Weiterbewilligungsbescheid noch nicht da (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

mein ALG II Bescheid läuft am 31.10.12 aus, ebenso der Wohngeldbescheid für meine Kinder. Meine Tochter hat Bafög beantragt (im August), der Bafögbescheid ist noch nicht da.
Das Jobcenter teilte mir eben mit, das der Weiterbewilligungsantrag in Bearbeitung ist und ich vermutlich nicht am 2.11.12 schon die Leistungen erhalten werde, da noch der Bafögbescheid fehlt.
nun fehlt dann natürlich mein ALG II und das Wohngeld für die Kinder. Hatte die mir vorliegenden Unterlagen bereits Anfang Oktober reingeschickt und was ich noch nicht habe, kann ich ja schlecht reinschicken.
Müßen die nicht einen vorläufigen Bescheid ausstellen und die Zahlung veranlassen, bevor der alte Bescheid ausläuft?
Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

Schöne Grüße

Marion
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Wenn das Ged am Monatsanfang nicht da ist, gehst Du hin und beantragst einen Vorschuss nach §42 SGBI.
§ 42 SGB I Vorschüsse

(1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßem Ermessen bestimmt. Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.
(2) Die Vorschüsse sind auf die zustehende Leistung anzurechnen. Soweit sie diese übersteigen, sind sie vom Empfänger zu erstatten. § 50 Abs. 4 des Zehnten Buches gilt entsprechend.
(3) Für die Stundung, Niederschlagung und den Erlaß des Erstattungsanspruchs gilt § 76 Abs. 2 des Vierten Buches entsprechend.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

der vorläufige Weiterbewilligungsbescheid war gestern mit der Post gekommen. und den Betrag habe ich grad eben auf dem Konto gesehen.

allerdings wollen sie nun noch eine Einkommenserklärung meiner noch zuhause wohnenden Söhne, der eine macht Fachabitur, der jüngste hat eine Mehrfachbehinderung und ist noch schulpflichtig und braucht ständige Betreuung und Beaufsichtigung aufgrund seiner Behinderung. ein SBA Grad 100 mit Merkzeichen B, G, H liegt dem Jobcenter vor.
und so ein Kind soll dann einer Erwerbstätigkeit nachgehen können und Einkommen erwerben. Die haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun.

Gruß Marion
 
Oben Unten