Weitergewährung EM-Rente

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

soni

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
hallo an alle, ich bin neu hier
vielleicht weiß jemand wie es nach dem Antrag auf Weitergewährung der Erwerbsminderungsrente weitergeht. Die Rente läuft am 30.06.09 aus, habe einen Antrag auf Weitergewährung gestellt. Die RV verlangt Befundberichte von 3 Ärzten, muß ich evtl. noch mal zu einem Gutachter? Und was, wenn die Entscheidung nicht rechtzeitig zum 30.06.09 erfolgt? Das Arbeitsamt zahlt doch sicher kein Arbeitslosengeld, denn ich habe die volle EM-Rente und bin ja nicht vermittelbar. Oder soll ich mich besser krank schreiben lassen und zahlt dann die KK Krankengeld?:confused:

auf Tipps hofft soni
 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
hallo an alle, ich bin neu hier
vielleicht weiß jemand wie es nach dem Antrag auf Weitergewährung der Erwerbsminderungsrente weitergeht. Die Rente läuft am 30.06.09 aus, habe einen Antrag auf Weitergewährung gestellt. Die RV verlangt Befundberichte von 3 Ärzten, muß ich evtl. noch mal zu einem Gutachter?
Ja
Und was, wenn die Entscheidung nicht rechtzeitig zum 30.06.09 erfolgt? Das Arbeitsamt zahlt doch sicher kein Arbeitslosengeld, denn ich habe die volle EM-Rente und bin ja nicht vermittelbar. Oder soll ich mich besser krank schreiben lassen und zahlt dann die KK Krankengeld?:confused:
Vorsorglich Alg II beantragen.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.750
Bewertungen
2.030
Was sagen denn deine Ärzte? Sprich mit ihnen! Wenn du in regelmäßiger fachärztlicher Betreuung bist (wegen deiner Erkrankung), hast du kaum etwas zu befürchten.
 

soni

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
hallo muzel, danke für deine antwort, hab sie eben erst durch zufall gesehen, kenn mich hier noch nicht so aus. naja zwischenzeitlich hab von der rentenversicherung ein schreiben bekommen, ich soll jetzt doch zu einem oder mehreren gutachtern geschickt werden, zumal wollen sie vorab meine einwilligung zur weiterleitung des rehaberichts an den/die gutachter.
versteh ich nicht, denn reha war 2004 und 2006 wurde (klage beim sozialgericht) rente bewilligt. meine ärzte sind alle der meinung die rente müsste weitergewährt werden. bin 2003 an brustkrebs erkrankt (gottseidank keine metastasen) bin aber nervlich fertig und auch seitdem in neurologischer behandlung. jedenfalls nach der momentanen lage wird sich die rentensache wohl noch monate in die länge ziehen. hab beim arbeitsamt schon nachgefragt und muss mich halt jetzt vorläufig arbeitslos melden. mache mir trotzdem gedanken wie das alles weitergeht, vorallem der nervenstress macht mich fertig.
grüsse von soni
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.750
Bewertungen
2.030
Soni! Kennst du den Inhalt des Reha Berichtes? Bevor du ihn weiterleiten lässt, solltest du ihn vorher kennen.
 

soni

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
hallo muzel! den rehabericht hab ich in kopie, wurde damals arbeitsfähig entlassen, im anschluss an die reha habe ich noch die IRENA (intensivierte reha-nachsorge) für 8 wochen gemacht und im IRENA-bericht wurde ich als nicht arbeitsfähig entlassen. aber ich verstehe nicht warum der rehabericht zur klärung meiner rentensache herangezogen werden soll, weil das ja bereits 2004 war. nach ablehnung und widerspruchsverfahren habe ich durch klage beim sozialgericht dann die rente zugesprochen bekommen, das war aber bereits 2006. die rente war befristet bis 31.03.2007, dann verlängerung bis jetzt 30.06.2009. eigentlich ist der rehabericht für die jetzige rentenklärung nicht mehr relevant. es geht doch um die zeit seit 2007 ob sich an meinem gesundheitszustand etwas geänder hat. ODER?
grüße soni
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.750
Bewertungen
2.030
Wenn ich dich richtig verstanden habe, war deine Reha bereits 2004. Wenn ich den Bundesdatenschutzbeauftragen richtig verstanden habe, darf der med. Dienst vom Arbeitsamt nur Unterlagen anfordern, die nicht älter als 3 Jahre sind. Vielleicht ist das bei DRV ebenso. Ich würde den Datenschutzbeauftragten fragen.
 

soni

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
wow! danke für die schnelle antwort. das mit dem datenschutzbeauftragen werde ich schnellstens in die wege leiten.vorerst gebe ich mal noch keine einwilligung an die DRV ab.
schätze mal das ist hauptsächlich verzögerungstaktik von der DRV. hab nämlich den antrag auf weitergewährung bereits am 04.02.09 gestellt und jetzt kommen die mit sowas.
naja, jedenfalls besten dank für deinen tipp. wünsche noch einen schönen restsonntag.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten