weiß ich nicht, aber mein Kampf hatte ja auch lang genug gedauert.

Letztlich kannst du nur geduldig die Entscheidung der DRV dazu abwarten, meine Daumen sind gedrückt, dass du bald die erlösende Post erhalten wirst.

MfG Doppeloma
 

mamahoch3

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 April 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo und Dankeschön für eure schnellen Antworten...,

meine EM-Rente wurde zuerst mal für ein Jahr und vier Monate gewährt.

Zum aktuellen Antrag habe ich die letzten Krankenhausbriefe mitgeschickt.Am Samstag kam nun ein Brief von der Rentenversicherung mit der Aufforderung vom Hausarzt,Gynäkologen und vom Brustzentrum Befundberichte einzureichen.Diese werde ich nun morgen abgeben um sie schnellstmöglich wieder zurückschicken zu können.

Den Antrag habe ich vor ca. fünf Wochen gestellt.

Beim ersten Antrag mußte ich zu einem Gutachter,da ich aber da noch mitten in der Chemophase war(Glatze und so weiter),war mein Gesundheitszustand ja ziemlich offensichtlich.

Jetzt habe ich oft das Gefühl,jeder erwartet von mir"Jetzt ist ja das Schlimmste vorbei und ich müßte wieder einigermaßen funktionieren."Das ist aber leider nicht so.Die Abgeschlagenheit begleitet mich den ganzen Tag und mein Blutdruck ist so niedrig,daß mir ständig schwindelig ist.Gott sein Dank schläft meine Kleine noch Mittags,sodaß ich mich dann auch immer etwas hinlege.Meine letzte OP (Brustwarzentransplantation)ist ja auch erst ein halbes Jahr her.

Na ja,da muß ich einfach abwarten,leider ist Geduld nicht grad meine Stärke :) .
Ich werde euch jedenfalls auf dem Laufenden halten...
Liebe Grüße mamahoch3
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten