Weiterbewilligungsantrag im Anschreiben so Rechtens?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
Moin,
ich hab ja schon viel gesehen,aber sowas noch nicht.Die wollen doch tatsächlich eine Weiterbewilligung von den unden genannten Punkten abhängig machen.
Ich muss dazu noch erwähnen,dass ich mit meiner ehemaligen SB total auf Kriegsfuss stand und ich nun froh bin die endlich wider los zu sein.Die hatte von nichts Ahnung aber dafür Sanktionswütig hoch 3,wobei ich schon 2 Sanktionen aus dem Rennen hab nehmen lassen und die dritte ist grad vor dem SG anhängig wo es auch sehr gut für mich steht.
Aber lest nun selbst und Pflückt die Rechtmässigkeit mal für mich auseinander.
Danke.
 

Anhänge

  • IMAGE0023.PDF
    850,1 KB · Aufrufe: 191
  • IMAGE0024.PDF
    413,4 KB · Aufrufe: 126

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Nö, das hab ich auch so in meinem Antrag.
Grundsätzlich war das schon immer so gesetzlich geregelt, wird jetzt nur ausführlich erläutert.

Vorher stand da : Ich tue alles um meine Hilfebedürftigkeit zu verringern oder zu beenden. Also nur `ne andere Formulierung
 
Mitglied seit
31 August 2010
Beiträge
1.047
Bewertungen
312
Da gibt es nichts zum Zerpflücken...
das Schreiben schildert, zu was Du eh verpflichtet bist.
Zwar unverschämt, aber rein rechtlich wirst Du nichts machen können...
Wenn es uns trotz gemeinsamer Bemühungen nicht gelingt lhren Hilfebedarf bis 31.05.2012 zu beenden, füllen Sie bitte den beigefügten Weiterbewilligungsantrag mit Anlagen vollständig aus.
Die Frage wäre höchstens, welche Anträge denn die ausfüllen müssen, wenn ihre Bemühungen nicht erfolgreich sind - ich hoffe doch keinen Entlassungsantrag? :eek:
 

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
Ja aber seid wann hängt die Weiterbewilligung von einer EGV und dergleichen ab?So hatte ich das noch nie im Schreiben von denen.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Da steht nicht, daß Du eine EGV abschließen mußt um die Weiterbewilligung zu bekommen! , sondern daß Du ( falls Du dann eine abschließt) den Verpflichtungen nachkommen mußt.
also alles, wie gehabt
 

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
okay soweit ist mir das ja klar,aber mich Irretiert dieser Satz.

Leistungen werden nur dann weitergewährt ,wenn Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten alles unternehmen,Ihre Hilfebedürftigkeit zu beenden

- lhren Verpflichtungen aus der Eingliederungsrereinbarung nachkommen,

Denn dazu muss ich sagen das seid 7Monaten keine EGV exestiert und der angebliche VA von Dez.2011 grad beim SG vorliegt ( einbegriffen 30% Sanktion in diesem Fall) weil da einiges nicht stimmt.Denn der (angebliche VA,datiert Dez.2011) ist eine exakte Kopie der EGV von März 2011.Mit mühe habe ich vor 11 Tagen endlich mal eine Kopie bekommen von dem VA und das nur weil ich nicht Locker gelassen hab.Denn in allen Schreiben von denen an mich sowie an den Anwalt von mir ist immer nur von einer EGV die Rede und nicht von einerm VA,deswegen frage ich.
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
Meine Güte, wenn keine EGV existiert, dann kannst Du ja auch keinen Verpflichtungen aus dieser nachkommen !

Was ist daran so schwer zu verstehen ? Was irritiert Dich da ?
Das sind doch alles vorformulierte Textbausteine !
 
Mitglied seit
31 August 2010
Beiträge
1.047
Bewertungen
312
In meiner Maßnahmezuteilung schreibst Du jetzt 100 mal den Satz:

Ich werde meine Analysefähigkeit verbessern!

Ich hab´s mal gefettet.. weil Du die Hälfte weg läßt!

Leistungen werden nur dann weitergewährt, wenn Sie im Rahmen lhrer Möglichkeiten alles unternehmen, lhre Hilfebedürftigkeit zu beenden.
Das heißt beispielsweise, dass Sie​
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
@turbodrive

Meine Güte, wenn keine EGV existiert, dann kannst Du ja auch keinen Verpflichtungen aus dieser nachkommen !

Was ist daran so schwer zu verstehen ? Was irritiert Dich da ?
Das sind doch alles vorformulierte Textbausteine !

und es mag so aussehen, als ob sie Dich persönlich ansprechen, aber diesen Schrieb mit gleichlautendem Inhalt bekommen ALLE Alg-II-Empfänger mit ihren Weiterbewilligungsunterlagen von einer zentralen Stelle (Ausnahme vielleicht Optionskommunen, keine Ahnung ...).
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten