• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

weiterhin Bewerben trotz Teilzeitstelle?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Doukles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#1
Mir ist gerade etwas unklar und vielleicht hat ja hier jemand Erfahrung
wie es sich mit meinem folgenden Problem verhält.

Ich werde ab morgen eine Teilzeitbeschäftigung aufnehmen
mit zunächst nur 46 Std. im Monat.
Das ergibt 11,5 Std. die Woche und reicht nicht an die von der ARGE geforderten 15 Wochenstunden.
Es ist noch nicht ganz klar wann aber diese Stelle
soll eine Fachkraftstelle mit mehr als 15 Wochenstunden werden.

Ich muss dazu sagen das meine 2 Kinder seit der Trennung vor
2 Jahren zu 50% bei mir leben und das ist mit dieser Stelle
immer noch leistbar und soll es auch bleiben.

Muss ich mich nun, da ich unter den Mindeststunden liege,
trotzdem weiter bewerben?
Bisher wurden 10 Bewerbungen im Monat verlangt
und ich habe bereits eine 30%-Kürzung da es mir zuletzt nicht
möglich war die verlangte Anzahl an Bewerbungen zu schreiben.



Gruß und Danke,
Doukles
 
E

ExitUser

Gast
#2
Doukles sagte :
Mir ist gerade etwas unklar und vielleicht hat ja hier jemand Erfahrung
wie es sich mit meinem folgenden Problem verhält.

Ich werde ab morgen eine Teilzeitbeschäftigung aufnehmen
mit zunächst nur 46 Std. im Monat.
Das ergibt 11,5 Std. die Woche und reicht nicht an die von der ARGE geforderten 15 Wochenstunden.
Es ist noch nicht ganz klar wann aber diese Stelle
soll eine Fachkraftstelle mit mehr als 15 Wochenstunden werden.

Ich muss dazu sagen das meine 2 Kinder seit der Trennung vor
2 Jahren zu 50% bei mir leben und das ist mit dieser Stelle
immer noch leistbar und soll es auch bleiben.

Muss ich mich nun, da ich unter den Mindeststunden liege,
trotzdem weiter bewerben?
Bisher wurden 10 Bewerbungen im Monat verlangt
und ich habe bereits eine 30%-Kürzung da es mir zuletzt nicht
möglich war die verlangte Anzahl an Bewerbungen zu schreiben.



Gruß und Danke,
Doukles
Ja, du mußt dich weiter bewerben!

Warum war dir das nicht möglich?

Ich hab meiner SB sofoort gesagt, ich kann ihr 100 Bewerbungen am Tag schreiben, wenn sie mir die Kosten ersetzt... einen SDtandartbrief an Telefonbuchadressen schicken ist kein Problem...

damit verärgert man aber letztlich nur die Arbeitgeber und findet keinen Job...

sie weiß das... im Vorschlag zur Eingliederungsvereinbarung stehen nun nur 2 Bewerbungen mindestens pro Monat...

ich werd mich sicher häufiger bewerben, aber es muß schon was sein, wozu ich auch wirkllich in der Lage bin... und das ist eben nicht vorhersehbar, was da an Angeboten da ist.

Du solltest mal versuchen mit denen zu reden...aber mit einem Zeugen!

Gruß aus Ludwigsburg
 

Doukles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#3
Danke für die Antwort!

Es war mir aus dem Grund nicht möglich weil mir einfach die finanziellen
Mittel dazu fehlten (mal ganz abgesehen von den fehlenden Stellen).
Letzte Monat hab ich mich 10 mal völlig sinnlos per Telefon
beworben und das bei vollem Bewusstsein nur damit ich irgendwelche
Adressen zusammenbekomme. Dabei kam ich mir sowas von blöd vor
und würds nicht nochmal machen.

Meine Kids leben, wie erwähnt, zur Hälfte bei mir.
Ich bekomme aber weder Kindergeld noch Regelleistung dafür.
Diese behält Ex ein...
Lange Geschichte aber Anwalt ist eingeschaltet. ;)

Jedenfalls blieb oder bleibt mir dadurch bis heute kein Cent zum Leben
und daher schon gar nicht für 10 vernünftige Bewerbungen.
Ich habe dies auch schon mit einem Widerspruch durch Anwalt
der Arge erklärt. Wird z.Zt. bearbeitet.

Jetzt hab ich diesen für mich und meine Situation perfekten,
ausbaufähigen
Teilzeitjob in meinem Beruf als Erzieher gefunden und
dachte alles wird besser.
Tja, ich hab aber noch immer kein Geld für Bewerbungen
und wenn ich am 15. diesen Monats nichts in der Hand habe
dann darf ich wohl mit der nächsten Kürzung rechnen, stimmts?

