• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Weiterbewilligungsantrag November/Dezember.. Eilantrag senden? Benötige Rat

Mampfi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Feb 2018
Beiträge
28
Bewertungen
4
Moin Leute :cheer2:

meine Frage ist eigentlich kurz und knapp und dennoch dringlich:
Ich hab am 27. November einen Weiterbewilligungsantrag ganz normal per Post an das JC geschickt aber bis jetzt kam noch nichts (klar dauert auch etwas) allerdings muss der jetzt durchgehen sonst bekomm ich ende Dezember kein geld und hab ein Problem.. Sollte ich einen Eilantrag senden damit das auch wirklich noch durchgeht und wenn ja wie stelle ich das an?

Lieben Gruß, Mampfi
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
3.331
Bewertungen
2.121
Hast du eine Eingangsbestätigung für deinen WBA vom JC erhalten?

Wann hast du den Brief erhalten, dass dein WBZ endet?
 

Mampfi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Feb 2018
Beiträge
28
Bewertungen
4
Hast du eine Eingangsbestätigung für deinen WBA vom JC erhalten?

Wann hast du den Brief erhalten, dass dein WBZ endet?
Danke für deine Antwort, ne hab keine Eingangsbestätigung bekommen und am 6. November hab ich den Brief erhalten das mein WBZ abläuft
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
13.995
Bewertungen
7.645
Dan wurde ich schnellsten eine Sachstandsanfrage schicken.
[>Posted via Mobile Device<]
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
23.181
Bewertungen
14.350
@Mampfi

Vorschlag

Sachstandanfrage


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts vom XXXX liegt Ihnen nunmehr seit xx.xx.xx( z.B.laut Auskunft ...)vor.

Bisher habe ich jedoch keinen schriftlichen Bescheid erhalten.

(Bitte nach deinem Sachstand ergänzen)


Ich hab am 27. November einen Weiterbewilligungsantrag ganz normal per Post an das JC geschickt
Einen Antrag niemals auf einfachen Postwege versenden, du hast dann keinen Nachweis dafür. Bedenke wer Post versendet ist in der Beweislast, das der Empfänger das Schreiben auch erhalten hat!

Und am 27.11. versendet nun dann am z.B. am 29.11. beim JC
eingegangen, ich denke da kannst du noch bis ende der Woche warten und nächste Woche hin zum JC um nachzufragen oder
morgen, damit du Gewissheit hast ob dein Antrag vorliegt.

Also Sachstandanfrage auf jeden Fall belegbar versenden oder noch besser hin zum JC und persönliche Abgabe und Nachfrage.

Und zur Empfangsbestätigung bei persönlicher Abgabe lies bitte hier:


Weisung 201806011 vom 20.06.2018 – Eingangsbestätigungen im Bereich SGB II

https://con.arbeitsagentur.de/prod/a...1_ba018017.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

Mampfi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Feb 2018
Beiträge
28
Bewertungen
4
Kann ich die Sachstandsanfrage auch per Email senden??

Hab auch noch das hier gefunden:

Sollte der Antrag bereits gestellt sein und das Jobcenter lässt sich zu lange Zeit, so empfiehlt es sich, das Jobcenter darauf hinzuweisen, dass ein Bedarf besteht und einen Vorschuss gemäß § 42 Abs. 1 Satz 1 SGB I zu beantragen. Das Schreiben an das Jobcenter könnte dann so oder so ähnlich formuliert werden:

„Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe am … Meinen Antrag gestellt. Leider habe ich bisher von ihnen keine Antwort erhalten. Ich weise Sie darauf hin, dass ich dringend auf die Leistungen angewiesen bin und bitte deshalb darum, meinen Antrag innerhalb von einer Woche (wenn es noch eiliger ist, einen anderen Zeitraum eintragen) zu Bescheiden, oder mir einen Vorschuss gemäß § 42 Abs. 1 Satz 1 SGB I zu zahlen. Sollte ich innerhalb der Frist weder einen Bescheid noch einen Vorschuss erhalten haben, so sähe ich mich gezwungen, einen Antrag auf einstweilige Anordnung beim Sozialgericht zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen “
Bin in 6 Tagen sowieso in der Stadt wo das JC seinen Sitz hat (sind 30KM) deswegen fahre ich jetzt ungerne vorher schon hin.
Also wie gehe ich jetzt vor? Die Sachstandsanfrage per Mail senden oder per Post (wenn ja wie belegbar machen) und wenn ich nächste Woche beim JC bin fragen ob mein Antrag vorliegt und den oben zitierten Text als Brief abgeben? Oder kann ich den Brief auch belegbar per Post versenden? Denn ich meide das Jobcenter wo es nur geht..

Danke für eure Antworten
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
13.995
Bewertungen
7.645
Bis naechste Woche wuerde ich nicht warten. Per Post, und wenn sich bis naechste Woche nichts getan hat, nochmal persönlich abgeben.
[>Posted via Mobile Device<]
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
23.181
Bewertungen
14.350
@Mampfi

das kannst du so nicht stehen lassen dein Schreiben, hier mal für dich nur zur Info:

§ 88 SGG

(1) 1Ist ein Antrag auf Vornahme eines Verwaltungsakts ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht beschieden worden, so ist die Klage nicht vor Ablauf von sechs Monaten seit dem Antrag auf Vornahme des Verwaltungsakts zulässig. 2Liegt ein zureichender Grund dafür vor, daß der beantragte Verwaltungsakt noch nicht erlassen ist, so setzt das Gericht das Verfahren bis zum Ablauf einer von ihm bestimmten Frist aus, die verlängert werden kann. 3Wird innerhalb dieser Frist dem Antrag stattgegeben, so ist die Hauptsache für erledigt zu erklären.
Text hervorgehoben.

Sollte ich innerhalb der Frist weder einen Bescheid noch einen Vorschuss erhalten haben, so sähe ich mich gezwungen, einen Antrag auf einstweilige Anordnung beim Sozialgericht zu stellen.
Dieser Sachstand trift auf dich jetzt noch garnicht zu.

Also bitte nächste Woche persönlich zum JC und die Zahlung erfolgt ja erst am 31.12., es muß geklärt werden, ob dein Antrag
beim JC vorliegt.Das ist wichtig, erst dann kann man weitersehen. Du hast deinen Antrag gerade mal am 27.11. per einfache Post versendet, also ist jetzt dein Hauptanliegen ist der Antrag überhaupt beim JC eingegangen.
 

Mampfi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Feb 2018
Beiträge
28
Bewertungen
4
Danke für eure Antworten!

Hab jetzt die Sachstandanfrage per Enschreiben (also normales nicht Einschreiben-Einwurf hoffe war richtig ist mein erstes mal Einschreiben gewesen) verschickt :)
 

Mampfi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Feb 2018
Beiträge
28
Bewertungen
4
Na hoffendlich nicht dein Schreiben?



Hmm bei Einschreiben/Einwurf hätte der Postbote den Einwurf per Unterschrift bestätigt.
Nee wiegesagt die Sachstandanfragvorlage etwas verändert von deinem Beitrag ;-) Danke nochmal an alle für die Hilfe, ich melde mich nochmal wenn was ist
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
3.331
Bewertungen
2.121
am 6. November hab ich den Brief erhalten das mein WBZ abläuft
:sorry:, aber warum lässt du dann erst mal ca. 3 Wochen Zeit vergehen, bis du den WBA stellst? Wenn es hart auf hart kommt, könnte dich das JC genau dies fragen. Schließlich wurdest du rechtzeitig informiert.
 

Mampfi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Feb 2018
Beiträge
28
Bewertungen
4
:sorry:, aber warum lässt du dann erst mal ca. 3 Wochen Zeit vergehen, bis du den WBA stellst? Wenn es hart auf hart kommt, könnte dich das JC genau dies fragen. Schließlich wurdest du rechtzeitig informiert.
Ehrliche Antwort:
Hatte bis jetzt keine Ordnung in meinen Unterlagen und deswegen ging es im Blätterhaufen unter.. hab jetzt mal Ordner zusammengestellt damit sowas nicht mehr passiert.
Hatte aber Glück und hab die neue Bewilligung geschickt bekommen am Freitag. Trotzdem ist mir dies eine Lehre gewesen :idea:
 
Oben Unten