Mit denen Reden hab ich mehr als einmal versucht. Ohne Erfolg!


Gruß,
Doukles
 
E

ExitUser

Gast
#4
Doukles sagte :
Tja, ich hab aber noch immer kein Geld für Bewerbungen
und wenn ich am 15. diesen Monats nichts in der Hand habe
dann darf ich wohl mit der nächsten Kürzung rechnen, stimmts?
Hast du eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben?

Gruß aus Ludwigsburg
 

Doukles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#5
Hast du eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben?
Ja, da führte aus meiner Sicht kein Weg dran vorbei.
Gut oder schlecht?... ich befürchte :(

Gruß,
Doukles
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Wenn die Zahl der Bewerbungen da drin steht ist es nicht gut, aber es gibt bereits auch Entscheidungen gegen wahllose Blindbewerbungen, bekommst Du die Kosten erstattet?
 
E

ExitUser

Gast
#7
Doukles sagte :
Hast du eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben?
Ja, da führte aus meiner Sicht kein Weg dran vorbei.
Gut oder schlecht?... ich befürchte :(

Gruß,
Doukles
es führt wirklich kein weg dran vorbei, aber...
man sollte nicht unterschreiben, was die vorlegen, sondern sich informieren und eine aushandeln, die auf einen zugeschnitten ist.

Jetzt bleibt wohl erstmal nichts anderes übrig, als sich zu bewerben, willst du nicht schon wieder eine Sanktion riskieren.

Gruß aus Ludwigsburg

Wie lange läuft deine Eingliederungsvereinbarung noch?
 

Doukles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#8
Zu der Kostenerstattung:
Ja, ich würde die Kosten erstattet bekommen aber das
Problem liegt halt darin das ich dieses Geld nicht vorstrecken kann.
Wenn ich keine lieben Menschen um mich rum hätte die mir
wenigstens mit Lebensmittel aushelfen würden
dann wüsste ich momentan nichtmal wovon ich mich und
meine Kinder ernähren sollte.

@Ludwigsburg
Naja, hätte ich nicht unterschrieben wäre ich wohl genauso
sanktioniert worden.
Ich weiß absolut nicht wie ich mich in meiner Situation
bewerben sollte. Vielleicht Online? Das Internet
ist der einzige Luxus der mir geblieben ist seit den letzten 6 Monaten.

Die Vereinbarung läuft noch bis Mai 2007.


Gruß,
Doukles
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
Online also E-Mailbewerbungen gelten auch, aber natürlich müssen auch da die Nachweise abgegeben werden
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#10
Arania sagte :
Online also E-Mailbewerbungen gelten auch, aber natürlich müssen auch da die Nachweise abgegeben werden
Stimmt, und kosten tun die auch nichts. :?:
 
E

ExitUser

Gast
#11
Doukles sagte :
Zu der Kostenerstattung:
Ja, ich würde die Kosten erstattet bekommen aber das
Problem liegt halt darin das ich dieses Geld nicht vorstrecken kann.
Wenn ich keine lieben Menschen um mich rum hätte die mir
wenigstens mit Lebensmittel aushelfen würden
dann wüsste ich momentan nichtmal wovon ich mich und
meine Kinder ernähren sollte.

@Ludwigsburg
Naja, hätte ich nicht unterschrieben wäre ich wohl genauso
sanktioniert worden.
Ich weiß absolut nicht wie ich mich in meiner Situation
bewerben sollte. Vielleicht Online? Das Internet
ist der einzige Luxus der mir geblieben ist seit den letzten 6 Monaten.

Die Vereinbarung läuft noch bis Mai 2007.


Gruß,
Doukles

Hast du gegen die erste Kürzung Widerspruch einggelegt?

Ansonsten solltest du dich hier im Forum mal durchlesen zu den Eingliederungsvereinbarungen, damit du bei der nächsten nicht wieder einfach unterschreibst!
Du mußt das nicht, und die dürfen nicht sanktionieren, wenn du sagst, daß du grundsätzlich bereit bist, aber grundsätzlich nie etwas unterschreibst, daß du dir grundlich durch de Kopf hast gehen lassen die müssen dir Bedenkzeit geben.


Eine EGV muß ausgehandelt werden, alles andere ist rechtswidrig, und eine Sanktion würde vom Gericht wieder aufgehoben...

Och würde denen deine jetzige kündigen, das zumindest versuchen.

Eine Sanktion hast du schon... wenn das so weiter geht, stehst bald obdachlos und ohne Geld da... du mußt anfangen dich zu wehren!

Gruß aus Ludwigsburg

P.S.Wie du dich bewirbst ist egal... persönlich, per Telefon oder übers Internet, Hauptsache du notierst dir Einzelheiten als Beweis
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten